Schlagwort-Archive: Die Coolen Blogbeiträge

Ein Sammelsurium an Coolen Blogbeiträgen

Ein gesundes neues Jahr und herzlich Willkommen zu den ersten Coolen Blogbeiträgen 2020.

Seit Tagen denke ich darüber nach, zu welchem Thema ich euch heute Blogartikel vorstellen kann, doch irgendwie bewegt sich gerade gar nicht so viel auf den Blogs, die ich regelmäßig beobachte. Und was macht man, wenn man gar keine Ideen hat? Man wildert. In meinem Fall bei Sabienes. Ich habe mir die von ihr veröffentlichten Coolen Blogbeiträge aus den letzten Monaten angesehen, dann die aufgeführten Blogs besucht und geschaut, was ich dort Spannendes finde.


Zuerst bin ich bei Federlos auf einen Artikel zu den Heiligen drei Königen und Dreikönigskuchen gefunden. Auf Twitter habe ich in den letzten Tagen mehrfach gelesen, dass die Leute überrascht davon sind, dass C+M+B nicht als Initialen von Caspar, Melchior und Balthasar an die Türen geschrieben werden. Wer das bislang nicht besser wusste, der sollte den Artikel unbedingt ganz genau lesen ;)

Neujahr ist für viele ein netter Anlass, um sich vorzunehmen, Gewicht zu verlieren. Catharina ist ganzheitliche Trainerin für Ernährung, Fitness, Beauty & Bewusstsein, sie klärt dieser Tage über Modediäten auf, erzählt aber auch, was sie befürwortet.

P1190927

Dass die Menschen Vogelhäuschen aufstellen oder Futterknödel aufhängen, das kennen bestimmt die  meisten von euch. Auf Ein Fachwerkhaus im Grünen zeigen Loretta und Wolfgang nun etwas, was ich so noch nicht kannte, eine Anleitung für ein Futterhäuschen für Eichhörnchen, was für eine tolle Idee.

P1190937

Wer mich kennt, behauptet, ich wäre sehr strukturiert, im Berufsleben stimmt das und auch privat habe ich meine Termine im Griff, aber das ist die Außenwirkung. Meine To-Do-Liste, was z.B. den Haushalt betrifft wird immer länger. Auf Sunnys Side of live habe ich einen tollen Artikel zu Zeitmanagement entdeckt, den ich euch ans Herz lege.

Vielleicht habt ihr schon mal gesehen, dass Sabine und ich beide den Blog Selbstexperiment.de verfolgen. Dort startet Alex immer wieder Selbstversuche und an dem einen oder anderen haben Sabine und ich uns auch schon beteiligt. Wolltet ihr auch schon lange mal etwas ausprobieren? Dann nicht wie hin, denn aktuell könnt ihr euch mit neuen Ideen und Anregungen einbringen.

Hotels habe ich bisher nur als Übernachtungsmöglichkeit betrachtet, doch Tanja hat mich auf Vielweib on Tour auf eine ganz andere Möglichkeit gestoßen, da verschiedene Hotels Events anbieten, an denen man auch ohne Übernachtung teilnehmen kann. In diesem Fall handelt es sich um eine Tea Time im Hotel Savoy in Köln.

Die Coolen Blogbeiträge

Obwohl ich mich wirklich schwer getan habe,  sind nun doch einige interessante Beiträge zusammengekommen,  wie ich finde. Ich bin schon sehr gespannt, was Sabienes kommende Woche für euch bereit hält. Ihr auch? Dann schaut nächsten Donnerstag bei ihr vorbei und in zwei Wochen treffen wir uns wieder bei  mir.

Die coolen Blogbeiträge zur Vorweihnachtszeit

PicsArt_11-15-07.58.49

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich komme in den letzten Tagen zu kaum etwas, die Zeit rennt – wie  in den letzten Jahren eigentlich immer, sobald es auf Weihnachten zu geht.

Auch das Kommentieren auf anderen Blogs bleibt erstmal auf Strecke. Aber am vergangenen Wochenende war alles anders, denn Elizzy von Read books and fall in love hatte zu einem Bloggernetzwerk-Kommentierwochenende aufgerufen und so habe ich meine Runden gezogen, viele tolle – auch mir bislang unbekannte Blogs – besucht, kommentiert und mir den einen oder anderen Beitrag für die Coolen Blogbeiträge auf die Seite gelegt.

Zu den besuchten Seiten gehörten auch die bisherigen Teilnehmer vom Blogger-Adventskalender, der wieder von Mona vom Tintenhain organisiert wird.


Bei Verena von Lieblingsleseplatz könnte ich mich von Beitrag zu Beitrag klicken, weil ich bei ihr immer tolle Bücher zu DIY-Ideen entdecke. Gerade diese Woche hat sie ein Buch über Fenster-Lettering mit Kreidemarkern vorgestellt. Wenn sie dann noch Fotos von ihren eigenen Werken zeigt, dann sitze ich vor dem Laptop und denke „wow“. Dabei ist es ganz einfach, sagt sie, weil es tolle Vorlagen dazu gibt. Irgendwann. Irgendwann, wenn ich mehr Zeit habe,  werde ich das mit dem Lettern nochmal versuchen :)

Viel Zeit verbringen könnte ich aktuell auch wieder bei Anika vom Lavendelblog. Ganz aktuell hat sie einen Artikel mit einer Geschenkidee veröffentlicht: Moos-Tannenbäume. Am meisten angetan hat es  mir aber ein „Stilkuchen“, den Begriff hatte ich zuvor noch nie gelesen, aber diesen Weihnachtsmann-Kuchen finde ich einfach perfekt für Kinder und da wir am Sonntag Familienbesuch haben werden, habe ich das Rezept direkt markiert.


Bei Tina (Buchpfote) startet eine neue Runde Postkartenliebe,  eine Aktion, bei der sich alle anmelden können, die gerne Postkarten versenden und erhalten. Die Anmeldung ist noch bis 15. Dezember möglich und natürlich bin ich wieder mit dabei.

Zur Postkartenliebe passt dann auch die etwas andere Adventsaktion von Heike von Irve liest. Für jede Postkarte die an die Spendeneule LIA geschickt wird, spendet Heike 1 EUR an das Dattelner Kinderpalliativ-Zentrum.


Bei Janna von KeJas Blogbuch hatte ich beim Überfliegen etwas zu „Nacherzählung“ und „Der kleine Prinz“ gelesen, hängen geblieben bin ich dann aber tatsächlich bei einem Backbuch zum kleinen Prinzen. Und wer den keinen Prinzen auch mag, der sollte den Artikel bis ganz zu Ende lesen und das nicht nur, weil ihr dort noch eine Verlosung entdecken könnt.

Bei Pink Anemone läuft derzeit das Christmas-Special Fairy Tales to tell on Christmas Eve, dort werden im Dezember Märchen für Erwachsene vorgestellt.

Um beim Thema Bücher zu bleiben, Alexandra hat wieder eine Sammelstelle für Lesechallenges eingerichtet. Da findet ihr nicht nur die von mir veranstaltete Challenge (an der ihr ja hoffentlicht alle teilnehmt, oder?), sondern viele andere. Unter anderem ist Kerstin von Wörterkatze wieder mit ihren Weltenbummler-Challenge vertreten, für die ich mich bereits angemeldet habe, außerdem wird sie in 2020 ein neues Projekt starten,  eine Themen-Challenge.


Dass Monerl auch dieses Jahr jeden Tag ein Türchen ihres Achtsamkeitskalenders öffnet,  hatte ich bereits erzählt, aber auch bei Steffi von angeltearz und Tanja von Lesen und mehr gibt es  jeden Tag etwas Neues zu entdecken. Außerdem wurden Sabienes und ich in diesem Jahr von Alex von offenesblog überrascht. Nachdem wir mehrere Jahre im Rahmen des von ihm organisierten Adventskalenders Beiträge veröffentlicht hatten,  stellt er in diesem Jahr selbst 24 Artikel online und jeder davon ist einem befreundeten Blogger gewidmet. Wir haben uns sehr gefreut, vielen  Dank dafür!

Sabienes selbst hat vergangene Woche  die Coolen Blogbeiträge zum Thema Plätzchenrezepte veröffentlicht, wer also noch Inspiration braucht, sollte unbedingt bei ihr vorbei schauen.

Bei Sabienes findet ihr dann kommenden Donnerstag auch die letzten Coolen Blogbeiträge diesen Jahres, danach machen wir zwei Wochen „Urlaub“, bevor es am 09. Januar 2020 bei mir wieder weiter geht.

Daher darf ich euch jetzt schon eine geruhsame Adventszeit, ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen. Wir lesen uns aber bis dahin hoffentlich noch!

Die Coolen Blogbeiträge

Die Coolen Blogbeiträge zum ersten Advent

Am kommenden Sonntag ist bereits der erste Advent und wir zünden die erste Kerze auf dem Adventskranz an. Wobei ich in diesem Jahr keinen echten Kranz habe,  viel mehr ist es ein gestaltetes Tablett. Anfang des Monats durfte ich an einem Event beim schwedischen Möbelriesen vor Ort teilnehmen, wo wir nicht nur Adventsdeko gestaltet haben, sondern auch über skandinavische Schlichtheit gelernt haben.

Aus diesem Grund habe ich gezielt nach Adventskranz-Ideen gesucht, aber eine bunte Mischung gefunden, die ich euch heute zeigen möchte.

Für Mrs Tangle Twirls ist ein Adventsgesteck Pflicht und erzählt in diesem Zusammenhang auf ihrem Blog über die Bedeutung von Advent und Kerzen.

Adventskranz-Ideen habe ich auf DIY Ideen Box entdeckt.

Sehr ungewöhnlich finde ich den Adventskranz von Vorstadthipster, denn dieser besteht aus einem Kupferrohr.


Auf Babyccino Berlin  geht  es um Nachhaltigkeit und nachhaltig  ist auch die Adventsdeko,  die dort vorgestellt wird.

Einen nachhaltigen Adventskranz habe ich auch bei Die Nähmanufaktur entdeckt.


Wie man einen einfachen adventlichen Türkranz gestaltet, wird auf Familienjahr vorgestellt.

Bei Decorat habe ich etwas entdeckt, was ich noch nie gesehen habe: eine Adventsspirale.


Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich  finde die Weihnachtszeit  von Jahr zu Jahr stressiger und deswegen werde ich versuchen, mein Leben in den nächsten Wochen zu entschleunigen. Bereits 2018 hat Monerl einen Achtsamkeitskalender veröffentlicht und ich habe mir fast jeden Tag die Zeit dafür genommen. Um so mehr freue ich mich, dass sie auch in diesem Jahr wieder einen Achtsamkeitskalender anbietet und ich bin ganz gespannt, was sie sich hat einfallen lassen.


Die Coolen Blogbeiträge

Vielleicht erinnert ihr euch noch daran, dass ich vor zwei Wochen Adventskalender-Ideen vorgestellt  habe. Nun ist es ja so, dass Sabienes und ich uns immer abwechseln bei den Coolen Blogbeiträgen und nun ist  etwas passiert, was noch nie passiert  ist, wir hatten uns für das gleiche Thema entschieden und so sind letzten Donnerstag Sabienes Ideen für tolle Adventskalender erschienen und was soll ich sagen,  auch dort  habe ich etwas für mich entdeckt  <3 Nächsten Donnerstag geht es dann bei ihr auch wieder weiter.

Die Coolen Blogbeiträge mit Adventskalenderideen

Jahr für Jahr nehme  ich mir vor, für den Kids einen Adventskalender zu basteln und dann fehlt mir einfach die Zeit dafür. Das war auch 2019 nicht anders. Da kommende Woche meine nächste Prüfung ansteht, ist alles auf der Strecke geblieben.

Falls ihr im Gegensatz zu mir Zeit findet, es euch aber an Ideen fehlt, habe ich hier hoffentlich ein paar tolle Inspirationen für euch:

Der erste Adventskalender kommt von Miri, sie hat ganz zauberhafte Füchse aus Papiertüten gebastelt.

Auch Mrs. Greenhouse hat Papier verwendet, bei ihr wurden es Herzen, die man aufhängen kann.

Bei Sammy hätte ich noch ewig weiterlesen können, so viele tolle Sachen habe ich bei ihr entdeckt. Aufmerksam geworden bin ich durch den Adventskalender mit Sterntaler als Fensterbild, dann bin ich auf die Verlosung von IKEA-Adventskalendern gestoßen und im gleichen Beitrag habe ich einen weiteren DIY-Adventskalender entdeckt, den ich ebenfalls genial finde. Aber schaut ruhig selbst!

Auch bei Wiebke werde ich nochmal vorbei schauen, wenn es meine Zeit wieder hergibt,  aber zunächst möchte ich euch ihre Upcycling-Idee,  einen Adventskalender aus Joghurtbechern zu basteln, vorstelen.

Stephies Sohn ist auf dem Gesundheitstrip,  daher hat sie einen Fitness- und Low-Carb-Kalender gebastelt. Der Besuch lohnt sich auch für diejenigen, denen dieser Inhalt nicht zusagt, denn Stephie bietet die Zahlenvorlagen zum Ausdruck an.

Beate ist Grundschullehrerin und veröffentlicht viele tolle Ideen, die man nicht nur als Lehrer verwenden kann sondern generell, wenn man mit Kindern basteln möchte. In diesem Jahr hat sie bereits drei Adventskalendervarianten veröffentlicht und  der Zug  aus Streichholzschachteln hat es mir am meisten angetan.

Der Lavendelblog ist einer der Blogs, die ich am längsten lese und natürlich darf er auch bei dieser Aufstellung nicht fehlen, denn Anika hat 24  Holzhäuschen gebastelt, die total professionell aussehen, aber ich schätze, dafür muss man wirklich einiges an Zeit investieren, dafür sind sie mit Sicherheit wiederverwendbar.

Verpackungsvorschläge solltet ihr nun also genug haben, aber Caro und Lena haben eine Idee, was man in die Türchen hineinstecken  kann: DIY-Rubbellose, z.B. für einen Kinobesuch oder eine Massage.

Zu guter Letzt habe ich noch einen Adventskalender für Weihnachtsmuffel für euch, einen Vorlese-Fensterbild-Kalender. Jeden Tag wird ein Kapitel der Geschichte vorgelesen und parallel dazu wird jeden Tag ein Stück Folie aufgeklebt, so dass am Ende en komplettes Fensterbild erkennbar ist.

Die Coolen Blogbeiträge

Mit Weihnachten haben sich die Coolen Blogbeiträge bei Sabienes noch nicht beschäftigt, dafür aber mit der Frage, wie man fit durch die dunkle Jahreszeit kommt. Ich bin gespannt, was sie  sich für nächste Woche einfallen  lässt.

Die Coolen Blogbeiträge zur Buchmesse

FBM

Am Mittwoch war Start der 71. Frankfurter Buchmesse und egal ob ich Facebook, Twitter oder Instagram öffne,  auf allen Kanälen berichten Bloggerkollegen von ihrem Erlebnissen auf der FBM. Für mich  selbst  geht es  in diesem Jahr erst am Freitag los und ich freue mich nicht nur auf die Ausstellung an sich sondern auch darauf, (Blogger-) Freunde wiederzusehen. Buchmesse hat für mich mittlerweile den Flair von Klassentreffen.

Keine Frage, meine Coolen Blogbeiträge habe ich dieser Tage unter den Buchblogs gesucht.

