Blaubeer – Frischkäse Torte mit Crunchyboden

Elchimila hat in diesem Jahr die Backparade ins Leben gerufen und nachdem ich im Juni ausgesetzt habe, habe ich es auch im Juli erst am letzten Tag geschafft, die Aufgabe zu erfüllen:

Kuchen ohne Backen

Die genauen Regeln sind hier zu finden.

Ich muss zugeben, ich habe noch nie einen Kuchen ohne Backen hergestellt und hab mich deswegen zunächst bei chefkoch.de umgesehen.

Dabei bin ich auf die Blaubeer-Frischkäse-Torte mit Crunchyboden von luckytina gestossen, die ich ausprobiert habe.

450 g TK Blaubeeren
130 g Butter
100 g gehackte Mandel
150 g Vollkorn-Kekse
9 Blatt Gelatine
10 TL Zitronensaft
150 ml Cremefine
600 g Frischkäse
220 g Joghurt
220 g Zucker
6 TL Zucker
1 Pck. Vanillezucker
  • die tiefgekühlten Blaubeeren auftauen lassen.
  • Butter in einer Pfanne schmelzen, Mandeln dazu geben und rösten
  • Kekse zerbröseln, Mandel-Butter-Mischung dazu geben, Springform mit Backpapier auslegen und die Masse darauf verteilen, ca. 30 Minuten in den Kühlschrank
  • 7 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen
  • Sahne steif schlagen
  • Frischkäse, Joghurt, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft cremig rühren
  • ausgedrückte Gelatine erhitzen, mit 2-3 TL der Creme mischen, unter die Creme rühren, Sahne unterheben, Creme auf dem Crunchyboden verteilen, ca. eine Stunde in den Kühlschrank
  • Blaubeeren mit 3 TL Zucker pürieren, 2 Blatt Gelatine in Wasser einlegen, danach erhitzen und mit 2-3 TL der Beeren mischen und unter die restlichen Beeren rühren
  • auf der Creme verteilen und mind. vier Stunden kalt stellen

Ich werde die Torte über Nacht in den Kühlschrank stellen und morgen früh ein Foto vom fertigen Kuchen nachreichen.

Update 02.08.2012

2 Gedanken zu „Blaubeer – Frischkäse Torte mit Crunchyboden“

  1. Die sieht doch lecker aus! Ich mag Heidelbeeren – hab dieses Jahr auch mal Marmelade gekocht. Die waren im Angebot und da hab ich zugeschlagen. Könnte ich mich reinsetzen!

    Hats denn auch geschmeckt? ;-)

  2. Oh die sieht ja auch sehr lecker und appetitlich aus. Habe mir das Rezept mal abgespeichert und werde es demnächst nach“backen“.

    LG und ein schönes Wochenende
    Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.