Bericht zur HomBuch 2012 #1

Wie bereits mehrfach berichtet, habe ich am vergangenen Samstag die Homburger Buchmesse „HomBuch“ besucht.

Als ich angekommen bin, waren noch nicht sehr viele Besucher in der Aula. Ich habe mir daher zunächst einige Ausstellungs-Stände angesehen und durfte Sandra Vogel kennenlernen, mit der ich bisher ausschließlich in Mail- Kontakt stand.

Sandra Vogel ist seit 2010 selbständige freiberufliche Grafik-Designerin und Verlegerin (piepmatz-design und piepmatz-verlag). Für die Verlosungen hier auf meinem Blog hatte sie die Bücher „LeseBlüten – Ruf der Freiheit 2012“ und „LeseBlüten – Muttertag 2012“ zur Verfügung gestellt.

Im Shop des piepmatz-Verlages hatte ich bereits das Buch „Liebe kennt keine Liga entdeckt“. Sandra hatte ein Leseexemplar ausliegen und nachdem ich kurz reingeschaut habe und Sandra mir ein wenig über das Buch erzählt hat, habe ich es gleich gekauft.

In diesem Zusammenhang sind wir auch auf die Bloggeraktion EM-Abseits zu sprechen gekommen und Sandra hat uns eine Kooperation in Aussicht gestellt. Sobald die Sache in trockenen Tüchern ist, werde ich an dieser Stelle darüber berichten.

Im Laufe des Tages habe ich dann auch Jeannette Holdinghausen (die ich bereits über Facebook kennen gelernt hatte) und Brunhilde Maria Cronauge getroffen. Beide haben aus den Anthologien, die im piepmatz-Verlag erschienen sind, gelesen.

2 Gedanken zu „Bericht zur HomBuch 2012 #1“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.