Freistoß ins Herz von Genovefa Adams

In aller Kürze

Mir gefällt, dass die Autorin nicht die klischeehaften Spielerfrauen zeichnet, sondern sich starker weiblicher Charaktere bedient. Und auch wenn Liebesgeschichten oft nach dem selben Schema ablaufen, konnte Genovefa Adams mich überraschen.


Von Genovefa Adams bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte

Samira ist an einem Tiefpunkt angelangt. Nicht nur, dass sie ihre Selbständigkeit aufgeben muss, sie hat auch jede Menge Schulden angehäuft, auf denen sie nun sitzen bleibt. Fußballprofi Cesaro beißt sich zunächst die Zähne an ihr aus, denn eine Beziehung ist das Letzte, nach was Samira gerade sucht.

Doch Cesaro will die Segel nicht streichen und tatsächlich ist Samira bereit, sich auf ihn einzulassen. Um sich helfen zu lassen, dazu ist sie aber zu stolz und auch wenn es für Cesaro kein Problem wäre, ihre Schulden zu tilgen, muss sie verhindern, dass er davon erfährt.


Meine Gedanken zum Buch

Die Romane um den FC Düsseldorf sind in sich abgeschlossen und können daher auch jeder für sich gelesen werden. Doch da Genovefa Adams über ein ganzes Fußball-Team samt Betreuer- und Trainer-Stab und Vereinsführung schreibt, tauchen immer wieder Personen auf, die Stammleser schon aus vorhergehenden Bänden kennen, so dass es natürlich Sinn macht, sie der Reihe nach zu lesen. Obwohl ich „Quereinsteiger“ bin, habe ich mich aber in den bisher gelesenen Bänden schnell und gut zurecht gefunden.

Ich habe schon mehrfach zu den Büchern dieser Autorin geschrieben, dass ich es mag, dass Genovefa Adams nicht die klischeehaften Spielerfrauen zeichnet, sondern sich starker weiblicher Charaktere bedient. Samira ist ein Paradebeispiel dafür. Ihre Schulden würde Cesaro mit einem müden Lächeln begleichen, schließlich verdient er als Profisportler ein mehrfaches des Betrages im Jahr. Doch das kommt für diese Protagonistin überhaupt nicht in Frage.

Nun laufen ja die meisten Liebesgeschichten nach dem selben Schema ab: zwei Menschen lernen sich kennen, verlieben sich, es kommt zu einem großen Knall und im besten Fall hinterher zum Happyend. Demnach ist vieles vorhersehbar und natürlich hatte ich mir bereits gedacht, dass Cesaro von Samiras finanziellen Schwierigkeiten erfährt und was liegt näher, als zu vermuten, dass er dann denkt, sie wäre nur wegen seines Geldes mit ihm zusammen – doch hier kommt die Autorin mich wirklich überraschen.

Der Roman hat mich insgesamt gut unterhalten, auch wenn es zwei Punkte gab, an denen ich mich gestört habe, weil sie mir zu unrealistisch erschienen sind. Nun kann ich leider nicht mehr verraten, denn sonst würde ich spoilern, aber das war mit ein Grund, warum ich nicht die volle Punktzahl für dieses Buch gebe, daher erscheint es mir wichtig, es zu erwähnen.


Eckdaten

Freistoß ins Herz
von Genovefa Adams
CreateSpace Independent Publishing Platform
erschienen am 5. September 2018


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Challenges

-> Deutschland

Starting Six – Sienna & Ridley von Kim Valentine

In aller Kürze

Kim Valentine konnte mich einmal mehr berühren. Die Lovestory im ersten Band hat mir einen Ticken besser gefallen, doch dieses Buch geht mehr in die Tiefe und konnte dadurch ebenfalls überzeugen.


Von Kim Valentine bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte

Während die Spieler der Boston Razors Spielpause haben, ist Sienna Coleman damit beschäftigt, alles Notwendige für die Neuzugänge im Team in die Wege zu leiten.

