Archiv der Kategorie: RomanticThrill

Firefighters – Liam’s Story – von Skye Leech

Das Wichtigste in Kürze

Firefighters ist eine Reihe um Feuerwehrmänner in dem kleinen Ort Paradise, Texas. Dieser dritte Band wurde von Skye Leech geschrieben und ist in sich abgeschlossen.

Auch dieser dritte Band hat wieder viele Emotionen in mir geweckt und mich auf unterschiedliche Arten berührt.


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Brook Miller hat den Baustoffhandel ihrer Familie schon als Kind geliebt und konnte sich nichts anderes vorstellen, als ihn eines Tages von ihrem Vater zu übernehmen. Mit ihrer guten Arbeit hat sie sich allerdings auch Feinde gemacht und kurz nach dem ein Konkurrent ihr gedroht hat, brennt ihre Firma. Für sie ist sofort klar, wer für das Feuer verantwortlich ist, doch dann beschuldigt man ihren Vater des Versicherungsbetrugs.

Liam Michaels stürzt sich von einer Schicht in die nächste. Seine Arbeit bei der Feuerwehr gibt ihm die Ablenkung, die er braucht, um nicht darüber nachdenken zu müssen, dass seine Schwester den Krebs nicht besiegen kann. Brook aus den Flammen zu retten, gibt ihm einen Kick, als sie jedoch bei ihm auftaucht und ihm eine hanebüchene Geschichte von einem Konkurrenten erzählt, der ihre Firma in Brand gesetzt haben soll, ist er zunächst skeptisch. Doch die Aussicht, sich nicht bei seiner Schwester aufhalten zu müssen, treibt ihn zu Brook und ihrem abenteuerlichen Plan, den Brandstifter zu überführen.


Meine Gedanken zum Buch

Firefighters ist eine Reihe um Feuerwehrmänner in dem kleinen Ort Paradise, Texas. Band 1 – Cole´s Story – stammt aus der Feder von Aurelia Velten. Bei Tyler’s Story handelt es sich um den zweiten Band, der von Josie Charles geschrieben wurde. Nun ist Band 3 erschienen, in dem Skye Leech die Geschichte von Liam erzählt. Jeder Band ist in sich abgeschlossen.

Firefighters - Tyler's Story von Josie Charles

Skye Leech greift in diesem Roman die Familiengeschichten von Brook und Liam auf und verwebt sie zu einer gemeinsamen Geschichte .

Da wäre zunächst eine starke junge Frau, die mich nie daran hat zweifeln lassen, dass sie mit ihrem Verdacht richtig liegt. Gerade als ihr Vater ins Fadenkreuz der Behörden gerät, ist sie mehr denn je bereit, etwas zu unternehmen. Sie kann es nicht fassen, dass ihre Eltern resignieren und nicht bereit sind, für ihr Recht zu kämpfen. Das erste Mal in ihrem Leben hat sie das Gefühl, sich gegen ihre Eltern zu stellen und das behagt ihr gar nicht.

Liam hat ebenfalls einen ganz eigenen Kampf zu führen. Der Handlungsstrang um die Erkrankung  seiner Schwester ist sehr tiefgründig und ganz wunderbar herausgearbeitet. Liam verschließt sich, weigert sich, dem Unvermeidbaren ins Auge zu sehen, er sucht eine alternative Beschäftigung, lässt nicht einmal seine Freunde an sich heran. Skye Leech hat es geschafft, Liams Leiden auf mich zu übertragen, ich habe gespürt, wie schlecht es ihm geht, ich habe mit ihm gelitten und ich habe mehr als einmal geweint.

Und dann gibt es noch ihre gemeinsame Geschichte, die alles vereint: die Tiefgründigkeit, wobei Liam selbst davon überrascht wird, dass er Brook an sich heranlässt, eine Vertrautheit, die sich schnell zwischen ihnen aufbaut, ein Knistern, dass über die Romantik bis zur Erotik führt. Doch das ist noch nicht alles, da ist auch noch die familiäre Herzlichkeit von Brooks Eltern, der Liam zugeführt wird, genau wie einige humorvolle Szenen, die mich zum Schmunzeln gebracht haben.

