Alle Beiträge von DAGMAR

Wild Heat von Michelle Raven

Wild Heat von Michelle Raven

Das Wichtigste in Kürze

Dieses Mal fand ich die Erotik noch viel deutlicher beschrieben, als in anderen Bänden, wobei die erotischen Szenen bei Michelle Raven nie billig wirken. Der dramatische Anteil, den die Handlung um den Stalker einnimmt, ist spannend und sehr gut in die Geschichte eingearbeitet.


Von Michelle Raven bisher gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte

Meghan Summers lebt in New York und schreibt erotische Liebesromane. Als sie von einem Stalker verfolgt wird, wendet sie sich an Detective Gray Lyons. Widerwillig folgt sie seiner Empfehlung und reist nach Virginia auf die Ranch von Grays Familie. Dort beginnt sie eine lockere Affäre mit Grays Bruder Cade, doch das gefällt dem Stalker, der ihr gefolgt ist, gar nicht und plötzlich ist Meghan in Gefahr.


Meine Gedanken zum Buch

„Wild Heat“ ist der zweite Teil der Lyons-Ranch-Reihe. Michelle Raven greift in ihren Reihen nicht nur Charaktere aus früheren Bänden aus, hin und wieder gibt es auch ein Cross over, in diesem Fall ist Gray Lyons ein Charakter aus der Riverside-Reihe. Doch alle Romane sind in sich abgeschlossen und können unabhängig von anderen Bänden oder Reihen gelesen werden, da die Autorin die Personen immer wieder einführt und die Zusammenhänge verdeutlicht.

Die Bücher von Michelle Raven werden dem Bereich RomanticThrill zugeordnet. Ich mag die Mischung, mit der die Autorin die beiden Genres miteinander verbindet. Auch dieser Roman ist wieder voller Romantik, dieses Mal fand ich die Erotik noch viel deutlicher beschrieben, als in anderen Bänden, wobei die erotischen Szenen bei Michelle Raven nie billig wirken. Der dramatische Anteil, den die Handlung um den Stalker einnimmt, ist spannend und sehr gut in die Geschichte eingearbeitet. Ich wurde wieder einmal sehr gut unterhalten und freue mich bereits auf den nächsten Lyons-Band.


Bewertung


Eckdaten

Wild Heat
Band 2 der Lyons-Ranch-Reihe
von Michelle Raven
erschienen am 25. Dezember 2018
Independently published


Weitere Meinungen zum Buch

Pax – Black Panther Operations von Jessica Westin

Pax - Black Panther Operations von Jessica Westin

Das Wichtigste in Kürze

Die Handlung ist spannend und auch die Gefühle kommen nicht zu kurz, wobei ich den männlichen Protagonisten Pax sehr gut gezeichnet fand, während ich mich mit seinem weiblichen Pendant nicht so gut wie mit ihm anfreunden konnte. Eine solide Geschichte, die mir interessante Lesestunden beschert hat.


Die Protagonisten und ihre Geschichte

Die Black Panther, ein Team von fünf ehemalige Seals, wird engagiert, um geheime Operationen durchzuführen, wenn sich US-Bürger in Gefahr befinden, aber die Regierung keine Möglichkeit hat, offiziell einzugreifen.

Die Black Panther sollen bei dieser Operation eine junge Frau aus London zurück in die USA bringen, weil ihre neue Identität in einem Zeugenschutzprogramm aufgedeckt wurde. Das Team erfährt außerdem, dass verschiedene Behörden in den USA mit der Frau sprechen wollen, weil der Verdacht besteht, dass sie mehr weiß, als sie bereits ausgesagt hat.

Pax Carter soll auf eine Veranstaltung eingeschleust werden, die Frau informieren, dass ihre Identität nicht mehr geheim ist und sie mit dem Team außer Landes bringen. Grundsätzlich keine besondere Herausforderung für die Black Panther. Doch als Pax erfährt, wen er in London retten soll, zieht ihm diese Information den Boden unter den Füßen weg.


Meine Gedanken zum Buch

Erst nachdem ich diesen Band heruntergeladen habe, habe ich entdeckt, dass ich den letzten Band der Reihe erwischt habe. Das war aber überhaupt kein Problem, denn ich habe mich mühelos in die Serie einfinden können. Die Autorin versorgt auch neue Leser mit allen wichtigen Informationen. Die Handlung ist spannend und auch die Gefühle kommen nicht zu kurz, wobei ich den männlichen Protagonisten Pax sehr gut gezeichnet fand, während ich mich mit seinem weiblichen Pendant nicht so gut wie mit ihm anfreunden konnte. Eine solide Geschichte, die mir interessante Lesestunden beschert hat.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Pax
Black Panther Operations, Band 5
von Jessica Westin
erschienen am 01. Mai 2018
Independently published

Herzschlagfinale von Genovefa Adams

Herzschlagfinale von Genovefa Adams

Das Wichtigste in Kürze

Insgesamt hat mir auch dieser Band gut gefallen, aber drei Beziehungsgeschichten auf 200 Seiten unterzubringen war schon sehr sportlich. Ich hatte zwar nicht das Gefühl, dass irgendwas fehlt, was aber nicht heißt, dass jede Geschichte für sich ruhig etwas ausführlicher hätte sein dürfen.


