Dynamikum Pirmasens

Bericht vom Lautrer:

Meine Frau sagte, wir fahren mit den Kindern ins Dynamikum – ich hab nicht mal versucht, Freude zu heucheln, denn begeistern konnte sie mich mit dieser Ansage bestimmt nicht. Zugang zu den elementaren Gesetzmäßigkeiten bekommen steht auf der Internetseite. Die Kinder drei Stunden beschäftigen und dann wieder heim fahren, war meine Intention.

Aber ich wurde überrascht. Denn wider Erwartens waren nicht nur die Kinder, sondern auch wir ganz begeistert. Zunächst können die Kinder natürlich alles anfassen, ausprobieren, überall drauf drücken, das was sie wollen und was wir sonste immer verhindern möchten.

Aber auch Erwachsen probieren automatisch alles aus und wenn einem selber doch das meiste irgendwo klar ist, was da passiert, gibt es doch die eine oder andere faszinierende Station, an der man ewig stehen bleiben und ausprobieren könnte.

Fazit: Uns hat es gut gefallen und wir waren nicht zum letzten Mal dort, denn alles haben wir bestimmt noch nicht gesehen und beim einen oder anderen Exponat hätten wir noch gerne mehr Zeit verbracht.

Das Dynamikum ist von Montag bis Freitag von 9-18 Uhr geöffnet, Samstag, Sonntag, Feiertag von 10-18 Uhr.

Der Eintritt kostet regulär 8,50 Euro für Erwachsene und 7 Euro für ermässigte Personen (Kinder ab 6 Jahren, Schüler, Studenten, Auszubildende, Wehr- und Zivildienstleistende, Rentner, Schwerbehinderte, Juleica-Inhaber) Kinder bis einschliesslich 5 Jahre sind frei.

Ohne, dass wir extra nachfragen mussten, wurde uns aufgrund des Alters unserer Kinder die Familienkarte zu 20 Euro angeboten, was eine Ersparnis von 4 Euro ausmachte. Mit der Rheinpfalz-Card kann man ebenfalls sparen.

Im Kassenbereich befinden sich eine Garderobe und Spinde. Im oberen Bereich bietet ein Bistro Getränken und Speisen an. Meines Wissens darf man aber auch Selberverpflegung mitbringen.

Ehrmann Grand Dessert gestestet für Lisa Freundeskreis

#Werbung

Das Produkt wurde uns zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Dies hat keinen Einfluss auf meine Meinung. Für den Artikel wurde ich nicht bezahlt.

 

Ende Oktober klingelte der Postbote und überbrachte mir ein riesen Paket vom Lisa Freundeskreis, darin eine Styroporbox, damit die beiden Kartons mit den Grand Desserts von Ehrmann auch sicher und gekühlt bei mir ankommen.

Erhalten habe ich 4 Becher Schoko-Kirsch mit Schokoladenherzen, 4 Becher Vanille-Himbeere mit Schokoladenherzen, 4 Becher Grieß-Apfel mit Zimtherzen und 4 Becher Grieß-Pflaume mit Zimtherzen.

Und nun kommt eine schlimme Nachricht: Wir haben bereits alle getestet und zum Testen verteilt und ich hab vergessen, weitere Fotos zu machen ;( Ich hab mich aber schon auf die Suche nach anderen Testern gemacht und hoffe, dass ich die Erlaubnis erhalte, Fotos auf meinen Blog zu übernehmen und natürlich entsprechend zu verlinken, so dass Ihr auch noch weitere Testberichte lesen könnt.

Das Grand Dessert von Ehrmann besteht aus drei Kammern, die herzförmig ausgerichtet sind.

Ein Becher beinhaltet 150 g, davon bei jeder Sorte jeweils 75% Dessertcreme, 20% Fruchtmus und 5% Herzen.

Die vier Sorten bestehen aus Schoko-Dessercreme mit Kirschmus und Schokoladenherzen, Vanille-Dessercreme mit Himbeermus und Schokoladenherzen, Grieß-Dessertcreme mit Apfelmus und Zimtherzen und Grieß-Dessertcreme mit Pflaumenmus und Zimtherzen.

Was unseren Mittestern als erstes aufgefallen ist: Die Becher sind etwas schlecht zu öffnen und das Mus läuft nicht von alleine in die Dessertcreme nach dem Knicken, sondern muss reingelöffelt werden. Weil die Kammer durch die Herzform gewölbt ist, bekommt man nicht alles raus.

Die Idee mit den Kammern der Herzform ist zwar toll, aber in diesen beiden Punkten etwas unpraktisch.

Die Schokoherzen sieht man ja auf dem Foto, die Zimtherzen bestehen aus Keks mit Überzug. In der Mischung des Dessert schmeckt man kaum bis gar keinen Zimt heraus, was ich persönlich schade finde, da ich Zimt gerne mag. Ohne Dessertcreme und Fruchtmus ist ein minimaler Zimtgeschmack zu erkennen.

