Archiv der Kategorie: Romance

Sahnehäubchen von Anne Hertz

Hertz

Zum Inhalt:

Die Protagonistin Nina ist Anfang 30 und arbeitet für eine PR-Agentur. Ihre Chefin hat einen großen Fisch an Land gezogen, ein Verlag hat Interesse an einer Zusammenarbeit und als „Testlauf“ soll ein neu erscheinendes Buch promotet werden. Vom Erfolg des Projektes hängt die weitere Zusammenarbeit zwischen Agentur und Verlag ab.

Allerdings ist das Buch so gar nicht nach Ninas Geschmack, der Titel lautet „Ich kann sie alle haben“ und der Autor des Buches, Dwaine, meint, was er da schreibt. Nina hat keine andere Möglichkeit, sie muss in den saueren Apfel beissen und begibt sich mit Dwaine auf eine Lesereise, ihr zur Seite steht der Volontär Tom, der den Job nicht ganz zufällig bekommen hat, schliesslich ist er der Sohn des Verlegers, der seinem Vater aber nie etwas recht machen kann.

Was Nina mit dem Selbstdarsteller Dwaine erlebt und ob er wirklich ein so furchtbarer Macho ist, müsst Ihr allerdings selbst nachlesen.


Meine Meinung:

Das Autorenduo hat hier interessante Protagonisten und einmal mehr eine sehr unterhaltsame und auch romantische Geschichte geschaffen. Die Story ist in einem gewissen Umfang vorhersehbar, allerdings sollte man sich nie zu sicher sein, denn Anne Hertz hält durchaus noch Überraschungen für ihre Leser bereit.

Das Buch erschien am 10. Januar 2011, damit erfülle ich einen weiteren Punkt bei Hufies „Auf den SuB mit Gebrüll“ – Lesechallenge: 34. Lese ein Buch was 2011 erschienen ist.

Hotdog & Herzklopfen von Leni Lind

 P1050925

Ihr habt es vielleicht schon bemerkt, ich bevorzuge im Sommer eher leichte Kost und habe mich daher sehr gefreut, dass ich für den Carlsen Verlag das neue digitale Label INSTANT BOOKS testen durfte. Instant Books steht für „schnelle süffige Lektüre in den Genres „Thrill“ und „Romance“.


Hotdog & Herzklopfen
von Leni Lind
erschienen am 08. August 2013
im Carlsen Verlag unter dem Label Instant Books


  • Zur Geschichte

Hotdog & Herzklopfen handelt von Hotdog, einem verfressenen aber liebenswerten Hund, der dem besten Freund von Maras Ex gehört und den Ellie für kurze Zeit dogsitten soll. Dank Hotdog lernt Ellie an einem Tag den arroganten Henry und den charmanten Matt kennen. Und während Ellie letzte Vorbereitungen für Maras Geburtstag trifft, erwarten sie turbulente Tage mit Henry und Matt.


  • Meine Meinung

Da scheine ich wohl eine Glückssträhne zu haben, denn ich angle einen wunderbaren Frauenroman nach dem anderen aus den Tiefen meines eBook-SuBs.

Zwei sehr unterschiedliche, aber beide auf ihre Art liebenswerte Frauen. Zwei genau so unterschiedliche Männer, der eine liebenswert, beim anderen wartet noch ein harter Kern darauf geknackt zu werden. Und ein maßloser kleiner Dackel, der sich schon mal auskotzt, wenn es nicht anders geht ;)

Ich verrate bestimmt nicht zuviel, wenn ich sage, dass das Ende vorhersehbar ist, aber wie so oft, tut dies der Geschichte keinen Abbruch, denn Leni Lind bietet auf den 74 Seiten ihrer Kurzgeschichte viel Romantik, viel Gefühl und – nicht zuletzt dank Hotdog – viel Humor. Ich musste mehr als einmal Schmunzeln und habe mich von dieser Kurzgeschichte einfach toll unterhalten gefühlt.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Vielen Dank an an den Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Ich weise darauf hin, dass dies keinen Einfluss auf meine Beurteilung hat. Für diesen Artikel wurde ich nicht bezahlt und habe auch keine andere Gegenleistung erhalten.

 

Elementarteilchen küssen besser von Regina Wall

P1050063

Elementarteilchen küssen besser von Regina Wall

Das eBook ist im Juni 2013 erschienen und zum Preis von 6,99 Euro erhältlich.


