Archiv der Kategorie: Krimi / Thriller

Crime Critic Contest

Ihr schreibt Rezensionen in den Genres Krimi, Thriller oder Horror? Dann macht mit beim Crime Critic Contest.

So geht´s:

Poste bis zum 12. September deine Rezension zu einem Buch deiner Wahl aus den Genres Krimi, Thriller und Horror auf einer der Partnerseiten von tolino media wie z.B.

  • hugendubel.de
  • thalia.de,
  • weltbild.de
  • ebook.de
  • buecher.de

Bitte bedenke, dass die Freischaltung deiner Rezension unter Umständen etwas Zeit in Anspruch nehmen kann. Rechne dieses Zeitfenster unbedingt mit ein.

Den Link zur Rezension postet ihr bitte hier


Der zeitliche Ablauf:

12.08. bis 12.09.2019 Bewerbungszeitraum
13.09. bis 27.09.2019 eine Blogger-Jury trifft eine Vorauswahl
28.09. bis 11.10.2019 die Autoren-Jury geht die Finalisten durch
12.10.2019 Verkündung der Gewinner

Ich gehöre zur Blogger-Jury und freue mich darauf, viele tolle Rezensionen von euch lesen zu dürfen :)


Die Gewinne:

1. Platz: tolino epos im Wert von 229 € von tolino media
2. Platz: 100 Euro Gutschein von Hugendubel Buchhandlungen
3. Platz: 50 Euro Gutschein von eBook.de

Außerdem wird unter allen Teilnehmern ein Überraschungsbuchpaket verlost für das schönste Bild in einer Buchbesprechung oder Rezension.

Tödliche Bedrohung von Michelle Raven

Das Wichtigste in Kürze

Auch dieser letzte Teil der TUR/LE-Reihe ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Nachdem ich Henning bereits aus anderen Bänden kannte, war ich sehr neugierig auf „seine“ Geschichte. Es war auch toll. wieder auf viele „alte Bekannte“ aus anderen Bänden und aus der Hunter-Reihe zu treffen. Was mir auch gut gefallen hat, waren die Anspielungen auf die aktuelle US-Regierung. Michelle Raven hat auf den Wechsel im Weißen Haus Bezug genommen, so dass die ganze Situation bei den TURTs sehr wirklichkeitsnah wirkte.


Von Michelle Raven bisher gelesen

Hunter-Reihe

Dyson-Reihe

TURT/LE-Reihe

Riverside Club – Reihe

Lyons Ranch-Reihe

R.I.O.S. – Reihe

 

Cougar Mountain-Reihe als Hailey R. Cross


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Die neue US-Regierung macht es der Spezialeinheit TURT nicht gerade. Anstatt weltweit gegen Terroristen zu agieren, haben die Verantwortlichen zur Zeit mehr damit zu tun, an der heimischen Front Grabenkämpfe mit denen auszutragen, die entscheiden können, ob die Spezialeinheit aufgelöst wird. Ausgerechnet jetzt kommen in verschiedenen Ecken der Welt mehrere Agenten ums Leben oder werden verletzt, unter ihnen sind die beiden besten Freunde von Agentin Julie Sanders.

Der Deutsche Henning Mahler vom KSK ist gerade zu Besuch in den USA. Er hat bereits mehrfach bei Auslandseinsätzen mit TURSs und SEALs zusammengearbeitet und deswegen ist es selbstverständlich für ihn, dass er ins seinem Urlaubs die Einheiten unterstützt, als auch Agenten direkt in den USA angegriffen werden. Er erklärt sich bereit, bei Julie Sanders zu bleiben, um sie zu schützen. Julie ist davon gar nicht begeistert, schließlich wurde sie als Agentin ausgebildet und kann auf sich alleine aufpassen. Doch dann gerät sie tatsächlich in Gefahr…


Meine Gedanken zum Buch

TURT/LE (Terrorism Undercover Reconnaussance Team / Ladies Elite) ist ein Projekt der US-Regierung zur Bekämpfung von Terrorisums und das LE steht für den weiblichen Teil der Einheit. Die TURT/LE-Bände vermischen sich teilweise mit der Hunter- und nun auch mit der neuen R.I.O.S.-Reihe.

Auch dieser letzte Teil der TUR/LE-Reihe ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Nachdem ich Henning bereits aus anderen Bänden kannte, war ich sehr neugierig auf „seine“ Geschichte. Es war auch toll. wieder auf viele „alte Bekannte“ aus anderen Bänden und aus der Hunter-Reihe zu treffen. Was mir auch gut gefallen hat, waren die Anspielungen auf die aktuelle US-Regierung. Michelle Raven hat auf den Wechsel im Weißen Haus Bezug genommen, so dass die ganze Situation bei den TURTs sehr wirklichkeitsnah wirkte.

„Tödliche Bedrohung“ ist  erneut eine sehr gelungene Mischung aus Spannung, Romantik und einer Prise Erotik und grundsätzlich fand ich es sehr schade, dass die Reihe mit diesem Buch zu Ende gegangen ist. Aber ich habe bereits den ersten Band der R.I.O.S-Reihe gelesen und wusste daher, dass ich mich nicht von lieb gewonnenen Charakteren verabschieden muss, sondern dass ich den einen oder anderen künftig wiedersehen werde.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Tödliche Bedrohung
Band 6 der Reihe TURT/LE
von Michelle Raven
erschienen am 24. November 2017
bei LYX
560 Seite

My Miss Fortune-Cookies

#Werbung

Vor einigen Tagen erreichte mich ein Paket von Jeannette von read-eat Buchtipss und Rezepte / indie-translations mit

Mit dabei waren u.a. Karten mit den Covern von den vier Bänden der Miss-Fortune-Krimikomödienreihe um die CIA-Agentin Fortune Redding aus der Feder von Jana DeLeon, deren Übersetzerin Jeannette ist.

Anlass für das tolle Paket ist, dass am 23. Juli 2019 Band 4 mit dem Titel „Schuss und Asche“ erscheint, hier schonmal der Klappentext:

Wo Rauch ist, ist auch Feuer …

CIA-Agentin Fortune Redding hat es wirklich nicht leicht. Seit sie mit neuer Identität in Sinful, Louisiana, untergetaucht ist, muss sie harmlos wie eine Bibliothekarin wirken, über banale Sachen wie Make-up-Tipps plaudern und sich auf ihr allererstes Date vorbereiten. Ausgerechnet Deputy Carter LeBlanc hat sie zum Essen eingeladen – der Mann, der ihre Tarnung gefährden könnte. Zum Glück stehen ihr die munteren Seniorinnen Ida Belle und Gertie mit Rat und manch unüberlegter Tat zur Seite. Als Carter das Date absagt, weil das Haus von Fortunes Freundin Ally in Flammen steht, ist für Fortune klar, dass sie den Brandstifter finden muss. Gemeinsam mit Ida Belle und Gertie beginnt sie heimlich zu ermitteln. Doch dann taucht eine Leiche auf …

Eine brandheiße Mission!

Wer nun neugierig geworden ist, dem darf ich verraten, dass Band 1 als eBook noch bis 19. Juli 2019 kostenlos erhältlich ist. 


Aber das war noch nicht alles, Miss Fortune, die Protagonistin der Reihe, benötigt meine Hilfe. Im Klappentext habt ihr bereits von Fortune Reddings Freundin Ally und der Seniorin Gertie gelesen. Die beiden setzen Fortune in jedem Band leckere Cookies vor, aber Fortune konnte sich nicht entscheiden, welches der leckeren Rezepte sie in das neue Buch aufnehmen soll.

Zur Auswahl stehen

  • Knackiger Kirschkuss
  • Kernige Roseinenriesen und
  • Nussiger Nervenkitzel

Die tollen Rezeptkarten hat übrigens Verena von Lieblingsleseplatz entworfen, die sind klasse, oder?

Meine Entscheidung ist schnell gefallen, denn an Schokolade und Nüssen komme ich nicht vorbei.

Ich möchte also, dass das Rezept „Nussiger Nervenkitzel“ in das neue Miss-Fortune-Buch aufgenommen wird.

Wenn ihr neugierig geworden seid, für welche Sorte sich die anderen Blogger entschieden haben, dann schaut doese Woche vorbei bei

Mehr erfahrt ihr übrigens auch bei der Übersetzerin Indie_Translations und der Autorin Jana Deleon

Kroatisches Roulette von Miroslav Nemec

Das Wichtigste in Kürze

Nemec ist erneut die Vermischung zwischen dem echten Leben und der Romanfigur Miroslav Nemec gelungen. Die Geschichte ist sehr spannend und überzeugt mit Wendungen. Der Autor lässt zwischendurch Fakten aus seinem realen Leben einfließen und gerade weil man diese Passagen überprüfen kann, wirkt die komplette Geschichte, als ob sie sich genau so zugetragen haben könnte.


