Archiv der Kategorie: Selfpublisher

Mit freundlicher Empfehlung

In dieser Woche dreht sich alles um eure aktuelle Lektüre oder das aktuelle Hörbuch:

Warum kannst Du Dein aktuelles Buch / Hörbuch (nicht) weiterempfehlen?


Ihr habt nun zwei Möglichkeiten. Entweder postet ihr eure Antworten unter diesem Artikel in den Kommentaren

oder

  • ihr bloggt bis zum 19. Juli 2018 zu dieser Frage
  • verlinkt meinen Artikel
  • postet euren Link hier in den Kommentaren
  • und erhaltet ein Los für die Challenge
  • wenn ihr euren Beitrag in den sozialen Medien teilt, dann freuen wir uns, wenn ihr den #buechersommer verwendet

Aktuell lese ich die Love & Passion-Reihe von Michelle Raven, dabei handelt es sich um gefühlvolle Novellen gewürzt mit Spannung und Erotik. Ich mag die Bücher dieser Autorin seit ich den ersten Romantic-Thrill-Band von ihr gelesen habe und die meisten ihrer Geschichten konnten mich überzeugen. Das liegt mit Sicherheit auch daran, dass die Erotik in ihren Bücher sehr sinnlich und überhaupt nicht billig wirkt und dass sie sich auf keine reinen Liebesgeschichten festlegt, sondern immer einen dramatischen Anteil mit einfließen lässt. 

Verliebt auf den Seychellen von Rike Stienen

Verliebt auf den Seychellen
aus der Reihe Travel & Date
von Rike Stienen
erschienen am 12. März 2018
Independently published


bisher gelesen


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Elena lebt in München, ihr Verlobter Marc befindet sich aus beruflichen Gründen für mehrere Monate in Dubai. Ihr nächstes Treffen soll auch den Seychellen stattfinden, wo sie heiraten und ihre Flitterwochen verbringen wollen. Doch Marc kommt nicht auf der Insel an und ist auch telefonisch nicht mehr erreichbar. Der Hochzeitsplaner Christian, der sich nach einer persönlichen Enttäuschung vor einiger Zeit auf den Seychellen niedergelassen und Elenas Hochzeit mit Marc vorbereitet hat, unterstützt Elena nach Kräften.

Jasmin ist Lehrerin, hat Sommerferien und bucht spontan einen Flug auf die Seychellen, um ihre Schwester Elena in ihrem Kummer zu stützen. Schon am Flughafen trifft sie auf ihren ungeliebten Kollegen Jannek, den sie nicht mehr los wird, weil er ebenfalls die Seychellen ansteuert, um dort seinen Bruder und dessen Familie zu besuchen.

Der Aufenthalt der beiden Schwestern auf den Seychellen bringt ihnen Land und Leute näher und verläuft beziehungstechnisch völlig unplanmäßig.


  • Meine Gedanken zum Buch

Ich habe den ersten Teil der Travel&Date-Reihe noch nicht gelesen und nach dem Lesen des Klappentextes

Ein Traum scheint für Elena in Erfüllung zu gehen. Sie wird sich mit Marc auf den Seychellen treffen, um ihn dort zu heiraten und mit ihm den Honeymoon zu verbringen

dachte ich an eine Art „Blind Wedding“, bei dem die Agentur „Travel & Date“ die Partner vermittelt. Wie ich in der Einführung bereits geschrieben habe, ist es aber so, dass Elena und Marc auf zwei verschiedenen Kontinenten leben und arbeiten und daher getrennt zu ihrer Hochzeit anreisen.

Was mir sehr gut gefallen hat, sind die Beschreibungen der Landschaft und vor allem die Reise innerhalb des Landes, auf die Rike Stienen ihre Leser mitnimmt. Sie behilft sich zweier Deutscher, die seit einigen Jahren auf den Seychellen leben und die Elena und Jasmin den Inselstaat näher bringen, um ihre Leser an der Umgebung, den Bräuchen, aber auch dem Naturschutz teilhaben zu lassen. Gerade letzteres fand ich sehr interessant. Die Autorin hat es auf jeden Fall geschafft, mich neugierig auf dieses Land zu machen.

Positiv aufgefallen ist mir auch, wie Rike Stienen auf das Thema Achtsamkeit eingeht. Es ist mit Sicherheit reiner Zufall, aber ich habe innerhalb kürzester Zeit drei Bücher gelesen, in denen der bewusste Umgang mit dem eigenen Leben thematisiert wird, vielleicht bringt das Lesen solcher Geschichten oder Handlungsstränge den einen oder die andere dazu, sich einmal mehr mit sich selbst zu beschäftigen.