Als Ridley Wilde früher als erwartet in Boston eintrifft, wird es stressig, denn noch ist nicht alles vorbereitet.  Sienna holt den Neuling am Flughafen ab und muss feststellen, dass er ihr gefährlich werden kann. Doch einen Frauenhelden kann sie in ihrem Leben gar nicht gebrauchen.

Nun liegt es an Ridley, zu beweisen, dass mehr in ihm steckt, als ein attraktiver Sprücheklopfer.


Meine Gedanken zum Buch

Die Geschichte von Sienna & Ridley ist der zweite Band der Reihe Starting Six. Der Titel der Reihe bezeichnet die sechs Eishockeyspieler, die zu Beginn einer Partie auf dem Eis stehen. Die einzelnen Bände sind in sich abgeschlossen.

Ridley fand ich klasse. Nach außen hin ist er der immer gut gelaunte Typ, der gerne flirtet und das Leben genießt. Er ist aber auch tiefgründig und versucht, Sienna zu vermitteln, dass man das Leben nehmen muss, wie es kommt und dass es dazu eben auch gehört, die schönen Dinge zu sehen, locker zu sein und Spaß zu haben.

Mich hat das angesprochen, weil ich darin genau das gefunden habe, was mir mein Freundeskreis auch hin und wieder klar machen muss: dass es Dinge gibt, die ich nicht ändern kann, dass ich auch an mich denken darf und dass es wichtig ist, das Leben nicht an sich vorbei ziehen zu lassen.

Kim Valentine konnte mich einmal mehr berühren. Die Lovestory im ersten Band hat mir einen Ticken besser gefallen, doch dieses Buch geht mehr in die Tiefe und konnte dadurch ebenfalls überzeugen.


Eckdaten

Starting Six – Sienna & Ridley
Teil 2 der Reihe Boston Razers
von Kim Valentine
Written Dreams Verlag
erschienen am 11. September 2018


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Challenges

-> USA


-> Massachusetts

Das Weihnachtswunder von Angelika Schwarzhuber

Kurzfazit

Man muss nicht an Schutzengel glauben, um Gefallen an diesem Roman zu finden, aber es kann auf jeden Fall nicht schaden.


Von Angelika Schwarzhuber bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte

Kathi hat ihren Vater nie kennengelernt, ihre Mutter schweigt sich bis heute über ihn aus. In ihrer Kindheit hat sie ihn manches Mal vermisst, doch mittlerweile ist sie erwachsen und steht mit beiden Beinen mehr oder weniger fest im Leben. Sie ist seit einiger Zeit Single und arbeitet in einer Werbeagentur namens Wunder. Kathi hat tolle Ideen für Werbekonzepte, lässt sich aber von ihrer Kollegin Sybille ausnutzen, die Kathis Ideen als ihre eigenen präsentiert, da diese ja „nur“ die Sekretärin ist. Kathi hat nicht gerade ein ausgeprägtes Selbstvertrauen und versucht immer, es allen recht zu machen. Ihren Frust kompensiert sie mit Essen, so dass sie auch ein paar Kilo zuviel auf den Rippen hat.

Jonas wurde als Fotograf von der Agentur Wunder gebucht. Beim Shooting lernt er Kathi kennen und da sie ihm gefällt, flirtet er mit ihr. Kathi wiederum kann sich gar nicht vorstellen, dass Jonas sich für sie interessiert, gefallen würde er ihr aber auch. Nur leider vermasselt sie es.

Angelo ist Kathis Schutzengel. Er darf auf die Erde und sich ihr zeigen. Sobald er ihr aber seine Identität verrät, muss er direkt zurück. Angelo will alles dafür tun, dass Kathi endlich glücklich wird.