Von Miroslav Nemec bereits gehört


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Der Schauspieler Miroslav Nemec ist auf Einladung eines Produzenten in Kroatien, um über ein neues Projekt zu sprechen. Nachts lauert ihm ein Zimmermädchen im Hotelzimmer auf, das sich die Kleider vom Leib reißt, während zwei Männer kompromittierende Fotos schießen. Nemec befürchtet, dass sein Ruf ruiniert ist, wenn die Fotos an die Öffentlichkeit gelangen und macht sich auf die Suche nach der Frau. Er findet sie blutüberströmt in ihrer Wohnung liegend und so wie sich die Situation darstellt, wird man ihn für den Mörder halten, weswegen Miroslav Nemec flieht. Langsam begreift er, dass jemand ihn vernichten will und es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, weil er seine Unschuld beweisen muss, bevor seine Verfolger oder die Polizei ihn finden.


Meine Gedanken zum Buch

Auch in seinem zweiten Fall hat Miroslav Nemec einen Krimi geschrieben, in dem er selbst die Hauptrolle spielt. Wie im richtigen Leben ist er in seinem Roman Schauspieler. Allerdings spielt dieses Buch nicht in seiner jetzigen Heimat Deutschland, sondern verschlägt ihn dieses Mal nach Kroatien, in das Land, in dem er aufgewachsen ist.

Nemec ist erneut die Vermischung zwischen dem echten Leben und der Romanfigur Miroslav Nemec gelungen. Die Geschichte ist sehr spannend und überzeugt mit Wendungen. Der Autor lässt zwischendurch Fakten aus seinem realen Leben einfließen und gerade weil man diese Passagen überprüfen kann, wirkt die komplette Geschichte, als ob sie sich genau so zugetragen haben könnte.

Komplettiert wird das Buch durch einen wunderbaren Einblick in das Land Kroatien, seine Landschaften, die Menschen, das Leben.

Mich konnte Miroslav Nemec auch mit seinem zweiten Buch sehr gut unterhalten.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Kroatisches Roulette – Mein zweiter Fall
von Miroslav Nemec
erschienen am 15. Oktober 2018
bei Penguin
288 Seiten


Weitere Meinungen zum Buch

Der Sturm des Mullahs von Tom Young

Das Wichtigste in Kürze

Der Thriller ist äußerst spannend, ein echter Page-Turner, der sich aufgrund verhältnismäßig weniger Seiten nicht mit Belanglosigkeiten aufhält, sondern in dem es Schlag auf Schlag geht, weswegen man kaum zum Durchatmen kommt.


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Ein US-Transportflugzeug mit einem einflussreichen Taliban an Bord wird kurz nach dem Start über Afghanistan abgeschossen. Aufgrund eines Schneesturms ist eine Rettung zunächst nicht möglich. Der Besatzung der Maschine ist klar, dass es um eine Befreiungsaktion geht, weshalb die Aufgabe, den Mullah durch feindliches Gebiet zu bringen und letztendlich seiner Strafe zuzuführen, dem Navigator Major Michael Parson und Master Sergeant Sophia Gold, die als Dolmetscherin mit im Flugzeug war, zufällt.

Michael Parson ist Navigator, er ist darin ausgebildet, Karten zu lesen und Radar zu verwenden, natürlich arbeitet er auch in Flugzeugen über Feindesland, aber der Kampfeinsatz, Mann gegen Mann, das ist nicht sein täglich Brot. In Sophia Gold findet er eine Mitstreiterin, die in jeder Situation einen klaren Kopf behält. Während er sich stellenweise von seinen Gefühlen leiten lässt, ist sie die abgeklärte und vernünftige von beiden. Auf ihrer Flucht ist der Schneesturm ihr kleinstes Problem, den die Aufständischen können hinter jeder Ecke lauern und so kämpfen die beiden ums nackte Überleben.

Meine Gedanken zum Buch

Der Festa-Verlag steht für Horror und harte Thriller, auf der Homepage ist zu lesen, dass niemand härtere Thriller veröffentlicht, als Festa. Dessen sollte man sich bewusst sein, bevor man dieses Buch aufschlägt. Einzelne Szenen sind äußerst brutal und bestimmt nichts für zarte Gemüter.