Von Genovefa Adams bereits gelesen


Meine Gedanken zum Buch

Die Geschichten um den FC Düsseldorf sind in sich abgeschlossen und können daher auch jede für sich gelesen werden. Da Genovefa Adams aber über ein ganzes Fußball-Team samt Betreuer- und Trainer-Stab und Vereinsführung schreibt, tauchen immer wieder Personen auf, die Stammleser schon aus vorhergehenden Bänden kenne, so dass es natürlich Sinn macht, sie der Reihe nach zu lesen. Aber auch ich bin „Quereinsteiger“ und habe mich bisher in den von mir gelesenen Bänden gut zurecht gefunden.

Was mir an der Reihe gut gefällt ist, dass Genovefa Adams überwiegend starke Protagonistinnen schafft, die mitten im Leben stehen. Diese Frauen hatten nie die Absicht, eine Spielerfrau zu werden und entsprechen auch nicht dem gängigen Klischee.

Dieser Band handelt von Franziska, der Schwester des FCD-Spielers Dominik. Ihr Ex-Freund hat sie während der Schwangerschaft sitzen lassen. Seither geht Franziska Männern gegenüber auf Abstand. Dominiks Mannschaftskollege Don versucht, den Schutzwall, den Franziska um sich herum aufgebaut, einzureißen.

Sein Mannschaftskollege Paul engagiert sich eher weniger freiwillig für eine Obdachlosen-Organisation. Dort lernt er Britta kennen, die sich für die von ihr betreuten Menschen einsetzt. Auf Paul könnte sie gut verzichten, denn der hat eine vorgefertigte Meinung über die Menschen, die ihr am Herzen liegen.

Der wortkarge Jonas ist aus Schweden zum FCD gewechselt und hält sich innerhalb der Mannschaft gerne aus allem heraus. Durch ein kleines Missgeschick begegnet er dem Menschen, der sein komplettes Leben aus den Angeln heben wird.

Bei diesem Roman handelt es sich um Band 3 der Reihe und da ich schon einige der folgenden Bände gelesen habe, kannte ich Jonas  und seinen Background bereits, aber die Geschichten von Franzi, Don, Britta und Paul waren für mich neu.

Neu war auch, dass das Buch sich um mehr als ein Paar dreht. Insgesamt hat mir auch dieser Band gut gefallen, aber drei Beziehungsgeschichten auf 200 Seiten unterzubringen war schon sehr sportlich. Ich hatte zwar nicht das Gefühl, dass irgendwas fehlt, was aber nicht heißt, dass jede Geschichte für sich ruhig etwas ausführlicher hätte sein dürfen.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Herzschlagfinale
von Genovefa Adams
erschienen am 27. Juli 2014
CreateSpace Independent Publishing Platform

Das Lied der Toskana von Julia K. Rodeit

Das Wichtigste in Kürze

In dieses Buch kann man wunderbar eintauchen und die Zeit vergessen. Es hat mir so gut gefallen, dass ich direkt einen weiteren Roman der Autorin auf meinen Reader geladen habe.


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Francesca „Franzi“ Marino hat den Durchbruch als Sängerin in Deutschland geschafft. Ihre Mutter, die mit einem Italiener verheiratet war, daher auch der Name, pusht ihre Karriere, wo sie nur kann. Als Franzi zusammenbricht, eilt ihr Vater aus Italien ins Krankenhaus und verfrachtet sie kurzerhand zu seiner Mutter in die Toskana.

Zwanzig Jahre ist es her, dass Francesca ihre Nonna zuletzt besucht hat, doch sie fühlt sich sofort wieder wohl. Während sie sich erholt und alte Freunde wieder trifft, stellt sie fest, dass die Musik zwar ihr Leben ist, dass es aber auch links und rechts noch lebenswerte Dinge gibt, denen sie in den Jahren als aufstrebende Sängerin zu wenig Beachtung geschenkt hat. Sie sieht sich gezwungen, darüber nachzudenken, wie es für sie weitergehen soll.

Gar nicht so einfach, wenn das Herz immer höher schlägt, sobald Alessio, der Schreck ihrer Kindheit, in ihrer Nähe auftaucht und das, wo sie sich erst kurz vor ihrem Zusammenbruch in Deutschland noch verlobt hatte.


Meine Gedanken zum Buch

Direkt zu Beginn der Geschichte wird klar, dass für Franzi alles zuviel wird und dass ihr Umfeld das nicht bemerkt oder nicht bemerken will. Gerne hätte ich ihr in den Hintern getreten, damit sie mehr auf sich achtet und allen die Meinung geigt. Ersteres übernimmt dann ihr Vater, auf Letzteres musste ich lange warten. So zauberhaft, wie ich ihren Vater fand, so unmöglich fand ich ihre Mutter, der Franzis Karriere wichtiger ist, als ihr Wohlergehen. In der Toskana trifft sie schließlich auf Menschen, denen sie wichtig ist und die sich um sie sorgen.

