Love Matters – Jarred (Die Campbells 1) von Katrin E. Buck

Das Wichtigste in Kürze

Katrin E. Buck steigt mit einem Höhepunkt in die Geschichte ein und erzählt dann, wie es dazu kam. Sicherlich ist es ungewöhnlich, einen Knackpunkt der Handlung vorwegzunehmen, aber das hat mich neugierig gemacht. Die Geschichte ist spannend erzählt, sehr gefühlvoll und hat mich gut unterhalten.


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Jarred Campbell ist nach dem Tod seiner Mutter aus dem familieneigenen Unternehmen und aus London geflüchtet und hat die letzten beiden Jahre mit Frauen, Partys und Poker verbracht. Dabei kam ihm zuguten, dass seine Kreditkarte ausreichende finanzielle Sicherheit geboten hat. Doch nun hat seine Familie beschlossen, dass es Zeit wird, dass er nach Hause zurückkehrt.

Rose Murphy hat bereits früher für ihren Chef Jarred geschwärmt, doch Liebe im Büro kommt für sie nicht in Frage. Nach Jarreds Weggang ist sie innerhalb der Firma aufgestiegen und wird jetzt nicht nur davon überrascht, dass Jarred zurückkehrt, sondern auch, dass die Campbells beschlossen haben, ihn ihr zu unterstellen.

Auch Jarred weiß, dass er in der Firma die Finger von den Frauen lassen muss, wenn er wieder Fuß fassen will. Doch das ist gar nicht so einfach mit Rose vor der Nase.


Meine Gedanken zum Buch

Auf Katrin E. Buck bin ich bei Facebook aufmerksam geworden. Sie hat ihre Reihe um die Fratellis beworben und ich bin neugierig geworden, doch wie heißt es so schön „So viele Bücher, so wenig Zeit“. Nachdem ich nun gelesen habe, dass mit „Jarred“ eine neue Reihe beginnt, habe ich direkt zugegriffen und wurde nicht enttäuscht.

Die Protagonisten haben mir beide sehr gut gefallen. Für mein Gefühl kommt Jarred im Klappentext schlecht weg, denn im Grunde ist er einer von den Guten. Er ist ein Familienmensch, hat ein tolles Verhältnis zu seiner Schwester, doch der Tod der Mutter wirft ihn aus der Bahn. Dass er gern pokert, stimmt, was man im Klappentext nicht erfährt, er spielt Poker, um mit den Gewinnen soziale Zwecke zu unterstützen und das hat ihn für mich gleich in ein ganz anderes Licht gestellt.

Überhaupt sind die Campbells eine sehr eigene Familie. Arthur hat fünf Kinder, allerdings die meisten mit verschiedenen Müttern. Mit diesen Frauen war er mal kürzer, mal länger, verheiratet. Hat er sich getrennt, sind die Kinder mit ihren Müttern ausgezogen und die nächste Frau ist eingezogen. Dadurch haben seine Kinder kein wirklich gutes Verhältnis zueinander. Die derzeit Angetraute ist außerdem viele Jahre jünger als Arthur und hat schon alleine dadurch den Unmut seiner Kinder auf sich gezogen. Und doch präsentieren sich Arthur und Marlene als tolles Paar. Ich habe das Gefühl, dass die junge Ehefrau es sich in den Kopf gesetzt hat, aus den Campbells eine Familie zu machen. Auch das hat mir sehr gut gefallen.

Die Geschichte selber ist sehr gefühlvoll und hat mich gut unterhalten. Da es bereits zu Beginn des Buches klar wird, verrate ich nicht zuviel, wenn ich sage, dass Rose und Jarred (natürlich) den Grundsatz über Bord werfen, Berufliches und Privates zu trennen und die Campbells davon erfahren.