Meine Gedanken zum Buch

Die Geschichte spielt in verschiedenen Zeitebenen. Sie beginnt an dem Tag, an dem Kathi auf ihren Schutzengel trifft. Warum es sich dabei um einen der schlimmsten Tage in Kathis Leben handelt, verrät Angelika Schwarzhuber in den folgenden Kapiteln, in denen sie erzählt, was sich in den vergangenen Wochen zugetragen hat.  Am Ausgangspunkt angekommen, dürfen wir mitverfolgen, wie Angelo versucht, Kathi zu ihrem Glück zu verhelfen. In einer weiteren Zeitebene lernen wir den jungen Angelo kennen, den es Ende der 1980er Jahre Richtung Süden gezogen hat.

Da  u. a. unterschiedliche Schriftarten verwendet werden, konnte ich immer problemlos verfolgen, wann ein Kapitel spielt und wer gerade erzählt.

Die Protagonisten haben mich alle überzeugt. Kathi ist eine Seele von einem Mensch, aber das eine oder andere Mal hätte ich sie gerne in den Hintern getreten, weil sie sich einfach alles gefallen lässt. Jonas ist einer der Menschen, die man mitten in der Nacht anrufen kann und die sofort kommen, wenn man sie braucht. Angelo fand ich richtig gut gezeichnet. Ja, er möchte, dass Kathi glücklich ist, aber er erzwingt nichts, sondern unterstützt Kathi dabei, dass sie sich weiterentwickelt, ohne dass sie das selbst sofort bemerken würde.

Die Handlung ist oftmals emotional und geht ans Herz. Mir sind mehr als einmal die Tränen in den Augen gestanden, so sehr konnte mich die Geschichte berühren.

Wie ich es schon aus meinen bisherigen Büchern von Angelika Schwarzhuber kenne, hat sie auch hier einige Rezepte ans Ende des Buches gehängt.

Fazit: Man muss nicht an Schutzengel glauben, um Gefallen an diesem Roman zu finden, aber es kann auf jeden Fall nicht schaden.


Eckdaten

Das Weihnachtswunder
von Angelika Schwarzhuber
erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag
am 01. Oktober 2018


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


(Vor-) Weihnachtsfaktor

PicsArt_11-15-07.58.49

Viel weihnachtliche Stimmung, Weihnachtsdeko, Schnee und am Ende des Buches weihnachtliche Rezepte.


Weitere Meinungen zu diesem Buch findet ihr bei


Challengens

Aufgabe 25) Buch rund um das Thema Weihnachten oder Winter im Titel oder auf dem Cover


-> Deutschland

Tod in stiller Nacht von Viveca Sten

In aller Kürze

Ich hatte zwar zwischendurch den richtigen Verdacht, aber das Motiv war mir nicht klar. Als das Motiv deutlich wurde, hatte ich den wahren Täter aber erst einmal nicht mehr auf dem Schirm. Von daher konnte die Autorin mich bis zum Schluss fesseln.


Von Viveca Sten bisher gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte

Die Serie um Kommissar Thomas Andreasson und seine Jugendfreundin, die Juristin Nora Linde, verfolge ich seit dem ersten Band. Im Verlauf der Reihe ist Thomas nach dem Tod seines Kindes erneut mit seiner Ex-Frau Pernilla zusammen gekommen, die beiden haben wieder ein Baby und sind glücklich. Und auch Nora ist nach der Trennung von Henrik glücklich mit dem Piloten Jonas. Sie hat zwei Söhne, der Große in der Pubertät, der Kleine darum bemüht, seine Eltern wieder zusammen zu bringen.

Es ist Heiligabend, als eine Frau die Fähre nach Sandhamn nimmt und ein Zimmer im Seglerhotel bezieht. Einen Tag später wird sie auf dem Hotelgelände tot aufgefunden. Die Ermittlungen in ihrem Todesfall übernimmt Thomas Andreasson mit seinem Team um Margit und Aram.

Bei der Frau handelt es sich um eine bekannte Reporterin, Jeanette Thiels, die sich weder vor Einsätzen in Kriegsgebieten gescheut hat, noch davor, Politikern auf die Füße zu treten. Aus diesem Grund gibt es eine lange Liste möglicher Verdächtiger, die außerdem durch Jeannettes Ex-Mann ergänzt wird, der ebenfalls ein gutes Motiv dafür hatte, sie tot sehen zu wollen.

