Archiv der Kategorie: Gewinnspiele

Söckchen Nr. 9 des Blogger-Adventskalender (mit Gewinnspiel)

Herzlich Willkommen bei Söckchen Nr. 9 des Blogger-Adventskalenders, der auch in diesem Jahr wieder von Mona von Tintenhain ins Leben gerufen wurde.


2015 habe ich erstmals Bücher zur (Vor-) Weihnachtszeit vorgestellt und auch in diesem Jahr habe ich seit Anfang November schon einige Bücher gezeigt.

PicsArt_11-15-07.58.49

 

Gembri, Kira – Santas Baby – Verliebt in einen Weihnachtsmann

Dieses Buch ist bereits 2013 erschienen, aber ich möchte es euch trotzdem nicht vorenthalten. Das besondere an dieser Geschichte ist, dass sie in 24 Kapitel aufgeteilt ist und man sie dadurch als eine Art Adventskalender lesen kann – oder man liest sie, wie ich, an und kann sie dann nicht mehr aus der Hand legen, bis man die letzte Seite umgeblättert hat.


Schier, Petra – Ein Weihnachtshund auf Glücksmission (2018)

Dieses Buch hat mich verzaubert, in Weihnachtsstimmung versetzt und sehr gut unterhalten.


Schwarzhuber, Angelika – Das Weihnachtswunder (2018)

Man muss nicht an Schutzengel glauben, um Gefallen an diesem Roman zu finden, aber es kann auf jeden Fall nicht schaden.


Stienen, Rike – Verschneit auf Borkum (2018)

Außer den beiden Handlungssträngen um den 50. Geburtstag der Tante und der damit verbundenen Reise nach Borkum sowie um die beiden potentiellen „Mr. Rights“ hat Rike Stienen eine Nebenhandlung geschaffen, der sich um die Geschichte dreht, wie es vor Jahren zum Bruch zwischen zwei Freundinnen kommen konnte. Das hat der Geschichte zusätzliche Würze verliehen.


Summers, Mila – Liebe und andere Weihnachtswunder (2018)

Dieser Roman war von vorne bis hinten stimmig und hat mir ein paar stimmungsvolle Lesestunden beschert.


Velten, Aurelia – Gekittete Herzen halten besser (2018)

Die Geschichte hat einige tiefgründige Momente, ist mit viel Gefühl und ausreichend Romantik versehen und hat mir ein zauberhaftes Weihnachtsfeeling beschert. Die Autorin versteht es, mit ihren Worten zu berühren. Das habe ich besonders dann festgestellt, wenn die Protagonistin verletzt wurde. Das waren Momente, in denen sich alles in mir zusammengezogen hat und ich konnte ihr Leid förmlich spüren.


Ich würde mich freuen, wenn ein Buch dabei gewesen ist, dass euch angesprochen hat, ansonsten dürft ihr auch gerne HIER reinschauen, das sind die Links zu den Weihnachtsromanen, die ich 2015-2017 vorgestellt habe.


Den Blogger-Adventskalender könnt ihr bei Facebook verfolgen. Weiter geht es morgen mit Söckchen Nr. 10 bei Herzensbuecher.


Bis dahin dürft ihr gerne an meinem Gewinnspiel teilnehmen.

Hier zunächst das Gewinnpaket.

Um teilnehmen zu können, möchte ich von euch wissen, welches Buch, das zumindest weihnachtlich oder winterlich angehaucht ist, ihr zuletzt gelesen habt. Das darf natürlich auch gerne ein Krimi, ein Kinderbuch oder ein anderes Genre sein.

Ich würde mich natürlich freuen, wenn ihr das Gewinnspiel fleißig teilt und regelmäßige Leser meines Blogs seid oder werdet, denn die meisten von uns wissen ja, wie groß die Freude über aktive Leser ist Hier geht es zu meiner Facebookseite, dort findet ihr aktuelle Infos zum Blog, alternativ freue ich mich natürlich auch über weitere Follower auf Twitter oder Instagram.

Teilnahmeschluss ist am Dienstag, 11. Dezember 2018 um 23.59 Uhr. Der Gewinner wird danach bekannt gegeben. Ich versende nur innerhalb von Deutschland. Ihr solltet bitte 18 Jahre alt sein oder das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten für die Teilnahme haben.


Und ganz zum Schluss noch etwas in eigener Sache:

Anlässlich meines Blogjubiläums im kommenden Jahr reist mein „Freundebuch für Erwachsene“ ein Jahr lang quer durchs Land und sogar ins benachbarte Ausland.

