EM-Abseits #15 – Fußball-Rezepte

Seit wir jede Woche über die EM schreiben, achte ich viel mehr auf alles rund um den Fußball, so ist mir vor einigen Wochen in der Buchhandlung ein Kochbuch aufgefallen, das ich Euch heute vorstellen möchte:

(An dieser Stelle habe ich ein Foto aus einer Bilddatenbank für linzenzfreie Fotos zu meinem eigenen Schutz entfernt, ich bitte um Verständnis.)

Männer können das auch: Ein internationales Kochbuch garniert mit Fußballanekdoten

von Silvio da Silveira Macedo, Axel Struwe, Peer Wedderwille

Das Buch umfasst  32 Rezepte passend zu den 32 Teams, die sich für die WM 2006 qualifiziert haben, dazu gibt es zu jedem Land eine kleine Geschichte, die allerlei Wissenswertem. Dazu gibt es einen Hinweis auf die grössten Erfolge und die Fußball-Legendes des Landes.

Am Beispiel von Australien erfährt der fußballbegeisterte Koch, dass Australien im Qualisikationsspiel zur WM 2002 gegen Amerikanisch-Samoa 31 Tore schoss oder dass der australische Fußballverband den Elfmeterpunkt im Olympiastadion von Sydney ausgegraben und schockgefrostet hat, nachdem Australien sich für die WM 2006 qualifiziert hatte. Das Rasenstück wird zwischenzeitlich ausgestellt. Darauf folgt das Rezept für Gambaroos – Riesengarnelen mit Knoblauchtoast.

Das Buch ist gerade durch die Geschichten interessant aufgemacht und schön bebildert, die Rezepte scheinen nicht sehr kompliziert zu sein.

Schade, dass es so ein Kochbuch nicht zu jeder EM oder WM gibt.

(An dieser Stelle habe ich ein Foto aus einer Bilddatenbank für linzenzfreie Fotos zu meinem eigenen Schutz entfernt, ich bitte um Verständnis.)


Dies ist der 15. Blogbeitrag im Rahmen der Aktion EM-Abseits.

Die Zusammenfassung aller Vorrunden findet Ihr bei Mendigo. Die Beiträge der anderen Spieler könnt Ihr bei Mella entdecken. Viel Spass!

10 Gedanken zu „EM-Abseits #15 – Fußball-Rezepte“

  1. So ein Kochbuch ist echt schön. Ja, schade, dass es so ein Kochbuch oder so ein ähnliches nicht immer gibt. Ich könnte es mir auch mal zu einer Olympiade vorstellen. Müssen ja nicht nur die Siegerländer dabei sein.

    LG Mella

  2. Ein schöner Tipp. Ich werde mal schauen, ob ich es irgendwo mal durchblättern kann, denn das wäre ein passendes Geburtstagsgeschenk für einen fußballbegeisterten Hobbykoch im Kollegium, der demnächst nullt.

  3. Wir handhaben es wie Melli, wir haben ganz viele und schauen nie rein (aber sie machen sich toll im Bücherregal :D)
    Ist aber wirklich schade, da könnte man glatt eine Serie aus den Kochbüchern machen. :)

  4. 31 Tore! Puuh, der arme Torwart oder hatten die keinen?

    Ich finde es schön, das der Elfmeterpunkt schockgefrostet wurde. heute wird er ausgegraben und zu Geld gemacht. Eigentlich ganz schön krank.
    Aber die heutigen Fans warten auch nicht, bis er Schiri das Spiel abpfeift um zu Feiern…
    LG Timm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.