Nora kämpft währenddessen an einer ganz anderen Front. Durch eine Bankenfusion hat sich ihr berufliches Umfeld verändert. Ein neuer Chef bedeutet, dass sie sich bewähren muss, um ihre Stellung innerhalb der Abteilung zu sichern. Aber um jeden Preis?


Meine Gedanken zum Buch

Ich finde es immer sehr spannend, auch das Privatleben der Protagonisten einer Reihe zu verfolgen. Bisher war es meist so, dass Nora Thomas bei seinen Ermittlungen unterstützen konnte. Doch dieses Mal konzentriert sich ihr Handlungsstrang einmal auf ihre Arbeit. Sie hat einen neuen Chef, muss als Alleinerziehende Beruf und Familie unter einen Hut bringen und gerät in einem Situation, in der sie sich Gedanken um ihre Zukunft machen muss. Macht sie, was man von ihr verlangt, oder weigert sie sich und verliert möglicherweise ihren Job. Wie bringt sie dann ihre Kinder durch? Wieviel Hilfe kann sie von ihren Eltern erwarten, die nur eine kleine Rente beziehen? Wer wird ihr überhaupt Glauben schenken, wenn sie die Anschuldigungen vorbringt? Das sind sehr authentische Fragen, die Nora sich in diesem Roman stellen muss. Diese Nebenhandlung um Nora fand ich sehr gut herausgearbeitet.

Sehr gut gefallen hat mir auch, dass die Autorin sich in diesem Band mit dem Rechtsruck in ihrem Land beschäftigt hat. Wenn man bedenkt, dass sie das Buch bereits 2013 geschrieben hat, hat sie sich schon früh gegen den Fremdenhass in ihrem Heimatland positioniert. Im Original heißt der Krimi „I farans riktning“, was wörtlich übersetzt „in Richtung Gefahr“ heißt. Vielleicht hat sie damit schon auf die „gefährliche Richtung“ angespielt, in die sich auch Schweden durch die rechtspopulistischen Parteien seit längerer Zeit bewegt. Die Charaktere, die sie in diesem Zusammenhang geschaffen hat, waren sehr gut gezeichnet und konnten meine Antipathie auf sich ziehen.

Viveca Sten konnte den Spannungsbogen durchweg hoch halten. Ich hatte zwar zwischendurch den richtigen Verdacht, aber das Motiv war mir nicht klar. Als das Motiv deutlich wurde, hatte ich den wahren Täter aber erst einmal nicht mehr auf dem Schirm. Von daher konnte die Autorin mich bis zum Schluss fesseln.

Wie schon in ihren anderen Bänden hat Viveca Sten es auch dieses Mal geschafft, mir die Schären so nahe zu bringen, dass ich in meinem Kopfkino winterlich-weihnachtliche Bilder sehen der Landschaft sehen konnte.


Eckdaten

Tod in stiller Nacht / I farans riktning
Band 6 der Reihe um Thomas Andreasson und Nora Linde
von Viveca Sten
erschienen am 8. April 2016
KiWi-Taschenbuch


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Weitere Meinungen zum Buch


Challenges

Aufgabe 44) ein Buch das schon mindestens ein Jahr auf deinem SuB liegt


-> Schweden

Büchersommer – Die Verlosung unter den Teilnehmern

Geschafft, wie versprochen, werde ich unter allen Teilnehmern meiner Büchersommer-Challenge (siehe Tabelle) einige Gewinne verlosen und dabei eure „erspielten“ Punkte als Lose berücksichtigen.

Bitte schaut euch die Gewinnpakete an und nennt mir dann in den Kommentaren alle Pakete, für die ihr in den Lostopf springen möchtet. Das kann ein Gewinn sein, aber gerne auch alle oder irgendwas dazwischen.

Die Teilnahme ist bis zum 10. November 2018 um 23.59 Uhr möglich.


