Schlagwort-Archive: Daggis Buch-Challenge 2018

Verlosung unter den Teilnehmern von Daggis Buch-Challenge 2018

Letzte Woche habe ich die Jahresauswertung veröffentlicht und nun haben alle fleißigen Teilnehmer eine Woche lang Zeit, sich für ihren Wunschgewinn einzutragen.

In den Lostopf springen dürfen:

  • mit mindestens 24 Aufgaben (zwei Lose)
Linda http://dufttrunken.blogspot.de/
Nicole Katharina https://goldkindchen.blogspot.de/
BuchBria https://buchbria.blogspot.com
Diary of a Booklover http://diary-of-a-booklover.tumblr.com/
Sarah https://www.sarahhatsgetestet.de/
Ela-Bücher https://www.lovelybooks.de/bibliothek/MiGu/1563347824/
Thea http://krimines-buecherblog.blogspot.de

 

  • mit mindestens 36 Aufgaben (drei Lose)
Juliane https://www.like-a-dream.de
Sandra http://dunkelbuntesleben.blogspot.de
Buchbahnhof https://www.buchbahnhof.de
Pink Anemone https://pinkanemoneblog.wordpress.com

 

  • mit mindestens 48 Aufgaben (vier Lose)
Angi http://blog.beastybabe.de/
Stephanie https://www.kleiner-komet.de/
Christine https://zauberhaftebuecherwelten.blogspot.com/
Aglaya https://aglayabooks.blogspot.com/

 

Bitte kommentiert einfach bis Sonntag, 10. Februar 2019 um 17.59 Uhr, welches Buch bzw. welche Bücher ihr gewinnen wollt.

  1. Hello Sunshine von Laura Dave [Hörbuch]
  2. Jagdsaison von Nina Casement und Caspars Schatten von Michael Leuchtenberger
  3. Ostseerache von Eva Almstädt
  4. Herz und Tal von Jana Lukas
  5. Meerblick inklusive von Anna Rosendahl
  6. Als das Leben vor uns lag von Care Santos
  7. Salt & Storm von Kendall Kulper

Das Hörbücher ist gehört, die Bücher sind gelesen oder auch mal ungelesen, ein Mängelexemplar ist dabei, alles in einem guten Zustand.

Daggis Buch-Challenge – Das war 2018

Nachdem ich im zweiten Halbjahr die Auswertungen habe schleifen lassen, habe ich nun alle Monatsauswertungen aufgeholt

und stelle euch heute die Jahresauswertung Stand 31. Dezember 2018 vor.


Übersicht über die Teilnehmer

Insgesamt hatten sich 42 Teilnehmer zur Challenge eingetragen, allerdings bestehen einige Blogs insbesondere seit Inkrafttreten der DSGVO nicht mehr und Ela nimmt doppelt teil, einmal mit Büchern und einmal mit Hörbüchern.

Link zur aktuellen Teilnehmerliste


Anzahl der Rezensionen

Am Ende des Jahres schlagen 852 Rezensionen von 36 Teilnehmern zu Buche, das sind im Schnitt knapp 24 Bücher pro Teilnehmer.

Link zur Übersicht der in 2018 eingereichten Rezensionen, sortiert nach Monaten inkl. einer Gesamtübersicht.

Natürlich sind auch ein paar Teilnehmer dabei, die im Laufe des Jahres ausgeschieden sind, dafür haben auch einige Teilnehmer mehr als 75% aller Aufgaben erledigen können:

Aglaya https://aglayabooks.blogspot.com/ 56
Christine https://zauberhaftebuecherwelten.blogspot.com/ 54
Stephanie https://www.kleiner-komet.de/ 53
Daggi https://www.daggis-welt.de/ 49
Angi http://blog.beastybabe.de/ 48
Pink Anemone https://pinkanemoneblog.wordpress.com 46
Buchbahnhof https://www.buchbahnhof.de 45

 


Die meistrezensierten Autoren

Ich nehme es gleich vorweg, es hat sich im Dezember wirklich noch etwas geändert an der Spitze:

Agatha Christie, Rose Snow und (neu) Jennifer Wolf waren zusammen die meistgelesenen Autorinnen des Jahres, wobei Fran Hunne insgesamt dreimal zu Agatha Christie und Christine drei Mal zu Jennifer Wolf gegriffen hat und Rose Snow ausschließlich von Stephanie rezensiert wurde.

Arno Strobel wurde insgesamt fünfmal gelesen, allerdings zwei der Bücher aus der Autorengemeinschaft mit Ursula Poznanski. Gleiches gilt für Stephen King, fünf Bücher, davon zwei, die er zusammen mit anderen Autoren geschrieben hat. Auch für Klaus-Peter Wolf haben sich drei Teilnehmerinnen insgesamt fünf Mal entschieden.

Folgende Autoren wurden ebenfalls fünfmal gelesen, allerdings jeweils ausschließlich von einem Teilnehmer:

Sebastian Fitzek wurde auch fünfmal ausgewählt, hier haben immerhin vier verschiedene Teilnehmer zugelangt. Deswegen wollte ich wissen, ob es auch Autoren gibt, die vielleicht nur viermal, dafür aber von vier unterschiedlichen Teilnehmern gelesen wurde. Auch die gibt es und deswegen gehören auch Kai Meyer und Cecilia Ahern zu den meist rezensierten Autoren von Daggis Buch-Challenge 2018.


Selfpublisher

Ihr habe es vielleicht schon bemerkt, ich habe die Verlage nicht mehr ausgewertet, weil mir das schlichtweg zu aufwendig war und am Ende die bekannten großen Verlage ganz oben auf der Liste standen. Die Selfpublisher habe ich weiterhin herausgefiltert, aber nur diejenigen, die ihr als SP gekennzeichnet hat.

Ich bin auf 81 Rezensionen von Selfpublishern gekommen und da Rose Snow zu den meistrezensierten Autorinnen in 2018 gehört, ist sie natürlich auch die Selfpublisher-Queen dieser Challenge. Auch Inka Loren Minden wurde oben bereits genannt, Yvonne hat fünf ihrer Bücher gelesen. Auch hier habe ich noch ein bisschen tiefer gegraben und bin auf Michelle Raven gestossen, die auch als Hailey R. Cross schreibt, von ihr sind vier Bücher über drei verschiedene Teilnehmer auf der Liste gelandet.


Die meistrezensierten Bücher

„Woman in Cabin 10“ hat es tatsächlich geschafft. Seit Monaten ist dieses Buch das meistrezensierte innerhalb der Challenge und obwohl 29 weitere Büche dicht dran waren, konnte keines von ihnen aufschließen.

Dem Bestseller von Ruth Ware, der von Thea, Ela und Aglaya gelesen wurde, folgen:


Aufgaben

Die beliebtesten Aufgaben waren

  • Nr. 6 (24x) ein Buch, das dich traurig oder nachdenklich gemacht hat
  • Nr. 9 und 10 (23x) ein Buch mit mindestens einer Person auf dem Cover und ein Buch mit einem Tier oder einer Pflanze auf dem Cover
  • Nr. 1,2,3,5,20,31 (22x)
    • ein Buch mit einem überwiegend blauen oder lilafarbenen Cover
    • ein Buch mit einem überwiegend rosa oder roten Cover
    • ein Buch mit einem überwiegend grünen oder türkisen Cover
    • ein Buch, das aus mehr als einer Perspektiven erzählt wird
    • ein Buch in dem Krankheit oder Tod eine Rolle spielen
    • ein Buch mit etwas, was man am Himmel findet, im Titel oder auf dem Cover (Sonne, Mond, Sterne, Wolke, Regenbogen)

Für die Nr. 60 (3x) ein Buch das jemand für dich bestimmt hat – du wählst drei bis fünf Bücher aus, fotografierst oder stellst sie anderweitig auf deinem Blog vor und lässt deine Leser abstimmen, welches du als nächstes lesen sollst und die Nr. 28 (5x) ein Buch rund um das Thema Herbst im Titel oder auf dem Cover haben sich die wenigsten Teilnehmer entschieden. Kurios eigentlich, wo doch die 60 sehr einfach zu erledigen gewesen wäre.


 

Verlosung unter den Teilnehmern

2018 hatte ich die Bedingungen ein wenig verschärft. In der Ausschreibung stand, dass ich unter allen Teilnehmern, die mindestens 24 Aufgaben erfüllen, Bücher verlosen werde.

Die Blogs, die zwischenzeitlich nicht mehr online sind, habe ich aus der Verlosung herausgenommen, da ich nicht mehr prüfen kann, ob die Aufgaben tatsächlich erfüllt wurden. Ela geht nur mit einem Namen in die Verlosung und ich habe außer Konkurrenz mitgespielt.

Es bleiben

  • mit mindestens 24 Aufgaben (zwei Lose)
Linda http://dufttrunken.blogspot.de/
Nicole Katharina https://goldkindchen.blogspot.de/
BuchBria https://buchbria.blogspot.com
Diary of a Booklover http://diary-of-a-booklover.tumblr.com/
Sarah https://www.sarahhatsgetestet.de/
Ela-Bücher https://www.lovelybooks.de/bibliothek/MiGu/1563347824/
Thea http://krimines-buecherblog.blogspot.de

 

  • mit mindestens 36 Aufgaben (drei Lose)
Juliane https://www.like-a-dream.de
Sandra http://dunkelbuntesleben.blogspot.de
Buchbahnhof https://www.buchbahnhof.de
Pink Anemone https://pinkanemoneblog.wordpress.com

 

  • mit mindestens 48 Aufgaben (vier Lose)
Angi http://blog.beastybabe.de/
Stephanie https://www.kleiner-komet.de/
Christine https://zauberhaftebuecherwelten.blogspot.com/
Aglaya https://aglayabooks.blogspot.com/

 

Behaltet meinen Blog im Auge, die Auslosung geht in den nächsten Tagen online ;)

 

Vielen Dank, dass ihr dabei gewesen seid!!!

Daggis Buch-Challenge – Auswertung Dezember 2018

Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Nachdem ich am Wochenende gerade die Auswertung von Oktober und November veröffentlicht habe, bin ich nun auch mit dem Dezember durch. Die Auswertung ist sehr viel kürzer, da in einigen Tagen auch die Jahresauswertung folgt und der möchte ich nichts vorwegnehmen ;)

  • Am 31. Dezember 2018 hatten sich insgesamt 42 Teilnehmer zur Challenge eingetragen, allerdings bestehen einige Blogs nicht mehr und Ela nimmt doppelt teil, einmal mit Büchern und einmal mit Hörbüchern.
  • Im Dezember wurden 67 Rezensionen von 13 Teilnehmern gemeldet, wobei Juliane noch die Gunst der Stunde genutzt und 37 ihrer rezensierten Bücher nachgetragen hat.

Hier gehts zur Gesamtübersicht, dort findet ihr auch die Links zu den im Dezember, sowie einen Link zu allen in 2018 eingereichten Rezensionen. Viel Spaß beim Stöbern.

Daggis Buch-Challenge – Auswertung Oktober und November 2018

Ich bin dann auch schon im Herbst angelangt, hat lange genug gedauert, hier also die Auswertung Oktober und November 2018.

Stand: 30. November 2018

  • Am 30. November 2018 hatten sich insgesamt 42 Teilnehmer zur Challenge eingetragen, allerdings bestehen einige Blogs nicht mehr und Ela nimmt doppelt teil, einmal mit Büchern und einmal mit Hörbüchern.
  • Im Oktober und November wurden 65 Rezensionen von 15 Teilnehmern gemeldet. Insgesamt stehen wir nun bei 786 Rezensionen von 35 Teilnehmern.
  • Bei den meisten Aufgaben habe ich die Grenze dieses Mal bei 75% gezogen. Angi (47), Christine (52), Aglaya (55), Yvonne vom Buchbahnhof (45), Daggi (45), Pink Anemone (46 und Stephanie (46) haben bis Ende November mindestens 3/4 der Aufgaben bereits erledigt.
  • Die Selfpublisher-Queen der Monate Oktober und November war Rose Snow, die zwei Mal von Stephanie gelesen wurde, sie steigt damit auch in die Liste der meistgelesenen Autorinnen auf:
  • Die Liste der meistgelesenen Autoren wird von einer der erfolgreichsten Schriftstellerinnen der Literaturgeschichte angeführt: Agatha Christie (6x) von Fran Hunne (4x), Kerstin und Thea. Ebenfalls 6x wurde Rose Snow gelesen, allerdings hat hier nur eine Teilnehmerin zugegriffen und zwar Stephanie.
  • Es folgen Jennifer Wolf (5x) von Christine, Chrissy und Sally und Klaus-Peter Wolf (5x) von Aglaya, Thea und Chrissy, neu eingestiegen sind hier Sebastian Fitzek (5x), der von Aglaya (2x), Angi, Daggi und Ela (Bücherliste) gelesen wurde und Stephen King, wobei ich hier die Bücher, die er nicht alleine geschrieben hat, dazu gezählt habe und ebenfalls auf 5x komme, die von Ela (mit der Bücher- und der Hörbuchliste, Aglays, Chrissy und Sabienes gelesen wurde. Und wenn wir schon bei den Autoren-Duos sind, auch Arno Strobel wurde 5x gelesen, wenn man die Bücher dazu addiert, die er mit Ursula Poznanski geschrieben hat. Hier waren Ela (Hörbuchliste), Thea und Daggi aktiv. Danach ist das ganze „Fan-Sache“, denn einige Teilnehmer haben schlichtweg ein Faible für verschiedene Autoren:
    • Catherine Bybee 5 x von Daggi gelesen
    • Inka Loreen Minden (5x) von Yvonne vom Buchbahnhof
    • James Patterson (5x) von Sarah
  • Das meistgelesene Buch ist unverändert „Woman in Cabin 10“ für das sich Aglaya, Ela und Thea entschieden haben.
  • Knapp 15% aller der in den beiden Monaten eingereichten Rezensionen waren Bücher von Selfpublishern. Aktiv waren hier Aglyay, Christine, Kerstin, Pink Anemone und Stephanie.
  • Die beliebtesten Aufgaben in diesen beiden Monaten waren 25 (ein Buch rund um das Thema Weihnachten oder Winter im Titel oder auf dem Cover) und 53 (ein Buch das dir jemand empfohlen hat)

Hier gehts zur Gesamtübersicht, dort findet ihr auch die Links zu allen im Oktober und November eingereichten Rezensionen, sowie einen Link zu allen zwischen Januar und November eingereichten Rezensionen. Viel Spaß beim Stöbern.

Der Tod bohrt nach von Isabella Archan

Kurzfazit

„Der Tod bohrt nach“ ist kein typischer Krimi, sondern ein sehr heiterer Kriminalroman, bei dem ich oft schmunzeln musste.


Die Protagonisten und ihre Geschichte 

Dr. Leocardia Kardiff ist Zahnärztin, geschieden und Mutter von Zwillingstöchtern im Teenie-Alter. Die Praxis hat sie vor einiger Zeit von ihrem Vater übernommen und der mischt sich nur zu gerne in ihr Leben ein. Gelegentlich stolpert „Dr. Leo“, wie sie von ihren Angestellten genannt wird, über ein Verbrechen, wodurch sie Hauptkommissar Jakob Zimmer begegnet ist, mit dem sie seit mittlerweile sieben Monaten liiert ist.

Während eines nächtlichen Notdienstes kommt Dietrich Möwe in Dr. Leos Praxis. Der Mann scheint verwirrt zu sein, redet von einem Mädchen, das er retten muss und vom Tod. Die Antennen der Zahnärztin stehen sofort auf Empfang, doch um keinen Krach mit Jakob zu riskieren, will sie sich zurückhalten. Als Möwe am nächsten Tag aber nicht wie vereinbart zur Behandlung kommt, fährt sie unter dem Deckmantel eines Hausbesuches zu seiner Wohnung … und steckt mitten in einem Entführungsfall.


Meine Gedanken zum Buch

Auch wenn es das Cover schon erahnen lässt, schiebe ich eine wichtige Info voraus: „Der Tod bohrt nach“ ist kein typischer Krimi, sondern ein sehr heiterer Kriminalroman, bei dem ich oft schmunzeln musste.

Isabella Archan hat mit Dr. Leocardia Kardiff eine neugierige Protagonistin geschaffen, die sie zum dritten Mal ermitteln lässt. Ohne dass ich die ersten beiden Bände dieser Serie gekannt habe, habe ich mich problemlos in die Reihe einfinden können.

