Backparade – Weihnachtsspezial 2012 – Kokos-Marzipan-Makronen

Elchimila hat sich dazu entschieden, die Monate November und Dezember zusammenzufassen, das Thema heißt

Weihnachtsbäckerei

 

Für mich eigentlich noch etwas früh, aber mein Mann wollte am Wochenende mit den Kids Apfelkuchen backen und nachdem das nicht geklappt hat, wollten sie heute Backen und auf meine Frage, was es denn sein darf, hat die Große sich für Kokosmakronen entschieden.

Da ich immer mal wieder was Neues ausprobiere, habe ich bei Chefkoch nach neuen Ideen gesucht und bin auf dieses Rezept gestossen.

Allerdings war ich mit dem Ergebnis ganz zufrieden, denn zum einen sind die angegebenen 20 Minuten Backzeit zu lange und zum anderen schmecken die Kokosmakronen nicht nach Kokos, sondern überwiegend nach Marzipan, weswegen ich sie in der Überschrift auch Kokos-Marzipan-Makronen genannt habe.

Auch würde ich nie wieder Muffinförmchen verwenden, denn egal, ob die Makronen warm oder kalt sind, wenn man das Papier entfernt, ein Teil der Makronen daran kleben.

Mittlerweile habe ich mir die Tipps und Kommentare zum Rezept durchgelesen und werde es beim nächsten Mal wie folgt ausprobieren:

  • 200g Kokosraspeln
  • 250 g Puderzucker
  • 100 g Marzipan
  • ein paar Tropfen Rumaroma
  • 5 Eiweiß
  • etwas Zitronensaft

Das Marzipan klein zupfen und mit den Kokosraspeln, dem Puderzucker, dem Rumaroma und dem Zitronensaft verrühren. Die Eiweiße schlagen und unterheben.

Mit dem Löffel kleine Häufchen auf einem Backblech verteilen, genügen Platz zwischen den einzelnen Häufchen lassen. Bei 180 Grad 16-18 Minuten backen.

4 Gedanken zu „Backparade – Weihnachtsspezial 2012 – Kokos-Marzipan-Makronen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.