Archiv der Kategorie: RomanticThrill

Ab Montag verheiratet von Catherine Bybee

Ab Montag verheiratet
von Catherine Bybee
Teil 2 der Serie „Eine Braut für jeden Tag“
erschienen am 10. Juni 2014
bei Amazon Crossing


Von dieser Autorin habe ich bisher gelesen:

Not Quite Serie:

Eine Braut für jeden Tag (Weekday Brides Serie)


  • Inhalt

Sam und ihr Mann Blake erneuern jedes Jahr ihr Ehegelöbnis in einem anderen Bundesstaat. Immer mit dabei sind ihre besten Freunde, Sams Geschäftspartnerin Eliza Havens und Richter Carter Billings, der sich gerade im Wahlkampf um das Amt des Gouverneurs befindet. Während der gemeinsamen Familientage kommt es zu einem Zwischenfall, bei dem Carter in eine Schlägerei verwickelt wird, was ihm negative Presse einbringt.

Das wirft ihn im Wahlkampf zurück. Eine Frau an seiner Seite könnte sich auf die Wahlprognosen positiv auswirken. Eliza, die eine Mitschuld an der Schlägerei trägt und sich von ihm angezogen fühlt, würde ihm gerne helfen, doch ihre Vergangenheit verbietet es ihr, ein Leben in der Öffentlichkeit zu führen. Ist das nicht nur das Ende von Carters Politkarriere, sondern auch das Ende der beginnenden Liaison zwischen den beiden?

  • Meine Gedanken zur Geschichte

Ich habe schon mehrere Bücher von Catherine Bybee gelesen, doch dieses Buch war anders, als die anderen. Die Autorin hat hier – bedingt durch die Vergangenheit von Eliza – einen Kriminalfall eingearbeitet. Gefallen hat mir, dass ich in diesem Band Sam und Blake „wiedergetroffen“ habe, so dass man als Leser auch erfährt, wie es mit den beiden weitergegangen ist.

Was ich bei Catherine Bybee mag, ist, dass sie ihre Protagonistinnen und auch die Nebendarstellerinnen als starke Frauen darstellt, die selbstbewusst sind und mit beiden Beinen fest im Leben stehen.

Auch dieser Roman ist wieder romantisch und mit einer angenehmen Portion Erotik gespickt. Und an dieser Stelle wiederhole ich gerne, was ich zu einem anderen Buch dieser Autorin schon geschrieben habe: Sie sagt über sich selbst, dass sie die Romantik und das Prickeln liebt und nur Geschichten mag, die ein Happy End haben. Das ist genau das, was ich von einem tollen Frauenroman erwarte und auch das, was ich mit diesem Buch bekommen habe.

Daher vergebe ich erneut fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

  • Dieses Buch habe ich über Kindle united ausgeliehen.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

picsart_11-27-12-38-29

50) Buch, das Du ausgeliehen hast (Bücherei oder privat) – Kindle unlimited


-> USA

Geheime Mission von Michelle Raven


Geheime Mission
TURT/LE-Serie, Band 3
von Michelle Raven
erschienen am 2. Mai 2014
bei LYX


Von Michelle Raven habe ich bereits gelesen:

Vertraute Gefahr, Band 1 der Hunter-Reihe
Riskante Nähe, Band 2 der Hunter-Reihe
Gefährliche Vergangenheit, Band 3 der Hunter-Reihe
Trügerisches Spiel, Band 4 der Hunter-Reihe
Später Vergeltung, Band 5 der Hunter-Reihe

Gefährlicher Einsatz, Band 1 der TURT/LE-Reihe
Riskantes Manöver, Band 2 der TURT/LE-Reihe


  • Inhalt

Die Autorin Shannon Hunter wird von einer Terrorgruppe entführt. Um sie zu retten, lässt sich die TURT/LE-Agentin Vanessa Martin in das Camp der Gruppe einschleusen. Vanessa gelingt es, Shannon zu kontaktieren, doch sie muss sich vor dem Sicherheitschef der Gruppe, Derek Steele, in Acht nehmen und das nicht nur, weil sie Gefahr läuft, aufzufliegen, sondern weil  Derek Gefühle in ihr weckt, die ein Terrorist, mag er auch noch so gut aussehen, nicht wecken sollte…


  • Meine Gedanken zum Buch

TURT/LE (Terrorism Undercover Reconnaussance Team / Ladies Elite) ist ein Projekt der US-Regierung zur Bekämpfung von Terrorisums und das LE steht für den weiblichen Teil der Einheit.