Die beiden Charaktere haben mir gut gefallen. Während Michael sehr präsent ist, nimmt Sophia eine eher begleitende Rolle ein, doch sie wird als sehr starke Frau gezeichnet, die dem Major auch mal über den Mund fahren kann.

Was ich auch sehr gut fand ist, wie Tom Young das Leben der Menschen in Afghanistan mit einfließen lässt, er zeigt auf, wie Menschen in ständiger Gefahr leben und wie sie damit umgehen, er zeigt auch auf, wie die US-Army und die Armee von Afghanistan zusammen arbeiten und vor allem, was Militär-Angehörige in den Kriegsgebieten erleben. Dass diese Nebenhandlungen authentisch erscheinen, dürfte daran liegen, dass der Autor aus erster Hand berichten kann, da er für die Air Force als Flugingenieur auf der ganzen Welt unterwegs war. Was ich ihm hoch anrechne ist, dass er den Nationalstolz der Amerikaner nicht in den Vordergrund stellt, wie das in Filmen gerne der Fall ist. Er zeigt insbesondere die Kehrseite der Medaille und das ist ein Punkt, der diesen Thriller zu etwas Besonderem für mich gemacht hat. Hinzu kommt, dass der Thriller äußerst spannend ist, ein echter Page-Turner, der sich aufgrund verhältnismäßig wenigen Seiten nicht mit Belanglosigkeiten aufhält, sondern in dem es Schlag auf Schlag geht, weswegen man kaum zum Durchatmen kommt.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Der Sturm des Mullahs
von Tom Young
erschienen am 24. Oktober 2016
bei Festa
352 Seiten

Das Kreuz des Nordens von Hendrik Falkenberg

Das Wichtigste in Kürze

Die Krimis, die ich bisher von Hendrik Falkenberg gelesen habe, leben von solider Ermittlungsarbeit und einigen Wendungen und das hat mir erneut gut gefallen.

Die Auflösung des Falles hatte ich so nicht erwartet, so dass mich da Ende überraschen und auch überzeugen konnte. 


Von Hendrik Falkenberg bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Johannes „Hannes“ Niehaus ist Anfang 30, Kanute und belegt als solcher eine Planstelle für Spitzensportler bei der Polizei durch die er für das Training freigestellt wird. Seine Sportler-Karriere will er mit Olympia-Gold krönen und sie dann beenden. Aufgrund einer Iris-Heterochromie hat Hannes ein grünes und ein blaues Auge, was ihm immer wieder irritierte Blicke einbringt.

In diesem zweiten Fall wird ein Mann an einer einsamen Küste gekreuzigt aufgefunden.  Bei seinen Ermittlungen stößt Hannes auf eine Freikirche, deren Mitglied der Getötete war, und eine sehr konservative benachbarte Kirchengemeinde, deren Mitglieder wiederum Probleme mit der großzügigen Auslegung der Bibel durch die Freikirche haben. Doch würde einer von ihnen deswegen töten?


Meine Gedanken zum Buch

Die Fälle dieser Reihe sind alle in sich abgeschlossen, da sich aber die Charaktere weiterentwickeln, macht es für diejenigen, die mehrere Bände lesen möchten auf jeden Fall Sinn, mit Band 1 zu starten, insbesondere, weil der Täter aus Band 1 auch in den Folgebänden thematisiert wird.

Hendrik Falkenberg arbeitet in diesem Band mit vielen „Nebenkriegsschauplätzen“ und Wendungen, hin und wieder ziehen sich die Ermittlungen dadurch in die Länge, aber die Krimis, die ich bisher von diesem Autor gelesen habe, leben von genau dieser soliden Ermittlungsarbeit und das hat mir erneut gut gefallen. 

Die Auflösung des Falles hatte ich so nicht erwartet, so dass mich da Ende überraschen und auch überzeugen konnte. „Das Kreuz des Nordens“ ist für mich daher rundum gelungen.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Das Kreuz des Nordens
von Hendrik Falkenberg
Teil 2 der Reihe um den Sportpolizisten Johannes Niehaus
erschienen am 8. Dezember 2015
bei Edition M
498 Seiten

(Buchmesse Frankfurt, 2017)