Archiv der Kategorie: RomanticThrill

Trügerisches Spiel von Michelle Raven

PicsArt_1436565198023

Trügerisches Spiel von Michelle Raven
(Hunter-Serie, Teil 4)
erschienen im November 2012 bei LYX

Auf Michelle Raven bin ich durch ihre aktuelle Serie TURT/LE aufmerksam geworden. Das erste Buch dieser Serie hatte mir sehr gut gefallen, so dass ich mich auch nach anderen Büchern dieser Autorin umgesehen habe und so bin ich auf die Hunter-Reihe gestoßen.

Im viertel Teil stürzt der Leser in den schlimmsten Moment im Leben von Jocelyn Callaghan. Sie steht in einem Aufzug, in den drei weitere Personen steigen. Einer von ihnen hat eine Waffe und bringt die anderen beiden um. Jocelyn kann fliehen und wird nach dem Prozess gegen den Mörder ins Zeugenschutzprogramm aufgenommen.

Einige Zeit später wird ein Anschlag auf ihr Leben verübt, doch sie kann erneut fliehen und den US-Marschall verständigen, der sie damals ins Zeugenschutzprogramm begleitet hat. Als auch er getötet wird, kehrt sie nach San Francisco zurück und wendet sich an Detective Jay Hunter, von dem sie eigentlich nur den Namen kennt, weil er einmal mit einer Freundin von ihr liiert war. Jay ist zwar bereit, ihr zu helfen, nachdem er ihre Geschichte gehört hat, aber auch er gerät ins Fadenkreuz von Jocelyns Verfolger.


Meine Meinung zum Buch:

Jeder der Hunter-Geschwister hat einen ganz eigenen Charakter – Jay ist der Frauenheld, der der Versuchung meist nicht widerstehen kann, aber bisher nie eine längere feste Beziehung geführt hat.

Jocelyn ist völlig durch den Wind und froh, bei Jay wieder einmal eine Schulter zu finden, an die sie sich – rein freundschaftlich – anlehnen kann. Sie wird aber keineswegs als schwache Frau dargestellt, sondern ist mutig und stellt sich der Gefahr. Keinesfalls möchte sie, dass noch weitere Menschen ihretwegen ihr Leben lassen müssen.

Michelle Raven hat auch mit diesem Buch wieder Spannung und Romatik mit einem Tick Erotik verbunden. Die Handlung ist spannend und gut konstruiert, die Wendungen sind interessant und plausibel und wie bei ihren bisherigen Büchern wollte ich den Reader gar nicht mehr zur Seite legen.

Daher vergebe ich fünf von fünf Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Ein Buch ohne Cliffhanger

Hitzewelle

Riskantes Manöver von Michelle Raven

P1170915

Riskantes Manöver ist der 2. Fall der TURT/LE (Terrorism Undercover Reconnaussance Team / Ladies Elite), dabei handelt es sich um ein Projekt der US-Regierung zur Bekämpfung von Terrorisums und das LE steht für den weiblichen Teil der Einheit.

Beim ersten Fall waren Kyla und Jade in Afghanistan im Einsatz, sie wurden entdeckt und mussten flüchten. Dabei wurde Kyla verletzt. Die beiden trennten sich darauf hin und während Jade in die Gefangenschaft eines Warlords geriet, wurde Kyla von einem einzelnen Mann namens Hamid geschnappt.

Nun sind die beiden Frauen zurück in den USA. Jade wurde gefoltert und misshandelt. Sie findet nur sehr schwer zurück ins Leben. Kyla ist bereits wieder im Dienst, kann aber Hamid nicht vergessen. Als sie ihm wieder begegnet, stellt sie fest, dass ihr Gefühl sie nicht getrogen hat, denn Hamid ist nicht, für den er sich ausgegeben hat. Doch genau dadurch gerät er und mit ihm auch Kyla ins Fadenkreuz einiger Menschen, die er in Afghanistan hintergangen hat …


Meine Gedanken zum Buch:

Die Hunter-Serie und die TURT/LE-Serie greifen immer wieder ineinander über. Da ich mittlerweile einige Bücher dieser Autorin gelesen habe, freue ich mich, immer wieder auf alte Bekannte zu treffen, wobei immer wieder jemand anders im Mittelpunkt der Geschichten steht.