Die Autorin wechselt zwischen zwei Perspektiven. Zum einen erzählt Leo die Erlebnisse in der Ich-Form, zum anderen schreibt Isabella Archan in der Zuschauer-Perspektive. Der Wechsel war für mich sehr ungewöhnlich und im ersten Moment auch gewöhnungsbedürftig.

Der Kriminalfall an sich ist interessant gestaltet und durchaus spannend, ist aber für mich sogar ein wenig in den Hintergrund gerückt, da mich das ganze Drumherum sehr gut unterhalten hat. Die Auflösung fand ich sehr gelungen.


Eckdaten

Der Tod bohrt nach
Band 3 der Reihe um die Zahnärztin Dr. Leocardia Kardiff
von Isabella Archan
Emons Verlag
erschienen am 28. Juni 2018


Rezensionsexemplar

Dieses Buch wurde mir vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Meine Meinung wurde dadurch jedoch nicht beeinflusst. Für den Artikel wurde ich außerdem weder bezahlt, noch habe ich eine andere Gegenleistung erhalten.


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


Weitere Meinungen zum Buch


Challenges

Aufgabe 3) ein Buch mit einem überwiegend grünen oder türkisen Cover


-> Deutschland


Isabella Archan durfte ich auf der Frankfurter Buchmesse 2018 bei Kölsches Klüngel mit Kölsch und halve Hahn beim emons-Verlag kennenlernen. 

Santas Baby: Verliebt in einen Weihnachtsmann von Kira Gembri

In aller Kürze

Das besondere an dieser Geschichte ist, dass sie in 24 Kapitel aufgeteilt ist und man sie dadurch als eine Art Adventskalender lesen kann – oder man liest sie, wie ich, an und kann sie dann nicht mehr aus der Hand legen, bis man die letzte Seite umgeblättert hat.


Von Kira Gembri bisher gelesen


Die Protagonisten und ihre Geschichte

Die Alleinerziehende Lara kann Weihnachten nichts abgewinnen. Das Schicksal scheint einen seltsamen Humor zu haben, als ausgerechnet sie beim Einkaufen dem Weihnachtsmann begegnet.

Im Kostüm steckt der Weihnachtsfan Finn, der Lara zunächst nur mit seinen Augen und seinem Lächeln faszinieren kann, doch über Laras Tochter kann er sich langsam in ihr Herz schleichen – aber dann schlägt er über die Stränge und wenn es um ihr Kind geht, versteht Lara keinen Spaß.


Meine Gedanken zum Buch

Kira Gembri hat eine Geschichte in 24 Kapitel geschaffen, die man als eine Art Adventskalender lesen kann, doch nachdem ich erst einmal angefangen hatte, in das Buch hineinzulesen, wollte ich es nicht mehr aus der Hand legen.

Mit Lara und Finn hat die Autorin zwei wunderbare Protagonisten geschaffen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Lara ist jung Mutter geworden und immer etwas besorgt, wenn es um ihre Kleine geht, für mich ein sehr authentischer Charakter, auch wenn ich ihre Abneigung gegen Weihnachten nur schwer nachvollziehen kann. In der Beziehung war mir dann Finn viel näher, der Weihnachten liebt und der Lara und vor allem ihrer Tochter die Weihnachtszeit nahe bringen und die junge Frau aus ihrem Schneckenhaus holen will.

Die Geschichte ist nicht nur gefühlvoll geschrieben, sondern konnte auch mit Humor punkten und erhält daher die volle Punktzahl


Eckdaten

Santas Baby: Verliebt in einen Weihnachtsmann
Humorvoller Kurzroman in 24 Kapiteln
von Kira Gembri
erschienen am 30. November 2013
bei CreateSpace Independent Publishing Platform


Bewertung

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule


(Vor-) Weihnachtsfaktor

PicsArt_11-15-07.58.49

Die Geschichte handelt von einem weiblichen Weihnachtsmuffel, die „bekehrt“ wird. Entsprechend hoch ist der Weihnachtsfaktor in diesem Buch.


Weitere Meinungen zum Buch


Challenges

Aufgabe 53) ein Buch das dir jemand empfohlen hat

Diese Buchempfehlung von Gabi vom Laberladen war zwar nicht für mich gedacht, sondern für eine andere Bloggerin, aber ich habe die Empfehlung sofort aufgegriffen.