Archiv der Kategorie: Kurzgeschichten

Love & Passion – Reihe von Michelle Raven

Verhängnisvolles Verlangen
Flammende Leidenschaft
Atemloses Begehren
von Michelle Raven
erschienen im September 2017


Von Michelle Raven bisher gelesen:


Bei der Love & Passion-Reihe von Michelle Raven handelt es sich um gefühlvolle Novellen gewürzt mit Spannung und Leidenschaft. Ich mag die Bücher dieser Autorin, seit ich den ersten Romantic-Thrill-Band von ihr gelesen habe und die meisten ihrer Geschichten konnten mich überzeugen. Das liegt mit Sicherheit auch daran, dass die Erotik in ihren Bücher sehr sinnlich und überhaupt nicht billig wirkt und dass sie sich auf keine reinen Liebesgeschichten festlegt, sondern immer einen dramatischen Anteil mit einfließen lässt. 

So verhält es sich auch in diesen drei Kurzgeschichten, in denen ein ein Navy Seal, ein Sheriff und ein Feuerwehrmann die Hauptrollen spielen. Wenn man nun als potentieller Leser erfährt, dass die drei Protagonisten jeweils eine Frau retten, sollte man auch wissen, dass die Geschichten nicht zwangsläufig in die Schublade gutaussehender Kerl – schwache Frau gehören. Wir haben hier einen Protagonisten, dem das Leben äußerlich wie innerlich schwer zugesetzt hat und  als Pendant durchaus selbständige starke Frauen, die mit beiden Beinen fest im Leben stehen.

Natürlich muss man berücksichtigen, dass es aufgrund der Kürze der Novellen sehr schnell „zur Sache geht“. Aber wer knisternde Erotik gepaart mit ein wenig Spannung für Zwischendurch sucht, der ist hier auf jeden Fall richtig.

Ich vergebe fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


-> USA


Flammende Leidenschaft -> Kalifornien
Atemloses Begehren -> Kalifornien

Hüllenlos von Michelle Raven

Hüllenlos
aus der Serie „The Riverside Club“
von Michelle Raven
erschienen am 24. Dezember 2016
bei CreateSpace Independent Publishing Platform


Von Michelle Raven habe ich bereits gelesen:

Vertraute Gefahr, Band 1 der Hunter-Reihe
Riskante Nähe, Band 2 der Hunter-Reihe
Gefährliche Vergangenheit, Band 3 der Hunter-Reihe
Trügerisches Spiel, Band 4 der Hunter-Reihe
Später Vergeltung, Band 5 der Hunter-Reihe

Gefährlicher Einsatz, Band 1 der TURT/LE-Reihe
Riskantes Manöver, Band 2 der TURT/LE-Reihe
Geheime Mission, Band 3 der TURT/LE-Reihe


  • Zum Inhalt

Eines Tages taucht Grace Sanders im „The Riverside Club“ auf und bittet den Inhaber, Dave Reyes, um einen Job. Dave ist von der jungen Frau sofort fasziniert, doch da im Club keine Stelle frei ist, kann er ihr nicht weiterhelfen. Aber Grace will unbedingt Teil des Clubs sein und ist sogar bereit, als Tänzerin für ihn zu arbeiten, was Dave entgegen kommt, da er sie nun in seiner Nähe hat und die beiden ihre gegenseitige Anziehung kaum verbergen können.

Was Dave nicht weiß: Grace spielt nicht mit offenen Karten.


  • Protagonisten

Dave Reyes war Polizist und führt nun den mittlerweile sehr erfolgreichen „The Riverside Club“ . Er ist ein fairer Chef, der sich vor allem um das Wohlbefinden seiner Tänzerinnen sorgt, weshalb alle gerne für ihn arbeiten.

Über Grace möchte ich gar nicht so viel verraten, außer, dass sie unbedingt einen Job in Daves Club braucht und dafür auch bereit ist, einige Bedenken über Bord zu werfen. Allerdings hat sie nicht damit gerechnet, dass sie dem Charme ihres Chefs verfällt.

Wie ich es von Michelle Raven bereits kenne, hat sie auch in ihrem ersten Band der „The Riverside Club“-Serie alte Bekannte aufleben lassen. So spielt hier Dave Reyes die Hauptrolle, den ich bereits im fünften Band der „Hunter-Reihe“ kennengelernt habe, wo er der Anwältin Chloe Hunter und dem Polizisten Zach Murdock bei einem Fall geholfen hat. In „Hüllenlos“ ist es nun Zach,  der Dave hilft. Die beiden sind zwischenzeitlich gute Freunde geworden und Zack ist regelmäßiger Gast im Club.

Und auch Jeff, der Barkeeper des Clubs hatte in „Späte Vergeltung“ bereits eine kleine Rolle. Wie ich gesehen habe, wird er der Protagonist im zweiten Band der „The Riverside Club“-Reihe sein.