Wie ihr seht, hat auch dieser dritte Band wieder viele Emotionen in mir geweckt und mich auf unterschiedliche Arten berührt. Auch wenn die Geschichten der drei befreundeten Firefighters nun erzählt sind, hege ich ein kleines bisschen die Hoffnung, dass Hippomonte Publishing sich dazu entschließt, die Reihe um die Kleinstadt Paradise mit weiteren Autor*innen fortzuführen.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Liam’s Story
Band 3 der Paradise, Texas – Reihe
von Skye Leech
erschienen am 08. März 2019
Hippomonte Publishing

R.I.O.S. Riskanter Verdacht von Michelle Raven

Das Wichtigste in Kürze

Bei diesem Buch war für mein Gefühl der Thrill-Anteil höher als bei anderen Büchern von Michelle Raven, was mir aber nicht weniger gut gefallen hat. Die Geschichte ist sehr spannend und war dadurch ein echter Page-Turner, dennoch sind auch die gefühlvollen Szenen nicht zu kurz gekommen.

Ich bin von dieser neuen Reihe von Michelle Raven sehr angetan und schon gespannt darauf, wie es mit R.I.O.S weiter geht.


Von Michelle Raven bisher gelesen

als Hailey R. Cross


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Cassandra Tilden arbeitet für eine Hilfsorganisation und war längere Zeit in Afghanistan. Als ihr Bruder Joshua zuhause nicht auf sie wartet, ist das ungewöhnlich für ihn. Doch als Enthüllungsjournalist ist es schon hin und wieder passiert, dass er die Zeit vergisst, weil er knietief in den Recherchen steckt. Als er jedoch auch am kommenden Morgen nicht zuhause ist, wird Cass unruhig,

R.I.O.S fragt bei NGA-Agent Joe Spade an, ob dieser sich den neuen Fall ansehen könne. Als Cass und Joe aufeinander treffen, stellen sie überrascht fest, dass sie sich bereits vor einigen Jahren in Afghanistan begegnet sind und sie hatten beide nicht den besten Eindruck voneinander.

Doch Cass ist besorgt um ihre Bruder und Joe froh, dass er helfen kann und so einigen die beiden sich darauf, nochmal bei Null zu starten. Während ihrer gemeinsamen Recherchen stellen sie fest, dass der erste Eindruck, den sie in Afghanistan voneinander gewonnen haben, ganz falsch war und dass eine Anziehungskraft zwischen ihnen besteht. Doch  dann verschwindet auch noch Cass und das ganze Team von R.I.O.S gerät in Gefahr.


Meine Gedanken zum Buch

Mit R.I.O.S startet eine neue Reihe von  Michelle Raven. Ich kenne bereits einige andere Reihen der Autorin und mir gefällt sehr, wie sie immer wieder Charaktere aus früheren Büchern aufgreift.

Der männliche Protagonist in „Riskanter Verdacht“ ist der NGA-Agent Joe Spade, der aufgrund einer Verletzung stark eingeschränkt ist und sich Gedanken über seine berufliche Zukunft macht. Er wird von Nathan „Red“ Redfield, dem Leiter von R.I.O.S gebeten, einen Fall zu übernehmen. Red kann Joes Probleme nachvollziehen, da er durch eine monatelange Folter in Afghanistan so verletzt wurde, dass er bei den SEALS ausscheiden musste. („Letzte Rettung“ TURT/LE-Reihe) Für ein weiteres Crossover sorgt, dass Joe der Bruder von Morgan Spade, dem Protagonisten aus „Eine unheilvolle Begegnung“ (Dyson-Reihe) ist, daher kannte ich Joes Familiengeschichte bereits.

An dieser Stelle sei ausdrücklich gesagt, die Bücher von Michelle Raven kann man dennoch unabhängig voneinander lesen, da die Autorin ihre Charaktere immer wieder einführt und Zusammenhänge verdeutlicht. Das hat auch den Vorteil, dass man die Reihen quer- und die Bände unabhängig von ihrer Reihenfolge lesen kann.

Die Romane von Michelle Raven ordne ich unter Romantic Thrill ein. Ich liebe die Mischung, mit der die Autorin die beiden Genres miteinander verbindet. Erst kürzlich habe ich „Wild Heat“ gelesen und in meiner Rezension herausgestellt, dass ich die erotischen Szenen dort deutlich wie in keinem anderen Buch zuvor empfunden habe. In „Riskanter Verdacht“ ist es genau umgekehrt, hier war für mein Gefühl der Thrill-Anteil höher als bei anderen Büchern von Michelle Raven, was mir aber nicht weniger gut gefallen hat. Die Geschichte ist sehr spannend und war dadurch ein echter Page-Turner, dennoch sind auch die gefühlvollen Szenen nicht zu kurz gekommen.