Wenn man es genau nimmt, ist es ein Höhepunkt der Geschichte, um so ungewöhnlicher, dass Katrin E. Buck genau damit in das Buch einsteigt. Doch nachdem ich diese ersten Seiten gelesen hatte, wollte ich natürlich wissen, wie sich alles entwickelt hat und so habe ich Seite um Seite „inhaliert“ und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Rückblickend gibt es zwei Punkte, die mir etwas zu kurz gekommen sind. Wenn ich aber schreibe, auf was genau ich das beziehe, würde ich schon wieder zu viel verraten. Belassen wir es also dabei, dass ich sage, die Geschichte war fast perfekt.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten
Love Matters – Jarred
(Die Campbells 1)
von Katrin Emilia Buck
erschienen am 04. Februar 2019

Liebesgrüße zum Lunch von Catherine Bybee

Liebesgrüße zum Lunch von Catherine Bybee

Das Wichtigste in Kürze

Ich bin ein großer Fan von Catherine Bybee und die meisten ihrer Bücher konnten mich begeistern. Der Vorgängerband hat meine Erwartungen allerdings nicht erfüllt, daher war ich gespannt, ob die Autorin (aus meiner Sicht) wieder zu alter Form gefunden hat. Machen wir´s kurz: sie hat.


Von Catherine Bybee bereits gelesen

Eine Braut für jeden Tag – Reihe:

Not Quite – Reihe:

Happy End in River Bend – Reihe:

Diesmal für immer – Reihe:


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Katrina „Trina“ Petrov ist eine Ehe auf Zeit eingegangen. Ihr Ehemann wollte seiner schwerkranken Mutter eine Ehefrau präsentieren, bevor diese ihrer Erkrankung erliegt. Doch dann stirbt ihr Ehemann und Trina erbt nicht nur das Vermögen ihres Mannes, sondern auch das ihrer Schwiegermutter und wird zu einer der reichsten Frauen der Welt.

Als sie in einer Hotel-Bar angesprochen wird, lässt sie den Mann eiskalt abblitzen. Was sie nicht ahnt, der Mann ist der bekannte Country-Sänger Wade Thomas und der kennt es weder, dass eine Frau kein Interesse an ihm zeigt, noch, dass er nicht erkannt wird. Doch so leicht gibt Wade nicht auf.

Aber kann man sich auch auf ihn verlassen, wenn es kompliziert wird?


Meine Gedanken zum Buch

„Liebesgrüße zum Lunch“ ist der zweite Band der „Diesmal für immer“-Reihe von Catherine Bybee. Mit dabei ist auch wieder das Team der Agentur Alliance, die die treuen Leser von Catherine Bybee bereits aus der „Eine Braut für jeden Tag“-Reihe kennen.

Ich bin ein großer Fan von Catherine Bybee und die meisten ihrer Bücher konnten mich begeistern. Der Vorgängerband hat meine Erwartungen allerdings nicht erfüllt, daher war ich gespannt, ob die Autorin (aus meiner Sicht) wieder zu alter Form gefunden hat. Machen wir´s kurz: sie hat.

Die Bücher von Catherine Bybee reihe ich im Bereich Romantic Thrill ein und „Liebesgrüße zum Lunch“ ist wieder gewohnt spannend und sehr gefühlvoll.  Die Protagonistin Trina habe ich bereits im ersten Band der Reihe kennengelernt und schon dort hatte sie mir gut gefallen. Dieses Buch lässt sich unabhängig vom ersten Band lesen, allerdings wird der Thrill-Anteil dieses Bandes genau wie einige Nebencharaktere bereits dort thematisiert, so dass ich empfehlen würde, die Reihe von Anfang an zu lesen.