Das Obst hingegen schmeckt man deutlich heraus und die Dessertcreme ist ein Traum.

Das ist auch unser gesamtes Fazit: Sehr lecker, auch wenn wir das eine oder andere bemängelt haben, ist das insgesamt ein tolles Dessert, das nach „mehr“ schmeckt und das man weiter empfehlen kann.

Was mit gut gefällt ist, dass es vier unterschiedliche Geschmacksrichtungen gibt, so das eigentlich für jeden etwas dabei sein müsste.

Mein Eindruck von der Werbung ist, dass das Grand Dessert als „Edeldessert“ dargestellt werden soll, was von der Aufmachung und vom Geschmack her auch in Ordnung ist, trotzdem würde ich es mir überlegen, 0,89 € für einen Becher auszugeben. Da würde ich wohl eher zuschlagen, wenn es im Angebot ist.

Kinder-Ballettschuhe getestet für sgs24

#Werbung

Das Produkt wurde uns zu Testzwecken zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Dies hat keinen Einfluss auf meine Meinung. Für den Artikel wurde ich nicht bezahlt.

 

Wir dürfen von Mitte Oktober bis Mitte November Kinder-Ballettschläppchen für Schuhmann´s gute Schuhe (sgs24) testen.

Unsere beiden Töchter besuchen den Ballettunterricht und wie die meisten anderen Kinder tragen sie dort die Gymnastikschläppchen vom Turnunterricht. Deshalb haben wir uns besonders gefreut, dass wir für sgs24 einmal richtige Ballettschuhe testen dürfen.

Die Ballettschuhe sind von der Fa. Bloch und der erste Unterschied, der uns sofort aufgefallen ist, ist die verkürzte Sohle, so dass die Kinder viel mehr Gefühl in den Zehenspitzen haben. Die Schuhe und die Sohle sind aus Leder, die Innensohle mit Baumwolle gefüttert.Sie verfügen über einen Rundumzug, so dass der Sitz an Fuß durch ein Bindeband reguliert werden kann, auf dem Foto mittels Schleifchen erkennbar. Das Gummiband über den Spann sorgt für den perfekten Halt. Die Schuhe sind in weiß und schwarz erhältlich.

Über den Praxistest werde ich noch berichten.

sgs24 ist im www nicht nur mit dem Onlineshop, sondern auch bei Twitter, Facebook und mit einem eigenen Blog vertreten.

Shootingstar mit Multan figur-former

#Werbung

Ich durfte im Rahmen eines Gewinnspieles an einem Projekt (Multan Shootingstar) teilnehmen und berichte hier von meinen Erlebnissen. Für die Artikel wurde ich nicht bezahlt, da der Artikel aber als Werbung angesehen werden kann, ist er entsprechend gekennzeichnet.

 

Vor einigen Wochen habe ich bei Facebook einen Aufruf gelesen, über den Leute gesucht werden, die versuchen möchten, mit Multan figur former abzunehmen und sich dabei begleiten zu lassen. Am Ende des Abnehm-Projekts steht ein Fotoshooting in Hamburg.

Abnehmen möchte und sollte ich ja schon lange, nicht zuletzt haben zwei Schwangerschaften ihre Spuren hinterlassen. Ich habe nicht lange gezögert und mich beworben, weil ich der Meinung, war, dass der „Druck“ dieses Projektes mich zum Durchhalten animiert und so ein Fotoshooting ist natürlich eine tolle Belohnung.

Das Produkt selber ist ein Nahrungsergänzungsmittel aus eiweißreichem Pulver mit Vitaminen und Mineralstoffen, L-Carnitin und konjugierter Linolsäure (CLA) und Ballaststoffen zum Einrühren in eine kalorienarme Flüssigkeit.

In der Startphase, Tag 1–4, wird 3 x täglich MULTAN figur-former getrunken und nur durch Gemüsebrühe oder Rohkost ergänzt. Von Tag 5–13 sind es 2 x täglich MULTAN figur-former + eine Mahlzeit. Danach 1 x täglich MULTAN figur-former + zwei weitere Mahlzeiten.

In den ersten knapp vier Wochen habe ich mehr als 2 kg abgenommen, sicherlich hätte es mehr sein dürfen, aber ich habe hin und wieder gesündigt und bin deshalb auf jeden Fall zufrieden mit der Abnahme.

Xund backen! gelesen für den Tyrolia-Verlag

Xund backen! Süße Ideen – gesunde Rezepte für das ganze Jahr. Auch für Diabetiker geeignet
von Angelika Kirchmaier
erschienen 2010
bei Tyrolia


Vor einigen Tagen habe ich bei ISSGesund, dem Forum für gesunde Ernährung einen Aufruf des Tyrolia-Verlages gelesen, bei dem Backbuch-Tester für Xund backen! gesucht wurden. Wir haben uns für das Projekt beworben und haben unser Exemplar in der Zwischenzeit auch erhalten.

