Die falsche Geisel – Thea Paris Band 1 von K.J. Howe

Das Wichtigste in Kürze

Dieser Thriller konnte mich von der ersten Seite weg begeistern. Da die Handlungen sich förmlich überschlagen, gab es für mich keinen Zeitpunkt, zu dem ich das Buch aus der Hand legen wollte. Die Charaktere sind durchweg überzeugend, so dass ich mich auf eine Fortsetzung dieser Reihe freue.


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Nikos, der Bruder von Thea Paris, wurde vor rund 20 Jahren entführt, als sie beide noch Kinder waren. Nach neun Monaten Gefangenschaft kam er wieder frei. Thea wird seither von Schuldgefühlen geplagt, denn die Entführer hatten es eigentlich auf sie abgesehen. Seit einigen Jahren arbeitet sie bei einem Unternehmen, dass sich auf die Befreiung von Geiseln spezialisiert hat und gehört dort zu den besten ihres Fachs.

Als ihr Vater Christos entführt wird, setzt sie alle Hebel in Bewegung, um ihn zu finden.


Meine Gedanken zum Buch

K. J. Howe eröffnet mehrere Motive für die Entführung. Christos Paris ist ein Ölmagnat, die Entführer könnten auf das Lösegeld aus sein, die Entführung könnte aber auch politisch motiviert sein, da der Paris-Konzern sich Bohrrechte in Afrika sichern will, möglicherweise hängt aber auch alles mit den Geschehnissen von vor zwanzig Jahren zusammen.

Die Autorin lässt die Zeit der Entführung einfließen, der Leser erfährt, was Nikos erlebt und wie das sein Leben verändert hat. Diese Rückblicke haben zwar den Fluss der eigentlichen Geschichte unterbrochen, waren aber genauso actionsreich und spannend, dass mich das Buch noch mehr fesseln konnte.

Wie man schon vermuten kann, ergeben sich aus all dem mehrere spannende Handlungsstränge mit interessanten Wendungen, die am Ende zum großen Finale führen. Auch wenn K. J. Howe schon relativ früh eine Bombe platzen lässt, war der große Knall am Ende lange Zeit nicht absehbar, so dass ich auch zum Schluss des Buches nochmals überrascht wurde.

Dieser Thriller konnte mich von der ersten Seite weg begeistern. Da die Handlungen sich förmlich überschlagen, gab es für mich keinen Zeitpunkt, zu dem ich das Buch aus der Hand legen wollte. Die Charaktere sind durchweg überzeugend, so dass ich mich auf eine Fortsetzung dieser Reihe freue.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Die falsche Geisel
Thea Paris Band 1
von K. J. Howe
erschienen am 1. Februar 2019
bei Piper Taschenbuch


Weitere Meinung zum Buch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.