Zewa Aktiv Wisch Tücher getestet für Konsumgöttinnen

#Werbung

Das Produktpaket wurden mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Mein Beitrag zeigt meine ehrliche Meinung auf. Für den Artikel wurde ich nicht bezahlt.

Ich bin überrascht, wie schnell die Post so kurz vor Weihnachten ist kaum hatte ich die Mail gelesen, dass ich die Zewa Aktiv-Wisch-Tücher testen darf, schon ist das Paket angekommen.

Bisher haben wir Feuchte Wischtücher verwendet, wobei ich da schon stellenweise das Problem hatte, dass die Tücher ausgetroknet sind. Die Zewa Aktiv-Wisch-Tücher sind trocken und können nicht austrocknen. Sie werden angefeuchtet, der Reiniger aktiviert sich durch den Kontakt mit Wasser, danach kann es los gehen.

Das Tuch ist sehr dünn, vergleichbar mit einem Haushaltstuch von der Rolle. Ich hatte etwas bedenken, dass es deshalb reissen könnte, wenn es nass ist, aber es hält.

Die Tücher sind ausserdem dermatologisch getestet und biologisch abbaubar.

Ich habe das erste Tuch verwendet, um das Waschbecken im Bad zu putzen. Ihr kennt das ja vielleicht, jeder putzt die Zähne, aber keiner spült danach das Waschbecken richtig aus. Die Verschmutzung wird hart und wenn man sie dann entfernen will, muss man ein wenig rubbeln, um alles wegzubekommen.

Das Rubbeln hat sich als etwas schwierig erwiesen, weil mir das Tuch dafür zu dünn war, ich hatte das Gefühl, kaum etwas in der Hand zu haben.

Ausserdem sollte sich durch das Anfeuchten des Tuches der Reiniger entfalten, wodurch sich Schaum bilden sollte. Ok, ich habe gemerkt, dass Reiniger vorhanden ist, aber nur im ersten Moment beim Anfeuchten, beim Reinigen habe ich gar nichts mehr davon gemerkt oder gesehen.

Weil dieser Test mit nicht wirklich überzeugen konnte, habe ich noch den Esstisch und das Spülbecken in der Küche gereinigt.

Aber auch da konnte ich nur beim leichten Auswringen sehen, wie sich etwas Seifenschaum gebildet hat. Nichts desto trotz, es wurde alles sauber, was ja das Wichtigste ist.

Mein bisheriges Fazit daher: Reinigungskraft gut. Optimal, fürs kurz „Drüberwischen“. Aber für hartnäckigere Verschmutzungen würde ich mir etwas mehr „Material“ in der Hand wünschen und unter einer leichten Schaumbildung habe ich mir auch etwas anderes vorgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.