Möglicherweise gibt es jemanden, der beim Titel zwei Mal lesen muss, daher zur Erläuterung:

Xund = g´sund = gesund – Gesund backen also. Der Zusatz zum Titel: Süße Ideen- gesunde Rezepte für das ganze Jahr. Alle Rezepte auch für Diabetiker geeignet.

Süß und gesund, das muss kein Widerspruch sein. Mit über 200 neuen Rezepten wird „xundes“ Backen leicht gemacht. Dabei wurden die Richtlinien der gesunden Ernährung berücksichtigt, es wird mit gängigen Zutaten gebacken, die Rezepte können an die Bedürfnisse von Diabetikern angepasst werden, es werden Nährstoffangaben aufgeführt, weiterhin wurden Spezialrezepte aufgenommen (eifire, glutenfrei, vegan) …

Die Autorin ist die Diaetologin Angelika Kirchmaier, die auf ORF Radio Tirol seit fast 10 Jahren wöchentlich Ernährungs- und Kochtipps gibt.  Von ihr stammen auch die weiteren Bücher Xundheit! Genießen leicht gemacht und Xund Kochen! Gesunde Küche für jeden Tag.


  • Der erste Eindruck

Schon beim Auspacken war ich verblüfft, des es handelt sich nicht um ein „gewöhnliches“ Kochbuch, sondern sieht von aussen nach einem Ordner aus und hat innen eine Spiralbindung. Sehr praktisch.

Gleich auf der ersten Seite der Hinweis für Diabetiker, wie die genannten Lebensmittel diabetikergerecht ersetzt werden können. Das habe ich mir gleich mal anhand eines Rezeptes angesehen und es ist tatsächlich sehr einfach:

Bei den Zutaten steht z.B. 170g Zucker, dahinter folgt ein Pfeil und in rosa 60g Zucker und 11 g Süssstoff.

  • Aufteilung
  • Basiswissen, wie aus einem normalen Kuchen ein gesunder Kuchen wird
  • Tipps und Tricks
  • Sandmasse und Rührteig
  • Biskuit
  • Strudelteig
  • Mürbeteig, Kartoffelteig, Topfenteig
  • Germteig
  • Brandteig
  • Kekse
  • Hinweise für Diabetiker

Wer nun denkt, Basiswissen, Tipps und Tricks kann man getrost überblättern, dem sei gesagt, dass das ein Fehler wäre. Gut, ich bin kein begnadeter Bäcker, dachte aber, dass ich mich schon recht gut auskenne. Aber ich konnte noch einiges lernen, wie z.B. Fett sparen, Zucker sparen, Alternativen zu Zucker, Wirkdauer von Backpulver, Einschubhöhen für die verschiedenen Teigarten, Kuchen in Formen backen und vieles mehr.

Wir werden uns nun die Rezepte durchsehen, backen, Fotos machen und dann nochmal berichten. Bisher sind wir auf jeden Fall begeistert und freuen uns sehr aufs ausprobieren.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Dieses Rezensionsexemplar habe ich vom Verlag erhalten. Vielen Dank dafür. Die Rezension zeigt meine persönliche und ehrliche Meinung auf.

Vielen Dank an an den Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. Ich weise darauf hin, dass dies keinen Einfluss auf meine Beurteilung hat. Für diesen Artikel wurde ich nicht bezahlt und habe auch keine andere Gegenleistung erhalten.

 

Geschenkideen für Weihnachten: Fotogeschenke

#Werbung

 

Langsam sollten wir uns wieder gedanken machen, was wir dieses Jahr zu Weihnachten verschenken. Mittlerweile gibt es ja viele Anbieter für Fotogeschenke, einer davon ist Pixum.

Ich selbst habe bei Pixum schon mehrmals Fotoabzüge bestellt und war mit dem Service, der Qualität und den Lieferzeiten absolut zufrieden. Ausserdem habe ich der Tochter einer Freundin zum 3. Geburtstag ein Foto-Memory geschenkt, das ich bei Pixum bestellt hatte. Dazu hat meine Freundin mir 25 verschiedene Fotos von ihrer Familie gemailt, diese habe ich bei Pixum hochgeladen und dann das „Remembory“ bestellt. Die Kleine hat sich total gefreut, weil eben hinter jedem Kartenpaar jemand versteckt war, den sie kennt.

Das hochladen und bestellen ist ganz einfach und man braucht keine grossartigen PC-Kenntnisse dafür, wenn ich mich in meinem Bekanntenkreis so umhöre, ist das glaube ich ein Faktor, der eine grosse Rolle spielt.

Bei Pixum erhält man aber nicht nur Abzüge und Rememborys, auch Fotobücher, Poster, Kalender und Grusskarten kann man ohne grossen Aufwand bestellen. Für Anfänger werden die Ersten Schritte erklärt, bei Fragen helfen die FAQs oder der Live Chat weiter.

Und für die „echten Fans“ ist Pixum auch bei Twitter und Facebook vertreten.

Wer also noch auf der Suche nach einer individuellen Geschenkidee ist, der sollte unbedingt bei Pixum vorbeischauen.