Das war Halloween 2016

picsart_11-01-10-17-34

Auch in diesem Jahr waren wir wieder in einem benachbarten Ort mit Freunden unterwegs und haben uns das Halloweenspektakel betrachtet.

Ich bin immer wieder fasziniert, was die hier lebenden Amerikaner für einen Aufwand betreiben, um das Haus zu dekorieren und Jahr für Jahr lassen sich einige wieder etwas Neues einfallen.

picsart_11-01-10-19-06

picsart_11-01-10-15-06
picsart_11-01-10-08-39

picsart_11-01-10-18-19

picsart_11-01-10-16-00

picsart_11-01-10-22-52

picsart_11-01-10-24-47

Unser Highlight war in diesem Jahr ganz klar das „StarWars-Haus“.

picsart_11-01-10-20-43

picsart_11-01-10-16-54

picsart_11-01-10-23-53

An dieser Stelle vielen Dank an Stephan, einen guten Freund und Retter in der Not, der sich als Fotograf betätigt hat, weil ich mit leerem Akku unterwegs war.

6 Gedanken zu „Das war Halloween 2016“

  1. Leben bei euch noch so viele Amis? Im Raum Aschaffenburg sind alle abgezogen, das heißt, dass seit Jahren die bunt blinkenden Dekorationen zur Weihnachten weitgehend verschwunden sind.
    Aber die Halloween-Dekorationen, die eure verbliebenen Amis machen, sind ja echt der Hammer! Verschenken die dann auch Süßigkeiten an die Kinder?
    Leerer Akku … hihihihi … passiert mir auch immer wieder ;-)
    LG
    Sabienes

    1. Vor zwei Jahren gab es mal eine offizielle Auswertung, da waren es rund 50.000 amerikanische Militärangehörige inkl. Familien. Allein Kaiserslautern hat sechs Stützpunkte, dazu kommt noch das Umland, das Medical Center in Landstuhl, das ist ja das größte US-Hospital außerhalb der USA und hat über 3.000 Mitarbeiter und natürlich die Air Base in Ramstein als europäisches Headquarter der Air Force. Da weiß ich die aktuellen Mitarbeiterzahlen nicht, aber das waren mal über 30.000 Militärangehörige.

      Aber klar gab es auch Süßes.

  2. Hey Daggi,

    so etwas gibt es in Hamburg dann doch nicht. Oder ich habe es einfach nicht gesehen, was natürlich sein kann. Auch klingelte es nicht bei uns, wobei ich das auch nicht richtig beurteilen kann, weil wir nicht zuhause waren. Aber auch in den vergangenen Jahren zu Halloween klingelte es bei uns eher selten. Ich glaube so zweimal innerhalb von 15 Jahren. Blöd nur, dass ich gar keine Süßigkeiten hatten. Ab da hatte ich dann welche, aber es kamen keine Kinder mehr.

    Lg Mel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.