Die Geschichte um Elena und ihre Schwester hat mir im Großen und Ganzen auch gefallen, wobei Jasmin anfangs deutliche Minuspunkte eingefahren hat, weil sie als unmotivierte Lehrerin rüberkommt, die nicht einmal weiß, was sie mit sechs Wochen freier Zeit im Sommer anfangen soll. Auch mit Elenas Verhalten bin ich nicht zu 100% einverstanden, weil es mir unrealistisch erscheint, dass eine Frau, die gerade die größte Enttäuschung ihres Lebens erlebt hat, sich innerhalb von wenigen Tagen zu einem anderen Mann hingezogen fühlt.

Wie schon in meinem letzten Buch von Rike Stienen („Bühnengeflüster“) ist mir auch dieses Mal wieder eine „gestelzte“ Ausdrucksweise aufgefallen, die mich im Lesefluss etwas gestört hat. Die Sätze klingen unnatürlich, manchmal sogar hochgestochen. In den Büchern, die ich in der Vergangenheit von dieser Autorin gelesen habe, hatte ich das so nicht in Erinnerung. Allerdings kann ich mich noch gut daran einnern dass ich mich schon bei „Bühnengeflüster“ erst einmal daran gewöhnen musste.

Nichts desto trotz hat mich die Geschichte gut unterhalten, so dass ich vier von fünf Eulen vergebe.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Eine weitere Meinung zu diesem Buch findet ihr bei Verena.

Aufgabe 47) Buch das in Asien, Afrika oder Australien spielt


-> Seychellen

Liegestuhl meets Wanderschuhe

Im Urlaub wollen die einen an den Pool oder Strand liegen und ihre Ruhe haben und die anderen wollen Aktivurlaub, ein Hobby wie Segeln oder Tauchen ausüben oder Land und Leute sehen. Kennt ihr vielleicht sogar aus eigener Erfahrung?!

Im Pfälzischen Merkur ist im vergangenen Sommer ein Artikel darüber erschienen, dass die Politiker aus Rheinland-Pfalz Aktivurlaub dem Liegestuhl vorziehen. Nach Studie des Artikels hatte ich aber eher den Eindruck, dass die meisten von ihnen eher die Ruhe suchen und ein wenig joggen wollen. Das deckt sich mit einer Studie, die in NRW durchgeführt wurde und die ergab, dass fast 30 % der Einwohner von NRW eher zu Sonne, Strand und Meer tendiert.


Ich aber suche die wirklich „Aktiven“.

Welche Bücher, in denen gewandert, gesurft, gesegelt, geangelt, getaucht, gejoggt… wird habt ihr in letzter Zeit gelesen? Welche Bücher in eurem Regal haben ein passendes Cover? In welchem Buchtitel in eurem Regal ist ein passender Begriff zu finden?

Stellt uns die Bücher kurz vor und sofern ihr Rezensionen zu diesen Büchern veröffentlicht habt, freuen wir uns über die Links.

Ihr habt nun zwei Möglichkeiten. Entweder postet ihr eure Antworten unter diesem Artikel in den Kommentaren

oder

  • ihr bloggt bis zum 12. Juli 2018 zu dieser Frage
  • verlinkt meinen Artikel
  • postet euren Link hier in den Kommentaren
  • und erhaltet ein Los für die Challenge.

Ihr habt nur noch etwas mehr als eine Woche Zeit, um an der Blogparade von Mona teilzunehmen!

Mein Buchtipp für Dich!

Wer teilnehmen möchte, schreibt innerhalb des Aktionszeitraums einen Blogbeitrag zu einem Sommerbuch. Das kann ein aktuelles Buch sein oder eines, was ihr vor längerer Zeit gelesen habt. Die Blogparade endet am 15. Juli 2018.

Gemeinsam nutzen wir den Hashtag #buechersommer. Wenn ihr eure Rezensionen, die Artikel zu den Wochenaufgaben oder eure Artikel für die Blogparade in den sozialen Netzwerken teilt, freuen wir uns, wenn ihr diesen Hashtag benutzt.


Ihr werdet sehen, meine Aktivitäten-Liste ist seeehr fußballlastig, aber das passt doch zur WM.

Los gehts aber im Schnee, die Protagonisten von Sarina Bowen betreiben professionell Wintersport.


In der Reihe „Der FC Düsseldorf und die Liebe“ von Genovefa Adams, dreht sich alles um Fußball.


Auch in den Büchern von Philip Kerr geht es um Fußball. „Der Wintertransfer“ habe ich bereits 2016 gelesen. Auf meinem SuB liegt nun noch „Die Hand Gottes“.

Ebenfalls auf meinem SuB ist „Der Club der Traumtänzer“ von Andreas Izquierdo zu finden. In diesem Buch soll der Womanizer Gabor fünf Sonderschülern Tango beibringen.


