Sommer, Sonne, Strand und Liebe: Nele & Josh von Mila Summers

Sommer, Sonne, Strand und Liebe: Nele & Josh
von Mila Summers
erschienen am 05. Mai 2018
CreateSpace Independent Publishing Platform


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Nele hat es gerade nicht leicht. Nach einer bitteren Erfahrung steht sie ohne Job da. Abwechslung verspricht eine Kreuzfahrt, die sie gewonnen hat und mit ihrer Freundin Conny antreten möchte. Besonders erfreulich, Nele soll auf dem Schiff auf „Blossoms Four“ treffen, jene Boyband, deren Musik ihr durch so manchen verzweifelten Tag in ihrer Jugend geholfen hat, die sie aber nie live gesehen hat.

Die „Blossoms Four“ waren eine aufstrebende Boyband, der die Welt zu Füßen liegen schien. Doch ein Fehler von Leadsänger Josh hat das Kartenhaus zum Einsturz gebracht, die Band war abgeschrieben und hat sich getrennt. Das ist mittlerweile 10 Jahre her. Josh, Sam, Mitch und Phil hatten sich schnell aus den Augen verloren, doch nun sollen sie auf einer Kreuzfahrt wieder gemeinsam auftreten.

Joshs Leben ist die Musik. Da ihm die Trennung der Band den Boden unter den Füßen weggerissen hat, ist er in den letzten Jahren abgestürzt und trinkt viel zu viel. Er hegt die Hoffnung, dass die Kreuzfahrt seine Chance auf ein neues Leben auf der Bühne ist. Gleichzeitig hat er ein schlechtes Gewissen seinen früheren Freunden gegenüber, weil er die Schuld an der Trennung trägt. Die Begegnung mit Nele versetzt ihn in Euphorie, doch Josh ist klar, dass er Nele nicht gut tut. Da sie mit ihren eigenen Dämonen zu kämpfen hat und er ihr keine Kraft geben kann, macht er sich schnell bewusst, dass es keine gemeinsame Zukunft für sie geben kann.


  • Meine Gedanken zum Buch

Der Leser erlebt die Reise abwechselnd aus der Sicht von Nele und Josh. Während Mila Summers zunächst aufzeigt, wie Nele den Ansprüchen ihres Elternhauses nicht genügen konnte, zeigt sich bei Josh sehr schnell, dass die anderen Bandmitglieder ihm nicht nachtragen, dass sie sich trennen mussten. Sein bester Freund Phil wäre sogar gerne Teil seines Lebens geblieben, aber Josh hatte sich in alle Richtungen abgeschottet. Es war schön, zu sehen, wie die vier sich wieder begegnen, sich taxieren und abtasten, um dann festzustellen, dass sie eigentlich genau dort anknüpfen können, wo sie vor Jahren gezwungenermaßen aufhören mussten.

Generell habe ich einen Narren an den Protagonisten und Nebendarstellern gefressen, doch besonders Josh hat es mir angetan. Obwohl er es immer vermeiden wollte, abzustürzen, sieht er seit Jahren keine Perspektive mehr für sich und ist dem Alkohol verfallen. Hin und wieder bemitleidet er sich für meinen Geschmack etwas zu viel, doch Mila Summers hat es geschafft, seinen Schmerz so zu transportieren, dass ich es förmlich spüren konnte, weil es mir den Magen zusammengezogen hat. Das und auch die Tränen, die mir einmal in die Augen stiegen, sind sehr deutliche Zeichen dafür, dass ein Autor mich tief berühren kann. Das gilt natürlich auch für die sehr gefühlvollen Begegnungen der beiden Protagonisten.

Doch das Buch ist auch unterhaltsam und witzig, dafür sorgen oftmals die Wortgefechte zwischen Sam und Conny, die ich, wie auch Mitch und Phil sehr ins Herz geschlossen habe. Mit den Bildern der Reise, die die Autorin vor mein inneres Auge gezaubert hat, hat Mila Summers ebenfalls dafür gesorgt, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.

Mir hat dieser kurzweilige Sommerroman, den man einfach zwischendurch weglesen kann, sehr gut gefallen und deswegen vergebe ich fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Eine weitere Meinung zu diesem Buch findet ihr bei Carlosia.


-> überwiegend in Spanien

Ein Gedanke zu „Sommer, Sonne, Strand und Liebe: Nele & Josh von Mila Summers“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.