Den Schauplatz der Geschichte kann man sich nicht nur dank des Covers sehr gut vorstellen. Julia K. Rodeit ist es mit ihrem Schreibstil gelungen, Francescas Anlaufpunkte in der Toskana, ob das nun die Pension der Nonna ist, den Hof ihrer Freundin oder Alessions Olivenhain, vor mein inneres Auge zu zaubern.

Die Liebesgeschichte zwischen Francesca und Alessio entwickelt sich langsam, sie ist gezeichnet, von vielen unausgesprochenen Dingen. Die Annäherung der beiden hat mich nicht so tief bewegt, wie es andere Romane schon geschafft habe, aber der Roman bietet viel mehr als nur die Geschichte dieses Paares. Er beschäftigt sich mit dem Sinn des Lebens, der Tatsache, dass man seinen Job zwar lieben kann, aber dennoch oder gerade deshalb an seine Grenzen kommt und zeigt die Macht von Freundschaft und Familie.

In dieses Buch kann man wunderbar eintauchen und die Zeit vergessen. Es hat mir so gut gefallen, dass ich direkt einen weiteren Roman der Autorin auf meinen Reader geladen habe.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Das Lied der Toskana
von Julia K. Rodeit
erschienen am 24. September 2018
Verlag Julia K. Rodeit (Nova MD)


Weitere Meinungen zum Buch

Verlosung unter den Teilnehmern von Daggis Buch-Challenge 2018

Letzte Woche habe ich die Jahresauswertung veröffentlicht und nun haben alle fleißigen Teilnehmer eine Woche lang Zeit, sich für ihren Wunschgewinn einzutragen.

In den Lostopf springen dürfen:

  • mit mindestens 24 Aufgaben (zwei Lose)
Linda http://dufttrunken.blogspot.de/
Nicole Katharina https://goldkindchen.blogspot.de/
BuchBria https://buchbria.blogspot.com
Diary of a Booklover http://diary-of-a-booklover.tumblr.com/
Sarah https://www.sarahhatsgetestet.de/
Ela-Bücher https://www.lovelybooks.de/bibliothek/MiGu/1563347824/
Thea http://krimines-buecherblog.blogspot.de

 

  • mit mindestens 36 Aufgaben (drei Lose)
Juliane https://www.like-a-dream.de
Sandra http://dunkelbuntesleben.blogspot.de
Buchbahnhof https://www.buchbahnhof.de
Pink Anemone https://pinkanemoneblog.wordpress.com

 

  • mit mindestens 48 Aufgaben (vier Lose)
Angi http://blog.beastybabe.de/
Stephanie https://www.kleiner-komet.de/
Christine https://zauberhaftebuecherwelten.blogspot.com/
Aglaya https://aglayabooks.blogspot.com/

 

Bitte kommentiert einfach bis Sonntag, 10. Februar 2019 um 17.59 Uhr, welches Buch bzw. welche Bücher ihr gewinnen wollt.

  1. Hello Sunshine von Laura Dave [Hörbuch]
  2. Jagdsaison von Nina Casement und Caspars Schatten von Michael Leuchtenberger
  3. Ostseerache von Eva Almstädt
  4. Herz und Tal von Jana Lukas
  5. Meerblick inklusive von Anna Rosendahl
  6. Als das Leben vor uns lag von Care Santos
  7. Salt & Storm von Kendall Kulper

Das Hörbücher ist gehört, die Bücher sind gelesen oder auch mal ungelesen, ein Mängelexemplar ist dabei, alles in einem guten Zustand.

Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe von Michael Ende und Wieland Freund

Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe ist ein Märchen und Ritterabenteuer. Michael Ende hat die ersten Kapitel hinterlassen, Wieland Freund hat die Geschichte mehr als 20 Jahre nach Endes Tod fertiggestellt. Da ich die Bücher von Michael Ende sehr mag, war ich gespannt darauf, ob Wieland Freund es schafft, die Abenteuergeschichte im Stil des verstorbenen Autors zu beenden. Ja, das hat er auf jeden Fall geschafft.

Doch nicht nur die Geschichte hat uns gut gefallen, auch die Illustrationen sind wunderschön. Sie stammen von Regina Kehn, die bereits mehrere Bücher von Michael Ende illustriert hat.

Das Buch wird für Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren empfohlen, allerdings bin ich der Meinung, dass es für Erstleser zu umfangreich ist, auch wenn es viele Illustrationen enthält. Als Vorlesebuch finde ich es aber grandios und aufgrund der vielen Bilder auch für jüngere Kinder geeignet.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.

Eckdaten

Rodrigo Raubein und Knirps, sein Knappe
von Michael Ende und Wieland Freund
erschienen 15. Januar 2019
Thienemann Verlag


Weitere Meinungen zum Buch