Alle, die sich mir verbunden fühlen, sind eingeladen, an meiner Aktion Freundealarm teilzunehmen.

Der Nachgeschmack von Liebe (mit Verlosung)

Dieser Artikel ist als Werbung gekennzeichnet.

Das Leben als berufstätige Alleinerziehende ist hart. Ich versuche, Kinder, Beruf und Haushalt gerecht zu werden. Oft bleibt dann der Haushalt liegen, denn ein Tag müsste einfach mehr als 24 Stunden haben. Im Idealfall reicht die Zeit am Wochenende, um dem Chaos in den eigenen vier Wänden wieder Herr zu werden.

Glücklicherweise habe ich Freunde, auf deren Unterstützung ich zählen kann, die mich aus  dem Alltagstrott holen und die ein offenes Ohr für mich haben, wenn einfach mal alles raus muss. Das hilft mir dabei, dass ich mich nicht verliere und dadurch möglicherweise auf der Strecke bleibe

Manchmal kommt die Einsamkeit über mich und ich vermisse es, einen Partner an meiner Seite zu haben. Andererseits, wo soll ich den kennenlernen, wenn ich die freie Zeit, die mir bleibt, dazu nutze, dem Rufen meiner Couch nachzukommen? Und überhaupt, wovon soll ich die Zeit abzwacken, die man schlichtweg benötigt, um eine Beziehung aufzubauen und zu leben?

Ähnlich geht es auch Sienna Dickins, der Protagonistin aus „Liebe ist wie Zuckerwatte“ von Emma C. Moore.

Sie war schon sehr jung schwanger. Ihre Tochter Josie ist mittlerweile neun Jahre alt, nach ihr hat sie noch Zwillinge bekommen. Der Vater der Kinder ist vor drei Jahren spurlos verschwunden und Sienna lässt sich von ihrem Chef, einem Galeristen, gegen ein geringes Gehalt ausbeuten. Doch sie ist auf den Job angewiesen. Von Männern will sie sich fernhalten, bis ihre Kinder aus dem Haus sind. Doch dann schneit Ashton Black in die Galerie.

Klappentext

Die liebenswerten Bewohner von Crossville sind zurück und mit ihnen jede Menge Sommerromantik. Nie wieder würde sie einen Mann in ihr Leben lassen, das hat Sienna Dickins sich geschworen. Zumindest nicht, bis ihre drei Kinder nicht aus dem Haus waren. Doch erstens ist sie für so ein Vorhaben noch viel zu jung und zweitens hat sie nicht mit dem Schicksal gerechnet, das ihr den attraktiven Maler Ashton Black ins Haus weht. Und auch Ashton, der nach dem tragischen Verlust seines Bruders fest entschlossen ist, in den nächsten Jahren nur das zu tun, worauf er Lust hat, muss begreifen, dass Liebe sich meistens ungefragt anschleicht und einen nicht so leicht wieder aus ihren Fängen lässt. Dafür schmeckt sie viel zu gut … und sie macht süchtig. Eben genau wie Zuckerwatte. Teil 8 der beliebten Zuckergussgeschichten von Emma C. Moore. Die Kurzromane müssen nicht in der Reihenfolge gelesen werden, wie sie erschienen sind. Einfach ein Buch rauspicken, vernaschen und genießen.

Die Geschichte ist nicht nur romantisch, sondern spielt mit verschiedenen Emotionen. Die Autorin hat ihren Roman beispielsweise mit einer gesunden Dosis Dramatik versehen und es mit ihrem Schreibstil geschafft, dass sich mein Herz an mehr als einer Stelle zusammengezogen hat.  Meine Rezension zu diesem Buch habe ich bereits vor einigen Tagen veröffentlicht.


Eine meiner Lieblingsstellen:

Mit Zuckerwatte ist es wie mit der Liebe … Sie ist süß und so klebrig, dass man sie nur schlecht wieder los wird. Allerdings ist auch der Nachgeschmack immer noch phänomenal, wenn man sich die richtige Sorte ausgesucht hat.


Die Verlosung

Ihr könnt jeden Tag eine Printausgabe des vorgestellten Buches gewinnen, heute also „Liebe ist wie Zuckerwatte„.

Zur Teilnahme hinterlasst bitte einen Kommentar, in dem ihr meine Frage beantwortet:

Was tut ihr für euch, um nicht auf der Strecke zu bleiben?

Das Printexemplar wird unter allen Kommentaren verlost.

Die Teilnahme ist heute, 08. Dezember 2018, von 0.01 bis 23.59 Uhr möglich.

