Glückspilzmoment

P1200006

Meine Kleine ist seit fast zwei Wochen krank und ich versuche, allen und jedem gerecht zu werden, was mich ziemlich auslaugt. Unter anderem habe ich eine Veranstaltung mitorganisiert und als Dankeschön einen Blumenstrauß erhalten, über den ich mich sehr gefreut habe.

Als ich abends mein Büro mit dem Strauß in der Hand verlassen wollte, kam mein Chef mir entgegen und offensichtlich habe ich unwillkürlich gelächelt, was ihn zu der Aussage verleitet hat, ich würde strahlen wie ein Honigkuchenpferd und das, obwohl er wisse, dass mir nicht so zumute wäre. Auch wenn ich schon wieder sehr erschöpft war, musste ich dann doch lachen.

Vielleicht fragt Ihr Euch nun, was denn mein Glückspilzmoment war. Da haben gleich drei Dinge zusammen gespielt. Zum einen hatte ich den Blumenstrauß nicht erwartet, zum anderen hat genau dieser Strauß mich wohl zum Strahlen gebracht und der dritte Punkt ist, dass mein Chef erkannt hat, dass ich mich gerade sehr verbiege, um meine Arbeit zu erledigen, anstatt mich wegen der Erkrankung meines Kindes freistellen zu lassen. Das nehme ich ein Stück weit als Anerkennung.

Banner-Glückspilzmomente

6 Gedanken zu „Glückspilzmoment“

  1. Liebe Daggi,

    Das ist wirklich ein toller Strauß und auch ein ganz toller Glückspilzmoment. Genau auf solche Dinge müssen wir mehr achten.

    Danke, für die Verlinkung.

    Lg Mel

    P.S. wie hast du das mit dem Text ganz guten gemacht? Das sieht viel besser aus, als einfach nur einen Link zu setzten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.