Schlagwort-Archive: Aurelia Velten

Single Bells – Ein Sportler zum Verlieben von Aurelia Velten

Das Wichtigste in Kürze

Single Bells ist eine Reihe in vier Bänden, wobei jeder Band von einer jeweils anderen Autorin geschrieben wurde. Die vier Protagonistinnen sind miteinander befreundet, die Geschichten können unabhängig voneinander gelesen werden.

Da ich bereits einige Bücher von Aurelia Velten kenne, muss ich zugeben, dass ich im ersten Moment ein wenig  enttäuscht war. Das Buch ist gefühlvoll, keine Frage, es hat – wie oben beschrieben – auch Tiefe und dennoch hat mir etwas gefehlt, was ich gar nicht beschreiben kann. Mit ein wenig Abstand denke ich nun, dass es an der Kürze des Romans liegt. Auf etwas mehr als 200 Seiten kann die Autorin schlichtweg nicht aus den Vollen schöpfen, so dass – zumindest für mich – wohl etwas auf der Strecke geblieben ist.

Aber das ist bei dieser Autorin jammern auf hohem Niveau!


Von Aurelia Velten bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Pixie ist ein Physikgeinie, den man rein  äußerlich mit Sicherheit in eine andere Schublade stecken würde, da ihre Outfits und ihr Aussehen eher ungewöhnlich und so gar nicht nerdmässig sind.

Zac Goldwin sieht sich selbst als Profi in der NHL spielen, dummerweise lässt ihn sein Trainer nicht mehr für das Team spielen, wenn er seine Noten nicht in den Griff bekommt – doch ohne Uni-Team  kein Aufstieg in die NHL, also braucht Zac eine Nachhilfelehrerin und dafür lässt der durchtrainierte Sportler  seinen Charme spielen.

Allerdings beißt er bei Pixie zunächst auf Granit, denn die kann sich vieles vorstellen, was besser ist, als einem eingebildeten Sportstar Nachhilfe zu geben, zumindest, bis sie den Job verliert, mit dem sie ihr Studium finanziert.


Meine Gedanken zum Buch

Single Bells ist eine Reihe in vier Bänden, wobei jeder Band von einer jeweils anderen Autorin geschrieben wurde. Die vier Protagonistinnen sind miteinander befreundet, die Geschichten können unabhängig voneinander gelesen werden.

Ich mochte Pixie sofort. Im Grunde versteckt sie sich hinter ihrem ungewöhnlichen Aussehen und ihrem beißenden Humor. Sie hatte es nicht leicht im Leben und musste sich alles hart erkämpfen. Zac hingegen ist eher der gut aussehende Lebemann, Geld war für seine Familie nie ein Thema und er konnte sich Zeit seines Lebens dem Rückhalt der Familie sicher sein. Die beiden sind im Grunde ein geniales Team, sie ziehen sich mit ihren Sprüchen gegenseitig auf, ihre Schlagabtausche empfand ich als sehr unterhaltsam. Pixies Vergangenheit gibt der Geschichte außerdem etwas Tiefgang, dennoch ist der Roman sehr leicht, ein nettes Buch für zwischendurch.

Da ich bereits einige Bücher von Aurelia Velten kenne, muss ich zugeben, dass ich im ersten Moment ein wenig  enttäuscht war. Das Buch ist gefühlvoll, keine Frage, es hat – wie oben beschrieben – auch Tiefe und dennoch hat mir etwas gefehlt, was ich gar nicht beschreiben kann. Mit ein wenig Abstand denke ich nun, dass es an der Kürze des Romans liegt. Auf etwas mehr als 200 Seiten kann die Autorin schlichtweg nicht aus den Vollen schöpfen, so dass – zumindest für mich – wohl etwas auf der Strecke geblieben ist.

