Archiv der Kategorie: Selfpublisher

Blutgrätsche ins Herz von Genovefa Adams

Blutgrätsche ins Herz von Genovefa Adams

Das Wichtigste in Kürze

Im Zusammenhang mit Genovefa Adams schreibe ich gerne von starken Protagonistinnen, die für mich einen Teil dieser Reihe ausmachen, die habe ich hier vermisst.


Von Genovefa Adams bereits gelesen


Meine Gedanken zum Buch

Die Geschichten um den FC Düsseldorf sind in sich abgeschlossen und können daher auch jede für sich gelesen werden. Da Genovefa Adams aber über ein ganzes Fußball-Team samt Betreuer- und Trainer-Stab und Vereinsführung schreibt, tauchen immer wieder Personen auf, die Stammleser schon aus vorhergehenden Bänden kenne, so dass es natürlich Sinn macht, sie der Reihe nach zu lesen. Aber auch ich bin „Quereinsteiger“ und habe mich bisher in den von mir gelesenen Bänden gut zurecht gefunden.

Dieser Band handelt von Sonja und Tristan, die sich schon seit ihrer Schulzeit kennen. Sonja hat seither mit ihrem mangelnden Selbstbewusstsein zu kämpfen. Tristan ist mittlerweile Profi beim FCD und die beiden treffen sich auf einer Feier in ihrem Heimatort wieder. Entgegen besserem Wissen schlägt Sonjas Herz in seiner Näher immer noch schneller und Tristan signalisiert ihr deutlich sein Interesse. Doch der Riss, den er in Sonjas Leben hinterlassen hat, ist über die Jahre größer geworden und scheinbar hat Tristan nichts dazu gelernt.

Nachdem ich diesen Band zu Ende gelesen hatte, musste ich erst einmal darüber nachdenken, ob es mir bei den Büchern von Genovefa Adams schon einmal passiert ist, dass ich mit beiden Protagonisten nicht warm geworden bin und es ist mir wirklich kein Band in den Sinn gekommen. Hier ist es passiert. Tristan war mir unsympathisch und das ist so geblieben. Dass ein Jugendlicher mangels Nachdenken Menschen verletzt, ist eins, dass er mit den Jahren nichts dazu lernt ist das andere.

Dass aber Sonja, deren Leben er richtiggehend verbaut hat, bereit ist, sich auf ihn einzulassen, wieder in ein Loch zu fallen und dennoch zu verzeihen, das wollte mir nicht in den Kopf. Im Zusammenhang mit Genovefa Adams schreibe ich gerne von starken Protagonistinnen, die für mich einen Teil dieser Reihe ausmachen, die habe ich in Sonja nicht gefunden.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Blutgrätsche ins Herz
von Genovefa Adams
Teil 9 der Reihe „Der FC Düsseldorf und die Liebe“
erschienen am 22. Juli 2015

Cold side of love von Liv Keen

Das Wichtigste in Kürze

„Cold side of love“ wurde mir auf dem Reader als Empfehlung angezeigt und nach dem Lesen des Klappentextes habe ich spontan zugeschlagen. Ein Glücksgriff, wie sich gezeigt hat, denn der Roman hat mir viel Spaß bereitet und auch die Gefühle sind nicht zu kurz gekommen. Die Geschichte hat mich von Beginn an so „angefixt“, dass ich den Reader gar nicht mehr aus der Hand legen wollte und hinterher mit einem seligen Lächeln im Gesicht eingeschlafen bin.


Die Protagonisten und ihre Geschichte

Josephine, genannt Josie, hat die Nase voll von Männern, weswegen sie ihre Abende gerne im Hello-Kitty-Schlafanzug und mit einem Buch in der Hand auf der Couch verbringt. An einem solchen Abend landet der halbnackte Eishockeyprofi Mika McKiernan auf ihrem Balkon, nachdem er aus der Wohnung darüber flüchten musste.

Obwohl der Frauenheld und die zurückhaltende Krankenschwester nicht unterschiedlicher sein könnten, kommt schnell eine Vertrautheit zwischen ihnen auf. Und da die Fronten geklärt sind – keine Beziehung, kein Sex – steht einer Freundschaft nichts im Wege. Oder?


Meine Gedanken zum Buch

Liv Keen erzählt diese Geschichte im Wechsel aus der Sicht ihrer beiden Protagonisten, wodurch der Leser die Stimmungs- und Gefühlswechsel von beiden Personen hautnah erleben kann. Ich konnte von Beginn an oft schmunzeln, denn der Schreibstil der Autorin ist sehr erfrischend und mit viel Wortwitz gespickt. Ich habe eine kleine Szene aus dem ersten Kapitel herausgesucht und hoffe, ich kann euch dadurch aufzeigen, wieso mich die Geschichte gut unterhalten hat:


Josephine verbringt den Abend zuhause und telefoniert mit ihrer Freundin Greta, als sie auf ihrem Balkon ein Krachen hört. Sie schreit und lässt das Telefon fallen. Greta ist panisch, frägt nach, was passiert ist, erhält keine Antwort. Greta hebt das Telefon auf und flüstert ihr zu, dass ein Mann auf ihren Balkon gefallen sei.

„Einer mit Maske und einem Messer?“ flüstert Greta mit angespannter Stimme zurück, als wäre das das einzig Beunruhigende, was ihr dazu einfiel.

Josie erzählt ihr, dass der Mann fast nackt sei und das einzige, was Greta dazu einfällt ist:

„Sieht er gut aus?“

In der Folge verabschiedet sich Josie von Greta, schließlich steht immer noch ein halbnackter Mann vor ihrer Tür:

„Wir hören uns morgen Greta. Es sei denn, ich werde kaltblütig ermordet, dann erfährst Du es aus der Zeitung.“ „Wo sollte er denn seine Waffe verstecken, wenn er fast nachkt ist?“


Es sind nicht nur die Wortwechsel zwischen Josie und Greta, die mich zum Schmunzeln gebracht haben, auch die Schlagabtausche zwischen Josie und Mika sind einfach herrlich. Dabei lebt die Geschichte mit Sicherheit auch davon, dass die beiden Protagonisten nur auf den ersten Blick Mainstream in Form einer zurückhaltenden jungen Frau und eines reichen, gutaussehenden Bad Boy sind.

Die Geschichte hat aber natürlich noch viel mehr zu bieten. Sie ist sehr abwechslungsreich und spricht verschiedene Emotionen an. Liv Keen hat es geschafft, dass ich mit ihren beiden Protagonisten freuden konnte, aber auch ihr Leid gespürt habe. Mir sind stellenweise die Tränen in die Augen gestiegen und mehr als einmal hat sich der Magen zusammengezogen.

Wie so oft, liegen auch bei diesem Roman die Gründe für ein bestimmtes Verhalten in der Vergangenheit und einer der beiden Protagonisten muss selbige zunächst aufarbeiten. Liv Keen hat diesen Handlungsstrang mit viel Tiefgang versehen, auch das hat mir gut gefallen.

„Cold side of love“ wurde mir auf dem Reader als Empfehlung angezeigt und nach dem Lesen des Klappentextes habe ich spontan zugeschlagen. Ein Glücksgriff, wie sich gezeigt hat, denn der Roman hat mir viel Spaß bereitet und auch die Gefühle sind nicht zu kurz gekommen. Die Geschichte hat mich von Beginn an so „angefixt“, dass ich den Reader gar nicht mehr aus der Hand legen wollte und hinterher mit einem seligen Lächeln im Gesicht eingeschlafen bin.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Cold side of love
von Liv Keen
Independently published
am 3. April 2019


Weitere Meinungen zum Buch

Heimliches Spiel von Genovefa Adams

Das Wichtigste in Kürze

Die Autorin hat mit diesem Spin-off erneut einen sehr gefühlvollen Roman mit zwei sehr sympathischen Protagonisten geschaffen. Ich habe mit den beiden mit gefühlt, denn Genovefa Adams hat es wieder einmal geschafft, mit ihren Worten Freud und Leid zu transportieren. Für mein Empfinden hat sie die Probleme, die Homosexualität im Profi-Fußball mit sich bringen kann, sehr gut herausgearbeitet, in dem sie nicht nur die Reaktionen von Mitspielern, Trainer oder Vereinsführung sondern auch die der Presse, von Sponsoren, Familie, Freunde, Fans hat mit einfließen lassen. Für mich ist dieses Buch rundum perfekt.


Von Genovefa Adams bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte

Der schwedische Fußballprofi Jonas ist zum FC Düsseldorf gewechselt, was ihn nicht nur zum Stammspieler eines europäischen Top-Vereins macht sondern ihm auch Abstand von einem sehr konservativen Elternhaus verschafft.  Wie viele seiner Mitspieler genießt er das Leben und ist auch Groupies gegenüber nicht abgeneigt. Als er Valerio begegnet, stellt das plötzlich seine Welt auf den Kopf.

Valerio ist Oberkellner in einem italienischen Restaurant, das von vielen Spielern des FCD besucht wird. Seit seinem Outing ist der Kontakt zu seiner Familie abgebrochen. Er steht zwar zu seiner Homosexualität, geht aber Fremden gegenüber vorsichtig vor, da er schon negative Erfahrungen sammeln musste. Als er von Jonas geküsst wird, schwebt er im siebten Himmel. Doch schon wenig später knallt er auf dem Boden der Tatsachen auf, als Jonas ihr erklärt, er sei nicht „so“.


Meine Gedanken zum Buch

Als regelmäßige Leser meines Blogs ist euch bestimmt schon aufgefallen, dass ich ein großer Fan von Genovefa Adams und ihrer Reihe „Der FC Düsseldorf und die Liebe“ bin. Die Autorin schreibt darin über ein ganzes Fußball-Team samt Betreuer- und Trainer-Stab sowie Vereinsführung.

Normalerweise arbeitet Genovefa Adams mit starken Protagonistinnen, die mitten im Leben stehen und weder die Absicht hatten, eine Spielerfrau zu werden, noch dem gängigen Klischee einer solchen entsprechen. Ganz nebenbei hat die Autorin auch noch eine Frau an die Vereinsspitze gesetzt.

Das ist im deutschen Fußball ja fast so undenkbar, wie dass sich ein Fußballprofi während seiner aktiven Zeit als schwul outet. Beides wirkt vielleicht unrealistisch, aber die Vorstellung, dass genau das eines Tages passieren könnte, gefällt mir.

Homosexualität ist ein gutes Stichwort, denn Genovefa Adams hat sich erstmals in den Bereich Gay-Romance gewagt und Jonas und Valerio, die zwar immer wieder in ihren Büchern auftauchen, die aber bislang keine eigene Geschichte hatten, genau diese gegeben.

Zugegeben, nach dem Lesen des Klappentextes hatte ich ein wenig Bedenken, dass Jonas von heute auf morgen feststellt, dass er schwul ist, denn das wäre doch sehr unglaubwürdig gewesen. Aber diese Bedenken waren völlig unnötig. Die Autorin hat mit diesem Spin-off erneut einen sehr gefühlvollen Roman mit zwei sehr sympathischen Protagonisten geschaffen. Ich habe mit den beiden mit gefühlt, denn Genovefa Adams hat es wieder einmal geschafft, mit ihren Worten Freud und Leid zu transportieren. Für mein Empfinden hat sie die Probleme, die Homosexualität im Profi-Fußball mit sich bringen kann, sehr gut herausgearbeitet, in dem sie nicht nur die Reaktionen von Mitspielern, Trainer oder Vereinsführung sondern auch die der Presse, von Sponsoren, Familie, Freunde, Fans hat mit einfließen lassen. Für mich ist dieses Buch rundum perfekt.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir von der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Heimliches Spiel
von Genovefa Adams
aus der Reihe Der FCD und die Liebe
Erscheinungsdatum: April 2019

Die Spuren auf unserer Haut – Band 2 – von Lily Helina

Das Wichtigste in Kürze

Mit Maja und Eric hat die Autorin zwei Protagonisten geschaffen, die überhaupt nicht zueinander passen. Dennoch schafft es Lily Helina, die sich entwickelnde Beziehung zwischen den beiden glaubwürdig herüber zu bringen.


Von Lily Helina bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte

Maja möchte mit ihrer Vergangenheit abschließen. Bis sie auf eigenen Füßen stehen kann, kommt sie bei ihrem alten Freund Sascha und dessen Frau Ellen unter. Auch Ellens Bruder Eric wohnt vorübergehend bei seiner Schwester. Er ist ein wenig weltfremd, weswegen ihn seine Mitbewohner zunächst über die Gründe für Majas Aufenthalt im Unklaren lassen.

Doch dann nähern sich Eric und Maja an. Als Eric die Wahrheit herausfindet, fühlt er sich getäuscht und kappt die Verbindung zu Maja.


Meine Gedanken zum Buch

Wie schon Band 1 ist auch die Handlung dieses Buches gefühlsbetont und es ist Lily Helina erneut gelungen, mich so zu fesseln, dass ich das Buch – einmal angefangen – nicht mehr aus der Hand legen wollte.

Mit Maja und Eric hat die Autorin zwei Protagonisten geschaffen, die einzeln schon sehr ungewöhnlich sind, aber als Paar auf den ersten (und wohl auch den zweiten und dritten) Blick überhaupt nicht zueinander passen können. Dennoch schafft es Lily Helina, die sich entwickelnde Beziehung zwischen den beiden glaubwürdig herüber zu bringen.

Da mich die Geschichte von Ellen und Sascha (Band 1), die ich mit fünf Eulen bewertet habe, stärker berührt hat, vergebe ich für Band 2 vier Eulen.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir von der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Die Spuren auf unserer Haut
Band 2
von Lily Helina
erschienen im April 2019

Love Nest – Alice (Die Campbells 2) von Katrin E. Buck

Das Wichtigste in Kürze

Die Geschichte selbst ist gefühlvoll und sehr unterhaltsam. Wie schon Band 1 konnte ich auch diesen Roman gar nicht mehr aus der Hand legen.

Was mir bei diesem Buch direkt aufgefallen ist, ist die wunderbare Beschreibung der Landschaft. Vor allem das Strandhaus und die Umgebung konnte ich mir lebhaft vorstellen.



Die Protagonisten und ihre Geschichte

Ryan Hall ist 32 Jahre alt, lebt in einem Haus an einem Strand in der Nähe von Los Angeles und ist der Marketingverantwortliche der familieneigenen Reederei, die Luxuskreuzfahrtschiffe besitzt.

Alice Campbell lebt in London und ist die Tochter von Arthur Campbell, dem Gründer und Hauptaktionär einer milliardenschweren Investmentfirma. Während eines Urlaubs lernt sie Ryan kennen.

Doch auch wenn die Gefühle immer stärker werden, sind sich die beiden im Klaren darüber, dass ihre Leben auf zwei verschiedenen Kontinenten stattfinden und eine Liebe keine Chance hat.


Meine Gedanken zum Buch

Die Familie Campbell finde ich toll. Dass Arthur fünf Kinder von vier verschiedenen Frauen, macht die Romane sehr unterhaltsam, denn die fünf Geschwister sind so unterschiedlich wie ihr Umgang untereinander.

Alice habe ich bereits in Jarreds Geschichte kennengelernt und sie war mir sehr sympathisch. „Love Nest“ spielt zeitgleich mit „Love Matters“, damit macht es Sinn, dass Kathrin E. Buck bereits im vorherigen Band andeutungsweise von Alice und Ryan erzählt.

Was mir bei diesem Buch direkt aufgefallen ist, ist die wunderbare Beschreibung der Landschaft. Vor allem das Strandhaus und die Umgebung konnte ich mir lebhaft vorstellen.

