Der kleine Hirte und das Weihnachtswunder

 

Meine Nichte spielt mit ihren drei Jahren in diesem Jahr zum ersten Mal beim Krippenspiel an Heiligabend in unserer Kirche mit. Deshalb war ich auf der Suche nach einer traditionellen, kindgerechten Weihnachtsgeschichte, die ich mit „Der kleine Hirte und das Weihnachtswunder“ gefunden habe.

Liran ist ein Hirtenjunge. Wie im Weihnachtsevangelium erscheint ihm ein Engel, der die Geburt Jesu verkündet und Liran folgt dem Stern zum Stall, wo er auf die Heilige Familie trifft.

Immer mehr Menschen kommen in den Stall, um das Jesuskind zu sehen und Liran passt auf das Neugeborene auf, bis es schließlich einschläft.

Die Geschichte hat mir gut gefallen, weil sie so nah an der herkömmlichen Weihnachtsgeschichte ist. Meine Nichte konnte die Figuren entdecken, die sie aus dem Krippenspiel kennt, so zum Beispiel auch die Heiligen Drei Könige und Ochs und Esel.

Das Buch ist wunderschön, detailliert und immer zur Geschichte passend illustriert, so dass die Kinder anhand der Bilder mitverfolgen können, was gerade vorgelesen wird bzw. was sie selbst lesen.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Der kleine Hirte und das Weihnachtswunder
von Silvia Schröer, Silke Schwarz
illustriert von Franziska Harvey
erschienen am 01. Oktober 2018
bei cbj


Weitere Meinungen zum Buch


(Vor-) Weihnachtsfaktor

PicsArt_11-15-07.58.49

Das Buch gibt die klassische Weihnachtsgeschichte wieder, mehr Weihnachten geht nicht.


Challenges

 

-> Palästina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.