Die bislang aktuellsten Bücher von Aurelia Velten  habe ich alle mit fünf Eulen bewertet, den ersten Band der Berserks-Reihe mit 3,5 Eulen, daher reiht sich dieser Roman bei vier Eulen ein.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Ein Sportler zum verlieben
von Aurelia Velten
Teil 2 der Single Bells-Reihe
erschienen am 11. Dezember 2019
bei Hippomonte Publishing
208 Seiten

Wenn Eis schmilzt von Aurelia Velten

Das Wichtigste in Kürze

„Wenn Eis schmilzt“ ist keine der typischen `Reicher Mann lernt junge hübsche Frau` – Geschichten, die man in den letzten Monaten und Jahren so häufig findet, denn dieses Buch hat sehr viel Tiefgang. Aurelia Velten hat es auch in diesem Roman geschafft, die Gefühle der Protagonisten zu transportieren, sie hat mich mitgenommen und mein Herz angesprochen, ich habe mit den Protagonisten geliebt und gelitten.


Von Aurelia Velten bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Der Milliardär Dan Tanner ist ein Workaholic. Aufgrund persönlicher Verluste hat er sich geschworen, niemanden mehr an sich heranzulassen und verbietet sich daher auch tiefe Gefühle. Seine Beziehungen sind oberflächlich und halten oft nicht länger als eine Nacht. Während einer Zugfahrt lernt er eine junge Doktorandin der Psychologie kennen, deren Forschungsarbeit ihn fasziniert. Die junge Frau erforscht, wie Kriegsveteranen mit Belastungsstörungen auf den Umgang mit Hunden reagieren.

Nach ihrem Kennenlernen, begegnen sich die beiden wieder und obwohl Dan niemanden mehr in sein Herz lassen wollte, spürt er, dass die viel jüngere Jennifer eine Anziehungskraft hat, der er sich kaum wiedersetzen kann. Doch die Mauern, die er in all den Jahren um sich herum aufgebaut hat, lassen sich nur schwer niederreißen.


Meine Gedanken zum Buch

„Wenn Eis schmilzt“ ist der neunte Band der Reihe um die Boston Berserks. Deren Besitzer Dan Tanner war bislang für die meisten ein Buch mit sieben siegeln, da nur klar war, dass er ein gefühlloser Eisklotz ist, aber er niemanden gestattet hat, hinter die Fassade zu schauen.

Dans Lebensgeschichte ist mir ans Herz gegangen, auch die Annäherung zwischen Dan und Jennifer ist sehr gefühlvoll. Es war toll, zu sehen, dass Dan keineswegs der Eisklotz ist, für den man ihn bei den Berserks vielleicht halten könnte, sondern dass der Verein wie eine Familie für ihn ist, die er zusammenhält, in der er die Fäden zieht und in der gescheiterten Existenzen eine zweite Chance erhalten.

„Wenn Eis schmilzt“ ist keine der typischen `Reicher Mann lernt junge hübsche Frau` – Geschichten, die man in den letzten Monaten und Jahren so häufig findet, denn dieses Buch hat sehr viel Tiefgang. Aurelia Velten hat es auch in diesem Roman geschafft, die Gefühle der Protagonisten zu transportieren, sie hat mich mitgenommen und mein Herz angesprochen, ich habe mit den Protagonisten geliebt und gelitten.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Wenn Eis schmilzt
von Aurelia Velten
Band 9 der Reihe um die Boston Berserks
geschienen am 9. März 2018
bei Hippomonte Publishing
360 Seiten

Keine Anleitung für die Liebe von Aurelia Velten

Das Wichtigste in Kürze

Die Autorin hat mich geflasht, wie schon in „Gekittete Herzen halten länger“ hat sie mich unglaublich berührt und ich konnte Freud und Leid förmlich am eigenen Leib spüren. Das ist es, was ein gutes Buch perfekt macht.


Von Aurelia Velten bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Anja Groß war in Deutschland mit dem Basketballer Keaton Big zusammen. Der spielt seit zwei Jahren bei den Boston Berserks und auch Anja ist vor einigen Monaten nach Boston gezogen und arbeitet bei den Berserks, doch gesprochen haben sie noch nicht miteinander. Keaton nicht, weil er mit der Situation nicht umgehen kann und Anja nicht, weil sie nicht weiß, wie sie ihm sagen soll, dass sie ein Kind von ihm bekommen hat.

Als Keaton es herausfindet,  will er Zeit mit Anja und dem gemeinsamen Sohn verbringen und dann sind da wieder Gefühle, doch die Vergangenheit und damit auch das unrühmliche Ende ihrer Beziehung steht zwischen ihnen.


