Schlagwort-Archive: Halloween

Diese Deko war zum Fürchten

***

Meine Große hatte von einem Freund eine Einladung zu Halloween bekommen und wir durften sie begleiten. Ich gebe zu, ich konnte mich in der Vergangenheit nur schwer mit “Süßes oder es gibt Saures” anfreunden, aber in einer Region, in der viele Amerikaner wohnen, ist es schwierig, das Thema Halloween zu umgehen.

Dieser Freund meiner Tochter wohnt in einer Gemeinde in der Nähe von Kaiserslautern mit einem Neubaugebiet, in dem sehr viele Amerikaner wohnen, natürlich war mir klar, dass mehr los sein würde, als in unserer Straße, aber was wir tatsächlich gesehen und erlebt haben, hatte ich nicht im Entferntesten erwartet.

Die Vorgärten waren dekoriert, die Bewohner saßen maskiert auf einem Stuhl vor der Haustür oder um einem Grill in der Garagenauffahrt und verteilten Süßigkeiten, andere standen an der Straße und boten “Candy for the Mummies” oder “Non-Alcoholic Apple Cider for the Mummies” an.

Auf den Straßen begegneten wir Hunderten von Menschen, Familien mit kleinen und größeren Kindern, mit und ohne Kinderwagen, mehr oder weniger maskiert. Das Ganze war ein wenig zu vergleichen mit einem Straßenfest, die Kids wussten gar nicht, wo sie zuerst hin sehen sollten und für mich war es auch ein besonderes Ereignis.

Ein paar Eindrücke von den Dekos habe ich Euch mitgebracht ;)

P1060296

P1060298

P1060302

P1060304

P1060306

P1060308

P1060309

Samhain und der keltische Gott der Toten

Samhain ist der Sonnengott und bei ihm bedankten sich die Kelten am 31. Oktober jeden Jahres für die Ernte, die sie einfahren konnten. Gleichzeitig gedachten sie an diesem Tag auch der Seelen der Verstorbenen. Und in der folgenden Nacht wurden Samhain, den Sonnengott, vom keltischen Gott der Toten abgelöst, der die dunkle Jahreszeit regierte.

Die Kelten waren der Meinung, dass die Seelen der Verstorbenen in dieser Nacht zurückkehren in ihre Häuser und dass Seelen, die ohne Heimat waren oder ihr Haus nicht fanden, in dieser Nacht spukten.

Viele hundert Jahre später wurde der 1. November zu “Allerheiligen” und der Tag zuvor entsprechend zum Abend vor Allerheiligen, auf englisch ‚All Hallows’ Evening’  abgekürzt ‚Hallows’ E’en’. Und heute? Heute nennen wir den Abend oder die Nacht Halloween.

(Ausführlich nachzulesen ist die Geschichte auf Zzzebra.)

Bis vor einigen Jahren konnte ich mit Halloween nichts anfangen. Halloween zu ignorieren ist allerdings in einer Region, in der viele tausend Amerikaner leben, unmöglich. Meine Kids konnten sich natürlich begeistern, nicht nur für die Deko, sondern natürlich auch für die Süssigkeiten. Als dann 2010 zum ersten Mal die große Halloween-Parade in Kaiserslautern statt fand, waren wir unter den knapp 30.000 Zuschauern. Noch viel viel mehr sollten es im Jahr darauf werden und weil es uns bei der Premiere schon gefallen hatte, waren wir natürlich wieder dabei.

Aber wie es so ist, in Kaiserslautern, was Geld kostet, wird gekippt. 2012 hiess es, dass die Parade nur noch alle zwei Jahre stattfinden wird und – wer hatte etwas anderes erwartet – dieses Jahr wurde dann unter der Hand verbreitet, dass es die Halloween City Parade gar nicht mehr geben wird. Sehr sehr schade.

Im vergangenen Jahr waren meine Mädels dann mit Freunden unterwegs, wie gesagt, durch die vielen Amis in der Stadt und in der Region ist das durchaus üblich hier. In diesem Jahr haben wir sogar eine Einladung zum “Halloweenlaufen” für die ganze Familie bekommen, mit Verkleidungspflicht. Die Einladung wird uns aus der Stadt heraus führen in ein Dorf in der näheren Umgebung, wo unsere Freunde in einem Wohngebiet mit sehr vielen amerikanischen Familien wohnen und das wird bestimmt nochmal was ganz anderes werden. Aber ich bin gespannt.

Fürs Erste haben meine Mädels mit ihrem Opa bereits die Kürbisse geschnitzt. Die werden vermutlich nicht bis Halloween durchhalten, aber da wir die Großeltern erst wieder nach Halloween sehen, zieren die beiden Gesellen eben  nun schon unser Haus.