„Liebesgrüße zum Lunch“ konnte mich fesseln. Die Geschichte ist sehr emotional, die Intrigen und der Thrill-Anteil halten den Spannungsbogen sehr hoch. Die Charaktere wirken authentisch und ich habe beide Protagonisten schnell ins Herz geschlossen. Wieder einmal konnte Catherine Bybee mich perfekt unterhalten, daher vergebe ich fünf von fünf Eulen.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten
Liebesgrüße zum Lunch
Diesmal für immer – Band 2
von Catherine Bybee
erschienen am 5. Februar 2019
Montlake Romance

Die Coolen Blogbeiträge am Valentinstag

Als ich darüber nachgedacht habe, wie ich die heutigen Coolen Blogbeiträge eröffnen könnte, ist mir aufgefallen, dass ich gar keine Einstellung zum Valentinstag habe. Soll heißen, ich kann ihm zwar nichts abgewinnen, aber ich habe auch kein Problem mit dem Hype, der um diesen Tag gemacht wird.

Janne hingegen hat die Feststellung getroffen, dass man den Valentinstag entweder liebt, oder man hasst ihn. Warum das so ist, erklärt sie in ihrem Artikel Valentinstag – Konsumtrick oder Liebesfest. 

Falls gerade der eine oder andere aufgrund eines fehlenden Valentintstagsgeschenks in Panik verfallen sollte, dem kann Patricia mit einigen tollen und recht einfach nachzumachenden Ideen weiterhelfen.

Evelyn von Bookbroker ist der Meinung, dass Valentinsgeschenke keine Männersache sind, sondern dass auch Männer beschenkt werden wollen. Daher hat sie neun Buchempfehlungen als Geschenktipps für Männer ausgesprochen. Eines der Bücher, Helix von Marc Elsberg, habe ich selbst bereits gelesen und kann es nur empfehlen.

Möglicherweise habt ihr aber auch gerade einen Partner zum Teufel geschickt? Im Faktencheck auf Breimanns Welt könnt ihr euch über eine Geschenkidee für den Ex-Partner informieren.

Apropos Ex-Partner. Sunnybee hat sich mit dem Satz „Die Liebe vergeht, die Freundschaft besteht“ beschäftigt und einen Artikel geschrieben, den ich 1:1 so unterschreiben würde. Ein Hoch auf die besten Freundinnen.

Da Liebe bekanntlich durch den Magen geht, wurden in den letzten Tagen auch zahlreiche Blogartikel mit Rezepten für alle möglichen Leckereien veröffentlicht. Da der Kollege, mit dem ich mir ein Büro teile, ein großer Fan von Churros ist, habe ich mich für das Rezept der herzigen Churros von Kristin aka Fräulein Zebra entschieden.

An den Glückskeksen von Nina bin ich allerdings auch nicht vorbei gekommen. Wobei das so eigentlich nicht stimmt, denn hängen geblieben bin ich bei Törtchen made in Berlin, weil Nina geschrieben hat, dass sie den Ystävänpäivä dem Valentinstag vorzieht und Hand aufs Herz, aber beim Wort Ystävänpäivä hättet ihr doch auch ein bisschen genauer hingeschaut, oder?

Außerdem war da noch die Diskussion bei Twitter in den vergangenen Tagen.

Gut, die hatte nun so gar nichts mit dem Valentinstag zu tun, aber passenderweise hat Nina auf Vorstadthipster genau das passende Valentinstagsrezept veröffentlicht.

Buchtipps für Männer hatten wir ja oben bereits. Frau Sabienes hat diese Woche auch welche, die gehen aber in eine ganz andere Richtung, es handelt sich um Ratgeber für die Wechseljahre, die aber teilweise eher mit einem Augenzwinkern zu lesen sein dürften. Das war auch Sabienes Ziel, die Bücher sollten entweder informativ sein oder lustig oder eben beides.

Das ist so gar nicht euer Thema? Dann schaut kommenden Donnerstag unbedingt auf Sabienes Traumwelten vorbei, denn dann werden dort die nächsten Coolen Blogbeiträge veröffentlicht und ich hoffe, dass dann auch etwas für euch dabei ist.

Was mich nun aber noch interessieren würde: Was macht ihr heute? Ist der Valentinstag etwas Besonderes, oder ein Tag wie jeder andere? Beschenkt ihr? Oder wurdet ihr beschenkt?