Dieser TURT/LE-Band vermischt sich mit der Hunter-Reihe, da hier nicht nur die Hunter-Schwester Shannon eine Rolle spielt, sondern auch die Hunter-Familie und deren Freunde und Kollegen ihren Teil zur Rettungsaktion beitragen. Mir persönlich gefällt es, wenn Geschichten übergreifen, es ist für mich, als ob man alte Bekannte wieder trifft.

Was mir nicht so gut gefallen hat, ist, dass dadurch die Handlung um die Protagonisten Derek und Vanessa ein wenig zu kurz kommt, denn die Nebenhandlungen um die TURT/LEs, SEALs und Hunters nehmen verhältnismäßig viel Raum ein.

Die Bücher von Michelle Raven werden unter der Bezeichnung Romantic Thrill geführt, sie sind durchweg nicht blutrünstig und haben zusätzlich zum Thriller noch einen romantischen Handlungsstrang mit Happy End.

Die Autorin lässt in ihre Geschichten genau die richtige Portion Erotik einfließen, so dass die Handlung gefühlvoll, aber nie billig wirkt. Insgesamt hat mir auch „Geheime Mission“ gut gefallen, aber der Roman konnte mich emotional nicht so mitnehmen, wie ich das bislang von dieser Autorin gewohnt bin, was ich wiederum darauf zurück führe, dass die Handlung um Vanessa und Derek zu kurz kam.

Da ich ihre anderen Bücher alle mit fünf Eulen bewertet habe, ziehe ich hier daher eine Eule ab.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

  • Dieses Buch habe ich mir selbst gekauft.
  • Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

Titel: Geheime Mission


-> USA

Gefährliche Vergangenheit von Michelle Raven

PicsArt_09-03-03.15.14

Gefährliche Vergangenheit
von Michelle Raven
Band 3 der Hunter-Reihe
Weltbild-Edition
Neuauflage 2012 bei LYX

Von Michelle Raven habe ich bereits gelesen:

Vertraute Gefahr, Band 1 der Hunter-Reihe
Riskante Nähe, Band 2 der Hunter-Reihe
Trügerisches Spiel, Band 4 der Hunter-Reihe
Später Vergeltung, Band 5 der Hunter-Reihe

Gefährlicher Einsatz, Band 1 der TURT/LE-Reihe
Riskantes Manöver, Band 2 der TURT/LE-Reihe

  • Inhalt

Leigh Hunter hatte einen schweren Autounfall und sitzt seither im Rollstuhl und lässt außer ihrer Familie kaum jemanden an sich heran. Sie ist nach Washington gezogen, um neu anzufangen. Gerade als sie die Nähe ihres Nachbarn Logan Barker zulässt, erhält sie Drohungen und um sie herum passieren seltsame Dinge. Die Polizei wird darauf aufmerksam, dass Logan Barker immer in der Nähe ist, wenn etwas passiert. Ist das wirklich nur Zufall?

  • Meine Meinung zum Buch

Die Bücher von Michelle Raven werden unter der Bezeichnung Romantic Thrill geführt, sie sind durchweg nicht blutrünstig und haben zusätzlich zum Thriller noch einen romantischen Handlungsstrang mit Happy End.

Ich fand es sehr faszinierend, wie Michelle Raven es geschafft hat, von ihren üblichen actiongeladenen SEALS-Romanen hier auf eine behinderte Protagonistin so einzugehen, dass jedes Wort und jede Bewegung glaubwürdig erscheinen.

In einer Rezension eines anderen Buches dieser Autorin habe ich vor längerer Zeit geschrieben, dass ich es mag, wie Michelle Raven in ihre Bücher einen Hauch Erotik einfließen lässt, der sehr gefühlvoll und niemals billig und geschmacklos wirkt. Das ist grundsätzlich in diesem Buch genau so, im Vergleich zu ihren anderen Büchern aber eher zurückhaltend, was in diesem Fall der Tatsache geschuldet ist, dass die Protagonistin gelähmt ist.

