War nicht gerade Neujahr? – Die Coolen Blogbeiträge

Habt ihr auch das Gefühl, die Zeit verfliegt regelrecht. Gerade war noch Neujahr und nun liegt der Januar schon wieder hinter uns.

Immerhin hat das Schneechaos sich vielerorts gelichtet, aber ein leichter Puderzucker liegt möglicherweise noch bei einigen von euch auf den Bäumen. Ich bin ja gerne im Pfälzerwald unterwegs, wenn es geschneit hat, bevorzugt frühmorgens, wenn ich meine Ruhe habe.

Deswegen habe ich euch für heute ein paar coole Blogbeiträge zum Thema Winter, zu Rheinland-Pfalz, aber auch zu meiner Herzensheimat, dem Schwarzwald, herausgesucht.


Rheinland-Pfalz ist nicht gerade für seine Berge und Skipisten berühmt, aber auch hier gibt es die Möglichkeit für Wintersportler, sich auszutoben. Anja von Kind in Koblenz erzählt vom Winterspass am Erbeskopf und hat dabei allerlei Infos bereit. Der Erbeskopf ist der höchste Berg in Rheinland-Pfalz und liegt im Hunsrück. Wer sich noch nicht vorstellen kann, wo der Erbeskopf liegt, dem sagen vielleicht Idar-Oberstein (25 km) oder Trier (40 km) etwas.

Weiter nördlich, an der Grenze zu NRW, befindet sich der Wasserfall Dreimühlen. Falls ihr Fotos vom Wasserfall im Winter habt, würde Michaela von Hauptsache Reisen sich sehr freuen, denn sie kennt den Wasserfall bislang nur ohne Eis.

Für diejenigen, die es weder kalt noch nass mögen, hat Manni sich im Technik-Museum in Speyer umgesehen. Er ist unter anderem in ein U-Boot hinabgestiegen und hat sich das alte Hausboot der Kelly Family angeschaut.


Hanno vom Studierendenwerk Freiburg hat sich gefragt, wie man die Wochenenden nach der Weihnachtsmarktsaison rund um Freiburg verbringen kann und hat dabei ein paar schöne Ecken entdeckt. Ein paar Tage vorher hat Merve die verschiedenen Skigebiete rund um Freiburg unter die Lupe genommen. Mein Favorit in dern letzten Jahren war Bernau, dort haben meine Kinder das Skifahren gelernt und ich bin zum ersten Mal nach knapp 20 Jahren wieder auf Skiern gestanden.

Bleiben wir im Schwarzwald. Es gibt eine Bahn, von der meine Eltern schwärmen und mit der ich schon seit Jahren gerne fahren möchte, aber irgendwie hat es während meiner „Heimaturlaube“ einfach nie gepasst. Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich den Bericht von Jürgen über die Sauschwänzlebahn mit ganz vielen Fotos entdeckt habe.

Wenn ihr gerade in der Kante seid, ist es nur ein Katzensprung zur Rothaus Brauerei. In meiner Jugend haben wir nichts anderes getrunken, als das heimische Zäpfle. Um so erstaunter waren wir, als „unser“ Bier quasi einen Siegeszug durch Deutschland hingelegt hat und sogar in Berlin als „In-Getränk“ verkauft wurde. Das Bier selbst hat Andre dieser Tage auf seinem Blog vorgestellt und noch ein paar Infos zur Staatsbrauerei zusammengetragen.

Wenn ihr neugierig geworden seid, dürft ihr auch gerne bei einem älteren Beitrag von mir vorbei schauen. Denn vor einigen Jahren habe ich schon mal Fotos von meinem Besuch in der Brauerei gezeigt. Fast nebenan liegt übrigens das „Hüsli“, das sagt euch vielleicht noch etwas, wenn ihr die Schwarzwaldklinik noch kennt, im Hüsli hat die Familie Brinkmann gewohnt.

Wenn ihr jetzt noch nicht genug vom Schwarzwald habt, dann empfiehlt euch Heike von Irve liest einen mystischen Thriller, der im Schwarzwald spielt und der mir auch total gut gefallen hat. Das Lied der Wächter ist eine Trilogie, deren zweiter Band in Kürze erscheint.

Kanntet ihr einen dieser Ausflugsziele bereits? Ansonsten ist die liebe Sabienes ja gelegentlich gerne mit dem Trike unterwegs und berichtet von ihren Trips, vielleicht werdet ihr ja bei ihr fündig. Spätestens nächsten Donnerstag solltet ihr auf jeden Fall bei Sabienes vorbeischauen, denn dann gibt es die nächsten Coolen Blogbeiträge.

Apropos Sabienes, die hat euch bei den Coolen Blogbeiträgen letzte Woche Dankbarkeit im Glas von der Herzkindmama vorgestellt. Zufälligerweise hatte ich da auch schon einen Artikel „im Glas“ entdeckt, den ich euch zeigen wollte, nämlich ein Glücksglas zum Verschenken.

3 Gedanken zu „War nicht gerade Neujahr? – Die Coolen Blogbeiträge“

  1. Toller Beitrag! Wenn es um Schnee geht, dann gestern hat es bei uns geschneit und heute ist noch weiß, was nicht normal ist hier, in NRW. Und ich muss dir zustimmen, die Zeit läuft immer schneller! Manchmal hasse ich schon den Blick auf die Uhr, denn die 24 Stunden werden immer kürzer… Liebe Grüße!

  2. Aber von meinen Trike-Touren habe ich noch nie viel geschrieben. Eigentlich nehme ich mir das immer vor, mitzuschreiben und von jeder Etappe zu berichten. Aber naja, irgendwie sind wir während der Tour immer sehr beschäftigt. Mit irgendwas ;-)
    Das war ja diesmal ein Roadtrip durch den Wilden Südwesten! Ich kenne ja nur die Pfalz rund um Speyer, weil da meine Familie herkommt. Aber seit meine Oma nicht mehr lebt, bin ich nicht mehr dort gewesen.
    Liebe Grüße Sabienes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.