Paket Nr. 1 – Lonely Hearts Travel Club

Ungelesenes Mängelexemplar + Stofftasche + Schlafbrille + Kofferanhänger


Paket Nr. 2 – Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Ungelesenes Mängelexemplar + Melonenservietten + Melonen-Bodylotion + Kofferanhänger


Paket Nr. 3 – Cottage gesucht, Held gefunden

1 x gehörtes Hörbuch + maritime Servietten + Kombüsenschild + Schokolade


Paket Nr. 4 – Das Haus der Seidenblüten

Buch neu und ungelesen + Badesalz + Notizblock + Türschild


Paket Nr. 5 – Najaden – Das Siegel des Meeres

Buch neu und ungelesen + Mini-Buch „Der Papiermagier“ + Stofftasche + Wandtattoo


Paket Nr. 6 – Die eine große Geschichte

Ungelesenes Mängelexemplar + Türschild + Duftkerzen + Notizblock

Eine unheilvolle Begegnung von Michelle Raven

Kurzfazit

Die Handlung an sich ist überaus spannend und gewohnt gefühlvoll. Auch hat die Autorin ihre Geschichte wieder mit der perfekten Dosis Erotik gewürzt. Michelle Raven hat mit diesem Roman einmal mehr genau meinem Geschmack getroffen.


Von Michelle Raven bisher gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte

Samantha „Sam“ Dyson ist Paläontologin,  sie erforscht die Entwicklung von Leben anhand von Fossilien. Auf ihrer Suche nach Überresten von Dinosauriern hat sie sich ein kleines Camp auf dem Colorado Plateau eingerichtet. Gerade als sie eine bahnbrechende Entdeckung gemacht hat, verirrt sich ein Wagen in die Einsamkeit des Colorado Plateau. Sam beobachtet zwei Männer, die etwas in der Erde verscharren. Sie wartet, bis die beiden weg sind und beginnt zu graben.

Sam stößt auf einen Mann, der fast tot geprügelt und anschließend lebendig begraben wurde. Trotz ihrer minimalen Camp-Ausrüstung kann sie nicht nur seine Wunden versorgen, sondern auch eine Blutung stoppen. Um seine Retterin nicht in Gefahr zu bringen, muss „John Smith“ – wie er sich vorstellt, dafür sorgen, dass sie das Camp mit ihm zusammen verlässt. Gar nicht so einfach, wenn er ihr weder erzählen kann, wer er wirklich ist, warum er verfolgt wird, oder warum er sich weigert, sich in einem Krankenhaus versorgen zu lassen.

Doch Morgan, so John Smith richtiger Name, schafft es, Sam dazu zu bewegen, nach Hause zu fahren. Ein Fehler, wie sich herausstellt, denn die Verfolger haben Sams Spur längst aufgenommen und lauern ihr zuhause und an ihrer Arbeitsstelle auf. Ihre einzige Rettung ist Morgan Spade, doch der hält sich versteckt.


Meine Gedanken zum Buch

Die beiden Protagonisten sind sehr gegensätzlich, aber ich habe sie beide ins Herz geschlossen. Samantha ist ein sehr offener Mensch, die unter ihrem Chef leidet, aber ansonsten sehr zufrieden mit ihrem Leben ist. Morgan ist eher in sich gekehrt und man hat das Gefühl, er gestattet es sich nicht mehr, glücklich zu sein, bis er mit der Vergangenheit abschließen kann.

Besonders gefreut habe ich mich, als ich mit Zack Murdock, Shane Hunter und Autumn Howard „alte Bekannte“, unter anderem aus der „Hunter“-Reihe“ wieder getroffen habe.

Die Handlung an sich ist überaus spannend und gewohnt gefühlvoll. Auch hat die Autorin ihre Geschichte wieder mit der perfekten Dosis Erotik gewürzt. Michelle Raven hat mit diesem Roman einmal mehr genau meinem Geschmack getroffen.


Eckdaten

Eine unheilvolle Begegnung
Dyson-Serie, Band 1
von Michelle Raven
Überarbeitung
erschienen am 01. Oktober 2018


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Challenges

-> USA


-> Utah