Im Umkehrschluss bedeutet das aber auch, dass dieses Buch ein wenig anders ist, als das, was ich bisher von Michelle Raven gekannt habe und darauf muss man sich als Leser dieser Autorin auch einlassen können. Mir ist das ein wenig schwer gefallen und deswegen hat mir dieser Roman auch nicht so gut gefallen, wie die anderen, die ich von Michelle Raven gelesen habe.

Da ich ihre anderen Bücher alle mit fünf Eulen bewertet habe, ziehe ich hier daher eine Eule ab.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Titel: Gefährliche Vergangenheit

Späte Vergeltung von Michelle Raven

PicsArt_1436565136910

Späte Vergeltung von Michelle Raven
(Hunter-Serie, Teil 5)
erschienen im Oktober 2013 bei LYX

Auf Michelle Raven bin ich durch ihre aktuelle Serie TURT/LE aufmerksam geworden. Das erste Buch dieser Serie hatte mir sehr gut gefallen, so dass ich mich auch nach anderen Büchern dieser Autorin umgesehen habe und so bin ich auf die Hunter-Reihe gestoßen.

Im fünften Teil begegnet der Leser einem alten Bekannten wieder: Detective Zach Murdock, der in Vertraute Gefahr, dem  ersten Teil der Hunter Serie, Autumn Howard beschützen sollte.

Chloe Hunter ist Pflichtverteidigerin und soll einen Mann verteidigen, der seine Freundin umgebracht haben soll. Der Mann ist zwar bereits polizeibekannt, beschwört aber, die Frau nicht getötet zu haben. Er schafft es, in Chloe Zweifel an seiner Schuld zu wecken und sie beginnt mit Nachforschungen. Dabei bittet sie Zach Murdock um Hilfe. Doch irgend jemand will mit allen Mitteln verhindern, dass die beiden herausfinden, was wirklich passiert ist.


Meine Meinung zum Buch:

Chloe Hunter ist das Nesthäckchen der Hunter-Geschwister. Zach hat sie auf der Hochzeit von Autumn und ihrem Bruder Shane kennen gelernt. Sie hatte damals den Eindruck, dass er mehr als nur Freundschaft für Autumn empfand, weshalb er sich in der Rolle als ihr Trauzeuge nicht besonders wohl zu fühlen schien. Da Chloe völlig fasziniert von ihm war, hatte sie ihn um einen Tanz gebeten, doch er hatte ihr einen Korb gegeben. Es fällt ihr daher schwer, Zach um Hilfe zu bitten.

Zach hatte sich während der Zeit, in der er mit dem Schutz von Autumn betraut war, in sie verliebt und ist nie von ihr losgekommen. Er hat den Kontakt nach Autumns Hochzeit schleifen lassen, um sich selbst zu schützen. Chloe kann sein Vertrauen gewinnen, aber Zach hat noch nicht mit Autumn abgeschlossen.

Der Band startet mit der Hochzeit von Autumn und Shane, sowie der ersten Begegnung von Chloe und Zach. Es dauert fast zwei Jahre, bis die beiden erneut aufeinander treffen. Auch in diesem Band schafft Michelle Raven den Spagat zwischen Thriller und romantischer Beziehungsgeschichte.  Was ich bei ihren Büchern besonders mag, ist der Hauch Erotik, den sie so gefühlvoll einfließen lässt, dass es niemals billig und geschmacklos wirkt.

Ich vergebe auch für den Abschluss der Hunter-Reihe fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Challenge der Gegenteile

Ein Buch eines deutschen Autors / einer deutschen Autorin


Hitzewelle

Trügerisches Spiel von Michelle Raven

PicsArt_1436565198023

Trügerisches Spiel von Michelle Raven
(Hunter-Serie, Teil 4)
erschienen im November 2012 bei LYX

Auf Michelle Raven bin ich durch ihre aktuelle Serie TURT/LE aufmerksam geworden. Das erste Buch dieser Serie hatte mir sehr gut gefallen, so dass ich mich auch nach anderen Büchern dieser Autorin umgesehen habe und so bin ich auf die Hunter-Reihe gestoßen.