Gut gefallen hat mir auch, dass die Autorin Franco Fratelli aus ihrer Fratelli-Reihe einen Auftritt gewährt hat und ihre Reihen somit miteinander verflechtet.

Die Geschichte selbst ist gefühlvoll und sehr unterhaltsam. Wie schon Band 1 konnte ich auch diesen Roman gar nicht mehr aus der Hand legen.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir von der Autorin als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Love Nest – Alice (Die Campbells 2)
von Katrin E. Buck
erschienen am 01. April 2019
Independently published

Cougar Mountain Warrior von Hailey R. Cross

Das Wichtigste in Kürze

Warrior ist ein Buch, das von den Gefühlen der Protagonisten lebt und die Autorin hat es geschafft, diese Gefühle zu mir zu transportieren. Außerdem hat sie wieder wunderbare Schauplätze gezeichnet, die beim Lesen vor dem inneren Auge entstehen.

Auch die Parts, die in die Tiefe gehen, sind sehr gut herausgearbeitet und bieten die Grundlage für den Thrill-Anteil, der auch in dieser Geschichte nicht fehlt.

Ich bleibe dabei, ich mag die Crew von der Cougar Mountain Ranch und freue mich auf weitere Geschichten mit ihnen.


Von Hailey R. Cross bereits gelesen

als Michelle Raven


Die Protagonisten und ihre Geschichte

Josh Lawson war CO bei den Navy SEALs. Als er bemerkte, dass sich die gegenseitige Zuneigung zwischen ihm und seinem Teammitglied Sam Bennett verstärkt, hat er die Navy verlassen und sich auf seine Ranch nach Colorado zurückgezogen, wo er ein neues Leben begonnen hat. Acht Jahre später erfährt er, dass sein früheres Team in Afghanistan in einen Hinterhalt geraten ist und fast alle getötet wurden. Nur Sam Bennett hat schwer verletzt überlebt.

Für Sam Bennett bricht eine Welt zusammen. Seine Verletzungen sind so schwer, dass er ausgemustert wurde. Doch die SEALs waren sein Leben und nun hat er alles verloren – seine Stärke, seine Ausdauer, seinen Job, seine Freunde und seine Selbständigkeit. Das Letzte, was er braucht, ist das Mitleid von Josh Lawson, dem Mann, der vor acht Jahren von heute auf morgen aus seinem Leben verschwunden ist und sich nie wieder gemeldet hat. Nur mit großem Widerwillen stimmt er Joshs Angebot zu, sich auf der Ranch in Colorado zu erholen.


Meine Gedanken zum Buch

Cougar Mountain Warrior ist der dritte Band eine Gay-Romance-Reihe von Hailey R. Cross, die unter einem weiteren Pseudonym, Michelle Raven, über heterosexeulle Paare schreibt.

Michelle Raven gehört zu meinen absoluten Lieblingsautorinnen und als ich den ersten Band dieser Reihe entdeckt habe, war ich sehr gespannt, ob sie auch Gay-Romance-Geschichten schreiben kann – und wie sie kann.

Warrior ist ein Buch, das von den Gefühlen der Protagonisten lebt und die Autorin hat es geschafft, diese Gefühle zu mir zu transportieren. Außerdem hat sie wieder wunderbare Schauplätze gezeichnet, die beim Lesen vor dem inneren Auge entstehen.

Sams Erlebnisse, die zu einer posttraumatischen Belastungsstörung geführt haben, werden ebenso thematisiert, wie der Umgang mit Homosexualität in der Navy. Auch diese Parts, die in die Tiefe gehen, sind sehr gut herausgearbeitet und bieten die Grundlage für den Thrill-Anteil, der auch in dieser Geschichte nicht fehlt.

Ich bleibe dabei, ich mag die Crew von der Cougar Mountain Ranch und freue mich auf weitere Geschichten mit ihnen.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Cougar Mountain Warrior
von Hailey R. Cross
erschienen am 28. Februar 2019
Independently published