Für Mittwoch hatte der Verlag dtv zu einer Happy Hour mit Rita Falk eingeladen. Rita Falk ist die Autorin der Reihe um Franz Eberhofer und  hat gerade den 10. Band „Gugelhupfgeschwader“ veröffentlicht. Heike von Irve liest hat nicht nur das Buch gelesen, sondern auch das Hörbuch gehört  und hat damit den direkten Vergleich.

Vor einigen Monaten habe ich den Debütroman von Michael Leuchtenberger gelesen und war ganz begeistert. Michael Leuchtenberger wird auf der FBM sein und er ist einer der Buchmenschen, die ich in den nächsten Tagen unbedingt  treffen möchte. Daher hat es mich auch sehr gefreut, als ich bei Chrissi von Federecke ebenfalls eine Rezension zu Caspars Schatten gefunden habe.

Auch KeJas Blogbuch ist zumindest zur Hälfte auf der Buchmesse vertreten  und auch hier hoffe ich auf ein Treffen. Zusammen haben sie aber bereits ein neues Projekt ins Leben gerufen und zwar eine Leserunde  zu „Erntenacht“, einer Horror-Anthologie, in der 17 Autoren vertreten sind. Die Leserunde startet am 31. Oktober.

Die Schattenkämpferin hat auf Schattenwege einen Bericht zum ersten Messetag mit vielen Fotos veröffentlicht.

Jörg von lesbar hat den neuesten Thriller von  Martin Krist vorgestellt. Was ich aber noch viel interessanter finde ist, dass Jörg sich angemeldet hat für den Weltrekord im Dauervorlesen vom 15. Oktober bis 3. November in der Stadtbibliothek Recklinghausen. Jörg selbst wird am 3. November ab 4 Uhr morgens (!) lesen. Er schreibt, dass noch einige Termine frei sind, ich bin leider zu weit weg, aber unter meinen Lesern sind doch bestimmt einige, die aus der Kante kommen, oder?

Andrea Russo habe ich vor ein paar Jahren bei einem Bloggertreffen persönlich kennen lernen und auch interviewen dürfen. Unter dem Pseudonym Anne Barns schreibt sie wunderbare Bücher und ich beobachte immer  wieder, dass sie für ihre Lesungen bäckt und kocht und das sieht immer so lecker aus. Ihr neuester Titel „Bratapfel am Meer“ klingt schon nach Weihnachten und Winter. Tanja von lesen und mehr hat das Buch bereits gelesen.

Monerl, die ich auf der FBM 2018 persönlich getroffen habe und auch dieses Jahr gerne wieder treffen möchte, hat auch im Oktober wieder zur Linkparty aufgerufen und sucht die Lese-Tops und Lese-Flops des Monats, mal sehen, welchen Link ich da im Laufe des Monats noch setzen werde.

Am Samstag bin ich zu einem Blogger-Frühstück mit Autorentreffen bei Piper eingeladen und wie ich der Teilnehmerliste entnehmen konnte, werde ich dort auf Marius von Buch-Haltung treffen. Passend zum Gastland Norwegen hat er unter dem Hashtag #norwegenerlesen das Buch Mengele Zoo Gert Nygårdshaug vorgestellt.

Sabrina von Lesefreude hat ein Sachbuch vorgestellt, dass für mich sehr interessant klingt. Der Titel lautet Nie wieder sprachlos und das Buch ist eine ne Mischung aus Knigge und Kommunikationstraining und soll dafür sorgen, dass n#man „mit den richtigen Worten besser durchs Leben“ geht.

Pink Anemone ist Teil der Bloggeraktion All Hallows Read Germany und hat die Aktion auf ihrem Blog vorgestellt. Bei der Aktion werden – passend zu Halloween – Horrorlektüren vorgestellt.

Übrigens finden vom 24. Oktober bis 09. November 2019 die 36. Baden-Württembergische Literaturtage statt und auf Bellas Wonderworld erfahrt ist  alles Wissenswerte zur Veranstaltung.

