Tiefe Wunden von Nele Neuhaus

  • Tiefe Wunden
  • von Nele Neuhaus
  • Der dritte Fall für Bodenstein und Kirchhoff
  • List Taschenbuch
  • Erschienen am 12. August 2009

Bisher gelesen:


Klappentext

Der 92-jährige Holocaust- Überlebende David Josua Goldberg wird in seinem Haus im Taunus mit einem Genickschuss getötet. Bei der Obduktion macht der Arzt eine seltsame Entdeckung: Goldbergs Arm trägt die Reste einer Blutgruppentätowierung, wie sie bei Angehörigen der SS üblich war. Dann geschehen zwei weitere Morde, die Hinrichtungen gleichen. Welches Geheimnis verband die Opfer miteinander? Die Ermittlungen führen Hauptkommissar Oliver von Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhoff weit in die Vergangenheit: nach Ostpreußen im Januar 1945…


Fazit

Nele Neuhaus hat jedem Kalendertag zwischen dem 28. April und dem 11. Mai 2007 ein Kapitel gewidme, in dem jeweils erzählt, wie es an diesem Tag bei der Polizei voran geht, aber auch, was die Nebenfiguren an diesem Tag erleben, bzw. wer als nächstes stirbt. Dadurch wirft sie dem Leser immer wieder Puzzleteile auf den Tisch, die sich möglicherweise im nächsten Kapitel, manchmal aber auch viel später, langsam zu einem Bild zusammen setzen, das man erst am Ende in seinem ganzen Umfang erkennen kann.

Auch der dritte Fall von Oliver von Bodenstein und Pia Kirchhoff hat michvon Anfang an gefesselt. Zunächst war ich etwas überfordert, weil immer mehr Personen mit neuen Handlungssträngen in die Geschichte eingetreten sind, aber gerade hier liegt das Geheimnis, denn natürlich wollte ich wissen, wie alles zusammen hängt und somit war die Spannung aufgebaut und ich habe das Buch nur widerwillig aus der Hand gelegt.

Was mir auch positiv aufgefallen ist: Bodenstein hat seine Distanz gegenüber seiner Kollegin Pia abgelegt. Das war, nach der Zeit, die die beiden zusammen arbeiten, auch angebracht und ihr Team wird dadurch mit Sicherheit noch stärker.

Vorgabe Nr. 4 – Deutsche Autorin

Buchchallenge extreme 11/12

5 Gedanken zu „Tiefe Wunden von Nele Neuhaus“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.