Meine Gedanken zum Buch

Aurelia Velten schreibt eine Reihe, die von der Basketball-Mannschaft der Boston Berserks handelt.

Die Geschichte hat mit Keaton einen wunderbaren Protagonisten, der zwar nach außen den harten Kerl gibt, aber eine Seele von Mensch ist. Auch Anja habe ich schnell ins Herz geschlossen. Sie ist eine starke Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht, alles für ihr Kind tut, sich aber nicht abhängig machen will.

Die Autorin hat mich geflasht. Wie schon in „Gekittete Herzen halten länger“ hat sie mich unglaublich berührt und ich konnte Freud und Leid förmlich am eigenen Leib spüren. Das ist es, was ein gutes Buch in diesem Genre für mich perfekt macht.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Keine Anleitung für die Liebe
Boston Berserks Reihe – Band 10
von Aurelia Velten
erschienen am 28. Juni 2019
bei Hippomonte Publishing
360 Seiten

(Book Boyfriend Convention, Trier, 2019)

Aurelia Velten im Interview

Ende Februar, Anfang März sind drei Bücher aus der Reihe „Firefighters“ erschienen. Band 1 stammt aus der Feder von Aurelia Velten. Über diese Autorin hatte ich schon einiges gelesen, aber es hat viel zu lange gedauert, bis ich mein erstes Buch von ihr gelesen habe. Um so mehr habe ich mich gefreut, dass ich sie auf der „Book Boyfriend Convention“ in Trier persönlich kennenlernen und interviewen durfte.

  • Wer liest als erstes Deine Manuskripte?

Aurelia erzählt, dass zwei befreundete Bloggerinnen gerne bereit sind, ihr ein erstes Feedback zu geben, gleiches gilt für die Korrektorin, mit der sie zusammenarbeitet.

  • Wie gehst Du mit negativen Rezensionen um?

Aurelia fühlt sich nach negativen Rezensionen meist erstmal schlecht und braucht einen Tag oder eine Nacht, um diese zu verdauen, am besten funktioniert das mit Ablenkung. Konstruktive Kritik nimmt sie sich gerne zu Herzen, weil sie das als Möglichkeit betrachtet, besser zu werden.

  • Besser werden ist ein gutes Stichwort, hast Du selbst den Eindruck, dass Du besser geworden bist?

Aurelia hat selbst gemerkt, dass sich ihr Schreibstil verändert hat. Wenn sie hört, dass jemand ein Buch von ihr lesen möchte, der bisher noch keines ihrer Bücher kennt, ist sie manchmal versucht, zu sagen, derjenige solle doch mit einem neueren Buch starten. Sie hat sogar schon damit begonnen, eines ihrer älteren Bücher zu bearbeiten.

Eine Anmerkung von mir genau zu dieser Frage findet ihr am Ende des Interviews. 

  • Was würdest Du tun, wenn Du unterwegs jemandem begegnest, der gerade Dein Buch liest?

Aurelia würde den Leser auf keinen Fall ansprechen, weil sie dazu viel zu schüchtern wäre, aber sie würde sich sehr darüber freuen.

  • Gehörst Du einer Autorengemeinschaft an?

Aurelia gehört dem Romance Club an, allerdings handelt es sich dabei um keinen Zusammenschluß von Autoren im Sinne einer Autorengemeinschaft. Der Romance Club veröffentlicht gemeinsam einen Newsletter. Außerdem hat Aurelia die Möglichkeit, sich über verschiedene Autorengruppen auszutauschen.


Liebe Aurelia,

es hat mich sehr gefreut, Dich persönlich kennenzulernen.

Danke, dass Du Dir die Zeit für mich genommen hast und vielen Dank für die offenen Worte zu Deinen älteren Büchern.

Anmerkung: Die Frage, ob Aurelia der Meinung ist, dass sie sich verbessert hat, lag mir auf dem Herzen. Ich habe zuerst Gekittete Herzen halten besser aus 2018 gelesen und dafür 5 Sterne gegeben. Dieses Buch war eines meiner Jahreshighlights. 

