Backparade bei Elchimila – April 2012

Elchimila hat im März angekündigt, dass sie ab April eine Backparade starten möchte. Ich kann ja nun von mir weder sagen, dass ich unheimlich gerne koche oder backe. Als ich nun aber gelesen habe, dass auch „Backamateure“ teilnehmen dürfen, habe ich mir die Backparade vorgemerkt.

Die Regeln könnt Ihr bei Elchimila nachlesen.

Als Thema für diesen Monat hat sie

Backen zu einem Anlass

ausgesucht.

Ich bin in Südbaden aufgewachsen, in der Nähe der schweizer Grenze und in unmittelbarer Nachbarschaft zum Kanton Aargau, der auch als Rüebli-Kanton bekannt ist und so überrascht es wahrscheinlich wenig, dass die Rüeblitorte, bzw. der Rüeblikuchen dem Kanton Aargau zugeordnet wird.

Bereits als Kind war ich vom Rüeblikuchen begeistert, ich vermute, das lag damals eher an den Marzipan-Karotten, als am Kuchen selbst.

Meine Oma hatte ein Rezept für einen Original Aargauer Rüeblikuchen und dank Internet verfüge ich in der Zwischenzeit über ein sehr ähnliches Rezept von Betty Bossi.

Zutaten sind Eier, Zucker, geriebene Karotten, Mandeln, Mehl, Backpulver und eine Prise Salz. Die genaue Zubereitung könnt Ihr bei Betty Bossi nachlesen.

Das Rezept stammt aus dem Buch „Backbuch“ von 2001 und ist im Betty Bossi Verlag erschienen.

Der Rüeblikuchen hält einige Tage und muss daher nicht sofort verzehrt werden.

Mein Beitrag für die Backparade im Monat April ist der Aargauer Rüeblikuchen aus Anlass des bevorstehenden Osterfestes.

7 Gedanken zu „Backparade bei Elchimila – April 2012“

  1. Sehr schöner Blog … hier komm ich auch jeden Fall wieder vorbei.

    Und ich ♥ Rübli-Torte. Ein fester Bestandteil an Ostern!!

    LG
    Nicki

    P.S. Deine Torte sieht für einen „Backamateur“ übrigens hervorragend aus!!

  2. Ohja, Rübli-Kuchen ist toll! Will morgen spontan backen (weil mir da grad so nach ist ^^) und vielleicht such ich garnet weiter, sondern bleib gleich bei deiner Anregung. ;)

  3. Nicht aufwendig? Egal! Der Rübli-Kuchen sieht total lecker aus! Ich mag Rübli-Kuchen auch gerne und gehört eigentlich zu jedem Ostern dazu. Dieses Ostern haben wir aber nix extra gebacken, da ja Lottas Geburtstag kurz vorher war. Da hatten wir noch genug Kuchen übrig ;-)

    Lg Ela

  4. Mhhh Rüblikuchen habe ich schon ewig nicht mehr gegessen. Neulich hatte ich schon die Muffinform davon entdeckt – es wird dringend Zeit zum Backen sieht lecker aus! :)

    LG Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.