Der ehemalige Fußballprofi Per Mertesacker hat seine Biografie veröffentlicht, mehr Aktivität in einem Buch geht vermutlich nicht.


1. Elfmeter ins Herz – Tanja Neise
2. Bei Abpfiff Liebe – Sina Müller
3. Fanmeile ins Glück – Karina Reiß

Das sind die drei Bücher der Herzklopffinale-Reihe.

Liebe war nie geplant von Manuela Fritz

Liebe war nie geplant
von Manuela Fritz
erschienen am 22. August 2017


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Leas Großmutter Rosalinde ist in ein Heim gezogen und hat ihrer Enkelin ihre Hütte in den Kärntner Bergen überschrieben. Kurzentschlossen reist Lea an den Ort ihrer glücklichen Kindheit zurück, um den Sommer auf der Hütte zu verbringen, nach dem Rechten zu sehen und sich um ihre Großmutter zu kümmern.

Der Architekt Mikael arbeitet an Plänen für ein neues Hotel-Ressort in den Kärntner Bergen. Um den Auftrag in trockene Tücher zu packen, muss sein Chef noch ein weiteres Grundstück in der Gegend an sich bringen – das Stück Land, auf dem Rosalindes Hütte steht. Deshalb schickt er Mikael los, um der alten Dame ihr Eigentum abzukaufen.

Lea ahnt nicht, wen sie sich ins Haus holt, als sie Mikael Unterschlupf in ihrer Hütte gewährt, der wiederum hat keinen Schimmer davon, dass die Hütte den Eigentümer gewechselt hat und er der neuen Besitzerin gegenüber steht. Das Chaos ist vorprogrammiert…


  • Meine Gedanken zum Buch

Lea ist eine sehr sympathische Frau und obwohl Mikael mit einem schwierigen Auftrag anreist, hat auch er das Herz am rechten Fleck. Richtig gut gefallen haben mir Oma Rosalinde und ihre Freunde aus dem Heim, die auf ihre alten Tage noch einmal gebraucht werden und sich richtig ins Zeug legen.

Das Handlungsgerüst ist sehr gut durchdacht und die Idee, wer hinter dem Bau des Ressorts steht, fand ich gelungen.

Nachdem die Gruppe um Lea und ihre Oma einen Plan geschmiedet hat, was zu tun ist, um alles zum Guten zu wenden, habe ich das zunächst als arg konstruiert empfunden, doch dann lässt die Autorin etwas schief gehen und damit war das Konstrukt auch für mich wieder völlig in Ordnung.

Ich denke, ich verrate nicht zu viel, wenn ich schreibe, dass Lea natürlich hinter Mikaels Machenschaften kommt, Was mir dabei nicht gefallen hat war, wie leicht sie über den Missbrauch ihres Vertrauens hinweggehen kann.

Der Roman ist nicht nur romantisch und unterhaltsam, sondern hat auch noch einen Spannungsanteil. Abgesehen von einigen wenigen Szenen, die ich als überzogen empfunden habe, hat mir der Roman sehr gut gefallen. Daher vergebe ich 4,5 Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Eine weitere Meinung zu diesem Buch findet ihr bei Bettina.

Aufgabe 45) Buch das in der Schweiz, Österreich oder Liechtenstein spielt


-> Österreich

Cougar Mountain Heartslayer von Hailey R. Cross

Heartslayer
Band 2 der Cougar Mountain-Reihe
von Hailey R. Cross
erschienen am 30. Mai 2018
über CreateSpace Independent Publishing Platform


Bereits gelesen:

als Hailey R. Cross:

als Michelle Raven:


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Conner Slate ist Countrysänger. Um sich eine Auszeit zu nehmen, zieht er auf die Cougar Mountain Ranch. Der Ranchbesitzer ist ein alter Freund und außer ihm weiß niemand über seine wahre Identität Bescheid.

Gabriel Medina ist nicht begeistert, als ihm die Aufgabe zufällt, Conner mit der Arbeit auf der Ranch vertraut zu machen. Zwischen den beiden funkt es gewaltig, doch dann findet Gabriel heraus, wer Conner wirklich ist und fühlt sich getäuscht.


  • Meine Gedanken zum Buch

Nach Troublemaker ist Heartslayer ein weiterer homoerotischer Roman aus der Feder von Hailey R. Cross, die unter einem weiteren Pseudonym, Michelle Raven, Romane über heterosexuelle Paare schreibt.

Ich mag den Schreibstil der Autorin und der überwiegende Teil ihrer Bücher hat mir gut gefallen. Als ich Troublemaker entdeckt habe, war ich mir nicht sicher, ob ich das Buch lesen soll, weil ich mir nicht sicher war, ob eine Frau über die Liebe zwischen zwei Männern schreiben kann, aber schon der erste Band wirkte auf mich „echt“ und war gefühlvoll, wie die anderen Bücher, die ich von der Autorin kenne. Sie hat es einmal mehr geschafft, mir Bilder von Landschaften vor das innere Auge zu zaubern.

