Film- & TV-Blogparade #6 Reality-TV, Castingshows, Hartz IV TV & Co.

Ein breites Thema, das Rike diese Woche vorgegeben hat.

Reality-TV. Ich habe kürzlich gelesen, dass im deutschen Fernsehen wöchentlich bis zu 60 Reality TV-Sendungen ausgestrahlt werden.

Hartz IV-TV verbinde ich mit irgendwelchen gestellten Shows mit gekauften Schauspielern, die nachmittags laufen. Da ich zu dieser Zeit arbeite, kenne ich die – glücklicherweise – gar nicht ;)

Wenn man Berichte rund um das Thema Trash-TV liest, hört oder sieht, oder mit anderen über diese Sendungen spricht, könnte man tatsächlich den Eindruck bekommen, dass es keiner schaut. Aber alleine schon die Einschaltquoten beweisen das Gegenteil. Und jeder weiss, worum es geht, wahrscheinlich zappen die meisten nur rein und bleiben dann eben hängen ;)

Ja, ich schaue Trash-TV. Nicht täglich, nicht wöchentlich, nicht alles, aber wenn ich hängen bleibe, dann meist so, dass ich genau diese Show auch regelmässig schaue, bis sie dann irgendwann zu Ende geht.

Ich kann gar nicht sagen, was mich an diesen Sendungen fasziniert. Wie sagte ein Kollege kürzlich zum Thema Dschungelcamp, man will es eigentlich gar nicht sehen und trotzdem kann man nicht mehr wegschalten und am nächsten Abend „muss“ man wieder einschalten.

Wahrscheinlich sind diese Sendungen wirklich überflüssig.Vieles davon wird irgendwann wieder vom Bildschirm verschwinden. Aber wenn man sich abends einfach mal berieseln lassen will, ein wenig Unterhaltung haben möchte, auf keinen Fall das Gehirn einschalten möchte, dann sind diese Sendungen gerade zu optimal ;)

Gut, aber was schaue ich eigentlich und was nicht?

