So schmeckt der Sommer

SO schmeckt der Sommer? Und was ist „so“? Für mich schmeckt der Sommer nach Limoncello und Holunder-Secco, Eiskaffee und Eistee, Nuss- und Zitroneneis, Wassermelonen, Erdbeeren mit Sahne, Grillfleisch- und gemüse. Und was bringt ihr mit sommerlichen Genüssen in Verbindung?

Welche Bücher in eurem Regal haben ein passendes Cover zu diesem Thema? In welchem Buchtitel in eurem Regal ist ein passender Begriff zu finden?  

Stellt uns die Bücher kurz vor und sofern ihr Rezensionen zu diesen Büchern veröffentlicht habt, freuen wir uns über die Links.

Ihr habt nun zwei Möglichkeiten. Entweder postet ihr eure Antworten unter diesem Artikel in den Kommentaren

oder

  • ihr bloggt bis zum 09. August 2018 zu dieser Frage
  • verlinkt meinen Artikel
  • postet euren Link hier in den Kommentaren
  • und erhaltet ein Los für die Challenge
  • wenn ihr den Beitrag in den sozialen Medien teilt, freue ich mich, wenn ihr den #buechersommer verwendet

In dieser Woche gibt es wieder eine extra Gewinnchance.


Ich habe einige meiner in 2017 und 2018 gelesenen Bücher für euch heraus gesucht:

Für mich schmeckt der Sommer nicht nur, er duftet auch. Nach Mandelblüte zum Beispiel, oder nach Pinienkernen. Und abends darf es dann auch mal gerne ein Gläschen Wein sein. Oder ein Limoncello.

Meeresblau und Mandelblüte von Elke Becker

Die Geschichte spielt etwas außerhalb der Kleinstadt Son Servera auf Mallorca. Da Elke Becker seit mehr als 10 Jahren auf Mallorca lebt, versteht sie es, dem Leser die Insel sehr nahe zu bringen. Ganz zauberhafte alte Leutchen, diese Protagonisten.


Der Duft von Pinienkernen von Emily Bold

Nachdem ich das tiefgründige Buch „Klang der Gezeiten“ von Emily Bold gelesen hatte, waren meine Ansprüche an „Der Duft von Pinienkernen“ sehr hoch und haben sich leider nicht ganz erfüllt. Das allerdings ist Kritik auf hohem Niveau, denn ich wurde trotzdem sehr gut unterhalten. Eine wunderbare Geschichte.


Landliebe von Jana Lukas

Wein pur. Dieses Buch spielt auf einem Weingut an der Mosel. Die Geschichte selbst ist humorvoll und ich musste oft schmunzeln. Sie ist aber auch romantisch und gefühlvoll und vor allem ist sie von der ersten bis zur letzten Seite kurzweilig. Hat ein bisschen was von einem Blick hinter die Kulissen von „Bauer sucht Frau“.


Konfekt mit Zuckerguss von Sandra Pulletz

Konfekt mit Zuckerguss ist jetzt nicht direkt ein sommerlicher Genuss, das gebe ich zu, aber hinten im Buch sind Rezepte für Tiramisu-Kugeln und Cappucchino-Trüffel zu finden, den Tipp wollte ich euch nicht vorenthalten.


Zwischen Dir und mir das Meer von Katharina Herzog

Das Buch hatte ich bereits bei einer vorherigen Freitagsaufgabe vorgestellt.


Azurblau für zwei von Emma Sternberg

Isa wird von der alternden Schriftstellerin Mitzi Hauptmann als persönliche Assistentin für Recherche- und Schreibarbeiten für die Sommermonate auf Capri engagiert. Nach einem ereignisreichen Leben möchte Mitzi nun ihre Memoiren schreiben. Emma Sternberg verwendet in ihrem Roman die Erstellung der Memoiren, um über das aufregende Leben der Grande Dame zu berichten. Mit Erzählungen beispielsweise über das schwierige Elternhaus, die Freundschaft zur großen Liz Taylor und einer unerfüllte Liebe ist der Roman überaus kurzweilig.

3 Gedanken zu „So schmeckt der Sommer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.