Im viertel Teil stürzt der Leser in den schlimmsten Moment im Leben von Jocelyn Callaghan. Sie steht in einem Aufzug, in den drei weitere Personen steigen. Einer von ihnen hat eine Waffe und bringt die anderen beiden um. Jocelyn kann fliehen und wird nach dem Prozess gegen den Mörder ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen.

Einige Zeit später wird ein Anschlag auf ihr Leben verübt, doch sie kann erneut fliehen und den US-Marschall verständigen, der sie damals ins Zeugenschutzprogramm begleitet hat. Als auch er getötet wird, kehrt sie nach San Francisco zurück und wendet sich an Detective Jay Hunter, von dem sie eigentlich nur den Namen kennt, weil er einmal mit einer Freundin von ihr liiert war. Jay ist zwar bereit, ihr zu helfen, nachdem er ihre Geschichte gehört hat, aber auch er gerät ins Fadenkreuz von Jocelyns Verfolger.


Meine Meinung zum Buch:

Jeder der Hunter-Geschwister hat einen ganz eigenen Charakter – Jay ist der Frauenheld, der der Versuchung meist nicht widerstehen kann, aber bisher nie eine längere feste Beziehung geführt hat.

Jocelyn ist völlig durch den Wind und froh, bei Jay wieder einmal eine Schulter zu finden, an die sie sich – rein freundschaftlich – anlehnen kann. Sie wird aber keineswegs als schwache Frau dargestellt, sondern ist mutig und stellt sich der Gefahr. Keinesfalls möchte sie, dass noch weitere Menschen ihretwegen ihr Leben lassen müssen.

Michelle Raven hat auch mit diesem Buch wieder Spannung und Romatik mit einem Tick Erotik verbunden. Die Handlung ist spannend und gut konstruiert, die Wendungen sind interessant und plausibel und wie bei ihren bisherigen Büchern wollte ich den Reader gar nicht mehr zur Seite legen.

Daher vergebe ich fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Ein Buch ohne Cliffhanger

Hitzewelle

Riskantes Manöver von Michelle Raven

P1170915

Riskantes Manöver ist der 2. Fall der TURT/LE (Terrorism Undercover Reconnaussance Team / Ladies Elite), dabei handelt es sich um ein Projekt der US-Regierung zur Bekämpfung von Terrorisums und das LE steht für den weiblichen Teil der Einheit.

Beim ersten Fall waren Kyla und Jade in Afghanistan im Einsatz, sie wurden entdeckt und mussten flüchten. Dabei wurde Kyla verletzt. Die beiden trennten sich darauf hin und während Jade in die Gefangenschaft eines Warlords geriet, wurde Kyla von einem einzelnen Mann namens Hamid geschnappt.

Nun sind die beiden Frauen zurück in den USA. Jade wurde gefoltert und misshandelt. Sie findet nur sehr schwer zurück ins Leben. Kyla ist bereits wieder im Dienst, kann aber Hamid nicht vergessen. Als sie ihm wieder begegnet, stellt sie fest, dass ihr Gefühl sie nicht getrogen hat, denn Hamid ist nicht, für den er sich ausgegeben hat. Doch genau dadurch gerät er und mit ihm auch Kyla ins Fadenkreuz einiger Menschen, die er in Afghanistan hintergangen hat …


Meine Gedanken zum Buch:

Die Hunter-Serie und die TURT/LE-Serie greifen immer wieder ineinander über. Da ich mittlerweile einige Bücher dieser Autorin gelesen habe, freue ich mich, immer wieder auf alte Bekannte zu treffen, wobei immer wieder jemand anders im Mittelpunkt der Geschichten steht.

Die Romantic Thrill-Bücher von Michelle Raven haben mich bisher immer überzeugen können. Sie leben von einer gelungenen Mischung aus Romantik und Thriller, gewürzt mit einer Prise Erotik. Bei diesem Roman kommt noch hinzu, dass Kyla, vor allem aber Jade immer noch unter den Ereignissen in Afghanistan leiden, so dass auch der ernste Hintergrund realistisch aufbereitet und nicht einfach übergangen wird.

Mein Fazit: Auch „Riskantes Manöver“ konnte mich absolut überzeugen und ich freue mich schon auf weitere Bücher von Michelle Raven.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule