L’axelle Achselpads und L’axelle Antitranspirant

#Werbung

Das Produktpaket wurden mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Mein Beitrag zeigt meine ehrliche Meinung auf. Für den Artikel wurde ich nicht bezahlt.

 

Der menschliche Körper gibt überschüssige Wärme ab, d.h. jeder von uns schwitzt, manche mehr, manche weniger. Auch wenn es unangenehm ist, muss ich zugeben, dass ich Probleme habe. Vor allem im Sommer kämpfe ich spätestens nachmittags mit Schweißflecken und unangenehmem Körpergeruch.

Kürzlich wurde ich gefragt, ob ich Interesse hätte, die Produkte von L´axelle zu testen und ich habe sehr gerne zugesagt, da ich die Produkte schon hin und wieder auf anderen Blogs entdeckt habe, aber mir nicht vorstellen konnte, wie die Achselpads schützen sollen.

Nach mehreren Tests kann ich Euch nun ein Feedback geben:

die L´axelle – Produkte sind toll und haben mich überzeugt!

Das Antitranspirant sollte nach dem Duschen aufgetragen werden. Um die Kleidung vor Flecken zu schützen und das beste Ergebnis zu erzielen, muss das Antitranspirant zunächst trocknen.

Das Produkt ist duftneutral, enthält keinen Alkohol und keine Farb- und Konservierungsstoffe, es ist besonders hautverträglich und vermeidet Achselschweiß und Geruchsbildung.

Der Wirkstoff Aluminiumchlorhydratn bewirkt, dass die Schweißproduktion reduziert wird, der trotzdem noch vorhandene Schweiß riecht nicht.

Das Produkt brennt nicht auf der Haut und auch nach einem stressigen Tag habe ich abends noch ein frisches Körpergefühl. Toll finde ich auch, dass der Spray duftneutral ist und ich dadurch mein normales Parfum benutzen kann, ohne, dass sich der Duft vermischt. Und was mich wirklich überrascht hat, war, dass das Antitranspirant auch bei schweißtreibendem Sport geschützt hat.

Der Zerstäuber enthält 100 ml, kostet in meinem dm 2,95 Euro und der Preis geht für mich absolut in Ordnung.

Die selbstklebenden Achselpads schützen vor Deo- und Schweißflecken. Sie sind dünner als 1 mm, weich, saugstark und entgegen meiner Befürchtungen auch unauffällig.

Die Pads haben zwei Knicklinien, durch die sie spätestens beim zweiten oder dritten Mal recht problemlos direkt an der Ärmelnaht angebracht werden können. Durch die Knicklinien sind Pads sowohl rechts, wie auch links verwendbar. Sie decken die Achsel ab und selbst bei einem T-Shirt mit nur kleinem Ärmel war der Pad von aussen nicht zu sehen. Auch meine Bedenken, dass die Pads verrutschen könnten, waren unbegründet.

Zum einen lassen sich so Schweißflecken vermeiden, weil die Fasen den Schweiß aufnehmen, zum anderen bleiben Verfärbungen durch Deo aus.

Die Pads sind in zwei verschiedenen Größen erhältlich. In meinem dm gibt es die Gr. M mit 14 Stück zum Preis von 3,95 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.