Die Romantic Thrill-Bücher von Michelle Raven haben mich bisher immer überzeugen können. Sie leben von einer gelungenen Mischung aus Romantik und Thriller, gewürzt mit einer Prise Erotik. Bei diesem Roman kommt noch hinzu, dass Kyla, vor allem aber Jade immer noch unter den Ereignissen in Afghanistan leiden, so dass auch der ernste Hintergrund realistisch aufbereitet und nicht einfach übergangen wird.

Mein Fazit: Auch „Riskantes Manöver“ konnte mich absolut überzeugen und ich freue mich schon auf weitere Bücher von Michelle Raven.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Riskante Nähe von Michelle Raven

P1060186

Auf die Autorin gestossen bin ich durch ein Rezensionsexemplar zur damals neuen TURT/LE-Serie. Mittlerweile ist das zweite Buch erschienen:

1. Gefährlicher Einsatz – Juli 2012
2. Riskantes Manöver – Mai 2013

Aus der Hunter-Serie sind bisher folgende Teile

1. Vertraute Gefahr – (ehem. Canyon der Gefühle) – Januar 2011
2. Riskante Nähe – Juli 2011
3. Gefährliche Vergangenheit – Januar 2012
4. Trügerisches Spiel – November 2012

erschienen. Den ersten und den zweiten Band habe ich bereits gelesen und möchte betonen, dass man alle Romane auch unabhängig von einander lesen kann, aber da die, die ich bisher gelesen habe, sich manchmal auf andere Bände beziehen, macht es Sinn, sie der Reihe nach zu lesen, wenn man denn alle lesen möchte.


Karen Lombard arbeitet als Waffenexpertin im Pentagon. Sie wird aus ihrem Haus heraus entführt und nach Costa Rica verschleppt. Die Navy SEALs um Clint Hunter retten sie, doch bei der Aktion stirbt einer der Männer. Clint gibt sich die Schuld am Tod des Kameraden und quittiert den Dienst (das verbliebene Team und die Witwe des Verstorbenen trifft man in Gefährlicher Einsatz wieder).

In den folgenden vier Jahren hat Karen mehrere Unfälle. Als sie eines Tages vor eine U-Bahn gestossen wird, kann sie nach einem Arztbesuch ein Telefonat belauschen, dem sie entnehmen kann, dass es sich bei keinem Unfall um einen solchen handelte, sondern dass jemand mehrfach versucht hat, sie zu töten.

Nur mit dem Notwendigsten begibt sie sich auf die Flucht und sucht den Mann, der ihr schon einmal das Leben gerettet hat: Clint Hunter.


Die männlichen Protagonisten Clint und Matt (Clints bester Freund, Teamkamerad und nach dessen Dienstaustritt auch sein Nachfolger) lernte ich bereits in Vertraute Gefahr kennen.

Auch in Riskante Nähe schafft es Michelle Raven, dem Leser die Landschaft vor Augen zu führen. Mit Clint und Matt schafft sie zwei starke Charaktäre, sehr unterschiedlich in ihrer Art, aber beide sehr sympathisch.

In diesem Buch lässt die Autorin die beiden Männer nach vier Jahren erstmals wieder gemeinsam arbeiten und schreibt den beiden jeweils eine Frau an die Seite. Die Romantik kommt hier also keinesfalls zu kurz. Was mir gut gefallen hat, ist, dass neben der Superfrau Shannon die Protagonistin Karen eine „Durchschnittsfrau“ mit Rundungen ist. Es gibt viele Gänsehautszenen und die Erotik, die Michelle Raven beschreibt, ist sanft, gefühlvoll und angenehm zu lesen. Das kannte ich so aber auch schon aus ihren anderen Büchern.

Wenn ich etwas zu bemängeln hätte, dann ist es das, dass ich in diesem Buch einige Male über Worte oder ganze Sätze gestossen bin, die sie innerhalb weniger Abschnitte oder Seiten mehrfach verwendet hat und die deswegen einfach aufgefallen sind. Aber das ist Kritik auf hohem Niveau und hat mit der Handlung an sich überhaupt nichts zu tun.

