Der Kuss des Engels von Sarah Lukas

Der Kuss des Engels
von Sarah Lukas
gelesen für vorablesen.de
432 Seiten
EUR 19,95
erschienen im Piper Verlag


  • Klappentext

Sophie glaubt, sie habe eine glückliche Zukunft mit ihrem Verlobten Rafael vor sich – bis zu dem verhängnisvollen Tag, an dem er stirbt. Die junge Frau steht vor dem Nichts. In Paris sucht sie das Vergessen, doch ein Leben ohne ihn hat für sie keinen Wert. Dann erblickt sie am Ufer der Seine eine Gestalt, die Rafael zum Verwechseln ähnlich sieht. Sophie ist überzeugt, dass er zurückgekehrt ist, doch der Fremde erinnert sich nicht an sie. Und bevor Sophie begreift, worauf sie sich einlässt, schweben sie beide in großer Gefahr. Denn er ist ein gefallener Engel, dem eine ganz besondere Mission auf der Erde zuteil wird. Und er kann sie nur mit Sophies Hilfe erfüllen …

  • Meine Gedanken zum Buch

Die Leseprobe besteht aus dem Prolog und dem Anfang der Geschichte. Sie hatte mich sehr fasziniert. Das Buch war dann stellenweise ein wenig langamtig, einiges war zu detailliert, was nicht notwendig gewesen wäre, als Beispiel seien hier die Schauplätze oder verschiedene Nebenfiguren genannt.

Trotzdem ist die Story sehr spannend geschrieben, manches, was man aus anderen Fantasybüchern schon kennt, aber auch neue Ideen. Ein wenig verträumt, stellenweise sehr gefühlvoll. Sarah Lukas beschreibt sehr bildhaft, Fans von Fantasyromamen kommen hier voll auf ihre Kosten, wer mit Fantasy nichts anfangen kann, sollte die Finger davon lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.