Heimwerken – Lust oder Frust?

Tanja hat eine Bloggerumfrage zum Thema Heimwerken gestartet und würde gerne wissen, ob Heimwerken Lust oder Frust bedeutet.

Es kommt darauf an ;)

Thema Möbel:

Manche Möbel haben mich beim Aufbauen schon zur Verzweiflung gebracht. Aber im letzten Jahr haben wir uns ein komplettes Wohnzimmer neu gekauft und selbst aufgebaut. Das Möbelfachgeschäft hat zwar angeliefert und normalerweise bauen sie auch auf, doch in unserem Fall haben wir im Abholmarkt des Geschäftes eingekauft und dann heisst es eben „Selbst ist der Mann“ … oder auch die Frau ;) Die Beschreibung war so gut und der Aufbau so problemlos, dass mein Mann das fast im Alleingang gemacht hat… gut, er hat es nicht in einem Tag geschafft, aber das hatten wir auch nicht erwartet.


Thema Renovieren:

Bei unserem Umzug haben wir die ganze Wohnung renoviert, alte wie neue, wobei mein Mann schon angedeutet hat, dass er das nie wieder machen will, denn das war dann irgendwann wirklich Frust.


Thema Bad:

Mein Bruder hat kürzlich mehrere Zimmer im Dachgeschoss unseres Elternhauses ausgebaut, Laminat verlegen, Fliesen legen, Dusche und Waschbecken einbauen, Wasser und Strom anschliessen, fast alles haben er und mein Vater alleine gemacht und als ich es das erste Mal gesehen habe, musste ich zugeben, es sieht toll aus.


Thema Garten:

Mein Vater pflegt Garten und Bäume selbst, dazu gehört auch, die Sträucher und Bäume regelmäßig zu schneiden. Da man beim Schneiden von Bäumen Fehler begehen kann, die dazu führen, dass der Baum geschädigt wird, hat er einmal an einem Kurs teilgenommen, aber seither macht er alles selbst.


Thema Heizen:

Auf dem Dach meines Elternhauses wurde eine Solaranlage installiert, die die Wohnung mit heißem Wasser versorgt. Die Sonne produziert auch die Wärme, aber das alleine reicht im Winter nicht aus. Deswegen heizen meine Eltern zusätzlich mit Holz. Selbstverständlich wird das Holz im eigenen Wald geschlagen und so haben wir schon früh gelernt, mit einer Motorsäge und dem Traktor umzugehen.


Fazit:

Ich spreche hier immer schön von „wir“ und „uns“, oftmals ist aber mein Vater die treibende Kraft, weil er schon immer vieles selbst gemacht hat. Doch dadurch haben wir viel von ihm gelernt und machen auch vieles selbst, wozu andere einen Handwerker hinzurufen müssen.

Der Grund warum wir selbst werkeln liegt wahrscheinlich auf der Hand: weil es billiger ist und warum sollte man etwas nicht selbst machen, wenn man dadurch Geld sparen kann?!

Ein Gedanke zu „Heimwerken – Lust oder Frust?“

  1. Hallo,
    Ein schönen Artikel und Blog haben Sie. Das Möbel aufbauen ist echt nicht schwierig wenn man die benötigte Anleitung sowie das benötigte Werkzeug hat. Ich baue meine Möbel teilweise sogar selber.
    Grüße Erik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.