Daher gebe ich die volle Punktzahl für einen weiteren tollen RomanticThrill von Michelle Raven.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Vertraute Gefahr von Michelle Raven

Seit einiger Zeit komme ich um die Bücher von Michelle Raven nicht mehr herum und so ist auch dieses Mängelexemplar in meinen Einkaufswagen gewandert.


Zum Inhalt:

Autumn Howard flieht vor ihrem Ex von New York nach Utah in den Arches National Park, um dort als Rangerin arbeiten zu können. Dort trifft sie auf Shane Hunter, der ihr Vertrauen gewinnen kann.  Hinter ihr Geheimnis kommt er aber erst, als Autumn von ihrer Vergangenheit eingeholt wird…


Meine Meinung:

Die Bücher von Michelle Raven werden unter der Bezeichnung Romantic Thrill geführt und genau darum handelt es sich, einen angenehmen, nicht zu blutrünstigen Thriller mit einem zusätzlichen romantischen Handlungsstrang.

Michelle Raven schafft es, die Bilder vom Nationalpark vor dem inneren Auge sichtbar werden zu lassen. Die Hauptpersonen und auch Shanes Familie habe ich schnell ins Herz geschlossen.

Sicherlich sind die Bücher, die ich von dieser Autorin bisher gelesen habe, keine anspruchsvolle Lektüre, es sind aber unterhaltsame Romane mit einem Happy End und daher kann ich sie allen weiterempfehlen, die wie Claudia wollen, „dass sie sich am Ende kriegen“ :)


Kastanie

Auf dem Cover sind viele verschiedene Orangetöne zu entdecken und damit erfülle ich einen weiteren Punkt von Kastanies Regenbogenchallenge.

Wo niemand dich findet von Laura Griffin

Wo niemand dich findet von Laura Griffin

Wo niemand Dich findet
von Laura Griffin
Verlag: Blanvalet
erschienen am 20. Februar 2012


Zum Inhalt:

Die Privatdetektivin Alexandra Lowell hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen dabei zu helfen, ihre Spuren zu verwischen und irgendwo neu anzufangen. Melanie Bess ist eine ihrer Klientinnen. Sie war auf der Flucht vor ihrem Ehemann Craig Coghan, einem angesehenen Polizeibeamten, der sie geschlagen hat. Einige Monate später erfährt Alex, dass Melanie sich nicht an die Regeln gehalten hat und wieder aufgetaucht ist. Alex hat es geschafft, ihre Adresse ausfindig zu machen und findet am Haus Blutspuren auf der Veranda. Doch noch ehe sie etwas unternehmen kann, brennt das Haus nieder.

Alex bittet den Polizisten Nathan um Hilfe, da sie befürchtet, dass Melanie etwas zugestossen ist. Als Nathan hört, dass es sich bei dem Mann, den Alex verdächtigt, um einen befreundeten Polizisten Craig handelt, ist er zunächst skeptisch. Da es aber zwischen Alex und Nathan knistert, versuchen sich beide, zu arrangieren. Während Alex aber davon ausgeht, dass Craig Coghan im Drogensumpf mit drin steckt, denkt Nathan, dass Melanie Alex nicht die Wahrheit gesagt hat, als sie sie vor einigen Monaten um Hilfe gebeten hat. Nicht die besten Voraussetzungen für eine gute Zusammenarbeit. Und das Auftauchen von Alex Ex-Freund Troy und Nicole, der Ex-Frau von Nathan, verkomplizieren auch die Gefühle, die sich zwischen Alex und Nathan entwickelt haben.


Meine Meinung:

Wo niemand Dich findet war mein erstes Buch von Laura Griffin. Ich würde es als Romantic Thriller einordnen, da sich der Thriller hier mit einer Liebesgeschichte zwischen Alex und Nathan verbindet. Während der Leser sich durch das Verschwinden von Melanie direkt mitten im Geschehen befindet, entwickelt sich die Beziehung der beiden Protagonisten eher langsam.

