Die Coolen Blogbeiträge zum Übergang vom Sommer in den Herbst

P1160277

Die Temperaturen lassen uns zumindest tagsüber noch in dem Glauben, dass der Sommer gerade zu Ende geht, aber die Weihnachtsleckereien in den Geschäften sprechen schon eine ganz andere Sprache. In weniger als drei Wochen beginnt außerdem bereits das Oktoberfest in München und so langsam sollten wir uns auf den Herbst vorbereiten.


Auf Hobby kreativ findet ihr eine Anleitung für einen Maßkrugmarkierer im Trachtenlook, nicht nur für die großen Veranstaltungen, sondern vielleicht auch eine Deko-Idee für ein Oktoberfest zuhause.


Ein 1×1 für die Wiesn habe ich bei  Susann entdeckt.


Demnächst hole ich wieder meinen Übergangsmantel aus dem Kleiderschrank. Ich wurde schon milde belächelt und musste feststellen, dass es Menschen gibt, die mit diesem Begriff gar nichts anfangen können. Wenn es euch auch so geht, schaut mal bei Sabienes vorbei, die erklärt euch, worum es geht.


Die Pflaume hat gerade Hochkonjunktur und passend dazu  gibt es auf dem Foodblog Eleni kocht und backt ein Rezept für Pflaumenkuchen. 


Vor dem Ernten steht aber das Säen und auf Naschbalkon findet ihr aktuelle Tipps zum Sammeln von Saatgut und dem Ansäen.


Außerdem habe ich zwei Leseempfehlungen für euch, die nichts mit dem Thema Spätsommer oder Herbst zu tun haben, die mir aber persönlich am Herzen liegen, weil sie von befreundeten Bloggern stammen.

Alenander von Blog Adelhaid hat sich mit dem einem Aufruf, etwas zu verändern, an die  Generation Z gewandt.

Und auf KeJas Blog Buch haben Kerstin und Janna einen Artikel zum IndieAuthorDay veröffentlicht, der am 25. September stattfindet.

Die Coolen Blogbeiträge

Vergangene Woche hat Sabienes so wunderbare Artikel wie Gesundheit  kontra Waschbärbauch vorgestellt. Ich bin schon sehr gespannt, was für ein Thema sie für kommende Woche auswählt.

2 Gedanken zu „Die Coolen Blogbeiträge zum Übergang vom Sommer in den Herbst“

  1. Übergangsjacken kennen nur Frauen, hab ich gelesen, finde, es stimmt aber nicht. Ich habe nämlich eine. Und den Morgentemparaturen folgend – heute der erste Nebel (um kurz vor 8h) bei 6 Grad (!) -, ist sie echt jetzt fällig. Der Herbst bricht dieses Jahr früh und gerade heftig ein. Von 16 Grad auf 6 innerhalb von 5 Tagen, begründet mir das, auch die jähen Herbstzeitlosen sind schon da.
    Wie auch immer, ergebensten Dank für die Verlinkung, und auch wenn ich es nicht so mit Namen hab, es grüßt nicht die Adelhaid und auch nicht der Andreas, sondern der Alexander. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.