Positiv gedacht vom 29. Oktober 2012

gefreut: habe ich mich darüber, dass mir nach meinem kleinen Haushaltsunfall kaum etwas passiert ist

gelacht: habe ich über Mettwurst ist kein Smoothie

geschafft: habe ich am vergangenen Wochenende einige Blogartikel nachzuholen

gefunden: habe ich Halloweenkostüme für die Kinder

geholfen: habe ich, eine kleine Party zu organisieren

gegönnt: habe ich mir mal wieder ein frisch gezapftes Bier

geplant: haben wir eine Familienfeier

gelobt: habe ich jemanden, der für die o.g. Party total lieb dekoriert hatte

7 Gedanken zu „Positiv gedacht vom 29. Oktober 2012“

    1. @Manni
      Es ist einfach mal ein ganz anderes Buch, über das man Schmunzeln und Lachen kann. Eigentlich nicht viel mehr, als Alltagsgeschichten, aber eben entsprechend verpackt :)

    1. @Timm
      Nichts ;) In dem Kapitel geht es darum, dass der Autor sich fragt, warum man Obst manschen muss, um es zu trinken, warum Smoothies nicht gesund ist und warum es niemals einen Mettwurst-Smoothie geben wird – Du siehst, schwer zu beschreiben, am besten selbst lesen :)

  1. Das Buch mit mit dem Smoothie und Mettwurst scheint lustig zu sein. Recht hat er jedenfalls – ich finde Obst normal zu essen jedenfalls irgendwie „richtiger“
    Übrigens kann man deine Anworten (weiße Schrift auf hellgrauem Hintergrund) schlecht lesen? Oder ist das nur bei mir so?

    LG
    Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.