Tödliche Nachbarschaft von Viveca Sten

Tödliche Nachbarschaft von Viveca Sten

Das Wichtigste in Kürze

Ich kann dieses Buch von Viveca Sten jedem empfehlen, der Krimis und Schweden mag. Allerdings würde ich dazu raten, mit Band 1 zu beginnen, weil sich die Protagonisten innerhalb der Reihe sehr viel weiter entwickeln.


Von Viveca Sten bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Die Serie um Kommissar Thomas Andreasson und seine Jugendfreundin, die Juristin Nora Linde, verfolge ich seit dem ersten Band. Im Verlauf der Reihe ist Thomas nach dem Tod seines Kindes erneut mit seiner Ex-Frau Pernilla zusammen gekommen, die beiden haben wieder ein Baby und sind glücklich. Und auch Nora ist nach der Trennung von Henrik glücklich mit dem Piloten Jonas. Neben ihren beiden Söhnen aus der Ehe mit Henrik haben sie und Jonas eine gemeinsame Tochter names Julia.

In diesem Band zieht Carsten Jonsson mit seiner Familie nach Sandhamn – in ein riesiges Haus, dessen Bau schon viel Unmut bei den Bewohnern hervorgerufen hat. In der Nacht nach der Einweihungsfeier brennt das Gästehaus ab und jemand findet dort den Tod.


Meine Gedanken zum Buch

Die Schären-Krimis von Viveca Sten ist eine der wenigen Reihen, die ich konsequent verfolge. Dadurch verfolge ich auch das Privatleben von Nora und Thomas seit langer Zeit und finde es sehr spannend zu sehen, wie die beiden sich weiterentwickeln.  Während im letzten Band die berufliche Entwicklung von Nora in einer Nebenhandlung thematisiert wurde, ist es dieses Mal Thomas, der seinen Job in Frage stellt.

Zum Gelingen des Buches hat aus meiner Sicht auch beigetragen, dass Viveca Sten ihren Protagonisten Carsten Jonsson sehr gut gezeichnet hat – ein überheblicher Unsympath, wie er im Buche steht.

Obwohl die Handlung in diesem Band vergleichsweise ruhig ist, schafft es Viveca Sten, den Spannungsbogen durchweg hochzuhalten. Was ich bei dieser Autorin außerdem toll finde ist, dass sie mich immer wieder mit ihren Beschreibungen der Schären begeistern kann.

Ich kann dieses Buch von Viveca Sten jedem empfehlen, der Krimis und Schweden mag. Allerdings würde ich dazu raten, mit Band 1 zu beginnen, weil sich die Protagonisten, wie oben bereits beschrieben, innerhalb der Reihe sehr viel weiter entwickeln.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Tödliche Nachbarschaft
Der 7. Fall um Thomas Andreasson
von Viveca Sten
erschienen am 8. April 2016
bei Kiepenheuer & Witsch


Weitere Meinungen zum Buch

Cold Winter Heart – Highland Hero von Jo Berger

Cold Winter Heart - Highland Hero von Jo Berger

Das Wichtigste in Kürze

Leserherz, was willst Du mehr. Ich vergebe die volle Punktzahl.


Von Jo Berger bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Darran Dunmore hat sich nach einem Schicksalsschlag in die Einsamkeit der Highlands zurückgezogen. Nicht nur seine Familie, auch die Wirtschaftswelt fragt sich, wo er ist, aber nur sein Butler kennt die Antwort. Solange, bis zwei Frauen an seiner Hütte in den Highlights auftauchen.

Fiona Dewar und ihre beste Freundin, die Journalistin Alison, suchen in den Highlands ein wenig Ruhe und landen in der Hütte eines ungehobelten Kerls, von dem Fiona trotz allem sehr angetan ist. Zurück im Alltag sieht Alison die Chance gekommen, mit Darrans Geschichte beruflich ganz groß raus zu kommen. Fiona sich zwischen ihrer besten Freundin und dem Mann, der so starke Gefühle in ihr weckt, entscheiden.