P1060103

Flashback #44

Gleich Anfang der Woche durfte ich mich über eine Tasche freuen, die dm über Facebook verschenkt hat.

Danach lag leider nicht mehr sehr viel im Briefkasten ;)


Dafür habe ich einen Rückblick auf Halloween, einen amüsanten Blogbeitrag und ein paar weihnachtliche Ideen für Euch:

  • Mila Roth alias Petra Schier hat zu einer Halloween 2012 Mitschreib-Aktion aufgerufen und ich durfte an der Geschichte “Auftrag des Grauens” mitschreiben.
  • Ralf hat für seine Weihnachtsseite nun auch eine Facebookseite angelegt und freut sich, wenn Ihr “Gefällt mir” anklickt.
  • Beim Buchwichteln werden über 70 Romane, mehr als 60 Krimis und Thriller, über 20 Hörbücher, über 30 Jugendbücher und auch 20 Kochbücher gewichtelt. Ausserdem haben wir auch noch rund ein Dutzend Kinder bis 11, die sich gegenseitig bewichteln. Du hast Dich noch nicht angemeldet? Dann wird es aber Zeit! ;)
  • Wenn Ihr einene eigenen Blog habt – oder auch keinen Blog habt, aber Lust, einen Gastbeitrag zum Thema Weihnachten zu schreiben, dann seid Ihr bei 24 Türchen genau richtig.
  • Nasch hat heute die Anmeldung für die Weihnachts Postkarten Blogparade 2012 geöffnet … und ich habe mich direkt angemeldet ;)
  • Wer noch eine Idee für einen Adventskalender sucht, dem lege ich das schneiderlein ans Herz, wo ich einen selbstgemachten Adventskalender aus Slushy-Bechern entdeckt habe – einfach toll.

Mauileins Halloween Blogger-Aktion [Gewinnspiel]

Nachdem in Kaiserslautern in diesem Jahr keine Halloween-Parade statt findet (zumindest habe ich noch nichts darüber gelesen), habe ich mich gefreut, dass im Europapark schon sehr viel Halloween-Atmosphäre zu spüren war. Die Kutsche, die ich bereits beim Sonntags-(Schnapp-)Schuss gezeigt habe, hatte es mir besonders angetan:

Wenn Ihr auch Fotos, Zeichnungen, Gedichte, Geschichten oder etwas anderes zum Thema Halloween zu bieten habt, beteiligt Euch doch auch an Mauileins Halloween Blogger-Aktion.

Flashback #40

Diese Woche hat unser SuB wieder Zuwachs bekommen:

Von vorablesen.de habe ich Zorn – Vom Lieben und Sterben erhalten. Das Buch habe ich bereits für den Lesemarathon eingeplant.

Außerdem war ich in der Stadtbücherei, um einige Bücher abzugeben (ehrlich, ich wollte wirklich nichts mitnehmen ;) ) – allerdings war an diesem Tag ein Bücherbasar mit ausrangierten Büchern zum Preis von 1,- Euro pro Kilo … für mich habe ich nur ein Buch mitgenommen, aber für die Kinder ist einiges zusammen gekommen:


Über das Leseabenteuer bei LovelyBooks, an dem ich zusammen mit den Kindern teilgenommen hatte, habe ich bereits berichtet.

Die Kids erhielten nun eine Urkunde, einen Türhänger und ein Lesezeichen mit der Aufschrift “Jedem Buch sein Eselsohr” und das Eselsohr kann natürlich genickt werden :)


Dieses hübsche Minipaket mit einer Parfumprobe hat den Weg in unseren Briefkasten gefunden:


Ein süßes Paket kam von Buzzer, da werden sich wieder einige freuen, wenn ich es unter die Leute bringe ;)


Auch diese Woche war ich wieder auf anderen Blogs unterwegs und habe zwei Herbst- und eine Weihnachtsaktion entdeckt:

  • Annegret hat auf Ihrem Blog ein Herbstgewinnspiel gestartet, bei dem sich der Gewinner ein Teil aus ihrem DaWanda – Shop aussuchen darf.
  • Mauilein hat eine Halloween-Blogger-Aktion gestartet, bei der es jede Menge toller Preise zu gewinnen gibt.
  • Mella und Susanne suchen Teilnehmer für einen Adventskalender, wer keinen eigenen Blog hat, kann einen Gastbeitrag veröffentlichen. Die genauen Bedingungen könnt Ihr bei Susanne nachlesen.