Lasavia Reinigungsemulsion – Produkttest

#Werbung

Das Produkt wurde uns zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Dies hat keinen Einfluss auf meine Meinung. Für den Artikel wurde ich nicht bezahlt.

 

Bei sabolein, die ich wie Oslo auch schon eine ganze Online-Zeit lang kenne, habe ich kürzlich gelesen, dass sie Produkte von Lasavia testen durfte. Bei Twitter habe ich dann gelesen, dass noch Tester gesucht werden und habe mich gleich beworben. Christian von Lasavia hat sich daraufhin bei mir gemeldet und ich habe mich dafür entschieden, die Renigungsemulsion zu testen.

Die Flasche lässt sich durch einen Kippverschluss öffnen. Durch leichten Druck auf die Flasche kann man sich die Emulsion dann auf die Hand geben. Die Reinigungsemulsion sollte „morgens und abends gleichmäßig auf Gesicht, Hals und Dekolleté verteilen. Mit den Fingerspitzen die Emulsion in sanft kreisendem Bewegungen in die leicht angefeuchtete Haut einmassieren. Mit reichlich warmem Wasser abspülen.“

Mein Eindruck:

In der Produktbeschreibung steht, dass es sich um eine cremige Emulsion handelt, das stimmt und das gefällt mir sehr gut, denn so bleibt die Emulsion dort, wo sie hingehört und „läuft nicht davon“. Sie lässt sich einfach und gut im Gesicht verteilen und auch wieder abspülen.

Ich habe die Reinigungsemulsion zwischenzeitlich auch schon unter der Dusche ausprobiert und ein wenig davon ins Auge bekommen. Das ist allerdings kein Problem, denn das brennt nicht. Auch hat meine Haut nicht reagiert, ich hatte keine roten Flecken, was bei mir nicht selbstverständlich ist. Von daher hat mich das natürlich sehr gefreut, denn die Emulsion scheint sehr verträglich zu sein. Dafür sorgt natürlich auch die Kombination aus pflanzlichem Bio-Salbei und Bio-Hamamelisextrakt.

Die Haut wird pflegend gereinigt, auch Make up ist kein Problem, ich habe etwas Reinigungsemulsion auf ein Wattepad gegeben, so wie es in der Anleitung stand und konnte problemlos alles, auch die wasserfeste Mascara entfernen.

Das Produkt enthält laut Beschreibung feuchtigkeitspendende Wirkstoffe und soll ein strahlendes verfeinertes Hautbild ergeben. Dazu möchte ich anmerken, dass ich das Gefühl habe, meine Haut ist zarter als sonst. Die enthaltenen Bio-Mandelöle verursachen auch keine fettige Haut. Das gefällt mir.

Ich teste die Reinigungsemulsion nun erst drei Tage und plane, in ca. zwei Wochen etwas zur „Langzeitwirkung“ zu schreiben. Ich bin gespannt, ob sich das Hautbild tatsächlich ein wenig verfeinert.

Die Lasavia Reinigungsemulsion eignet sich für alle Hauttypen. Sie ist in einer Flasche mit einem Inhalt von 200 ml erhältlich und kostet 21,99 €. Ausser der Reinigungsemulsion bietet Lasavia auch Tagespflege und Nachtcreme.

4 Gedanken zu „Lasavia Reinigungsemulsion – Produkttest“

  1. Pingback: Mein Blog wird CO2-neutral! « Daggi bloggt
  2. Pingback: Tweets that mention Lasavia Reinigungsemulsion – Produkttest « Daggi bloggt -- Topsy.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.