Das Besonders an diesem Buch war für mich, dass von Anfang an klar war, warum Melanie verschwunden ist und auch, wer ihr nach dem Leben trachtet, unklar sind zunächst nur die Beweggründe der Person. Aber die erarbeiten Alex und Nathan mit Hilfe ihrer Kollegen ebenfalls nach und nach. Trotzdem bleibt die Handlung spannend, denn die Autorin arbeitet sich so immer weiter zum großen Showdown heran.

Die Geschichte richtet sich eher an weibliche Leser, denn es handelt sich um keinen Top-Thriller, dafür ist die Entwicklung zu absehbar. Aber aufgrund der tollen Mischung zwischen Sex & Crime vergebe ich trotzdem noch 4 Sterne.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Gefährlicher Einsatz von Michelle Raven

TURT/LE Band 1 – Gefährlicher Einsatz von Michelle Raven


Zum Inhalt:

TURT/LE (Terrorism Undercover Reconnaissance Team / Ladies Elite) ist ein Projekt der US-Regierung zur Bekämpfung von Terrorismus und das LE steht für den weiblichen Teil der Einheit.

Kyla und Jade sind seit geraumer Zeit für TURT/LE undercover in Afghanistan im Einsatz, sie werden entdeckt und müssen flüchten. Dabei wird Kyla verletzt. Die beiden trennen sich darauf hin und während Jade in die Gefangenschaft eines Warlords gerät, wird Kyla von einem einzelnen Mann geschnappt, der sich Hamid nennt. Da die beiden keine Verbindung mehr zu ihrer Einheit aufnehmen können, bereiten sich die SEALS darauf vor, die beiden Frauen in Afghanistan zu suchen.

Rose Gomez, die vor sieben Jahren ihren Mann Ramon bei einem Navy SEAL-Einsatz verlor, wird zur gleichen Zeit in San Diego mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Sie begegnet Roderic „Rock“ Basilone, einem Mitglied der Einheit ihres verstorbenen Mannes, der alte Wunden in ihr aufreißt.

Kurze Zeit später benötigen die SEALS Rose´ Hilfe, da sie einige Monate in Afghanistan für eine Hilfsorganisation gearbeitet hat. Zögerlich willigt Rose ein und muss sich noch einmal mit dem Tod ihres Mannes auseinander setzen, den sie längst zu verarbeiten geglaubt hat.

Nachdem das erste SEALS-Team mit dem Hubschrauber abstürzt, muss Rocks Einheit nach Afghanistan fliegen. Nun gilt es nicht nur, die beiden Agentinnen zu finden, sondern auch die toten Mitglieder des ersten Teams zu bergen und gegebenenfalls nach Überlebenden zu suchen, ohne selbst unter Beschuss zu geraten.


  • Meine Meinung:

Michelle Raven lässt verschiedene Handlungen parallel laufen. So erlebt der Leser mit, wie Jade gefoltert, Kyla durch die Wüste geschleift und Rose mit ihrer Vergangenheit konfrontiert wird, wie das erste SEAL-Team abstürzt, das zweite Team eingesetzt wird, die Truppe beim deutschen KSK unter kommt, festgestellt wird, dass es nicht ausreicht, den Warlord auszuschalten und anderes mehr. Während die Autorin auch mitten in der Geschichte immer neue Schauplätze einführt, beendet sie kurz darauf einen anderen Handlungsstrang, wodurch der Leser nie den Überblick verliert.

Durch die neuen Handlungsstränge reißt die Spannung nie ab, so dass ich die halbe Nacht durch gelesen und das Buch gleich nach dem Aufwachen wieder in die Hand genommen habe, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht.

Drei weibliche Protagonistinnen und eine ganze Schar von gut gebauten Männern, da erscheint der Hinweis darauf, dass es sich um ein Romantic Thrill handelt, schon fast überflüssig. Ich darf Euch verraten, dass die Gefühle von Rose, Jade und Kyla nicht zu kurz kommen. Allerdings gibt es nur für zwei von ihnen ein Happy End. Aber in Anbetracht der Tatsache, dass das Buch als Band 1 gekennzeichnet ist, bin ich gespannt, was uns noch erwartet.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule