Schlagwort-Archive: Benjamin Spang

Daggi trifft … den Autoren und Blogger Benjamin Spang

IMG_20151016_135042

Benjamin Spang habe ich zum ersten Mal auf der HomBuch 2015 getroffen, seither folge ich ihm insbesondere auf Instagram und wusste daher auch, dass er auf der Frankfurter Buchmesse sein wird. Tatsächlich habe ich ihn dann auch eher zufällig getroffen, als ich auf dem Weg zu einem Bloggertreffen war.

Benjamin ist knapp über 30, lebt im Saarland und hat vor einigen Jahren angefangen, Kurzgeschichten zu schreiben. Die “Kurzgeschichten aus Nuun” spielen im Doppelmond-Universum, einer Fantasy-Welt. Sein aktuelles Projekt ist der Fantasy-Roman “Blut gegen Blut”, der Ende des Jahres erscheinen soll.
Mit diesem Projekt ist er einen neuen Weg gegangen: Crowdfunding – er hat Geld gesammelt, um für die Kosten von Lektorat und Cover nicht alleine in Vorleistung treten zu müssen. Die Menschen, die ihn unterstützt haben, erhalten dafür spezielle Extras wie z.B. Postkarten mit Bildern der Fantasywelt, ein Poster des Buchcovers, einer Special Edition seines Romanes oder Figuren aus dem Roman. Auf der Crowdfunding-Seite findet Ihr alle Infos zum Buch.

Auf seinem Blog hat Benjamin seine Erlebnisse auf der Buchmesse zusammen gefasst, dort könnt Ihr auch über das tolle Goodie-Bag lesen, das ich von ihm erhalten habe. :) Alles Interessante um den Autoren und Blogger Benjamin Spang findet Ihr auf seiner Homepage, bei Facebook, Twitter und Instagram.

Daggi trifft … A. L. Kahnau

P1190804

Als ich mit Annika Bühnemann und Benjamin Spang auf dem Orbanismspace saß, hat sich eine junge Frau zu uns gesetzt, wir kamen ins Gespräch und so lernte ich die Autorin A. L. Kahnau kennen.

Sie hat in diesem Jahr ihre beiden ersten Bücher veröffentlicht. Im Mai erschien ihr Jugendroman “Blut wie die Liebe” und am 06. September 2015 erschien “X: Es beginnt”, das von Teenies handelt, die in eine Zombie-Apokalypse geraten.

Ganz besonders gefreut hat mich ein Satz, den vermutlich jeder Blogger von anderen Bloggern gerne hört, wenn er aber dann noch von einer Autorin kommt, ist das ein “Wow”-Gefühl – und das hatte ich bei A. L. Kahnau, als sie sinngemäß sagte: “Daggis Welt? Kenn ich, auf Deinem Blog war ich auch schon.”