Schlagwort-Archive: Freitagsaufgabe

Ich habe gefragt, ihr habt geantwortet (10)

So schmeckt der Sommer. Ich habe euch gefragt, was dieses „so“ denn ist, wie für euch der Sommer schmeckt. Und das sind eure Antworten.

Facebook

  • Aileen – Der Sommer der Blaubeeren
  • Bianka – Zwischen dir und mir das Meer von Katharina Herzog
  • Franziska – Die kleine Sommerküche am Meer, Das Leben schmeckt nach Erdbeeren, Schwestern für einen Sommer, Apfelkuchen am Meer und Drei Schwestern am Meer
  • Heike – Eine Liebe am Meer von Katie Fjorde
  • Jonas – Der Sommer der Blaubeeren von Mary Simses
  • Kerstin – Das Meer in deinem Namen
  • Michaela – Sommerhaus zum Glück von Anne Sanders
  • Svenja – Koriandern grün und Safranrot
  • Verena – Immer wieder im Sommer von Katharina Herzog
  • Yvonne – Der Sommer der Blaubeeren von Mary Simses

Instagram

  • beenyfitrun – So schmeckt mir der Sommer von Vanessa Schmidt
  • irveliest – Eine Liebe am Meer von Katie Fjorde

Der Gewinner ist ausgelost. Herzlichen Glückwunsch, Yvonne!

Superhelden gesucht

Welchen Protagonisten, welche Protagonistin aus den im Büchersommer gelesenen Bücher habt ihr bisher am meisten ins Herz geschlossen und warum?


Ihr habt nun zwei Möglichkeiten. Entweder postet ihr eure Antworten unter diesem Artikel in den Kommentaren

oder

  • ihr bloggt bis zum 16. August 2018 zu dieser Frage
  • verlinkt meinen Artikel
  • postet euren Link hier in den Kommentaren
  • und erhaltet ein Los für die Challenge
  • wenn ihr euren Beitrag in den sozialen Medien teilt, dann freuen wir uns, wenn ihr den #buechersommer verwendet

Das ist dann wohl Tim aus Memoires of your smile von Tamara Leonhard.

Tim ist 29 und verliebt sich in eine Frau, die 14 Jahre älter ist als er. Während sie, Jessica, seine Chefin, gedanklich alles in die Einzelteile zerlegt, was für und gegen eine Beziehung zu einem so viel jüngeren Mann spricht, steht er ohne wenn und aber zu seinen Gefühlen. Er kann sich sogar mit dem Wunsch arrangieren, dass sie ihre Beziehung zunächst nicht öffentlich machen möchte und hegt keinerlei Zweifel, dass es zwischen ihnen nicht funktionieren könnte.

Jessica ist bestimmt nicht weniger sympathisch und bereit, alles für ihre Liebe zu opfern, aber sie denkt eben dort ein wenig rationaler, wo Tim emotional (re-)agiert.

Er ist zumindest bislang mein Herzensprotagonist des Büchersommers.

Ich habe gefragt, ihr habt geantwortet (8)

In Runde 8 drehte sich alles um die bekannten Schauplätze dieser Welt. Ich wollte wissen, welche Bücher, die an bekannten Schauplätzen spielen, habt ihr in letzter Zeit gelesen? Welche Bücher in eurem Regal haben ein passendes Cover? In welchem Buchtitel in eurem Regal ist ein passender Begriff zu finden?


Der Gewinner aus dieser Runde ist auch schon ausgelost.

Herzlichen Glückwunsch, liebe Christine.

Bergfest beim Büchersommer 2018

Ihr habt es bestimmt schon gemerkt, die letzten Tage waren turbulent,ich habe die Erinnerungsmails vergessen und mit den Auswertungen hinke ich hinterher. Aber übers Wochenende will ich fleißig sein und vieles nachholen .

Jetzt ist aber erstmal Halbzeit beim Büchersommer 2018.

Was ist bisher Dein Sommerbuch 2018?


Ihr habt nun zwei Möglichkeiten. Entweder postet ihr eure Antworten unter diesem Artikel in den Kommentaren

oder

  • ihr bloggt bis zum  02. August 2018 zu dieser Frage
  • verlinkt meinen Artikel
  • postet euren Link hier in den Kommentaren
  • und erhaltet ein Los für die Challenge
  • wenn ihr den Beitrag in den sozialen Medien teilt, freue ich mich, wenn ihr den Hashtag #buechersommer verwendet

Drei aus dem Ruder von Annette Lies

Beim Anblick des Covers habe ich zunächst an eine leichte Sommergeschichte gedacht, doch nach dem Lesen des Klappentextes war mir schnell klar, dass der Titel wörtlich zu nehmen ist, weil das Leben der drei Frauen „aus dem Ruder“ gelaufen ist.

Die Thematisierung von psychosomatischen Erkrankungen, Sorgen und Ängsten ist tiefsinnig, manchmal sogar etwas schwermütig und dennoch hat Annette Lies es geschafft, um dieses Thema herum einen unterhaltsamen und humorvollen Roman aufzubauen, ohne eine gewisse Ernsthaftigkeit aus den Augen zu verlieren.

Deswegen ist dieses Buch eines meiner bisherigen Sommerhighlights.