Höllisch heiß

Spätestens seit Shades of Grey hat sich Erotik in der Buchwelt etabliert. Leider kam damit auch eine (kleine) Welle von Romanen, in denen z.B. Frauen misshandelt wurden und sich dann in die Männer verliebten, sehr bedauerlich. Dem entgegen stehen Autorinnen, die sich für Safer Sex bei ihren Protagonisten einsetzen. Seither achte ich darauf, ob in den entsprechenden Büchern, die ich lese, Kondome benutzt werden.

Übrigens habe ich die Shades of Grey – Bücher bis heute nicht gelesen und habe auch nicht das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Es gibt so viele tolle deutsche Autorinnen, die die erotischen Szenen genau richtig dosiert einsetzen, mehr brauche ich gar nicht.

Und wie sieht es bei euch aus?

Welche Bücher in denen es heiß (wetter- oder gefühlstechnisch) zugeht, habt ihr in letzter Zeit gelesen? Welche Bücher in eurem Regal haben ein passendes Cover? In welchem Buchtitel in eurem Regal ist ein passender Begriff zu finden?

Stellt uns die Bücher kurz vor und sofern ihr Rezensionen zu diesen Büchern veröffentlicht habt, freuen wir uns über die Links.

Ihr habt nun zwei Möglichkeiten. Entweder postet ihr eure Antworten unter diesem Artikel in den Kommentaren

oder

  • ihr bloggt bis zum 23. August zu dieser Frage
  • verlinkt meinen Artikel
  • postet euren Link hier in den Kommentaren
  • und erhaltet ein Los für die Challenge
  • wenn ihr den Beitrag in den sozialen Medien teilt, freue ich mich, wenn ihr den #buechersommer verwendet

Das Autorenduo Ava Lennart hat eine Art Warnhinweis in ihren Buchbeschreibungen:

Enthält erotische Szenen in deutlicher Sprache und ist daher für empfindsame Leser/Leserinnen unter 18 Jahren nicht empfehlenswert.

Die Szenen sind tatsächlich deutlich, aber ich empfinde sie beim Lesen überhaupt nicht als unangenehm. Genau so geht es mir mit den Büchern von Michelle Raven. Beide Bücher, die ich euch heute vorstelle, spielen zufällig in einer ziemlich heißen Umgebung auf einer Ranch in mitten von sehr heißen Cowboys.

Catch me Cowboy – Lasso ums Herz von Ava Lennart

Ava Lennart hat mit diesem Buch eine gefühlvolle Geschichte über Familie, Freunde und natürlich die Liebe geschaffen. Die pure Romantik hat mir ein Kribbeln im Bauch beschert, die erotischen Szenen waren genau richtig dosiert und die Beschreibungen der Landschaft haben mir lebendige Bilder vor das innere Auge gezaubert.


Soul Deep von Michelle Raven

Wie ich es von Michelle Raven gewohnt bin, gelingt ihr der Spagat zwischen Thriller und romantischer Beziehungsgeschichte souverän.  Ich mag es sehr, wie sie es schafft, genau die richtige Portion Erotik in ihre Romane einfließen zu lassen, ohne, dass es billig und geschmacklos wirkt. In diesem Roman habe ich außerdem noch eine Tiefgründigkeit entdeckt, die ich von der Autorin so bislang nicht kannte, da ich ihre Geschichten in der Vergangenheit eher als leichte Lektüre empfunden habe.

5 Gedanken zu „Höllisch heiß“

  1. Diese Stilwende bei Romanen finde ich schon sehr seltsam. Noch seltsamer ist der Umstand, dass diese Bücher von Frauen geschrieben werden.
    Shades of Grey habe ich auch nicht lesen müssen, allerdings habe ich mir einmal den ersten Film gegeben. Das hat gereicht.
    Ansonsten mag ich dieses Genre nicht so und kann kaum Beispiele liefern. Vielleicht Dragon Love von Katie MacAlister, den ich hier einmal rezensiert habe: https://frau-sabienes.de/dragon-love/. Aber mit dieser Buchvorstellung kann ich mich bei deiner Aktion nicht bewerben, weil sie schon älter ist.
    Dennoch wollte ich hier nicht lesen, ohne meinen Senf dazugegeben zu haben ;-)
    LG Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.