Ich bin von dieser neuen Reihe von Michelle Raven sehr angetan und schon gespannt darauf, wie es mit R.I.O.S weiter geht.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch durfte ich bereits vor dem Erscheinungstermin lesen, da der Verlag mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

R.I.O.S.: Riskanter Verdacht
von Michelle Raven
Erscheinungsdatum: 08. März 2019
Romance Edition


Weitere Meinungen zum Buch

Liebesgrüße zum Lunch von Catherine Bybee

Liebesgrüße zum Lunch von Catherine Bybee

Das Wichtigste in Kürze

Ich bin ein großer Fan von Catherine Bybee und die meisten ihrer Bücher konnten mich begeistern. Der Vorgängerband hat meine Erwartungen allerdings nicht erfüllt, daher war ich gespannt, ob die Autorin (aus meiner Sicht) wieder zu alter Form gefunden hat. Machen wir´s kurz: sie hat.


Von Catherine Bybee bereits gelesen

Eine Braut für jeden Tag – Reihe:

Not Quite – Reihe:

Happy End in River Bend – Reihe:

Diesmal für immer – Reihe:


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Katrina „Trina“ Petrov ist eine Ehe auf Zeit eingegangen. Ihr Ehemann wollte seiner schwerkranken Mutter eine Ehefrau präsentieren, bevor diese ihrer Erkrankung erliegt. Doch dann stirbt ihr Ehemann und Trina erbt nicht nur das Vermögen ihres Mannes, sondern auch das ihrer Schwiegermutter und wird zu einer der reichsten Frauen der Welt.

Als sie in einer Hotel-Bar angesprochen wird, lässt sie den Mann eiskalt abblitzen. Was sie nicht ahnt, der Mann ist der bekannte Country-Sänger Wade Thomas und der kennt es weder, dass eine Frau kein Interesse an ihm zeigt, noch, dass er nicht erkannt wird. Doch so leicht gibt Wade nicht auf.

Aber kann man sich auch auf ihn verlassen, wenn es kompliziert wird?


Meine Gedanken zum Buch

„Liebesgrüße zum Lunch“ ist der zweite Band der „Diesmal für immer“-Reihe von Catherine Bybee. Mit dabei ist auch wieder das Team der Agentur Alliance, die die treuen Leser von Catherine Bybee bereits aus der „Eine Braut für jeden Tag“-Reihe kennen.

Ich bin ein großer Fan von Catherine Bybee und die meisten ihrer Bücher konnten mich begeistern. Der Vorgängerband hat meine Erwartungen allerdings nicht erfüllt, daher war ich gespannt, ob die Autorin (aus meiner Sicht) wieder zu alter Form gefunden hat. Machen wir´s kurz: sie hat.

Die Bücher von Catherine Bybee reihe ich im Bereich Romantic Thrill ein und „Liebesgrüße zum Lunch“ ist wieder gewohnt spannend und sehr gefühlvoll.  Die Protagonistin Trina habe ich bereits im ersten Band der Reihe kennengelernt und schon dort hatte sie mir gut gefallen. Dieses Buch lässt sich unabhängig vom ersten Band lesen, allerdings wird der Thrill-Anteil dieses Bandes genau wie einige Nebencharaktere bereits dort thematisiert, so dass ich empfehlen würde, die Reihe von Anfang an zu lesen.

„Liebesgrüße zum Lunch“ konnte mich fesseln. Die Geschichte ist sehr emotional, die Intrigen und der Thrill-Anteil halten den Spannungsbogen sehr hoch. Die Charaktere wirken authentisch und ich habe beide Protagonisten schnell ins Herz geschlossen. Wieder einmal konnte Catherine Bybee mich perfekt unterhalten, daher vergebe ich fünf von fünf Eulen.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten
Liebesgrüße zum Lunch
Diesmal für immer – Band 2
von Catherine Bybee
erschienen am 5. Februar 2019
Montlake Romance

Wild Heat von Michelle Raven

Wild Heat von Michelle Raven

Das Wichtigste in Kürze

Dieses Mal fand ich die Erotik noch viel deutlicher beschrieben, als in anderen Bänden, wobei die erotischen Szenen bei Michelle Raven nie billig wirken. Der dramatische Anteil, den die Handlung um den Stalker einnimmt, ist spannend und sehr gut in die Geschichte eingearbeitet.