  • Meine Gedanken zum eBook

In „Elementarteilchen küssen besser“ geht es um die Quantenphysikerin Linda, die mit ihren 30 Jahren so gut wie keine Erfahrung mit Männern hat und die sich selber eher als graue Maus sieht. Auf einer Kreuzfahrt lernt sie den gut aussehenden Rechtsanwalt Philipp kennen, der ihr Avancen macht. Eigentlich die besten Voraussetzungen, wenn Linda nicht Linda wäre und nicht zu allem Überfluss auch noch Desirée, eine frühere Affäre von Philipp, auftauchen würde.


Regina Wall hat hier einen witzigen, romantischen und stellenweise auch erotischen Frauenroman geschrieben.

Mit der Protagonistin Linda hat sie eine sehr liebenswerte Person geschaffen, die nicht nur gelernt hat, mit ihren Missgeschicken zu leben, sondern sich auch daran gewöhnt hat, dass die Männer von ihrer Intelligenz eher abgeschreckt werden und der Kontakt zum anderen Geschlecht daher hauptsächlich beruflicher Natur ist.

Auch die männliche Hauptperson Philipp habe ich schnell in mein Herz geschlossen, genau wie die Freunde von Linda und Philipp, denen Regina Wall eine ganz individuelle Note gegeben hat.

Oftmals habe ich mit einem Grinsen im Gesicht gelesen, schliesslich könnte man meinen, dass Linda kein Fettnäpfchen auslässt. Allerdings stolpert sie auch von einem Gefühlschaos ins Nächste und auch diese Phasen durchlebte ich mit ihr in der Hoffnung, dass es ein Happy End für sie geben wird.

Zugegeben, die Handlung ist ein wenig kitschig, aber ist es nicht genau das, was einen guten Frauenroman ausmacht? Mir jedenfalls hat die Geschichte sehr gut gefallen und da ich zwischenzeitlich weiss, dass Regina Wall selbst gerne diese Art von Romanen liest, bin ich guter Dinge, dass es noch weitere Bücher von dieser Autorin geben wird :)

Bleibt noch zu erwähnen, dass die Autorin ein großer Fan von Roger Cicero ist und jedes Kapitel mit einem Zitat aus einem seiner Songs überschrieben ist, das jeweils zur folgenden Handlung passt. Die Idee fand ich sehr schön und vor allem war es interessant zu sehen, wie die Geschichte durch diese Zitate abgerundet wird. Einen einzigen „Kritikpunkt“ habe ich an dieser Stelle dann aber auch noch, die Kapitel sind benannt nach dem Schema „Erster Tag – nachmittags“, „Erster Tag – abends“ usw. das hat mich anfänglich etwas irritiert und hier hätte ich mir eine andere Lösung gewünscht. Aber wie heisst es so schön, dass ist „Kritik auf hohem Niveau“ und da mich ansonsten wirklich gar nichts an diesem eBook gestört hat, kann ich darüber hinwegsehen und vergebe natürlich 5 von 5 Sternen.


Wenn Ihr neugierig auf das Buch geworden seid, empfehle ich Euch das Interview mit Regina Wall und vor allem das Herzklopfen-Gewinnspiel, bei dem Ihr die Chance habt, das Buch zu gewinnen.

Gegensätze ziehen sich aus von Kerstin Gier

P1040810-Kopie

Dieses Buch habe ich erst im Juni dem Wanderbuch von Mella entnommen, aber ich hatte bei Hufies „Auf den SuB mit Gebrüll“-Lesechallenge noch den Punkt 42. Lest ein Buch was ihr beim rein greifen in euer Regal erwischt zu erledigen und so ist es gekommen, dass ich dieses Buch bereits gelesen habe:


Zum Inhalt:

Das Buch stammt aus der Reihe der Mütter-Mafia. Constanze versucht, zu verhindern, dass ihr Scheidungsanwalt und neuer Freund Anton ihre Eltern kennen lernt, weil die eine oder andere Aussage, die sie Anton gegenüber geäußert hat, durch ihre Eltern klar gestellt werden könnte, was Constanze in einem schlechteren Licht erscheinen lassen würde. Als ob das nicht reicht, schaut Anton sich nach einer neuen Bleibe um, weil er schnellstmöglich mit Constanze zusammen ziehen möchte, die aber endlich ein Haus hat, dass sie nach ihren eigenen Wünschen eingerichtet hat und in dem sie sich pudelwohl fühlt.

Außerdem kommt die Mütter-Mafia zur Überzeugung, dass die Eröffnung eines Schuhladens genau das richtige für sie ist. Unterstützt werden sie dabei von Paris, der Neuen von Constanzes Ex, die durch ihre Modeltätigkeit die richtigen Beziehungen hat.

