Gemüsegarten für Anfänger

Im Mai hatte ich berichtet, dass wir auf unserer Terrasse Gemüse und Erdbeeren angepflanzt haben. Leider hatten wir nicht sehr viel Glück mit den Zucchinis. Zunächst wollten gar keine blühen und dann ist eine nach der anderen „krank“ geworden. Die Spitzen sind ständig verkümmert und wir haben uns nicht getraut, den Rest zu essen.

Aber nicht alle sind kaputt gegangen.

Ausserdem haben wir schon reichlich Tomaten und Erdbeeren geerntet.

Im nächsten Jahr werden wir wohl nur noch Erdbeeren ziehen, mal sehen.

Neues zu Shine von Heidi Klum

#Werbung

Das Produktpaket wurden mir zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Mein Beitrag zeigt meine ehrliche Meinung auf. Für den Artikel wurde ich nicht bezahlt.

Meinen ersten Testbericht zu diesem Duft habe ich bereits vor knapp drei Wochen abgeliefert. Dem darf ich nun noch etwas hinzufügen.

Die meisten Düfte, die ich bisher benutzt habe, halten sich nicht über mehrere Stunden. Diese Woche kam mein Arbeitskollege nach der Mittagspause in unser Büro und fragte mich, ob ich einen neuen Duft hätte. Soll heissen, der Duft hat sich von morgens sieben Uhr bis mittags 14 Uhr gehalten. Und zwar so intensiv, dass es in unserem Büro danach roch. Das hatte ich noch nie erlebt.

ALLES MUSS RAUS! Straßentheater- und Musikfestival, Kaiserslautern, 5.-7. August 2011

Am 06. August waren wir in der Stadt und haben uns verschiedene Aufführungen von Gruppen angesehen und angehört, die am Straßentheater- und Musikfestival Alles muss raus! teilgenommen haben.

Behinderte und Nichtbehinderte Künstler aus ganz Europa feiern drei Tage lang ein Fest der Begegnung.

Besonders gut gefallen hat uns das Konzert der Angklunggruppe ‚Farbtöne’ der Lebenshilfe KL und der Band ‚Spring’ des St. Franziskus Gymnasiums und Realschule KL.

Urlaubstagebuch – Teil 6

Im August 2008 wurde auf der Weidringer Steinplatte der Triassic Park eröffnet, den wir 2009 schon einmal besucht haben. Meines Erachtens noch ein kleiner Geheimtipp, denn egal wie heiss es ist, der Park ist nie überlaufen. Die Kinder können auf dem Spielplatz oder am Triassic Beach spiele und die Eltern können sich sonnen. Ausserdem hat man von dort oben einen tollen Ausblick, unter anderem auch auf den Ort Reith im Winkel in Deutschland.

Für diejenigen, die den Ausblick auf die Bergwelt auf einer Höhe von über 1600 m geniessen wollen, empfiehlt sich ein Spaziergang zur „Fächerkoralle“, einer Aussichtsplattform mit zum Teil gläsernen Boden.

Im Triassic Center können Kinder zunächst eine Abenteurer-Ausbildung machen und sich über die Urzeit informieren. Audsserdem gibt es auf dem Triassic Trial, einem Rundweg von ca. 4 km Länge, einiges zu entdecken. Das war für unsere noch relativ uninteressant, sie wollten lieber planschen, weshalb wir die meiste Zeit am Triassic Beach verbracht haben.

Der Eintritt in den Park ist frei. Bleiben die Kosten für die Gondelfahrt auf die Steinplatte, wobei auch diese Bergbahn in der Kitzbühler Alpen Card enthalten ist. Die Besonderheit bei dieser Bergbahn: Die Gondeln sind normalerweise rot. Aber einige wenige Gondeln sind wie Tauchglocken gestaltet und ziehen natürlich die Aufmerksamkeit der Kinder auf sich. Deshalb mussten wir an der Talstation unbedingt warten, bis eine gründe Gondel gekommen ist. Die Gondeln sind von außen nicht einsehbar, aber von innen kann man trotzdem alles sehen.

Glückwunsch an die Kaiserslautern Pikes

Die Kaiserslautern Pikes haben gestern ihre erste „Perfect Season“ beendet, sie sind ungeschlagen Meister in der American-Football Regionalliga Mitte geworden.

Sowohl die Pikes, als auch Frankfurt Universe standen bereits als Aufsteiger in die GFL2 fest. Und sowohl die Pikes, als auch Frankfurt waren bis zum gestrigen Spieltag ungeschlagen und hätten die Perfect Season noch erreichen können.

Wieder einmal war es Running Back Eric Walton, der nicht zu stoppen war, so dass die Pikes Universe mit 27:0 besiegten.

Glückwunsch!

Stöckchen: Alt oder Neu?

Auf Ophelias Unfugfabrik habe ich heute ein interessantes Stöckchen entdeckt:

Es werden eine neue und eine alter Version gegenüber gestellt und man entscheidet sich für eine.

CDs oder mp3-Player – weil der einfach handlicher ist

Festnetz oder Mobiltelefonie – weil ich daheim nur schwer erreichbar bin

Handy oder Smartphone – weil ich die Funktionen verwendet und nicht mehr darauf verzichten würde

Notebook oder Tablet-PC – weil ich kein Tablet habe

Buch oder E-Book-Reader – weil ich gemerkt habe, dass ich lieber in einem Buch blättere

Buch oder Hörbuch – weil es anteilig immer noch mehr Bücher sind, als Hörbücher

Brettspiel oder Spiel-Konsole – weil die vielfältiger sind

Tagebuch oder Weblog – weil ich mit 14 aufgehört habe, Tagebuch zu schreiben

Bargeld oder EC-Karte – weil ich ungern mit viel Geld in der Tasche herumlaufe

Poesiealbum oder Social Network – weil ich auf diese Weise viele alte Freunde und Kollegen wieder gefunden habe

Videothek oder Online-Videothek – weil ich noch nie eine Online-Videothek ausprobiert habe

Ladengeschäft oder Online-Shop – weil es bequemer ist und manchmal auch günstiger

Brief oder E-Mail – weil die Antwort viel schneller kommt

Urlaubspostkarte oder MMS – weil ich selber lieber Postkarten als MMS erhalte

Straßenkarte oder Navigationsgerät – weil ich mit Strassenkarten noch nie richtig klar kam

Duden oder Online-Duden – weil ich alles online suche

Pizza-Zettel mit Anruf oder Online-Pizza-Bestellung – weil wir nach einer Onlinebestellung schon mal nicht beliefert wurden

Briefmarke oder Online-Frankierung – Ausnahme: bei Paketen

Papierrechnung oder Online-Rechnung – weil ich bei Onlineabrechnungen oft nicht ans abrufen denke

Insgesamt: 19
Neu: 11
Alt: 8