Natürlich ist der Verlauf der Geschichte vorhersehbar, aber das tut ihr keinen Abbruch. Entscheidend für mich ist, dass Hailey R. Cross es schafft, Gefühle zu transportieren und das ist ihr hier einmal mehr sehr gut gelungen. Ich mag die Crew von der Cougar Mountain Ranch und freue mich auf weitere Geschichten von ihnen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Aufgabe 19) ein Buch in dem Musik, TV, Film oder Kunst eine Rolle spielen


-> USA


-> Colorado

Elfmeter ins Herz von Tanja Neise

Elfmeter ins Herz von Tanja Neise
Band 1 der Herzklopffinale-Reihe
erschienen am 2. Juni 2018
Independently published


Die Herzklopffinale-Reihe von Tanja Neise, Sina Müller und Karina Reiß erschien am Rande der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 und handelt von drei befreundeten jungen Männern, die früher zusammen Fußball gespielt haben. Sie sind jeweils der Protagonist eines Bandes und jedes Buch ist in sich abgeschlossen.

1. Elfmeter ins Herz – Tanja Neise
2. Bei Abpfiff Liebe – Sina Müller
3. Fanmeile ins Glück – Karina Reiß


  • Die Protagonisten und ihre Geschichte

Antonia, genannt Toni, ist 20 Jahre alt und stammt ursprünglich aus dem Saarland, lebt aber nun in Berlin und der Abstand zu ihrer überfürsorglichen Mutter tut ihr gut.

Der 22-jährige Christoph Schorlmann, genannt „Schorli“, wurde vom Bundestrainer ausgemustert und ist nicht mit zur WM gefahren. Durch einen Zusammenstoß lernt er Toni kennen und ist ganz angetan von ihr. Dass Toni nicht weiß, wer er ist, gefällt ihm, denn es passiert ihm viel zu oft, dass die Menschen seine Nähe suchen, weil er prominent ist. Sein Dasein also Sport-Profi hat zum Bruch mit seinen Eltern geführt hat.

„Schorli“ kann nicht verhindern, dass er schon kurz nach ihrem Kennenlernen erkannt und seine Identität vor Toni aufgedeckt wird. Damit hat er gerechnet, aber von nun an macht die Regenbogenpresse Jagd auf Antonia und die ist mit der Situation selbst schon überfordert ist, aber noch weitaus mehr Probleme hat sie damit, klarzukommen, dass die Presse mehr interpretiert, als recherchiert.

In diesem Chaos muss Toni sich dann auch noch klar darüber werden, was sie für Schorli empfindet und ob sie überhaupt bereit wäre, in seine Welt einzutauchen.


  •  Meine Gedanken zum Buch

Toni hat mir sehr gut gefallen. Sie ist bodenständig, hat ein Ziel vor Augen und das verliert sie nicht aus den Augen. Schorli wirkt äußerlich hart, ist aber ist ein sehr liebevoller Typ. Aufgrund seines Promi-Status hat er bereits Erfahrungen gemacht, durch die er zum gebrannten Kind wurde.

Dass es zwischen den beiden knistert, merkt man schnell, was folgt, ist ein Auf und Ab an Gefühlen. Tanja Neise hat es geschafft, diese Emotionen zu transportieren, wobei gerade die negativen Empfindungen sehr gut bei mir angekommen sind, ich hatte mehr als einmal ein Ziehen im Bauch, weil ich mit Toni mitgelitten habe.

Was mir sehr gut gefallen hat, sind die Dialoge zwischen Toni und Schorli, die beide nicht auf den Mund gefallen sind. Das war sehr unterhaltsam.

Ich hätte mir gewünscht, dass die Autorin noch ein wenig mehr auf die Eltern der beiden Protagonisten eingeht. Die Probleme, die sie haben, werden zwar immer wieder angesprochen, das hätte ruhig noch ein wenig tiefer gehen dürfen. Aber was man nicht übersehen darf, es ist eine Novelle und da muss eben entsprechend gekürzt werden.

Womit ich ein wenig zu kämpfen hatte, war das viele Auf und Ab, da denkt man, die beiden haben endlich alles geklärt, da wartet schon der nächste Dämpfer. Das wiederum war mir zuviel für die Novelle.

Diese minimalen Kritikpunkte konnten mich aber nicht davon abhalten, das Buch an einem Stück zu lesen, was mich ein paar Stunden Schlaf gekostet hat. Für mich ein deutliches Zeichen, dass mir ein Buch gut gefallen hat und deswegen vergebe ich vier Eulen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule



-> Deutschland