Die Mütter-Society hingegen plant, Paten aus den eigenen Reihen für Mädchen aus der „Unterschicht“ zu finden und diese zu bemuttern, oder, in Einzelfällen, auch auszunutzen.


Ich habe zwischenzeitlich schon einige Bücher von Kerstin Gier gelesen, aber die Bücher der Mütte-Mafia liegen noch auf meinem SuB. Da ich dieses Buch blind aus dem SuB gezogen habe, hat mir der Beginn der „Serie“ gefehlt, aber Kerstin Gier schafft es problemlos, auch neue Mütter-Mafia-Leser ohne jegliche Hintergrundinformationen in das Buch einsteigen zu lassen.

Die Handlung entspricht dem, was man / frau von Kerstin Gier erwartet, die Geschichte ist unterhaltsam und hat mich des öfteren zum Schmunzeln gebracht. Ich hatte viel Spaß mit Constanze und Co und musste unwillkürlich an die Zeiten meiner beiden Schwangerschaften zurück denken, als ich in entsprechenden Internetforen unterwegs war und von den „Übermüttern“ belehrt wurde, auf was ich zu achten habe. Auch ich habe damals Freundschaften geschlossen, die zwar fast ausschließlich online bestehen, aber die über 10 Jahre Bestand haben. Deshalb werde ich so schnell wie möglich die anderen Mütter-Mafia-Bücher lesen.

Ein Sixpack zum Verlieben von Rike Stienen

P1140809

Ein Sixpack zum Verlieben
von Rike Stienen
Oldigor Verlag
erschienen am 10. Mai 2012


  • Zum Inhalt

Laura ist verheiratet, hat einen erwachsenen Sohn… und seit dem Tod des Schwiegervaters auch noch ihre Schwiegermutter an der Backe, die sie mehr wie eine Bedienstete behandelt, als wie die Frau ihres Sohnes. Als ihr Mann beruflich wegfahren muss, soll Laura ihren Geburtstag mit der Schwiegermutter und deren Freundinnen verbringen.

Zusammen mit ihrer Freundin Kerstin beschliesst sie aber, sich ein paar schöne Tage in Köln zu gönnen. Allerdings sitzt Kerstin dann im Ausland am Flughafen fest und Laura muss alleine losziehen. Kerstin hat für sie Karten hinterlegt und erst als die Show beginnt, stellt Laura fest, dass sie bei den Sixpackboys gelandet ist. Sie lernt einen der Männer näher kennen und verliebt sich in ihn…


  • Meine Meinung

Ahhhhh … ist das Buch so kitschig toll :-)

Rike Stienen hat hier eine unterhaltsame und sehr kurzweilige Geschichte mit viel Herz und auch Herzschmerz geschrieben. Das Besondere: lange Zeit war nicht vorhersehbar, für wen Laura sich entscheiden wird. Direkt nach dem Lesen habe ich mir dann auch „Kein Traumprinz ist einer zu wenig„ von Rike Stienen gekauft, das im Mai erschienen ist. Den Roman hebe ich mir aber für den Urlaub auf, Vorfreude ist bekanntlich die grösste Freude.

Kleiner Tipp: Wer den Sixpack noch nicht kennt, sollte die Inhaltsangabe vom Traumprinzen noch nicht lesen, da wird zuviel verraten.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Verrückt nach Brause von Gabi Groger

P1140811

Gabi Groger erzählt in ihrem Buch von Birgit, Ende 30, alleinerziehend mit Hund, die das Internet und damit Singlebörsen für sich entdeckt.

Auf einer Partnervermittlungsseite lernt sie schon nach kurzer Zeit Mr. Perfect kennen und möchte ihn nach einiger Zeit auch treffen. Der Weg dorthin ist steinig und um Mr. Perfect dann auch der Richtige für Birgit ist, das müsst Ihr selbst nachlesen.


Meine Meinung:

Birgit ist eine tolle Protagonistin, die mit den Tücken des Alltags zu kämpfen hat. Die Autorin hat mit der Geschichte ein unterhaltsames und humorvolles Buch geschaffen.

Allerdings haben mich auch einige Punkte gestört, so spioniert Birgit ihrem Vater hinterher und entdeckt, dass dieser fremd geht, doch die Mutter will sich nicht damit befassen und damit ist das Thema erledigt. Hier hat mir ein „richtiger“ Abschluss gefehlt, so entstand der Eindruck, dass mit dieser Nebenhandlung nur Seiten gefüllt wurden.

Auch mit dem plötzlichen und sehr offenen Ende konnte ich nicht anfreunden, aber wer meine Rezensionen kennt, weiß schon, dass ich mit einem offenen Ende generell Probleme habe.

Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule