Parodontax getestet für gsk

#Werbung

Das Produktpaket wurden mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Mein Beitrag zeigt meine ehrliche Meinung auf. Für den Artikel wurde ich nicht bezahlt.

Als „Mein Parodontax“-Mitglied habe ich im Juni eine Produktprobe mit 20 ml zum Testen von GlaxiSmithKline erhalten. Beworben hatte ich mich, weil mein Probleme mit Zahnfleischbluten hat und dieses Produkt Zahnfleischbluten vorbeugen soll.

Im beiliegenden Brief war auch folgende Geschmacksbeurteilung abgebildet.

Leider hatte mein Mann dieses Bild nicht gesehen und war völlig unvorbereitet, als er die Zahnpasta zum ersten Mal getestet hat. Das Aussehen hat ihn schon völlig irritiert, mich übrigens auch, denn als ich die Tube zum ersten Mal geöffnet hatte und diese bräunliche Masse gesehen habe, habe ich darüber nachgedacht, ob Zahnpasta „schlecht“ werden kann.

Trotzdem hat er getestet, der Geschmack hat einen Brechreiz bei ihm ausgelöst, aber er hat tapfer durchgehalten. Allerdings nur dieses eine Mal.

Danach habe ich das Experiment gewagt … und hab nach wenigen Sekunden alles ausgespuckt. Ich habe die Zahncreme kein zweites Mal getestet, sondern weggeworfen. Daher kann ich nicht sagen, ob ich mich nicht vielleicht doch dran gewöhnt hätte. Aber wenn ich mir die Zähne putze, möchte ich ein frisches Gefühl im Mund haben, das hatte ich hier aber nicht, deshalb habe ich auf die weitere Verwendung verzichtet.

Allerdings möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass es durchaus Testberichte gibt, die aufzeigen, dass der Gewöhnungseffekt vorhanden ist. So zum Beispiel kann Annora von einem positiven Test berichten, während ihre Familie auch auf die weitere Verwendung verzichtet hat.

Bei Annora könnt Ihr Euch auch ein Bild von der Konstistenz der Zahnpasta machen, denn bedauerlicherweise habe ich versäumt, ein Foto zu machen, bevor ich die Tube weggeworfen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.