Dann habe ich zu Vergeben & Vergessen aus 2016 gegriffen und das Buch konnte die Erwartungen leider nicht erfüllen. Hätte ich die beiden Bücher anders herum gelesen, hätte ich Aurelia Velten vielleicht gelobt, weil sie sich verbessert hat, so aber habe ich nur 3,5 Sterne vergeben.

Doch schon in der Rezension hatte ich geschrieben, dass ich der Autorin nochmal eine Chance geben werde. Das habe ich dann auch getan und Firefighters – Cole´s Story aus 2019 konnte mich wieder zu 100% überzeugen. 

Firefighters. Cole´s Story von Aurelia Velten

Das Wichtigste in Kürze

Firefighters ist eine Reihe um Feuerwehrmänner in dem kleinen Ort Paradise, Texas. Band 1 stammt aus der Feder von Aurelia Velten.

Die Geschichte ist sehr gefühlvoll, dramatisch und vor allem tiefgründig und konnte mich überzeugen. Ich bin schon neugierig auf die Bände um Tyler und Liam und sehr gespannt, ob die beiden anderen Autorinnen dieser Reihe, Josie Charles und Skye Leech, das hohe Niveau von Aurelia Velten halten können.


Von Aurelia Velten bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Hailey ist vor ihrem gewalttätigen Ehemann geflüchtet und  will in Paradise, Texas, neu anfangen. Sie hat Glück und findet sofort einen Job in einem Diner, aber ihr Nachbar, der muskelbepackte Feuerwehrmann Cole Benson, jagt ihr Angst ein.

Cole Benson ist es gewohnt, dass ihm die Menschen nach dem Anblick seiner Narben schnell aus dem Weg gehen, dass seine Nachbarin Hailey panisch vor ihm flüchtet, ist sogar für ihn überraschend. Den Ausdruck in ihren Augen kennt er allerding nur zu gut, schließlich hat er ihn in seiner Vergangenheit oft genug gesehen.

Er muss sich dringend vor Hailey fernhalten, um sie nicht zu gefährden, doch als sie seine Hilfe braucht, ist er zur Stelle.


Meine Gedanken zum Buch

Firefighters ist eine Reihe um Feuerwehrmänner in dem kleinen Ort Paradise, Texas. Band 1 stammt aus der Feder von Aurelia Velten.

Die beiden Protagonisten haben mir sehr gut gefallen. Cole ist äußerlich von seiner Vergangenheit gezeichnet. Nur wenige Menschen wissen, was ihm zugestoßen ist und die können scheinbar viel besser damit umgehen, als er selbst. Hailey ist eine sehr starke Frau, die es geschafft hat, ihrem gewalttätigen Ehemann zu entkommen. Beim Lesen hatte ich das Gefühl, dass Aurelia Velten sich intensiv mit der Problematik häuslicher Gewalt auseinandergesetzt hat, weil auch das „Drumherum“ passt. Sie schreibt z.B. darüber, wie das Opfer klein gehalten von ihrem Umfeld isoliert wird, sich alleine fühlt.

Aber auch die Nebencharaktere sind hervorragend gezeichnet. Da sind zunächst Coles beste Freunde Tyler und Liam, die in den Folgebänden die Protagonistenrolle übernehmen werden. Es waren vor allem die Kleinigkeiten, die mich bei der Freundschaft der drei Männer angesprochen hat, während die Wortgefechte, die sie ausfechten, sehr unterhaltsam waren. Geliebt habe ich auch das Dreigestirn des Vereins für Stadtverschönerung, drei ältere furchtbar neugierige Damen, deren Themen von der Frage, ob die hübsche Hailey einer anderen Frau den Mann stehlen will bis hin zu den Details aus Fifty Shades of Grey reichen. Das macht sie ebenfalls unterhaltsam, aber auch sehr liebenswert.

Die Geschichte ist sehr gefühlvoll, dramatisch und vor allem tiefgründig und konnte mich überzeugen. Ich bin schon neugierig auf die Bände um Tyler und Liam und sehr gespannt, ob die beiden anderen Autorinnen dieser Reihe, Josie Charles und Skye Leech, das hohe Niveau von Aurelia Velten halten können.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Eckdaten

Firefighters – Cole´s Story
von Aurelia Velten
aus der Paradise, Texas-Reihe
erschienen am 20. Februar 2019
bei Hippomonte Publishing e.K.