Von Michelle Raven bisher gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte

Meghan Summers lebt in New York und schreibt erotische Liebesromane. Als sie von einem Stalker verfolgt wird, wendet sie sich an Detective Gray Lyons. Widerwillig folgt sie seiner Empfehlung und reist nach Virginia auf die Ranch von Grays Familie. Dort beginnt sie eine lockere Affäre mit Grays Bruder Cade, doch das gefällt dem Stalker, der ihr gefolgt ist, gar nicht und plötzlich ist Meghan in Gefahr.


Meine Gedanken zum Buch

„Wild Heat“ ist der zweite Teil der Lyons-Ranch-Reihe. Michelle Raven greift in ihren Reihen nicht nur Charaktere aus früheren Bänden aus, hin und wieder gibt es auch ein Cross over, in diesem Fall ist Gray Lyons ein Charakter aus der Riverside-Reihe. Doch alle Romane sind in sich abgeschlossen und können unabhängig von anderen Bänden oder Reihen gelesen werden, da die Autorin die Personen immer wieder einführt und die Zusammenhänge verdeutlicht.

Die Bücher von Michelle Raven werden dem Bereich RomanticThrill zugeordnet. Ich mag die Mischung, mit der die Autorin die beiden Genres miteinander verbindet. Auch dieser Roman ist wieder voller Romantik, dieses Mal fand ich die Erotik noch viel deutlicher beschrieben, als in anderen Bänden, wobei die erotischen Szenen bei Michelle Raven nie billig wirken. Der dramatische Anteil, den die Handlung um den Stalker einnimmt, ist spannend und sehr gut in die Geschichte eingearbeitet. Ich wurde wieder einmal sehr gut unterhalten und freue mich bereits auf den nächsten Lyons-Band.


Bewertung


Eckdaten

Wild Heat
Band 2 der Lyons-Ranch-Reihe
von Michelle Raven
erschienen am 25. Dezember 2018
Independently published


Weitere Meinungen zum Buch

Küsse zum Frühstück von Catherine Bybee

Von C. Bybee bisher gelesen


Kurzfazit

Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass die Handlung langatmig wird. Aber es war einfach nicht der gewohnt gefühlvolle Liebesroman, den ich mir erhofft habe.


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Lori Cumberland ist die Haus- und Hofanwältin der Agentur Alliance, die sich darauf spezialisiert hat, einem gut situierten Klientel Ehepartner auf Zeit zu verschaffen. Lori begleitet die frisch Geschiedenen nach Ablauf dieser Ehe auf Zeit zurück ins normale Leben. Als sie sich um drei Frauen gleichzeitig kümmern muss, beschließt sie, mit ihren Klientinnen auf Kreuzfahrt zu gehen, um die Frauen von ihren Problemen abzulenken. Da sie selbst bereits einmal geschieden ist, ist sie einem kleinen Abenteuer zwar nicht abgeneigt, eine feste Beziehung steht aber nicht auf ihrem weiteren Lebensplan.

Reed Barlow ist Privatdetektiv und „zufällig“ auch auf dem Kreuzfahrtschiff. Dass es zwischen ihm und Lori knistert, kann er zwar nicht bestreiten, aber eine feste Beziehung kommt auch für ihn nicht in Frage, weswegen er eigentlich auf Abstand gehen müsste. Als aber Lori in Gefahr gerät, kann er nicht einfach wegsehen…


Meine Gedanken zum Buch

„Küsse zum Frühstück“ ist der Auftakt der neuen „Diesmal für immer“-Reihe von Catherine Bybee. Mit dabei ist auch wieder das Team der Agentur Alliance, die die treuen Leser von Catherine Bybee bereits aus der „Eine Braut für jeden Tag“-Reihe kennen.

Catherine Bybee gehört zu meinen Lieblingsautorinnen und da ich viele ihre Bücher bereits kenne, sind meine Ansprüche entsprechend hoch. Leider konnte sie diese mit „Küsse zum Frühstück“ nicht erfüllen. Nicht nur, dass die Emotionen mich nicht wirklich erreicht haben, es war sogar so, dass mich der Spannungsanteil der Geschichte mehr fesseln konnte, als die Romanze an sich.