Meine Gedanken zum Buch

Die Geschichte ist sehr spannend aufgebaut, weil nicht sofort klar ist, warum Darren sich in die Hütte zurückgezogen hat. Jo Berger wirft ihren Lesern zunächst nur Krümel hin, was natürlich dazu verführt, das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen zu wollen.

Neben diesem Spannungsbogen schafft sie es aber auch, dem Leser so tolle Bilder der Highlands vor Augen zu führen, dass ich am liebsten die Koffer gepackt und nach Schottland gereist wäre. Nicht zuletzt gelingt es ihr auch, die verschiedenen Gefühle, die die beiden Protagonisten durchleben, zu vermitteln. Jo Berger holt tief aus und arbeitet mit Freundschaft, Trauer und Enttäuschung, aber auch mit Romantik und Erotik. Leserherz, was willst Du mehr. Ich vergebe die volle Punktzahl.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Cold Winter Heart – Highland Hero
von Jo Berger
erschienen am 29. Dezember 2018
Independently published


Weitere Meinungen zum Buch

Winterglitzern (Cornwall Seasons 2) von Cara Lindon

Winterglitzern (Cornwall Seasons 2) von Cara Lindon

Das Wichtigste in Kürze

Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und die Idee zur Handlung hat mir gut gefallen. Mit der Geschichte selbst hatte ich dann aber meine Probleme.


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Bryluen „Bree“ Marrak ist als junge Frau aus Cornwall geflohen und wurde ein gefragtes Curvy-Model. Doch mittlerweile muss sie sich die Frage stellen, wie lange sie in ihrem Alter noch angefragt wird. Während sie und ihre Managerin sich Gedanken um Brees Zukunft machen, erhält diese einen Anruf aus der Heimat. Ihr Vater bittet sie, nach Hause zu kommen.  Zurück in der heimischen Pension gibt es nur einen Gast, Ben Barnes. Die beiden freunden sich an und dann wird mehr daraus. Doch Ben ist nicht der, der er vorgibt, zu sein.


Meine Gedanken zum Buch

Der Klappentext hat mich neugierig gemacht und die Idee zur Handlung hat mir gut gefallen. Mit der Geschichte selbst hatte ich dann aber meine Probleme. Mehr als einmal ist es mir passiert, dass ich über den Beginn eines neuen Kapitels gestolpert bin, weil er nichts mehr mit dem Ende des letzten Kapitels zu tun hatte. Gefühlt war das, als ob man einen Teil der Handlung übersprungen hat.

Außerdem gab es verschiedene Nebenhandlungen, die aus meiner Sicht nicht zu Ende geführt wurden. Um nicht zu viel zu spoilern nenne ich nur das Beispiel der Erkrankung von Brees Mutter. Bis zum Schluß habe ich nicht erfahren, was sie nun eigentlich hatte und das, obwohl die Krankheit immer wieder eine Rolle spielt.

Leider bin ich auch mit Bree nicht wirklich warm geworden. Scheinbar hat sie als Model genug verdient, steht aber am Ende ihrer Karriere ohne Geld und ohne Ausbildung da. Sie regt sich darüber auf, dass sie nach Hause kommen soll, obwohl ihre Geschwister dort leben, es ärgert sie, dass man ihren Beruf nicht erst nimmt und andere Dinge. Aber was ihre Familie betrifft, frisst sie alles in sich hinein. Und plötzlich versöhnt sie sich aus dem Nichts mit ihrem Vater und alles ist Friede Freude Eierkuchen. Auch da haben mir die Zusammenhänge gefehlt.

Das Buch ist maximal nett zu lesen, aber ich habe in den letzten Monaten zahlreiche Romane gelesen, die mir besser gefallen haben.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Winterglitzern
Cornwall Seasons 2
von Cara Lindon
erschienen am 8. Dezember 2017
AIKA Consulting GmbH


Klusi hat eine ganz andere Meinung zum Buch. Sie hat 5 Sterne vergeben. ihre Rezension findet ihr hier.