Vergeben & vergessen von Aurelia Velten

Vergeben & vergessen; Aurelia Velten

Das Wichtigste in Kürze

Aurelia Velten taucht in die Vergangenheit ihrer Protagonisten ein, sie beschreibt tiefgründig, was die beiden ausmacht und warum sie sind, wie sie sind. Für mich ist es wichtig, dass mich eine Liebesgeschichte berührt und das hat die Autorin auf jeden Fall geschafft. Leider gibt es auch den einen oder anderen Punkt, der mir nicht so gut gefallen hat, doch da Aurelia Velten mich mit einem anderen Buch zu 100% überzeugen konnte, werde ich der Reihe um die Boston Berserks auf jeden Fall noch eine Chance geben.


Von Aurelia Velten bereits gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Grace Goodwill arbeitet bei einer Modezeitschrift. Sie ist fleißig, immer zu Stelle und würde gerne aufsteigen. Bei einem Shooting begegnet sie dem Profi-Basketballer Trent Hastings, der sich einen Spaß daraus macht, sie zu provozieren und zu ärgern. Das Ganze ist für ihn ein Mittel zum Zweck, um sich abzulenken. Damit sich ihre beruflichen Chancen nicht zerschlagen, ist Grace gezwungen, sich alles von Trent bieten zu lassen.


Meine Gedanken zum Buch

Dieses Buch ist der erste Band der Reihe um die Basketball-Mannschaft der Boston Berserks.

Das Handlungsgerüst hat mir gut gefallen, da ist einerseits Grace, die nicht auf den Mund gefallen ist, die sich aber beruflich unterordnet, um weiter zu kommen. Auf der anderen Seite steht Trent, dessen Ruf sowieso schon ruiniert ist. Er gibt den großen Superstar, der sich einen Dreck um die Meinung anderer kümmert und doch überspielt er damit nur sein Gefühlsleben. Der Verlauf des Fotoshootings, bei dem sich die beiden kennenlernen erschien mir aber zu unrealistisch. Ich möchte hier gar nicht mehr verraten, wer das Buch liest, wird vermutlich schnell feststellen, was ich damit meine.

Was mir gut gefallen hat war, wie die Beziehung zwischen Grace und Trent langsame entsteht, nach und nach ist da mehr, als die kleinen Reibereien, Aurelia Velten taucht in die Vergangenheit ihrer Protagonisten ein, sie beschreibt tiefgründig, was die beiden ausmacht und warum sie sind, wie sie sind. Für mich ist es wichtig, dass mich eine Liebesgeschichte berührt und das hat die Autorin auf jeden Fall geschafft.

Allerdings war ich oft hin und her gerissen. Grace hat ein riesiges Herz und die Güte, vergeben zu können. Doch sie verzeiht so vieles, dass es nicht nur mir zuviel wurde, sondern dass dies sogar Trent als Beziehungspartner verwundert. Es handelt sich aus meiner Sicht aber NICHT um eine toxische Beziehung. Trent provoziert Grace anfangs und nutzt in diesem Moment auch ihre Schwäche, sich nicht wehren zu können, um ihren Job nicht zu verlieren, aus, doch grundsätzlich übt er keinen emotionalen Druck sie aus. Auch wenn der Buchtitel „Vergeben und vergessen“ lautet und dies das das Thema des Buches ist, war es mir ein zuviel an Güte, was Grace hier an den Tag legt.

Da ich zuvor „Gekittete Herzen halten besser“ von Aurelia Velten gelesen habe, ein Buch, das mich zutiefst berührt hat und das zu meinen Jahreshighlights gehört, werde ich noch zu mindestens einem weiteren Band dieser Reihe greifen und hoffe, dass diese Geschichte mich dann wieder mehr überzeugen kann. Für „Vergeben & Vergessen“ vergebe ich 3,5 von fünf Sternen.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeule


Eckdaten

Vergeben und Vergessen
Boston Berserks – Band 1
von Aurelia Velten
erschienen am 15. März 2016
Hippomonte Publishing


Weitere Meinungen zum Buch