Schlagwort-Archive: Cody McFadyen

Mein Start zu Blogger schenken Lesefreude 2014

Blogger_Lesefreude_2014_Logo_trans

Am 23. April 2014 ist der Welttag des Buches und viele viele Blogger, Autoren und Verlage haben sich zusammengeschlossen und verlosen Lesefreude. Hier bei mir könnt Ihr gleich mehrfach gewinnen. Zum einen verlose ein einmal gelesenes Buch, bei dem das Cover minimale Gebrauchsspuren aufweist, „Die Blutlinie“ von Cody McFadyen. Zum Buch brauche ich vermutlich nichts sagen, ein Thriller und wer diesen Autor kennt, weiss was auf ihn zu kommt. Ich habe die meisten Hörbücher, die es von ihm gibt und ich kann jedes einzelne empfehlen.

Außerdem hat mir der Dumont-Verlag freundlicherweise ein Buch für die Verlosung zur Verfügung gestellt. Weitere Infos zu „Das Glücksbüro“ findet Ihr auf der Verlagsseite.

 

P1160594

Um eines dieser Bücher gewinnen zu können, habt Ihr verschiedene Möglichkeiten.

Auf jeden Fall müsst Ihr diese Aufgabe erfüllen:

  • Hinterlasst einen Kommentar unter diesem Beitrag, in dem Ihr erzählt, was Ihr gerade lest und für welches der Bücher Ihr in den Lostopf springen möchtet. Natürlich könnt Ihr auch für alle Bücher teilnehmen. Für den Kommentar erhaltet Ihr ein Los.

Es wäre schön, wenn Ihr regelmäßiger Leser meines Blogs seid oder werdet, z.B. über Feedreader, Facebook, Twitter oder Google+.

  • Wer bei Facebook, Twitter und / oder Google+ den Link zur Verlosung öffentlich teilt, erhält jeweils 1 weiteres Los.
  • Wer die Verlosung auf seinem Blog verlinkt, erhält 2 weitere Lose.

Wenn Ihr das Gewinnspiel verlinkt, dann fügt mir den Link zur Teilung bitte in den Kommentaren ein.

Meine regelmäßigen Leser wissen es bereits, am 24. April feiere ich einen runden Geburtstag. Und deshalb gibt es nochmal eine Extra-Gewinnchance:

12

  • Jeder, der mir per Postkarte Geburtstagsglückwünsche zukommen lässt, erhält 3 Lose (meine Adresse steht im Impressum). Die Kommentare zu diesem Artikel sind durchnummeriert. Bitte vermerkt auf der Glückwunschkarte die Nummer Eures Kommentares, damit ich die Karten und damit auch die Bücher, für die ihr in den Lostopf springen möchtet, zuordnen kann. Die Karten sollten bis Samstag, 26. April 2014 bei mir eingegangen sein. Unter allen, die mir Glückwünsche per Post zukommen lassen, verlose ich außerdem diese beiden Sets!

P1070036

 

An diesem Tag (26. April 2014 um 23.59 Uhr) ist übrigens auch Teilnahmeschluss. Die Gewinner werden danach bekannt gegeben. Ich versende nur innerhalb von Deutschland, nach Österreich oder in die Schweiz.

P1060747 

In meiner Bücherlounge verlose ich übrigens zum Welttag des Buches “Das unerhörte Leben des Alex Woods oder warum das Universum keinen Plan hat” von Gavin Extence, sowie „Der Sommer der toten Puppen“ von Antonio Hill. (Teilnahmemöglichkeit 23.-30. April 2014)

Meine Bloggerfreunde sind natürlich auch dabei, bitte klickt einfach die Namen an, um zur Verlosung zu gelangen.

  • Claudia verlost „Familie, Liebe und andere Sorgen“, sowie „Ohne Hintern wär ich sexy“
  • Sunny verlost „Ohne Hintern wär ich sexy“, „Gesetze der Lust“, „Das Leben ist (k)ein Ponyhof“
  • Bibilotta verlost „Lügen, die von Herzen kommen“ von Kerstin Gier, „Die Braut sagt leider nein“ von Kerstin Gier und „Blutlinien“ von Myriane Angelowski,
  • Danny verlost „Abgeschnitten“ von Sebastian Fitzek, „Die Würde der Toten“ von Brigitte Pons und „Ohne Hintern wär ich sexy“ von Sandra Hausser
  • Torsten verlost „Fotos nach Rezept“, eine Schritt für Schritt-Anleitung für tolle Fotos
  • Susi verlost „Phantasmen“ und „Ab morgen ein Leben lang“
  • Miriam verlost „Ich versprach Dir die Liebe“
  • Katharina verlost „Tag der Vergeltung“, „Abbey Road Murder Song“, „Monument 14“, „Der Seelenbrecher“, „Hundert Namen“ und „Das Verhängnis“
  • Sabienes verlost „Ein allzu braves Mädchen“ und „Mondyoga“

 

Viel Glück!

Ausgelöscht von Cody McFadyen

P1060335

Seit meinem ersten Hörbuch über Smoky Barrett bin ich ein grosser Fan von Cody McFadyen und der Sprecherin Franziska Pigulla.


  • Zum Inhalt:

Smoky Barrett unc ihre Kollegen sind zu Gast auf der Hochzeit ihrer Kollegin Kelly, als ihnen eine schwer verletzte Frau vor die Füße geworfen wird. Es stellt sich heraus, dass ein Psychopath Frauen „entsorgt“, die ihren Männern lästig werden. Einige der Frauen sind tot, anderen wurden die Nervenbahnen im Gehirn durchtrennt, so dass sie nur noch vor sich hin vegetieren. Die Frau, die ihnen nun zugespielt wurde, hat überlebt und die Ermittler finden heraus, wie der Täter vorgeht. Er hat sein Opfer sieben Jahre gefangen gehalten, bis es für tot erklärt und die Lebensversicherung ausbezahlt worden war. Der Ehemann hatte allerdings nicht wie vereinbart, für die Entsorgung bezahlt, sondern das Geld aus der Lebensversicherung komplett für sich behalten. Als Denkzettel dafür wurde seine Frau frei gelassen. Das Team um Smoky will dem Täter eine Falle stellen, doch sie haben nicht alles bedacht und so ist es Smoky, die selbst zum Entführungsopfer wird…


  • Meine Meinung:

Was mir bisher schon gut gefallen hat, ist, dass die Geschichte des Teams in jedem Fall neu erzählt wird, so dass auch ein neuer Leser sich problemlos einfinden kann. Wie ich schon einmal geschrieben habe, ist das nicht langweilig, sondern spannend verpackt, so dass ich wieder von der ersten bis zur letzten Minute mitfierbern konnte.

Der Aufbau der Fälle ist eigentlich immer der gleich, irgend ein gestörter Mensch tut etwas bestialisches und das Team um Smoky versucht, den Fall aufzuklären. Allerdings sind die menschlichen Abgründe, die sich in den Thrillern auftun, immer andere.

Einige Passagen sind mit Sicherheit auch unglaubwürdig, aber das Gesamtbild passt einfach.

Ich bin einmal mehr sehr begeistert und vergebe vier von fünf Sternen.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Der Todeskünstler von Cody McFadyen

P1050946 - Kopie

Nach „Das Böse in uns“ habe ich mir gleich den zweiten und den viertel Fall von Smoky Barrett gekauft und auch hier konnte mich Franziska Pigulla als Sprecherin überzeugen.


Der Todeskünstler ist der zweite Fall für Smoky Barrett. Am Anfang werden auch in diesem Teil sie und ihr Opfer vorgestellt. Der Leser, der Smoky Barrett noch nicht kennt, erfährt, dass sie und ihre Familie Opfer eines Killers geworden sind, ihr Mann und ihre Tochter sind tot, sie hat überlebt und viele Monate gebraucht, um ins Leben zurück zu kehren.

Nun arbeitet sie wieder beim FBI. Eines Nachts wird sie zu einem Haus gerufen, weil ein Mädchen droht, sich umzubringen und die Einzige, mit der sie sprechen würde, ist Smoky. Die findet das Mädchen zusammen mit den entstellten Leichen ihrer Pflegeeltern. Sarah erzählt Smoly vom „Todeskünstler“, einem Mann, der seit Jahren jeden tötet und quält, den Sarah liebt oder der Sarah liebt mit dem Ziel, das Mädchen zu zerstören. Allerdings hat Sarah bisher niemanden gefunden, der ihr glaubt.

Mit Hilfe von Sarahs Tagebuch macht sich das Team um Smoky daran, den Wahnsinnigungen zu finden und was sie aufdecken können ist eigentlich unvorstellbar.


  • Kurzmeinung:

Das Hören des Hörbuches war eine Mischung zwischen Entsetzen und Spannung, eine CD habe ich auf einer Autofahrt alleine nachts gehört und musste den CD-Player irgendwann ausschalten, was mir grundsätzlich nicht passiert, ich vertrage eigentlich schon einiges, wenn es um Thriller geht.

Auch bei diesem Fall war ich sofort wieder gefesselt von der Geschichte, bereits nach meinem ersten Cody McFadyen war ich ein großer Fan und das hat sich mit diesem zweiten Buch auf jeden Fall gefestigt, ja, ich würde sogar soweit gehen, zu behaupten, dass Cody McFadyen süchtig machen kann.

Das Böse in uns von Cody McFadyen

P1140860

Zum Inhalt

Lisa, die Tochter eines US-Senators, wird während eines Fluges ermordet. In ihrem Körper wird ein silbernes Kreuz mit der Zahl 143 gefunden. Dem FBI-Team um Smoky Barrett wird der Fall übertragen, weil Lisa früher ein Mann war und die Familie des Politikers sich deshalb offiziell von ihm distanziert hat.

Schnell finden die Ermittler heraus, dass die 143 tatsächlich für die Anzahl der Opfer des Serienkillers steht, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, allen seinen Opfern vor ihrem Tod ein Geheimnis zu entlocken, dass sie bisher noch nie jemandem erzählt haben.

Meine Meinung

Dieses Hörbuch habe ich im Rahmen des Buchwichtelns erhalten und es ist mein erstes Buch von Cody McFadyen.

Es handelt sich hierbei um Smoky Barretts dritten Fall. Allerdings ist es nicht zwingend notwendig, die anderen beiden Fälle zu kennen, den Cody McFadyen lässt Smoky im ersten Teil des Buches erzählen, wie ihr bisheriges Leben verlaufen ist, genau so, wie der Autor auch den Rest des Teams ausführlich vorstellt. Was mich ganz ehrlich verwundert hat, war, dass die erste CD zu Ende war, ohne, dass sich bezüglich des Mordes viel ergeben hätte. Dafür hatte ich das Gefühl, das Team in- und auswendig zu kennen. Aber nicht, dass ich das als langweilig empfunden hätte, ich konnte gar nicht schnell genug weiterhören, so fasziniert war ich. Dieses Gefühl hat übrigens sechs CDs lang angehalten und als ich das Hörbuch beendet hatte, habe ich gleich zwei weitere Thriller aus der Smoky-Barrett-Serie gekauft.

Franziska Pigulla, die Sprecherin, hat mir sehr gut gefallen, ich war von der ersten bis zur letzten Minute gefesselt und kann nur sagen, dass Cody McFadyen einen neuen Fan hat :)

***

Wie oben bereits erwähnt, war das Hörbuch ein Geschenk und deshalb erfülle ich damit Punkt 21 von Hufies auf den SuB mit Gebrüll Lesechallenge: Lest ein Buch was euch geschenkt wurde. Außerdem erfüllt es den Buchstaben Ö bei der Titel-Challenge.

Neues in meinem Bücherschrank

P1050946

Bei der Verlosung zur Film&TV Blogparade habe ich einen 25 Euro Gutschein für JPC gewonnen und den habe ich endlich eingelöst.

***

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Außerdem bin ich am Freitag letzter Woche bei Thalia vorbei gekommen und habe entdeckt, dass dort Büchermarkt ist. In dem Fall ist vorbei gekommen der falsche Ausdruck, denn natürlich bin ich daran nicht vorbeigekommen, sondern musste alles durchschauen, hab Bücher in den Korb und wieder hinaus gelegt, bis am Ende diese hier übrig geblieben sind.

Flashback #43

ein Geschenk, welches mein Mann erhalten hat, was aber natürlich nicht an mir vorbei gehen wird ;)


und ein weiteres Buch aus einer Leserunde bei LovelyBooks


dieses Buch habe ich auf einem virtuellen schwarzen Brett entdeckt und gleich gekauft


Heute bin ich an einem Tisch mit preisreduzierten Mängelexemplaren nicht vorbei gekommen.  Als ich ein Buch von Michelle Raven ausgegraben hatte, musste ich es mitnehmen. Nach Gefährlicher Einsatz bin ich sehr gespannt, auch einmal ein Buch aus ihrer Hunter-Reihe zu lesen.


Und auch diese beiden habe ich vom „Wühltisch“, die kenne ich zwar beide schon, aber ich würde sie gerne unter meinen Lesern verlosen. Ich hoffe, dass sich keiner an dem Stempel „Mängelexemplar“ stört, bisher konnte ich keine Mängel feststellen.


Das ist das persönliche Pinnwandbuch von Mella. In den nächsten Tagen werde ich Euch das Buch noch etwas näher vorstellen.


Bei Facebook waren zwei Aktionen ausgeschrieben, aus denen ich das hier erhalten habe:


Außerdem dürfen wir wieder ein wenig testen:


Leseempfehlungen gebe ich für folgende Artikel:

  • Bereits am 17. Oktober 2012 hat Mella über ihre Erfahrungen mit ihrer ersten Wohnzimmerlesung berichtet.
  • Ab dem 10. Oktober wurden 12 Nächte lang Wahrzeichen, Denkmäler und bekannte Gebäude und Plätze in Berlin illuminiert, die Aktion nennt sich BERLIN FESTIVAL OF LIGHTS. Aufgefallen ist mir dieses Festival erstmals über Facebook, als ein Bekannter von mir Fotos auf seiner Seite veröffentlicht hat, die er in Berlin gemacht hat, später habe ich dann einen Blogartikel mit Fotos bei Frau Tonari entdeckt.