Die Coolen Blogbeträge findet ihr bekanntermaßen im 14-tägigen Wechsel bei Sabienes und bei mir. Aber nicht nur das verbindet  uns, wir sind auch beide mit der Autorin Sandra Hausser befreundet. Und wie es der Zufall so will, hat Sabienes gerade das zuletzt erschienene Buch von  Sandra Hausser mit dem Titel „Spreemörder“ vorgestellt.


Damit verabschiede ich mich, wir lesen uns in 14 Tagen wieder hier bei den neuen Coolen Blogbeiträgen.

Die Coolen Blogbeiträge

Die Coolen Blogbeiträge zur Kürbiszeit

Unter dem Schlagwort Gartenschau habe ich in den letzten Jahren immer wieder über Veranstaltungen berichtet, die auf dem Gartenschaugelände in Kaiserslautern stattfinden. Unter anderem gibt es im Herbst ein Kürbisfestival mit einem Kürbiswiegewettbewerb und eine Ausstellung. Die Ausstellung steht in diesem Jahr unter dem Thema „Römer“ und mein Besuch ist für Oktober fest eingeplant.


Auf dem Blog All about Heuss-Reisen mit Kids könnt ihr nicht nur einen ersten Blick auf die aktuelle Römer-Ausstellung werfen, sondern euch auch darüber informieren, was auf dem Gelände der Gartenschau geboten wird.

Aber nicht nur Kaiserslautern hat eine Kürbisausstellung, die Ausstellung in Ludwigsburg läuft bereits seit 30. August und Ingrid hat auf dem Blog Rosa Henne Fotos von ihrem  Besuch veröffentlicht. Neben der Ausstellung und einer Kürbis-Schnitzwelt kann man dort auch  viele verschiedene Kürbissorten entdecken.


Auch in der Küche ist der Kürbis sehr beliebt. Rita hat auf Rita baeckt ein Rezept für Kürbisbrot veröffentlicht. Kürbiskornbrötchen habe ich natürlich schon ausprobiert, aber als Brot kannte ich es bislang noch nicht.

Bei Eleni kocht und backt habe ich ein Rezept für eine Kürbis-Hackpfanne entdeckt, was sehr lecker klingt und die Fotos dazu machen Lust, das Gericht nachzukochen.

Was ich mir bislang gar nicht vorstellen konnte war, dass man aus Kürbissen auch Marmelade einkochen kann. Bei Nina Tomato kocht  habe ich das zum ersten Mal gesehen. Habt ihr das schon einmal getestet?


Der Kürbis ist im Herbst auch ein beliebtes Deko-Element. Sandra von … mit Nadel, Faden und viel Liebe hat sich an einem Halloweenquilt probiert.

Madame Annii hat Halloweenkürbisse gehäkelt und stellt die Anleitung dafür auf ihrem Blog zur Verfügung.

Bücher zu zerschneiden widerstrebt mir als Buchfan  ja  erstmal. Aber  ich  habe schon bei einer befreundeten Bloggerin gesehen, was sie aus alten Büchern zaubert und die Upcycling-Idee von Martina auf kreativ leicht gemacht hat mir richtig gut gefallen.

Beton-Projekte schaue ich mir immer gerne an, allerdings habe ich  diese Basteltechnik noch nie selbst ausprobiert. Eveline hat da mehr Erfahrung und veröffentlichte auf DIY Idee Box ein Tutorial für die Anfertigung von Beton-Kürbissen.


Zu guter Letzt möchte ich euch noch auf den Halloween-Kreativwettbewerb von Reni Rubin auf Vampinguin für Kinder bis 12 Jahre aufmerksam machen.


Die Coolen Blogbeiträge

Kommende Woche findet ihr die Coolen Blogbeiträge wieder bei Sabienes. Ich bin schon sehr gespannt, was sie für euch zusammentragen wird. Hier geht es in zwei Wochen weiter und ich kann mir vorstellen, dass das buchlastig wird, schließlich hat dann gerade die Frankfurter Buchmesse ihre Pforten geöffnet.