  • Meine Gedanken zum Buch

Während ich bisher nur längere Romane von Michelle Raven kannte, handelt es sich hier um eine kürzere Geschichte.

Dave dieses Mal in seinem eigenen Refugium zu erleben und zu sehen, wie gut er sich um sein ganzes Team kümmert, hat mir gut gefallen.  Er ist ein toller Protagonist, den ich sofort ins Herz geschlossen habe. Das gilt auch für sein Team, alles tolle Menschen, die aus dem einen oder anderen Grund im Club gelandet sind und dort gerne ihren Lebensunterhalt verdienen.

Michelle Raven schreibt im Genre Romantic Thrill und da passt auch diese Geschichte wunderbar hinein. Im zwischenmenschlichen Bereich belässt sie es nicht bei Andeutungen, sondern wird üblicherweise sehr konkret. Das habe ich bei „Hüllenlos“ nicht so stark empfunden, wie bei den anderen Büchern, die ich von ihr gelesen habe. Das alleine tut dem Buch überhaupt keinen Abbruch, allerdings ist auch der Thrill für mich ein wenig auf der Strecke geblieben, was daran liegen mag, dass eine Kurzgeschichte nicht dieselben Möglichkeiten bietet, wie ein Roman.

Nichtsdestotrotz ist „Hüllenlos“ eine tolle Geschichte, für die ich gerne vier von fünf Eulen vergebe.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

  • Dieses Buch habe ich über Kindle Unlimited ausgeliehen.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

 

-> USA

Highschool Halloween von Sandra Pulletz

p1210644

  • Inhalt:

An Halloween steigt eine Party und Ava hat bereits ein passendes Kostüm. Während um sie herum nach und nach eine Einladung erhalten, muss sie sich lange gedulden. Doch kurz vor der Party steckt dann auch in ihrem Schulspind die heißbegehrte Eintrittskarte. Nun kann Ava ihren Plan, es dem Mädchenschwarm Calvin heimzuzahlen, in die Tat umsetzen.

  • Gedanken zur Geschichte

Die Protagonistin Ava war lange Zeit in Calvin verliebt, doch leider benimmt der sich hin und wieder daneben und deshalb möchte sie ihm auf der Party einen Streich spielen.

Bereits auf den ersten Seiten deutet Sandra Pulletz an, dass Ava eine Besonderheit hat, was natürlich neugierig macht. Um was es sich bei der Besonderheit handelt, verrät die Autorin erst zur Mitte des Buches hin. Ich darf soviel verraten, dass ich sehr überrascht war, denn damit hatte ich zu Beginn der Geschichte überhaupt nicht gerechnet.

Etwas widersprüchlich war für mich der Part um die Einladungskarten. Die Organisatoren geben sich sehr einfallsreich bei der Zustellung der Einladungen, das hat mir gut gefallen. Allerdings hätte ich mir dann gewünscht, dass die Einladungen bei der Party vorgezeigt werden müssen, denn ohne „Türsteher“ kann jeder in das Haus hinein, egal, ob er eine Einladung hat oder nicht. Natürlich ging es dabei darum, herauszufinden, wo die Party stattfindet, aber das hätte Ava bestimmt auch ohne Karte von ihrer besten Freundin erfahren.

Auch das Ende bemängle ich ein wenig. Knapp 3/4 der Geschichte haben mir soweit gut gefallen, doch dann ging mir alles viel zu schnell. Hier hätte ich mir gewünscht, dass auch der letzte Teil noch ausführlicher gewesen wäre.

Der Gruselfaktor, der an Halloween nicht fehlen darf, ist nicht sonderlich ausgeprägt, sondern nimmt genau das Ausmaß ein, das zur Geschichte passt.

An das Ende hat Sandra Pulletz die Rezepte für eine Halloween-Quiche und eine Halloween-Bowle angehängt, die auch in der Kurzgeschichte zu finden sind.

Trotz meiner Kritikpunkte vergebe ich vier von fünf Eulen für eine lockere Kurzgeschichte, die man einfach dazwischen schieben kann und die den Leser schon ein wenig in Halloween-Stimmung versetzt.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Bürodates – Hitze am Arbeitsplatz von Bettina Kiraly

PicsArt_1439468787331

Bürodates – Hitze am Arbeitsplatz von Bettina Kiraly

Dreimal heiße Romantik am Arbeitsplatz:

  • Spätdienst
  • Wieder zurück
  • Mein Deckel

„Spätdienst“ handelt von Mia und Tim, die eigentlich ihren zweiten Hochzeitstag feiern wollten, doch weil im Büro noch ein Techniker am Werk ist, muss Mia länger im Büro bleiben. Tim taucht unangekündigt auf und möchte den Hochzeitstag auf eine etwas andere Art feiern.

