Intermittierendes Fasten – 2. Zwischenbilanz

Die anstehende Herausforderung
– Kategorie: Monats-Experiment
– Dauer: 01.03.2018 00:00 – 31.03.2018 23:59
– Ziel: Täglich intermittierendes Fasten in Form 16/8

Am 1. März hat Alex den Startschuss zu seinem neuen Selbstexperiment gegeben, dem ich mich angeschlossen habe. Intermittierendes Fasten 16/8  bedeutet, dass wir während acht Stunden des Tages essen dürfen während wir die restlichen 16 Stunden fasten.

Nachdem ich vor einigen Wochen meine Ernährung umgestellt habe, verzichte ich seit sieben Wochen weitgehend auf Kohlehydrate und auch Süßigkeiten verkneife ich mir so gut wie immer.

Beim letzten Zwischenbericht hatte ich erzählt, dass ich mit Freunden Essen war. Das hat prima geklappt, ich musste nur meinen Tages-Rhythmus ein wenig umstellen. Nach einer türkischen Vorspeiseplatte, die wir uns geteilt haben und einem großen, mit Gemüse gefüllten Champignon war ich pappsatt, aber es hat auf der Waage kaum zu Buche geschlagen.

Ich wäge aber grundsätzlich stark ab, was ich esse und was nicht, weil ich zum ersten Mal seit langem das Gefühl habe, dass ich richtig gut durchhalte, was das Abnehmen betrifft und ich habe wirklich Bedenken, dass ich in alte Muster verfallen könnte. Dennoch erlaube ich mir hin und wieder einen „Ausrutscher“, denn ewig so spartanisch essen kann und will ich nicht, dafür esse ich viel zu gern.

Mit dem Verlauf bin ich sehr zufrieden, ich habe auch seit meiner letzten Zwischenbilanz weiter abgenommen, dieses Mal 1 kg.

7 Gedanken zu „Intermittierendes Fasten – 2. Zwischenbilanz“

  1. Hi Daggi
    Na das liest sich doch wunderbar.
    Mit Freunden essen, auf’s Essen achten, ab und an mal wohlverdiente Ausrutscher einbauen und am Ende dennoch wieder 1 Kilo Gewicht weg. Freut mich für dich, weiter so und es freut mich zu lessen, dass es dir genauso einfach fällt wie mir. Habe mich schon regelrecht an 16/8 gewohnt. :)
    Weiter geht’s!

  2. Na das läuft ja super bei dir!
    Mit meinen 100 Gramm hab ich ziemlich geloost, aber ein halbes Kilo pro Woche würde mir reichen….
    Bleib tapfer und viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.