Vergeben & vergessen von Aurelia Velten

Vergeben & vergessen; Aurelia Velten

Das Wichtigste in Kürze

Aurelia Velten taucht in die Vergangenheit ihrer Protagonisten ein, sie beschreibt tiefgründig, was die beiden ausmacht und warum sie sind, wie sie sind. Für mich ist es wichtig, dass mich eine Liebesgeschichte berührt und das hat die Autorin auf jeden Fall geschafft. Leider gibt es auch den einen oder anderen Punkt, der mir nicht so gut gefallen hat, doch da Aurelia Velten mich mit einem anderen Buch zu 100% überzeugen konnte, werde ich der Reihe um die Boston Berserks auf jeden Fall noch eine Chance geben.


Von Aurelia Velten bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Grace Goodwill arbeitet bei einer Modezeitschrift. Sie ist fleißig, immer zu Stelle und würde gerne aufsteigen. Bei einem Shooting begegnet sie dem Profi-Basketballer Trent Hastings, der sich einen Spaß daraus macht, sie zu provozieren und zu ärgern. Das Ganze ist für ihn ein Mittel zum Zweck, um sich abzulenken. Damit sich ihre beruflichen Chancen nicht zerschlagen, ist Grace gezwungen, sich alles von Trent bieten zu lassen.


Meine Gedanken zum Buch

Dieses Buch ist der erste Band der Reihe um die Basketball-Mannschaft der Boston Berserks.

Das Handlungsgerüst hat mir gut gefallen, da ist einerseits Grace, die nicht auf den Mund gefallen ist, die sich aber beruflich unterordnet, um weiter zu kommen. Auf der anderen Seite steht Trent, dessen Ruf sowieso schon ruiniert ist. Er gibt den großen Superstar, der sich einen Dreck um die Meinung anderer kümmert und doch überspielt er damit nur sein Gefühlsleben. Der Verlauf des Fotoshootings, bei dem sich die beiden kennenlernen erschien mir aber zu unrealistisch. Ich möchte hier gar nicht mehr verraten, wer das Buch liest, wird vermutlich schnell feststellen, was ich damit meine.

Was mir gut gefallen hat war, wie die Beziehung zwischen Grace und Trent langsame entsteht, nach und nach ist da mehr, als die kleinen Reibereien, Aurelia Velten taucht in die Vergangenheit ihrer Protagonisten ein, sie beschreibt tiefgründig, was die beiden ausmacht und warum sie sind, wie sie sind. Für mich ist es wichtig, dass mich eine Liebesgeschichte berührt und das hat die Autorin auf jeden Fall geschafft.

Allerdings war ich oft hin und her gerissen. Grace hat ein riesiges Herz und die Güte, vergeben zu können. Doch sie verzeiht so vieles, dass es nicht nur mir zuviel wurde, sondern dass dies sogar Trent als Beziehungspartner verwundert. Es handelt sich aus meiner Sicht aber NICHT um eine toxische Beziehung. Trent provoziert Grace anfangs und nutzt in diesem Moment auch ihre Schwäche, sich nicht wehren zu können, um ihren Job nicht zu verlieren, aus, doch grundsätzlich übt er keinen emotionalen Druck sie aus. Auch wenn der Buchtitel „Vergeben und vergessen“ lautet und dies das das Thema des Buches ist, war es mir ein zuviel an Güte, was Grace hier an den Tag legt.

Da ich zuvor „Gekittete Herzen halten besser“ von Aurelia Velten gelesen habe, ein Buch, das mich zutiefst berührt hat und das zu meinen Jahreshighlights gehört, werde ich noch zu mindestens einem weiteren Band dieser Reihe greifen und hoffe, dass diese Geschichte mich dann wieder mehr überzeugen kann. Für „Vergeben & Vergessen“ vergebe ich 3,5 von fünf Sternen.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Vergeben und Vergessen
Boston Berserks – Band 1
von Aurelia Velten
erschienen am 15. März 2016
Hippomonte Publishing


Weitere Meinungen zum Buch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.