„Wieder zurück“ erzählt von Karins erstem Arbeitstag in ihrer neuen alten Firma. Nach einer Affäre mit Maximilian ist sie ins Ausland gegangen, nun aber wieder zurück gekehrt. Der Tag, der mit einem großen Streit beginnt, endet für Karin völlig unvorhergesehen.

„Mein Deckel“ ist die Geschichte von Denis, der sich direkt in seiner ersten Woche in eine Kollegin verguckt hat, doch da Beziehungen zwischen Kollegen nicht gestattet sind, ist es bei einem gemeinsamen Mittagessen geblieben. Doch Denis will mehr und so steht er überraschend vor ihrer Tür … und kurz danach ziemlich nackt auch dahinter.

Bettina Kiraly hat mit diesem eBook drei erotische Kurzgeschichten veröffentlicht, die von der Liebe am Arbeitsplatz handeln. Mir haben die drei Geschichten gut gefallen, sie lösen beim Leser ein Kribbeln aus und könnten genau so passiert sein. Die Autorin beschreibt sehr sinnlich, aber nicht obszön, sie setzt ein Kopfkino in Gang und lässt ihren Lesern noch genug Platz, um sich selbst vorzustellen, wie die einzelnen Geschichten weiter verlaufen könnten.

Header_neu

Feinde mit gewissen Vorzügen von Amelie Murmann

PicsArt_1439186956603

Feinde mit gewissen Vorzügen
von Amelie Murmann
bittersweet by Carlsen


Zum Inhalt:

Sophia und Tobias liegen ständig im Clinch und fechten ihre Meinungsverschiedenheiten gerne mit Worten aus. Im besten Fall nutzen sie dafür die Debattier-AG, genau so gut kann es aber auch passieren, dass sie ihre Differenzen während des Unterrichts austragen. Nach einer solchen kleinen Auseinandersetzung werden sie vom Sportlehrer dazu verdonnert, zusammen Tango zu tanzen. Was ursprünglich nur als Vorbereitung für den Besuch einer südamerikanischen Gastschule gedacht wird, entwickelt sich zur schweißtreibenden Nachmittagsbeschäftigung, weil Tobias seine große Klappe nicht halten konnte und eine Wette eingegangen ist.

Meine Gedanken zum Buch:

„Feinde mit gewissen Vorzügen“ ist ein E-Short und handelt von Sophia und ihrem Mitschüler Tobias. Die beiden verstehen sich zwar nicht sonderlich gut, aber sie geben beide nicht gerne klein bei. Als der Sportlehrer sie dazu verdonnert, gemeinsam zu tanzen, fügen sie sich seinem Willen und als Sophia von der Wette erfährt, die Tobias eingegangen ist, ist sie bereit, an seiner Seite zu kämpfen.

Die Kurzgeschichte ist meist realistisch, vielleicht an manchen Stellen ein kleines bisschen überzogen, aber auf jeden Fall bietet sie kurzweilige Unterhaltung. Die Autorin Amelie Murmann lässt ihre Protagonisten schlagfertig agieren, was mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht hat.

Das eBook, dass sich an die Zielgruppe 14+ richtet, erhält von mir fünf von fünf Eulen.

 SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Als der Eyjafjallajökull den Frankfurter Flughafen lahm legte

sTOP

Christoph Marzi ist Lehrer an einem Gymnasium und hat vor einigen Jahren einen Seminarfachkurs „Kreatives Schreiben“ angeboten. Im Laufe des Kurses entstand die Idee, ein eigenes Buch mit Kurzgeschichten zu schaffen. Dazu haben die Schüler die Vorgabe erhalten, dass die Protagonisten der einzelnen Geschichten alle am selben Tag, am 16. April 2010, in Frankfurt am Flughafen eintreffen mussten, wo an diesem Tag ein Flugverbot wegen der Aschewolke des Vulkans Eyjafjallajökull bestand, so dass die Reisenden auf dem Flughafen fest sassen.

Das Ergebnis waren beispielsweise Geschichten über Magersucht, Mobbing, Depression, sowie eine Love Story und das alles in unterschiedlichen Stilen und Erzählweisen und sehr lesenswert. Die Schüler selbst berichteten davon, dass sie sich teilweise seit Jahren kannten, aber durch dieses Projekt nochmals ganz andere Seiten aneinander kennen gelernt haben. Ich hatte 2012 die Möglichkeit eine Lesung von zweien der acht Schüler zu besuchen und war fasziniert und begeistert von dem Ergebnis dieses Kurses.

Das Buch mit dem Titel Stop! ist unter dem Herausgeber Christoph Marzi im Ulrich-Burger-Verlag erschienen.


In Woche 29 von 52 Bücher hatte unsere Projektmuddi das Thema Verkehrsmittel/Nahverkehrsmittel ausgegeben.