Geld regiert die Welt

https://www.daggis-welt.de/wp-content/uploads/2014/01/30-Tage.jpg

Wenn ich im Lotto gewinne …

Geld würde mir vieles erleichtern.

Wohneigentum, Auto, den Job aufgeben, ich glaube, das sind Dinge, über die viele nachdenken würden, wenn sie im Lotto gewinnen. Wobei ich es mir auf Dauer schon ziemlich langweilig vorstelle, gar nicht mehr zu arbeiten, Insbesondere, weil ich einige tolle Kollegen habe, die ich vermissen würde.

Eine neue Waschmaschine, ein neuer Trockner, Geld für die Zukunft der Kinder zur Seite legen, Urlaub, eine Putzfee – ohne groß nachzudenken, fällt mir spontan einiges ein.

Wenn ich so viel gewinnen würde, dass ich mir für den Rest meines Lebens keine Gedanken über Geld mehr machen müsste, dann würde ich auch mit den Menschen, die mir wichtig sind, teilen, in dem ich ihnen helfe, ihre Träume zu erfüllen.

Aber mal ehrlich, Gesundheit kann man sich nicht kaufen und gerade in den letzten Jahren habe ich gemerkt, dass Gesundheit durch nichts zu ersetzen ist. Ich hätte nicht erwartet, mit 40 dabei zu sein, wenn die ersten Freunde zu Grabe getragen werden oder daheim zu sitzen und zu bangen, hoffen und weinen, weil jemand einen lebensgefährlichen Eingriff über sich ergehen lassen muss, der noch so jung ist, dass er noch gar nicht richtig gelebt hat. Ja, Geld würde mir vieles leichter machen, aber ich verzichte gerne darauf, wenn es denen, die mir wichtig sind, gut geht.

4 Gedanken zu „Geld regiert die Welt“

  1. Ich spiele jedes Mal, wenn mehr als 10 Millionen im Normalen Lotto im Jackpot sind – und jedes Mal Euro Lotto, wenn da mehr als 50 Millionen im JP sind. Mir geht es wie dir, den ganzen Tag daheim bleiben wäre auch nicht ideal. Sich jeden Wochentag fertig machen zu „müssen“, Leute zu sehen, mit denen man nicht zusammen wohnt, mit Sachen zu tun zu haben, die jenseits der eigenen Angelegenheiten liegen – das finde ich wichtig. Ein Rhythmus im Leben. Den ich sonst nicht hätte. Ich lebe ja allein. Da ist so ein Rhythmus wichtig.

    Ich glaube allerdings nicht, dass das mit dem Schicksal so funktioniert: Ich verzichte auf einen Lottogewinn und werde dafür dann nicht lebensgefährlich krank … nicht jeder, der im Lotto gewinnt, stirbt auch an Krebs oder landet im Pflegeheim. Nicht jeder, der nicht im Lotto gewinnt, bleibt gesund …

    1. Liebe Fran Hunne, so hatte ich das auch nicht gemeint. Sondern, wenn ich die Sicherheit hätte, dass meine Lieben gesund bleiben, verzichte ich liebend gerne. Natürlich spielt da das Schicksal nicht mit …

  2. Hallo Daggi,

    mit einem großen Gewinn wäre ich vermutlich total überfordert. Einen eigenen Garten würde ich haben wollen und die Chance nutzen viel zu reisen. Den Rest kann man sinnvoll an ändere verteilen. Das sehe ich ähnlich wie du ?.

    Liebe Grüße
    Sandra

    1. Ein eigener Garten ist was tolles, ich sehe es, wenn ich bei meinen Eltern bin und wieder dies oder jenes einpacke und mit nach Hause nehme, aber es ist auch viel Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.