Das war dann aber auch der Grund, warum mich der Roman dennoch in den Bann ziehen konnte. Ich hatte zu keiner Zeit das Gefühl, dass die Handlung langatmig wird. Aber es war einfach nicht der gefühlvolle Liebesroman, den ich erhofft habe, und das obwohl ich Reed sehr überzeugend und auch Lori nicht unsympathisch fand.

Ich werde den zweiten Band dieser Reihe aber auf jeden Fall lesen, denn die vier Frauen, die sich hier ursprünglich zu einer Zweckgemeinschaft zusammengefunden haben, um dann eine Freundschaft, Vertrauen und Zusammenhalt aufzubauen, haben mir gut gefallen und ich gebe die Hoffnung  nicht auf, dass meine Erwartungen künftig  wieder erfüllt werden. Dieses Mal reicht es leider nur für 3,5 von fünf Eulen.


Eckdaten

Küsse zum Frühstück
Band 1 der Reihe „Diesmal für immer“
von Catherine Bybee
erschienen am 9. Oktober 2018
bei Montlake Romance


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir von der Übersetzerin Stefanie von der Marck als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten

 


-> USA


-> Kalifornien

Eine unheilvolle Begegnung von Michelle Raven

Kurzfazit

Die Handlung an sich ist überaus spannend und gewohnt gefühlvoll. Auch hat die Autorin ihre Geschichte wieder mit der perfekten Dosis Erotik gewürzt. Michelle Raven hat mit diesem Roman einmal mehr genau meinem Geschmack getroffen.


Von Michelle Raven bisher gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte

Samantha „Sam“ Dyson ist Paläontologin,  sie erforscht die Entwicklung von Leben anhand von Fossilien. Auf ihrer Suche nach Überresten von Dinosauriern hat sie sich ein kleines Camp auf dem Colorado Plateau eingerichtet. Gerade als sie eine bahnbrechende Entdeckung gemacht hat, verirrt sich ein Wagen in die Einsamkeit des Colorado Plateau. Sam beobachtet zwei Männer, die etwas in der Erde verscharren. Sie wartet, bis die beiden weg sind und beginnt zu graben.

Sam stößt auf einen Mann, der fast tot geprügelt und anschließend lebendig begraben wurde. Trotz ihrer minimalen Camp-Ausrüstung kann sie nicht nur seine Wunden versorgen, sondern auch eine Blutung stoppen. Um seine Retterin nicht in Gefahr zu bringen, muss „John Smith“ – wie er sich vorstellt, dafür sorgen, dass sie das Camp mit ihm zusammen verlässt. Gar nicht so einfach, wenn er ihr weder erzählen kann, wer er wirklich ist, warum er verfolgt wird, oder warum er sich weigert, sich in einem Krankenhaus versorgen zu lassen.

Doch Morgan, so John Smith richtiger Name, schafft es, Sam dazu zu bewegen, nach Hause zu fahren. Ein Fehler, wie sich herausstellt, denn die Verfolger haben Sams Spur längst aufgenommen und lauern ihr zuhause und an ihrer Arbeitsstelle auf. Ihre einzige Rettung ist Morgan Spade, doch der hält sich versteckt.


Meine Gedanken zum Buch

Die beiden Protagonisten sind sehr gegensätzlich, aber ich habe sie beide ins Herz geschlossen. Samantha ist ein sehr offener Mensch, die unter ihrem Chef leidet, aber ansonsten sehr zufrieden mit ihrem Leben ist. Morgan ist eher in sich gekehrt und man hat das Gefühl, er gestattet es sich nicht mehr, glücklich zu sein, bis er mit der Vergangenheit abschließen kann.

Besonders gefreut habe ich mich, als ich mit Zack Murdock, Shane Hunter und Autumn Howard „alte Bekannte“, unter anderem aus der „Hunter“-Reihe“ wieder getroffen habe.

Die Handlung an sich ist überaus spannend und gewohnt gefühlvoll. Auch hat die Autorin ihre Geschichte wieder mit der perfekten Dosis Erotik gewürzt. Michelle Raven hat mit diesem Roman einmal mehr genau meinem Geschmack getroffen.


Eckdaten

Eine unheilvolle Begegnung
Dyson-Serie, Band 1
von Michelle Raven
Überarbeitung
erschienen am 01. Oktober 2018


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Challenges

-> USA


-> Utah