  • Super-Nanny habe ich ein paar wenige Male geschaut, aber das hat mir irgendwie das Gefühl gegeben, als Mutter zu versagen, deswegen habe ich es gelassen ;)
  • Big Brother habe ich mehrfach gesehen:
    • Aus der ersten Staffel sind mir Zlatko, Jürgen und Alex in Erinnerung geblieben. Jürgen hat „Fernsehkarriere“ gemacht, wenn man das so sagen darf und Alex ist der Papa vom Sohn von Jenny Elvers-Ebertzhagen.
    • Aus Staffel zwei erinnere ich mich an Christian, den Nominator :D und Hanka mit der interessanten Frisur. Dann natürlich diese Barbie (Daniela) und Karim… haben die eigentlich geheiratet und wenn ja, sind die noch zusammen? Walter mochte ich total gern, der war einfach sympatisch. Er hat zwischendurch bei Marienhof gespielt und irgendwann habe ich gelesen, dass er mit der Schauspielerin Henriette Richter-Röhl (wer sie nicht kennt, spielte mal die Laura in Sturm der Liebe) verheiratet ist. An Ebru erinnere ich mich noch und natürlich an Harry und Alida, die ja dem Fernsehen mehr oder weniger auch treu geblieben sind. Harry als Biker in Großstadtrevier, das passt einfach
    • Danach habe ich Jahre lang höchstens mal aus Versehen reingezapped und in der 9. Staffel habe ich tatsächlich n0chmal gelegentlich die Shows geschaut
  • was gibts noch, Raus aus den Schulden – reingezapped, nie geschaut, genau wie Frauentausch – für mich ein Grund zum Fremdschämen
  • Bachelor, furchtbar schleimig, aber ich gestehe, momentan schaue ich gelegentlich rein
  • Bauer sucht Frau, ja schau ich, auch wenn offensichtlich ist, wieviel da gefaked wird
  • Schwiegertochter gesucht… *bäh* verbinde ich immer mit dem Pärchen aus Haut und Knocken, die sich im Whirlpool fast aufgefressen hätten
  • Gerichtsshows hab ich früher gelegentlich angesehen
  • DSDS schaue ich nur noch, wenn es Richtung Live-Shows geht, das andere hat mir zuviel Fremdschäm-Potentioal, das gleiche gilt für das Supertalent
  • Star Search .. erinnert sich noch jemand? Die erste Staffel habe ich geschaut
  • ich habe alle Staffeln des Dschungelcamps gesehen
  • auch die Staffeln von Let´s Dance habe ich geschaut
  • vergangenes Jahr habe ich sogar bei der Alm reingezapped und bin hängen geblieben
  • bei Germanys Next Top Model habe ich gelegentlich reingesehen, aber ich kann Heidi Klum nicht mehr sehen
  • die meisten Shows von Stefan Raab finde ich sehr unterhaltsam, egal, ob ein Sänger gesucht wird wie bei SSDSDSSWEMUGABRTLAD, SSDSGPS oder USfO, aber auch die WOK-WM, das Turmspringen, die Pokernächte, Schlag den Raab…
  • bei den Kochshows oder Küchenshows mag ich Rach, der Restauranttester gerne und die Kocharena … Promidinner hingegen kann ich gar nicht mehr sehen, viel zu gestellt
  • Undercover Boss hat mir eigentlich auch ganz gut gefallen, ich hoffe, dass das nicht gefaked ist ;)
  • Dancing on Ice habe ich gesehen, Stars auf Eis hat mir hingegen nicht gefallen, aber ich kann nicht mal sagen, warum das so war
  • Popstars ist für mich ein Witz geworden, nach zwei Wochen erinnert sich keiner mehr an den Gewinner, genau wie bei X-Factor
  • The next Uri Geller *hüstel* ich mochte Vincent Raven noch nie und beim Dschungelcamp empfand ich ihn als absolut niveaulos
  • Ich Tarzan, Du Jane war toll, war für mich mal was Neues und die „Prüfungen“ waren abwechslungsreich
  • Bully sucht die starken Männer, yep, reingezapped, Bully halt :D
  • Richtig richtig gut finde ich The Voice of Germany. Weil es einfach anders ist, weil es was Neues ist, weil die Jury so schön gemischt ist, weil ich Xavier Naidoo liebe, weil ich Rae Garvey genial finde, weil ich The BossHoss nur vom Namen her kannte und mittlerweile weiss, dass das eine deutsche Band ist ;). Vor allem die Blind Auditions fand ich toll, weil nicht nach Aussehen, sondern wirklich nur nach Stimme entschieden wurde. Und weil nicht bei jedem Kandidaten eine reisserische Geschichte präsentiert wurde.

Nun werde ich mal schauen, bei welchen Sendungen meine Mitblogger „reinzappen und hängen bleiben“ ;)

Der Sponsor der Woche hat per Mail darum gebeten, die Verlinkung zu löschen (10.04.2013).

7 Gedanken zu „Film- & TV-Blogparade #6 Reality-TV, Castingshows, Hartz IV TV & Co.“

  1. Uuih, Du hast aber schön viel zum Thema geschrieben :-) Du hast recht; The Voice ist einfach super, obwohl ich mit einigen der Coach-Entscheidungen entsetzlich gehadert habe :-)

    Schöne Woche

    1. Stimmt, manche Entscheidungen konnte ich nicht nachvollziehen. Gerade bei den Battles haben sie meiner Meinung nach öfter den besseren Sänger nach Hause geschickt…

  2. Ich bekomme bei den meisten „Reality“-Shows absolute Aggressionen, deswegen schaue ich die so gut wie nie ;-)
    Bei Voice of Germany habe ich ab und an mal reingeschaut, weil es hier endlich mal um die Stimmen geht und man sich nicht durchgehend fremdschämen muß.
    Mein Hase guckt öfter mal solche Sendungen, O-Ton „Ist wie ein Unfall, man kann einfach nicht weggucken!!!“ ;-p

  3. The Voice of Germany habe ich gar nicht wirklich verfolgt, aber wann immer ich reinzappe find ich’s gut!
    Du hast recht….unser Geschmack ist wirklich ähnlich :)

    Die Auswanderer schaue ich so gern weil ich selber gern auswandern würde…ich find’s immer schön zu sehen wo es die Leute hinverschlägt…aber ich glaube sofort, dass es nicht jedermanns Sendung ist!

    Bauer sucht Frau ist wirklich gefaked…aber ich schau’s trotzdem so gern! :P
    Und Undercover Boss hab ich auch ab und zu mal gesehen und fand’s interessant!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.