Punkt Punkt Punkt #44

Punkt 2

Beim Thema

Architektur

 

musste ich spontan an ElbphilBER 21, so betitelte der Postillon vor einiger Zeit die drei deutschen Mega-Projekte Elbphilharmonie in Hamburg, Flughafen BER in Berlin und Tunnelbau S21 der Deutschen Bahn bei Stuttgart, denken.

„Too big to fail“ – und deswegen wird gebaut und gebaut und gebaut.

Hamburg habe ich 2011 und 2015 besucht und natürlich sieht man auf den beiden Fotos, dass die Bauarbeiten vorwärts gegangen sind, allerdings muss man zum Teil schon Fenster zählen, um zu sehen, wie „viel“ in diesen vier Jahren weiter gebaut wurde…

 

***

PPP ist ein Projekt von Sandra auf always-sunny.de. Jeden Sonntag wird ein Begriff online gestellt und die teilnehmenden Blogger veröffentlichen ein dazu passendes Foto.

Bereits traditionell spendet Sandra für jedes Bild 5 Cent für eine gemeinnützige Sache.

Bisher sind aus diesen Aktionen eBooks und Geschichten entstanden, Ende 2016 soll nun eine Auswahl der Bilder zu einem Fotobuch verarbeitet werden.

5 Gedanken zu „Punkt Punkt Punkt #44“

  1. Also, MIR gefällt die Elbphilharmonie – Wellen sind ja nicht nur dem Hamburger Hafenwasser geschuldet – auch Musiker produzieren Wellen – und ich finde, dass die Architektur das sehr schön darstellt!

    1. Ich bin da durchaus Deiner Meinung, mit gefällt die Elbphilharmonie auch, allerdings ist es schon Wahnsinn, was da an Geld drin steckt und eben auch, wie lange daran gebaut wird.

      LG

  2. Hallo Daggi,

    dein Projekt behalte ich auch im Auge und werfe immer mal wieder einen Blick drauf, wenn ich in Hamburg sein kann.
    Schön und interessant ist das Gebäude alle Male, aber ich hatte es mir, bevor ich das erste Mal in echt davor stand noch imposanter vorgestellt.

    Liebe Grüße
    Sandra

  3. Ich mag die Elbphilharmonie auch sehr und mit nicht enden wollender Bauzeit ist sie ja nicht alleine da, wobei ich gar nicht mal an der BER denke, sondern durchaus auch an Gaudis Kirche in Barcelona, die Sunny gezeigt hat.
    LG Iris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.