Schlagwort-Archive: #bullalong

Die Coolen Blogbeiträge zum Kanelbullens Dag

Kanelbullens Dag ist der schwedische Tag der Zimtschnecke und der wird am 4. Oktober, also am kommenden Sonntag gefeiert. Kanelbullar habe ich bisher nur einmal vor ein paar Jahren gebacken und habe mich damals am Rezept orientiert, dass ich auf Nordic Wannabe entdeckt habe. Allerdings habe ich Kardamom weggelassen.

Für die 15 Stück habe ich 50 g Butter erwärmt und 250 ml Milch dazugegeben. Achtung, nicht kochen, nur erwärmen. Danach habe ich ein Päckchen Trockenhefe in eine Schüssel gegeben und etwas von der Butter / Milch-Mischung dazu gegeben und verrührt.

Danach kamen 400 g Mehl, 60 g Zucker und eine Messerspitze Salz sowie die restliche Butter / Milch-Mischung hinzu. Das Ganze habe ich mit einem Knethaken geknetet und den Teig danach bis zur doppelten Größe gehen lassen.

Später wird der Teig ausgerollt und mit 50 g Butter bestrichen sowie mit einer Mischung aus 40 g Zucker und einem EL Zimt bestreut. Im Anschluss wird der Teig auf der langen Seite gerollt, in Scheiben von ca. zwei Zentimetern Breite geschnitten und aufs Backblech gegeben.

Nachdem die Teigschnecken nochmal 30 Minuten gegangen sind, werden sie mit Eigelb bestrichen, mit Hagelzucker bestreut und bei 250 Grad Ober-/Unterhitze auf der mittleren Schiene gebacken. Die Backzeit beträgt ca. fünf bis zehn Minuten, schaut nach fünf Minuten mal, wie dunkel sie schon sind, länger als sieben habe ich sie nicht im Ofen gelassen.

Auf coffee2stay hat Carina den Bullalong 2020 ausgerufen, einen Zimtschnecken Bakealong. Habt ihr auch ein Rezept für Zimtschnecken, dann veröffentlicht eure Einkaufsliste und lasst uns gemeinsam backen. #bullalong


Auf Land Haus Küche hat Julia ebenfalls schon ein Rezept veröffentlicht – mit Hafermilch, Dinkelmehl und braunem Zucker.


Und wenn wir schon bei der Schweden-Bäckerei sind, darf Kladdaka nicht fehlen, ein schwedischer Schokoladenkuchen. Ein Rezept dafür Simone auf sheepysbakery veröffentlicht.


Bleiben wir in Schweden. Auf IKEA war uns nicht genug berichtet Basti von der Suche nach dem Kallax-Regal des Lebens. Im aktuellen Blogartikel zum Abschied hat er eine Top 10 Liste darüber zusammengestellt, was in Schweden anders ist, als in Deutschland.


Erwähnung hat dabei natürlich auch Fika gefunden, die schwedische Art Kaffee zu trinken. Und wie es der Zufall so will ist heute, am 1. Oktober, der Tag des Kaffees.

Was es sich mit diesem Tag auf sich hat, hat Sofi auf Sofis Welt zusammengestellt.


So und wie komme ich jetzt von Schweden auf Sabienes Welt? Sie hat vergangene Woche die Coolen Blogbeiträge zum Thema Junges Gemüse veröffentlicht, aber das passt nun irgendwie gar nicht zu meinem Beitrag. Am ehesten kommt da noch die Rezension zu “Ihr Königreich” ran, das von einem skandinavischen Autor – Jo Nesbø -stammt.

Am besten schaut ihr kommende Woche einfach wieder bei ihr rein und entdeckt, was sie sich dieses Mal Neues hat einfallen lassen :)