Toppits Dampf-Gar-Beutel für die Mikrowelle

#Werbung

Das Produkt wurde uns zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Dies hat keinen Einfluss auf meine Meinung. Für den Artikel wurde ich nicht bezahlt.

 

Was trnd ist, habe ich ja bereits in einem früheren Beitrag beschrieben. Zur Zeit darf ich Toppits-Dampf-Gar-Beutel für die Mikrowelle testen.

Wir haben die Dampf-Gar-Beutel erhalten und mein Mann meinte gleich, dass ich mir das Abschminken kann. Essen erwärmen in der Mikrowelle JA, aber in der Mikrowelle kochen NEVER.

Aber ich finde, man muss auch mal etwas Neuem offen gegenüber stehen, sonst hätte ich mich gar nicht für das Projekt beworben. Ausserdem ist Dampf-Garen ja sehr gesund und auf der Herdplatte praktizieren wir das ja auch gelegentlich. Deshalb hab ich es auf einen ersten Versuch ankommen lassen.

An diesem Tag sollte es Fisch, Kartoffeln und Brokkoli geben. Den Fisch wollte ich nicht in die Mikrowelle stecken. Die geschälten und geschnittenen Kartoffeln habe ich tropfnass in den Beutel gegegen, etwas Salz dazu das Ganze und in die Mikrowelle gepackt. Leider lässt sich bei uns die Temperatur nicht variieren, also habe ich die Angaben auf dem Beutel auf unsere voreingetellte Temperatur herunter gerechnet.

Nach etwas mehr als vier Minuten waren die Kartoffelstücke gar.

In der Zwischenzeit hatte ich auch den Brokkoli in einen Beutel gegeben, ebenfalls tropfnass und mit etwas Gewürz. Ab in die Mikrowelle und auch der war nach etwas mehr als 4 Minuten gar.

Im „Selbstversuch“ habe ich mir mein Menü angerichtet und getestet. Es schmeckte mir tatsächlich und zwar nicht nach dem Motto „Der Hunger treibt es rein“, sondern so wie Kartoffeln und Brokkoli eben schmecken sollen.

Allerdings war ich mit den Gewürzen etwas zu sparsam, das muss ich noch austesten.

Im Projektblog lese ich gerne mit, was die Leute sich alles einfallen lassen und hab mir schon ein paar Dinge notiert, die ich auch gerne probieren möchte.

Was mir besonders gefallen hat, ist die Idee, Popcornmais nicht in der Pfanne mit viel Öl ploppen zu lassen, sondern die Maiskörner in den Dampf-Gar-Beutel zu geben und ebenfalls in die Mikrowelle zu geben. Das dürfte ja dann wesentlich gesünder sein, da man grösstenteils auf Fett verzichten kann.

Die Beutel gibt es übrigens in verschiedenen Größen, so dass man sowohl für eine, als auch für mehrere Personen etwas zubereiten kann. Und sie sind teilweise wiederverwendbar, je nach dem, was man zubereitet hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.