Schlagwort-Archive: Daggis Buch-Challenge

Daggis Buch Challenge – Euer Fortschritt :)

https://www.daggis-welt.de/wp-content/uploads/2013/12/Sub.jpg

In den letzten Tagen war ich damit beschäftigt, bei Euch vorbei zu schauen, um zu sehen, was Ihr im Januar gelesen habt. Sollte ich etwas übersehen haben, meldet Euch einfach unter diesem Beitrag, ich korrigiere die Übersicht gerne.

  • Angela
    • Fortschritt 11 von 48
    • z.B. Weihnachtsglitzern von Mary Kay Andrews
  • Anne
    • Fortschritt 11 von 48
    • z.B. Lügen die von Herzen kommen von Kerstin Gier
  • Babs
    • Fortschritt 8 von 48
    • z.B. Die Erben von Atlantis von Kevin Emerson
  • Beate
    • Fortschritt 2 von 48
    • z.B. Flammende Leidenschaft von Michelle Raven
  • Bibilotta
    • Fortschritt 8 von 48
    • Bibilotta hat hier einen Artikel zur Challenge im Januar geschrieben
  • Carmen
    • Fortschritt 1 von 48
    • Ein Liebhaber zuviel ist noch zuwenig von Gaby Hauptmann
  • Chrissy
    • Fortschritt 7 von 48
    • z.B. Kirschroter Sommer von Carina Bartsch
  • Claudia
    • Fortschritt 17 von 48
    • z.B. Die Liste der vergessenen Wünsche von Robin Gold
  • Daggi
    • Fortschritt 4 von 48
    • Der Gott des Todes von Patrick Satters
  • Danny
    • Fortschritt 9 von 48
    • z.B. Kein Ort ohne Dich von Nicholas Sparks
  • Ela´s Büchertruhe
    • Fortschritt 5 von 48
    • Weil ich Layken liebe von Colleen Hoover
  • Glitzerfee
    • Fortschritt 2 von 48
    • z.B. Untot 02 – Sie sind zurück und hungrig von Kirsty McKay
  • Jo
    • Fortschritt 12 von 48
    • z.B. Vaters Befehl oder Ein deutsches Mädel – Elisabeth Zöller
  • Julia
    • Fortschritt 0 von 48
  • Kerstin
    • Fortschritt 8 von 48
    • z.B.  Arzt-Deutsch /Deutsch-Arzt – Dr. med. Eckart von Hirschhausen
  • Kiala
    • Fortschritt 2 von 48
    • z.B. Der Letzte Drachenlord von Meagan Hatfield
  • LenaBo
    • Fortschritt 13 von 48
    • z.B. Wen der Rabe ruft von Maggie Stiefvater
  • Maren
    • Fortschritt 2 von 48
    • Wenn die Nacht in Scherben fällt von Anika Beer
  • Mel
    • Fortschritt 0 von 48
  • Miriam
    • Fortschritt 8 von 48
    • z.B. Anziehungskraft – Stil kennt keine Größe von Guido Maria Kretschmer
  • Nicole
    • Fortschritt 0 von 48
  • Peggy
    • Fortschritt 7 von 48
    • Zwischen uns die Zeit von Tamara Ireland-Stone
  • Ramona
    • Fortschritt 0 von 48
  • Sabrina
    • Fortschritt 2 von 48
    • z.B. Vorsicht, Herzalarm von Carly Philipps
  • Sandra
    • Fortschritt 8 von 48
    • z.B. Die Töchter der Kälte von Camilla Laeckberg
  • Saphira
    • Fortschritt 6 von 48
    • z.B. die Bände der Chicagoland Vampires
  • Serpina
    • Fortschritt 1von 48
    • The Black Game von Karola Löwenstein
  • Solitary
    • Fortschritt 9 von 48
    • z.B. Schneekind von Silke Nowak

Die Heilanstalt von Simon Geraedts

Zum Inhalt:

Patrick findet sich in nach dem Aufwachen in einer Klinik wieder, hat aber keine Erinnerung an sein Leben oder wie er in die Klinik gekommen ist. Gleich, nachdem er sich aus seinem Krankenzimmer begibt, begegnet er Melanie und verbringt den Tag mit ihr. Als sie ihm die Heilanstalt zeigt, stellt Patrick fest, dass es kein Fenster gibt und das Tageslicht nur vorgetäuscht ist. Außerdem scheinen sich die Menschen um einen türkisfarbenen Tee zu streiten. Als Patrick immer wieder zu diesem Wundertee greift, der die Patienten heilen soll, leidet er unter Entzugserscheinungen. Melanie hat Glück, denn sie hat eine Aversion gegen Tee und hat das Wundermittel noch nie angerührt. Im Gegensatz zu allen anderen Patienten hat sie deshalb einen klaren Blick und wirkt nicht betäubt. Melanie versucht, Patrick zu warnen, dass mit der Klinik etwas nicht stimmt. Sie will ihn von dem Tee fern zu halten, der ihn die Kontrolle über sich verlieren lässt. Doch Patrick kann dem Wundermittel nicht wiederstehen. Erst, als Melanie verschwunden ist, kann er zu sich selbst zurück finden und beginnt einen Kampf gegen einen unbekannte Gegner.


Meine Meinung:

In der ersten Hälfte des Buches vermutete ich recht schnell, dass der Tee die Patienten gefügig machen soll. Die Frage war nur, warum. Ich dachte an illegale Experimente und wollte wissen, was wirklich dahinter steckt. Deswegen war ich auch etwas genervt, dass die Handlung fast auf der Stelle trat. Ständig las ich darüber, dass Patrick es nicht schafft, auf den Tee zu verzichten und immer mehr der Sucht verfällt. Ich war sogar kurz davor, das Buch deswegen abzubrechen.

Genau zur Hälfte des Buches, als Melanie verschwindet, gibt es einen Rückblick auf die Kindheit des Protagonisten und spätestens hier wird deutlich, dass es sich nicht um einen reinen Psychothriller handelt. Ab diesem Zeitpunkt nahm die Handlung merklich an Fahrt auf und entwickelt sich zu einer Dystopie und alles, was vorher unklar war, fügt sich nun zusammen.

Es würde mich schwer fallen, diesem Buch eine faire Bewertung zu geben, denn ich hatte einen Psychothriller erwartet und der Teil, der dieses Genre umsetzt, war mir zu langweilige. Eine Dystopie habe ich bisher noch keine gelesen und habe nach diesem Buch auch den Eindruck, dass es nicht mein Genre ist. Aus diesen Gründen habe ich mich entschlossen, auf eine Bewertung zu verzichten. Mein Fazit ist, dass der potentielle Leser wissen sollte, dass dieser Roman zwei Genres bedient und dass sich das Durchhalten lohnt, weil man in der zweiten Hälfte mit Spannung belohnt wird.

Sub

Simon Geraedts ist 1984 geboren und damit erfülle ich einen weiteren Punkt meiner Challenge: Lese ein Buch eines Autors, der jünger ist, als Du.

Der Gott des Todes von Patrick Satters

Satters1

Zum Inhalt:

Azur findet sich nach seinem Selbstmord in der Unterwelt wieder. An seine Vergangenheit kann er sich kaum noch erinnern, als auch die Erinnerungen an seine Frau zu verschwinden drohen, lässt er sich auf ein Spiel mit dem Gott des Todes ein und bekommt die Chance, noch einmal in sein Leben zurückzukehren.

Er begibt sich auf die Suche nach seiner geliebten Frau und muss dabei allerlei Gefahren bestehen.


Meine Meinung:

Der Gott des Todes ist der erste Band der „Reich der Götter“-Trilogie und im Bereich Epic Fantasy angesiedelt. Ich habe in den letzten Monaten kaum Fantasybücher gelesen, die mich richtig überzeugen konnten, aber Patrick Satters ist hier ein echter Pageturner gelungen.

Nach ca. 50 Seite schoss mir der Gedanke durch den Kopf, dass der Autor den zweiten Hobbitfilm gesehen haben musste, als er das Buch schrieb, tatsächlich ist es so, dass Patrick Satters ein Fan von Tolkien ist, da ich den Film erst kurz vor Weihnachten gesehen habe, hatte ich bei verschiedenen Passagen einfach verschiedene Bilder aus dem Film im Kopf, die die Erzählweise des Autors noch anschaulicher gemacht haben. Wer aber nun denkt, dass es sich bei diesem Buch um einen Abklatsch vom Hobbit oder Herr der Ringe handelt, der hat weit gefehlt.

Sicherlich muss auch Azur – wie die Gefährten und die Zwergen – auf seiner Reise einige Abenteuer bestehen, aber darüber hinaus hat er seine ganz eigene Geschichte und die fand ich sehr fesselnd. Ganz davon abgesehen, dass Patrick Satters es auch in den vielen vielen Nicht-Tolkien-Affinen Passagen schafft, Bilder in meinen Kopf zu zaubern und mir das Gefühl zu geben, als sei ich hautnah dabei.

Die beiden Protagonisten Azur und Numenez sind mir sehr sympathisch, wobei Azur eher spontan reagiert, wenn jemandem Unrecht geschieht, während Numenez gerne abwägen würde, was auf ihn zukommen kann – doch dafür ist es meist schon zu spät, weil Azur schon losgestürmt ist ;) Azur weiss eigentlich gar nicht, wohin seine Reise ihn führt, aber durch die Rückblicke in Form von Erinnerungsfetzen kommt er seiner Vergangenheit immer näher, bis er erkennt, was ihn wirklich dazu veranlasst hat, Selbstmord zu begehen.

Mich konnte der Debütroman von Patrick Satters absolut überzeugen, ich vergebe fünf von fünf Sterne und bin gespannt auf den 2. Teil der Trilogie.


Sub

Mit diesem Buch erfülle ich Punkt 16 meiner Challenge Lese ein Buch aus dem Bereich Fantasy.

Daggis Buch-Challenge 2014

In den vergangenen Tagen habe ich bei Facebook und auf den Blogs befreundeter Blogger immer wieder von den Challenges 2014 gelesen.

Wie Ihr vielleicht schon gesehen habt, mache ich bei der Blanvalet-Challenge und bei der Verstaubten Bücher Challenge mit, aber ich war noch auf der Suche nach einer kunterbunten Mischung, wie sie die Buch-Challenge extreme 2012 und Hufies Auf den SUB mit Gebrüll Challenge 2013 geboten haben.

Nachdem Mella heute meinte, ich solle einfach selbst eine Challenge starten, habe ich diese Idee aufgenommen. Ich hoffe, dass meine Challenge den einen oder anderen noch anspricht, auch wenn ich verhältnismäßig spät dran bin ;-)

Sub

Ich weiss, dass viele sich zeitlich nicht gerne unter Druck setzen lassen wollen, deswegen gebe ich 48 Aufgaben vor, von denen Ihr 12 erfüllen solltet, also durchschnittlich ein Buch, Hörbuch, eBook pro Monat. Am Ende der Challenge verlose ich Überraschungspakete unter allen Teilnehmern, die mindestens 12 Aufgaben erfüllt haben, wer mehr Aufgaben „abarbeitet“, erhöht seine Chancen ;-)

  • bei mindestens 12 Aufgaben erhaltet Ihr zwei Lose
  • bei mindestens 18 Aufgaben drei Lose
  • bei mindestens 24 Aufgaben vier Lose
  • bei mindestens 30 Aufgaben fünf Lose
  • bei mindestens 36 Aufgaben sechs Lose
  • bei mindestens 42 Aufgaben sieben Lose
  • wer alle 48 Aufgaben erfüllt, erhält acht Lose

Start ist am 01. Januar 2014, die Challenge endet am 31. Dezember 2014, der Einstieg ist jederzeit möglich. Zu jedem Buch muss eine Rezension oder zumindest ein Leseeindruck geschrieben werden, wobei Ihr jede Aufgabe nur einmal während der Challenge erfüllen könnt und pro Buch nur eine Vorgabe erfüllt werden kann. Bitte erstellt eine Unterseite auf Eurem Blog, damit ich den Fortschritt der Challenge bei Euch mitverfolgen kann, wer keinen eigenen Blog hat, darf gerne auf meinem Buchlounge Blog veröffentlichen.

Werbung dürft Ihr natürlich auch gerne machen :) Das Bild zur Challenge dürft Ihr Euch herunterladen und verwenden :)


Die Reihenfolge, in der Ihr die Aufgaben erledigt, bleibt natürlich Euch überlassen, statt eines Buches dürft Ihr natürlich auch Hörbücher und eBooks für die Challenge heranziehen. Darüber hinaus könnt Ihr auch gerne Bücher mit in diese Challenge übernehmen, die Ihr auch für eine andere Challenge verwendet habt.

Wer 2012 bei der Buch-Challenge extreme teilgenommen hat, kennt die meisten der Aufgaben bereits von damals. Danke an MrsJennyenny. Ich habe erst nach der Ausschreibung der Challenge gesehen, wieviele Aufgaben ich tatsächlich aus ihrer Challenge übernommen habe, das liegt mit Sicherheit daran, dass ich großen Spass hatte und mir die Aufgaben deswegen in Erinnerung geblieben sind.

  1. Lese ein Buch mit einem überwiegend blauen Cover.
  2. Lese ein Buch mit einem überwiegend schwarzen Cover.
  3. Lese ein Buch mit einem überwiegend roten Cover.
  4. Lese ein Buch mit einem überwiegend grünen Cover.
  5. Lese ein Buch mit einem überwiegend gelben Cover.
  6. Lese ein Buch mit einem überwiegend weissen Cover.
  7. Lese ein Buch mit einem Mann auf dem Cover.
  8. Lese ein Buch mit einer Frau auf dem Cover.
  9. Lese ein Buch mit einem Tier auf dem Cover.
  10. Lese ein Buch mit einer Pflanze auf dem Cover.
  11. Lese ein Buch mit etwas Essbarem oder einem Getränk auf dem Cover.
  12. Lese ein Buch, dessen Cover Dich nicht zum Kauf animieren konnte.
  13. Lese einen Krimi oder Thriller.
  14. Lese einen Frauenroman.
  15. Lese ein Kinder- oder Jugendbuch.
  16. Lese ein Buch aus dem Bereich Fantasy.
  17. Lese ein Buch aus Bereich Erotik.
  18. Lese ein Buch, das ist Deutschland spielt.
  19. Lese ein Buch, das in Europa spielt.
  20. Lese ein Buch, das in Amerika spielt.
  21. Lese ein Buch, mit dessen Schauplatz Du etwas aus Deinem eigenen Leben verbindest.
  22. Lese ein Buch, das in der Vergangenheit oder in der Zukunft spielt.
  23. Lese ein Buch aus dem Arena-Verlag.
  24. Lese ein Buch aus Verlagsgruppe Bastei Lübbe (Einzelverlage siehe Wikipedia)
  25. Lese ein Buch aus der Verlagesgruppe Droemer Knuar (Einzelverlage siehe wer zu wem)
  26. Lese ein Buch aus der Verlagsgruppe Random House (Einzelverlage siehe Wikipedia)
  27. Lese ein Buch aus dem Verlag, aus dem die meisten Bücher in Deinem Bücherregal und / oder auf Deinem SuB stammen.
  28. Lese ein Buch von einem deutschen Autor (männlich oder weiblich).
  29. Lese ein Buch, dessen Autor (männlich oder weiblich) die gleichen Initialen hat wie Du.
  30. Lese ein Buch eines Autors (männlich oder weiblich) von dem Du bisher noch nichts gelesen hast.
  31. Lese ein Buch eines Autors (männlich oder weiblich), der jünger ist, als Du.
  32. Lese ein Buch eines Autors (männlich oder weiblich) der unter mindestens zwei Namen Bücher veröffentlicht.
  33. Lese ein Buch eines Autors (männlich oder weiblich) von dem noch weitere Bücher auf Deinem SuB liegen.
  34. Lese ein Buch eines Autors (männlich oder weiblich), von dem Du schon ein anderes Buch gelesen hast, welchem Du bei der Rezension die volle Punktzahl gegeben hast.
  35. Lese ein Buch Deines Lieblingsautors (männlich oder weiblich).
  36. Lese ein Buch, das von mindestens zwei Autoren (männlich und / oder weiblich) geschrieben wurde.
  37. Lese ein Buch mit einen Protagonisten (männlich oder weiblich), dessen Vorname mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie Dein eigener Vorname.
  38. Lese ein Buch mit einer Zahl im Titel.
  39. Lese ein Buch, dessen Titel mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie Dein Vorname.
  40. Lese ein Buch, das Dir geschenkt wurde.
  41. Lese ein Buch, das Dir geliehen wurde.
  42. Lese ein Wanderbuch / ein Buch, dass Du aus einer Wanderbuchkiste entnommen hast.
  43. Lese ein Buch, das 2013 erschienen ist.
  44. Lese ein Buch, auf dessen Erscheinen Du sehnsüchtig gewartet hast.
  45. Lese das Buch, das (mit) am längsten auf Deinem SuB liegt.
  46. Lese ein Buch aus einer Reihe.
  47. Lese ein Buch, das Du zum rezensieren erhalten hast.
  48. Lese ein Buch, das Du beim ersten Mal abgebrochen hast.