Schlagwort-Archive: Gabriella Engelmann

Inselzauber von Gabriella Engelmann

PicsArt_1440106194320

Inselzauber – Gabriella Engelmann

Zum Inhalt:

Lissys Tante Bea will auf Weltreise gehen und braucht eine Vertretung in ihrer Buchhandlung. Das Angebot kommt Lissy, die – was ihre Beziehung betrifft – vor einem Scherbenhaufen steht, gerade recht und so begibt sie sich für drei Monate nach Sylt, wo sie recht schnell einige Bekannte ihrer Tante kennen lernt. Unter anderem gerät sie mit Nele aneinander, die neben der Buchhandlung ein Café betreibt. Es ist eine Abneigung auf den ersten Blick, aber Lissy freundet sich wider Erwartens mit Nele an und will ihr helfen, an ihrem Traum festzuhalten. Und auch die Männerwelt auf Sylt lässt Lissys Herz höher schlagen.

Meine Gedanken zum Buch:

Die beiden Protagonistinnen könnten unterschiedlicher nicht sein, während Lissy ein sehr organisierter Typ ist, der nach vorne blickt und sich um ihre Mitmenschen kümmert, wirkt Nele eher chaotisch, und handelt stellenweise unüberlegt. Sie war mir zwar nicht unsympathisch, aber Lissy war mir „näher“ als Nele.

Gabriella Engelmann hat in diesem Buch die Landschaft auf Sylt und besonders die unterschiedlichen Gegenden sehr anschaulich beschrieben und auch von der Buchhandlung konnte ich mir nach und nach eine konkrete Vorstellung machen.

Ein Teil der Geschichte wird eingenommen von dem Handlungsstrang um Neles großen Traum vom Cafe, den sie weiterleben möchte und bei dem sie viel Unterstützung findet. Darüber hinaus geht es natürlich auch darum, dass Lissy nach der enttäuschten Liebe ihren Traummann finden könnte. Den Handlungsstrang, der sich um die beiden Männer in Lissys Leben dreht, fand ich gut konstruiert, was mir gefehlt hat, war das Prickeln beim Lesen. Im Hinblick darauf, dass sich dieser Part durch das ganze Buch zieht, war mir das Zusammenkommen des Paares dann zu überstürzt.

Nach „Nur Liebe ist schöner„, für das ich nur drei Eulen vergeben habe, ist das mein zweites Buch von Gabriella Engelmann und „Inselzauber“ hat mir wesentlich besser gefallen, so dass ich im Vergleich der beiden Bücher hier vier Eulen vergebe – allerdings mit der Einschränkung, dass dieses Buch dem Vergleich mit Büchern anderer Autorinnen, die ich ebenfalls mit vier Eulen bewertet habe, nicht zwangsläufig standhalten kann.

SterneeuleSterneeuleSterneeuleSterneeule

Logo Buchchallenge

Ein Buch, dessen Titel genau so viele Buchstaben enthält wie Dein Name (Vor- und / oder Nachname).

SommerAlarm

Ein Buch das sich gezogen hat, ich habe es drei Mal in die Hand nehmen müssen, bevor mich in die Geschichte hinein gelesen hatte.

2007 – Knaur Verlag
2011 – Weltbild Ausgabe

 

 

Nur Liebe ist schöner von Gabriella Engelmann

Screenshot_2015-01-05-21-41-59

Nur Liebe ist schöner
von Gabriella Engelmann
erschienen im November 2014
bei dotbooks.de


  • Zum Inhalt

Die Freundinnen Nelly, Tinette und Inka haben das gleiche Problem: sie suchen die große Liebe. Nelly hat ihre Sandkastenliebe zum zweiten Mal verloren, Tinette verliebt sich immer in V-Männer, wobei V hier für vergeben steht und Inka fühlt sich zu Männern hingezogen, die weit weg leben. Die drei verbindet eine tolle Frauenfreundschaft,


  • Meine Meinung zum eBook

Mit den drei Protagonistinnen konnte ich mich recht schnell anfreunden, Tinette und Inka haben zwar beide eine kleine Macke, was Männer betrifft, stehen aber mit beiden Beinen fest im Leben. Nelly, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird,  war mir für eine Frau von Mitte 30 zu naiv, aber nicht unsympathisch.

Alle drei stoßen im Laufe der Geschichte auf einen neuen Mann. Doch während Inka zunächst zwischen Hamburg und Salzburg pendelt und Tinette mit den Tücken einer Affäre mit einem verheirateten Mann kämpft, ist der Titel des Romans im Bezug auf die Hauptprotagonistin Nelly irreführend. Nelly verliebt sich zwar, einen verhältnismäßig großen Teil des Romanes nimmt aber die Geschichte um ihre Tätigkeit als Autorin von Liebesromanen ein. Zuerst hat sie eine Schreibblockade, dann will sie hin schmeißen, daraufhin lernt sie jemanden kennen, der ihr neue Ideen aufzeigt, um dann jemanden kennen zu lernen, mit dem sie genau das umsetzen könnte … dieser Teil von Nellys Leben hat mir zu viel Raum eingenommen.

Wirklich enttäuscht hat mich das Ende des Buches.

Zum einen fehlt mir für den Handlungsstrang um Tinette ein Schluss, denn das Letzte, an was ich mich erinnern kann, ist, dass sie sich nicht sicher ist, ob sie die Beziehung, die sie in diesem Moment hat, so auch weiterführen möchte und dass die Freundinnen einen Plan ausarbeiten möchten, wie Tinette Agenturchefin werden kann. Wie der Plan aussieht oder was daraus wird, darüber schweigt sich die Autorin aus.

Zum zweiten ist das Happy End (ich gehe davon aus, dass das kein Spoilern ist, wenn ich verrate, dass ein Liebesroman ein Happy End hat) für Nelly so plötzlich und in seiner Art unpassend, dass ich zwei Mal nachsehen musste, ob ich nicht irgendwo eine Seite übersehen oder etwas verpasst habe. Das kann man sich in etwa so vorstellen, dass eine heillose Romantikerin ein ganzes Buch lang ihren Traumprinzen sucht und zwischendurch einen potentiellen – eher zurückhaltenden – Kandidaten kennen lernt, der ihr dann auf den letzten zwei Seiten draufgängerisch die Kleider vom Leib reißt. Ganz so ist es nicht gelaufen, aber so ähnlich.

Ich könnte nun berücksichtigen, dass es in diesem Buch nicht nur darum geht, die große Liebe zu finden, sondern vor allem die Freundschaft zwischen den Frauen mit im Vordergrund steht. Dann allerdings muss ich mich fragen, warum Nelly in ihrer großen Not jeweils „zufällig“ genau die richtige Person trifft, die sie mit Ideen oder Inspiration versorgt. Abgesehen davon, dass die Treffen sehr konstruiert waren, hätte ich die Hilfe von den besten Freundinnen erwartet. Da darüber hinaus sowohl Buchtitel, als auch Klappentext etwas ganz anderes versprochen haben, kann ich leider nicht mehr als drei Eulen vergeben.


Logo Buchchallenge

Lese ein Buch, dessen Titel aus vier Worten besteht.

Ein Buch, welches kein halbes Jahr auf dem SuB liegt

-> Ich hatte mich im Dezember 2014 bei Blogg Dein Buch beworben, entsprechend liegt es erst seit wenigen Wochen auf meinem SuB. BdB-logo-small2

Neues auf meinem Bücherregal

https://www.daggis-welt.de/wp-content/uploads/2013/03/Flashback.jpg

Ich hab mir ein Kaufverbot auferlegt, wobei ich schon hin und wieder eine Ausnahme mache, aber mein SuB müsste unbedingt kleiner werden und da ist es hilfreich, wenn man nicht selbst gegensteuert. An einem Gewinnspiel bei Jutta bin ich allerdings nicht vorbei gekommen und wie es die Glücksfee so will, bin ich die Gewinnerin des sommerlichen Buchpaketes :)

Bisher kenne ich noch keinen der Autoren, magisch angezogen wurde ich allerdings von Nora Roberts, weil das Claudias Lieblingsautorin ist und Claudia schon viel Gutes berichtet hat. Außerdem ist mein Blick sofort auf Männertaxi gefallen, ein Buch, das ich schon länger lesen wollte, weil ich den Blog von Kossi, der Autorin, schon lange verfolge.

Aber im Paket waren noch viel mehr Bücher aus dem Bereich leichte Sommerlektüre, auf die ich mich schon sehr freue:

P1040944 P1040942 P1040940 P1040943 P1040945 P1040951 P1040949 P1040948 P1040947

***

Ein Buch habe ich mir aber doch angeschafft und zwar nach einer Diskussion bei Cogito:

P1040939

Und zu guter Letzt ist auch noch meine sehnlichst erwartete Eulenpost von Lovelybooks angekommen:

P1140858

P1140859