Den Gewinner findet ihr morgen, 09.12.2018, im Tourplan. Dort könnt ihr auch die anderen Stationen nachlesen.

Veranstalter des Gewinnspiels ist die Netzwerk Agentur Bookmark. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden!

Blog Adventskalender 2018 – 4. Söckchen mit Verlosung

04

Der Blog-Adventskalender feiert in diesem Jahr 10jähriges Jubiläum, ich selbst darf auch ein Blog-Adventskalender-Jubiläum feiern, allerdings etwas kleiner, für mich ist es die fünfte Teilnahme.

  • 2014 war mein Thema der Brauch, am Barbaratag (der übrigens heute wieder ist) Zweige zu schneiden, die dann an Weihnachten blühen sollen. Meinen Zweig hatte ich leider nicht zum blühen gebracht.
  • 2015 habe ich die Adressen von in- und ausländischen Weihnachtspostämter herausgesucht. Ich hab es übrigens bis heute nicht geschafft, die Briefe ins Ausland zu versenden. Vielleicht komme ich ja dieses Jahr noch dazu.
  • 2016 hatte ich thematisiert, wie Fußball und Weihnachten zusammen hängen.
  • 2017 konnte ich euch einiges über Weihnachten in Schweden berichtet.

Auch 2018 spielt Schweden eine Rolle in meinem Söckchen, aber im Wesentlichen geht es um Bier.

In den letzten Tagen habe ich viele Artikel und Berichte über Weihnachtsbier gelesen. Einer der ersten, der mir zwischen die Finger gekommen ist, besagt, dass alleine in Norwegen 50 verschiedene Sorten Weihnachtsbier gebraut werden sollen.

Gut, uns als Biertrinker-Nation überrascht das vermutlich wenig, schließlich bieten auch zahlreiche deutsche Brauereien im Winter spezielle Biersorten an, die für gewöhnlich mehr Alkohol enthalten und auch kräftiger sind.

Aber tatsächlich soll die Tradition des Feiertagsbiers aus dem Norden stammen. Dort kam man nämlich schon vor über 100 Jahren auf die Idee, ein starkes Bier zu brauen, das dem fetten Essen an den Feiertagen gerecht wurde.


Ein für das Weihnachtsbier markanter Tag ist in Dänemark der erste Freitag im November. Erst ab diesem sogenannten „J-Dag“ (Julebryg-Tag) darf das Weihnachtsbier ausgeschenkt werden. Nicht nur das, sogar die Uhrzeit ist festgelegt, Punkt 20:59 Uhr geht es los und keine Minute früher.

In Schweden hingegen ist es der 9. Dezember, der Annadagen, der für das Weihnachtsbier eine wesentliche Rolle spielt. Allerdings gibt es hier zwei abweichende Überlieferungen. Die eine besagt, dass man am 9. Dezember mit dem Brauen des Weihnachtsbiers beginnt, die andere besagt, dass man an diesem Tag das Weihnachtsbier das erste Mal kosten kann.

In Norwegen soll die Tradition des Juleøl bis zu den Wikingern zurückreichen, wobei die damaligen Hausbrauereien mittlerweile von den kommerziellen Brauereien abgelöst wurden. Seinerzeit war das Essen nicht so wichtig wie das Trinken. „Weihnachten feiern“ war mit „Weihnachten trinken“ gleichzusetzen.

In diesem Sinne „Zum Wohl!“


Natürlich verlose ich auch in diesem Jahr wieder ein kleines Weihnachtspaket:

Um gewinnen zu können, benötige ich einen Kommentar von euch:

Welches Weihnachtsbier / Winterbier kennt ihr / trinkt ihr? Ist Bier nicht euer Ding? Steht ihr eher auf Glühwein? Oder was ist für euch so ein typisches Getränk für diese Zeit im Jahr?

Ich würde mich natürlich freuen, wenn ihr das Gewinnspiel fleißig teilt und regelmäßige Leser meines Blogs seid oder werdet, denn die meisten von uns wissen ja, wie groß die Freude über aktive Leser ist Hier geht es zu meiner Facebookseite, dort findet ihr aktuelle Infos zum Blog, alternativ freue ich mich natürlich auch über weitere Follower auf Twitter oder Instagram.

Teilnahmeschluss ist am 8. Dezember 2018 um 23.59 Uhr. Der Gewinner wird danach bekannt gegeben. Ich versende nur innerhalb von Deutschland. Ihr solltet bitte 18 Jahre alt sein oder das Einverständnis eines Erziehungsberechtigten für die Teilnahme haben.

In den nächsten Tagen solltet ihr die Augen offen halten, denn es wird noch eine weitere Verlosung geben!

God Jul önskar jag er alla! – Frohe Weihnachten Euch allen!


Eine Übersicht über die bereits geöffneten Söckchen findet ihr bei Alex. Das nächste Söckchen wird morgen aufgemacht – entweder bei


Und ganz zum Schluss noch etwas in eigener Sache:

Anlässlich meines Blog-Jubiläums im kommenden Jahr reist mein „Freundebuch für Erwachsene“ ein Jahr lang quer durchs Land und sogar ins benachbarte Ausland.

Alle, die sich mir verbunden fühlen, sind eingeladen, an meiner Aktion Freundealarm teilzunehmen.

Büchersommer 2018 – Die Gewinner

Vielen Dank für eure Teilnahme an der Büchersommer-Verlosung.

Und das sind die Gewinner:


Paket Nr. 1 – Lonely Hearts Travel Club -> CHRISTINE


Paket Nr. 2 – Glück ist, wenn man trotzdem liebt -> HEIKE


Paket Nr. 3 – Cottage gesucht, Held gefunden -> ANGELA


Paket Nr. 4 – Das Haus der Seidenblüten -> JASMIN


Paket Nr. 5 – Najaden – Das Siegel des Meeres -> TINA


Paket Nr. 6 – Die eine große Geschichte -> YVONNE


Liebe Angi, liebe Patrizia, liebe Sabine, 

ihr hattet bei der Auslosung der Buchpakete das Glück leider nicht auf eurer Seite, aber auch ihr bekommt Gewinner-Post, lasst euch überraschen!


Eine Bitte an euch alle, habt ein wenig Geduld, es wird ein paar Tage dauern, bis ich alle Gewinne zur Post bringen kann <3

Büchersommer – Die Verlosung unter den Teilnehmern

Geschafft, wie versprochen, werde ich unter allen Teilnehmern meiner Büchersommer-Challenge (siehe Tabelle) einige Gewinne verlosen und dabei eure „erspielten“ Punkte als Lose berücksichtigen.

Bitte schaut euch die Gewinnpakete an und nennt mir dann in den Kommentaren alle Pakete, für die ihr in den Lostopf springen möchtet. Das kann ein Gewinn sein, aber gerne auch alle oder irgendwas dazwischen.

Die Teilnahme ist bis zum 10. November 2018 um 23.59 Uhr möglich.


Paket Nr. 1 – Lonely Hearts Travel Club

Ungelesenes Mängelexemplar + Stofftasche + Schlafbrille + Kofferanhänger


Paket Nr. 2 – Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Ungelesenes Mängelexemplar + Melonenservietten + Melonen-Bodylotion + Kofferanhänger


Paket Nr. 3 – Cottage gesucht, Held gefunden

1 x gehörtes Hörbuch + maritime Servietten + Kombüsenschild + Schokolade


Paket Nr. 4 – Das Haus der Seidenblüten

Buch neu und ungelesen + Badesalz + Notizblock + Türschild


Paket Nr. 5 – Najaden – Das Siegel des Meeres

Buch neu und ungelesen + Mini-Buch „Der Papiermagier“ + Stofftasche + Wandtattoo


Paket Nr. 6 – Die eine große Geschichte

Ungelesenes Mängelexemplar + Türschild + Duftkerzen + Notizblock

Ich habe gefragt, ihr habt geantwortet (10)

So schmeckt der Sommer. Ich habe euch gefragt, was dieses „so“ denn ist, wie für euch der Sommer schmeckt. Und das sind eure Antworten.

Facebook

  • Aileen – Der Sommer der Blaubeeren
  • Bianka – Zwischen dir und mir das Meer von Katharina Herzog
  • Franziska – Die kleine Sommerküche am Meer, Das Leben schmeckt nach Erdbeeren, Schwestern für einen Sommer, Apfelkuchen am Meer und Drei Schwestern am Meer
  • Heike – Eine Liebe am Meer von Katie Fjorde
  • Jonas – Der Sommer der Blaubeeren von Mary Simses
  • Kerstin – Das Meer in deinem Namen
  • Michaela – Sommerhaus zum Glück von Anne Sanders
  • Svenja – Koriandern grün und Safranrot
  • Verena – Immer wieder im Sommer von Katharina Herzog
  • Yvonne – Der Sommer der Blaubeeren von Mary Simses

Instagram

  • beenyfitrun – So schmeckt mir der Sommer von Vanessa Schmidt
  • irveliest – Eine Liebe am Meer von Katie Fjorde

Der Gewinner ist ausgelost. Herzlichen Glückwunsch, Yvonne!